holidaypacklist Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen20
4,9 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:49,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2009
(Anmerkung: Diese Rezension habe ich ursprünglich für die englische Ausgabe verfasst, die abgesehen von der Sprache absolut identisch ist.)

"History" ist mit Abstand das umfassendste und schönste Geschichtsbuch, dass ich kenne. Es ist kein gewöhnlicher Geschichtsatlas und auch kein klassisches Lexikon, sondern kombiniert die Vorteile beider Gattungen.

Was zunächst auffällt, ist die wirklich weltumspannende Sichtweise. Die Themen beschränken sich nicht auf die aus eurozentrischer Sicht klassischen Zivilisationen, sondern umfassen in gleichem Umfang auch weniger bekannte Erdteile und Epochen und nichtsesshafte Völker. Es handelt sich hier natürlich um kein Fachbuch, aus dem man alles Wissenswerte über ein Thema erfahren kann, aber zur Einführung oder für einen schnellen Überblick ist dieses Buch mit seinem Umfang und seiner Anschaulichkeit unschlagbar.

Jede Doppelseite widmet sich einem bestimmten Thema, einer Zivilisation, einem bestimmten Ereignis, einer wichtigen Person oder einer ungeklärten/umstrittenen Frage (z. B. Was führte zum Ende der Bronzezeit?). Die Informationen sind gut sortiert. Man bekommt erstmal einen groben Überblick, wird dann aber auch auf interessante Details hingewiesen. Außerdem beginnt jede Doppelseite mit einem "Before"-Infokasten, indem die Ausgangssituation für ein Ereignis oder die Ursprünge einer Zivilisation geschildert werden und endet mit einem "After"-Kasten, in dem die Auswirkungen des Ereignisses oder der Untergang der Zivilisation beschrieben werden. Dadurch kann man sich sehr schnell in unbekannte Themen reindenken und weiß, wofür das Gezeigte relevant ist. Zudem wird oft anhand konkreter archäologischer Fundstücke erklärt, was Forscher aus diesen geschlussfolgert haben, sodass man auch die Forschungsgeschichte ein wenig nachvollziehen kann.

Die grafische Gestaltung ist auch auf der Höhe der Zeit. Die Karten sind sehr anschaulich, aber auch nicht zu dominant. Die zahlreichen Abbildungen sind gut gewählt und sehen einfach klasse aus. Überhaupt hat man das Gefühl, dass nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel Liebe in diesem Buch steckt und nicht einfach versucht wurde, ganz schnell ein dickes buntes Buch für viel Geld auf den Markt zu bringen.

Ein großartiges Buch, das ich uneingeschränkt jedem empfehlen kann, der sich für Geschichte interessiert.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2009
und dieses Geschehen wird hier bildgewaltig und in vollendeter didaktischer und schriftstellerischer Qualität inszeniert.
Der versierte Historiker mag nach dem "großen Ploetz" oder "dtv-Atlas Geschichte" greifen, um ein Datum oder eine Dynastielinie zu recherchieren, aber die schiere Begeisterung mit der hier die Weltgeschichte dargeboten wird, springt einen auf jeder Seite erneut auf lebhafteste Weise an. Der perfekte Schriftsatz, das durchdachte Layout, die professionell aufgearbeiteten Bilder brennen sich förmlich unauslöschlich in die Erinnerung und fachen durch ihren visuell stimulierenden Charakter Phantasie und Erinnerungsvermögen auf das Äußerste an.

Wer Begeisterung für Geschichte sucht oder hat, kann seinen Geist an diesem Meisterwerk entzünden und laben - und dabei viel mitnehmen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Wenn man den Preis sieht wird man wohl erstmal schlucken. Fünfzig Euro für ein einziges Geschichtsbuch, das nicht einmal ein wissenschaftliches Fachbuch ist? Ist es das wert?

Ja, ist es. "Geschichte" von Dorling Kindersley ist ein wahrer Prachtband. Das Buch führt durch die Weltgeschichte, vom Beginn der Menschheit bis ins Computerzeitalter und ist dabei, anders als viele ähnliche Bücher, nicht auf Europa oder die USA fixiert. Jede Doppelseite widmet sich einem historischen Ereignis, einer wichtigen Persönlichkeit, einer Entwicklung oder einem historischen Prozess, etwa speziellen Kriegen oder politischen Ideen. Die einzelnen Themen sind chronologisch sinnvoll geordnet und durch zahlreiche hochwertige Fotos, Grafiken und Karten ergänzt. In Kombination mit den verständlich geschrieben Texten schafft es dieses schöne Buch so, auch komplexere historische Phänomene greifbar zu machen und einen guten Überblick zu ermöglichen. Auf jeder Doppelseite werden zudem in kleinen Kästchen frühere Entwicklungen erklärt, um Zusammenhänge klarer zu machen und spätere Ereignisse aufgezeigt, um einen Ausblick zu geben.

Der letzte Teil des Buches besteht zudem aus einer Art "Landeschronik", die zu jeder Nation der Erde die wichtigsten Daten und Ereignisse aufzählt und dadurch einen schnellen Überblick über die jeweilige Landesgeschichte ermöglicht.

Insgesamt ein unglaublich hochwertiges Buch, das Spaß macht, zum Stöbern und Blättern einlädt aber auch zum schnellen Nachschlagen geeignet ist. Für Geschichtsinteressierte fast schon ein Muss.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Ich habe vor dem Kauf die beiden Bücher "Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" und "Geschichte der Welt. Eine Jahreschronik in Daten, Fakten und Bildern" aus dem DK Verlag eine gute Stunde nebeneinander durchgesehen und miteinander verglichen. Die Entscheidung war schwer, da beide Bücher ihre Stärken haben.

Letztlich habe ich mich für "Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" entschieden, da sich dieses aus meiner Sicht perfekt eignet, um zu stöbern und sich zusammenhängende Themen durchzulesen. Vom inhaltlichen Umfang her sind beide fast gleich, da "Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" nur einen umfangreicheren Anhang hat. Wie in einer anderen Rezension beschrieben, sind beide Bücher chronologisch aufgebaut, allerdings ist "Geschichte der Welt" strenger chronologisch an einer Art Zeitstrahl orientiert, während "Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" bedeutende Ereignisse, Personen, Systeme, Wissenschaften, etc. herausgreift und auf Doppelseiten ausführlicher beschreibt.

"Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" ist aus meiner Sicht besser geeignet, wenn man ein Buch zum stöbern und Informationen zu Ereignisse, Personen, Systeme, Wissenschaften, etc. sucht. "Geschichte der Welt" ist aus meiner Sicht hingegen besser geeignet, falls man konkrete Ereignisse eines Jahres oder Zeitraums sucht. "Geschichte der Welt" bietet darüber hinaus ein sehr modernes Layout und Design und einige tolle Statistiken, wobei mir das Layout und Design von "Geschichte: Die große Bild-Enzyklopädie" auch sehr gut gefällt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. März 2012
Inhalt und mein Eindruck:
Der Band 'Geschichte' beinhaltet informative Texte, über 3000 Fotografien, Illustrationen und Karten sowie zahllose Informationen zu den Ursprüngen menschlicher Geschichte (4,5 Millionen Jahre bis 3000 v. Chr.), zu Herrschern und Hierarchien (3000 bis 700 v. Chr.), zu Denkern und Religionsstiftern (700 v. Chr. bis 600 n. Chr.), zu Kriegern, Entdeckern und Erfindern (600 bis 1450), zu Renaissance und Reformation (1450 bis 1750), zu Industrie und Revolution (1750 bis 1914) sowie zu Menschen, Masse und Macht (1914 bis Gegenwart). Auf den letzten 100 Seiten finden sich zudem Informationen zur Geschichte der einzelnen Staaten.

Jedes einzelne Thema wird auf einer Doppelseite abgehandelt. Dabei hat mir der Aufbau mit knappen, doch lehrreichen Texten und zahlreichen Abbildungen sehr gut gefallen, die dafür sorgen, dass man an der Lektüre Spaß hat, dass Fakten anschaulich präsentiert werden und dass Zusammenhänge klarer werden. Besonders gelungen fand ich die Abschnitte 'früher' und 'später', die sich zu jedem Thema finden, so dass man das Gelesene auch in einen größeren Kontext einbetten kann. Schön ist auch, dass das Geschichtsbuch sehr weit gefasst ist, so dass man einen großen Überblick über verschiedene Regionen und Ereignisse bekommt und man so über den 'eurozentrischen Tellerrand' blicken kann.

Mein Resümee:
Ein großartiges Buch, mit dem man sein Geschichtswissen auffrischen und/oder erweitern und zahlreiche Querverbindungen herstellen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Ich mag die DK-Bildbände sehr und habe viele Werke in meinem Regal stehen (und auch komplett durchgelesen). Darunter: Die Urzeit, Das Weltall, Universum, Der Mensch, Die Erde, Tiere und das direkte "Konkurrenzwerk" Geschichte der Welt.

Im Vergleich zu diesen schneidet meines Erachtens der hier vorliegende Bildband schlecht ab. Das liegt nicht an der "Materialdichte" des Werkes. Es gehört mit zu den dicksten und umfangreichsten der Bildbandserie. Es ist von der Informationsdichte auch etwas mehr im Detail als der andere Geschichtsband "Geschichte der Welt". Dennoch bevorzuge ich letzteren weit mehr, weil er im Vergleich mit diesem hier in zwei für mich sehr entscheidenden Dingen punktet: Aufbau und Übersichtlichkeit.

Zum thematischen Aufbau dieses Buches:
Der Aufbau orientiert sich am anderen Werk "Geschichte der Welt". Die Kapitel sind also chronologisch angeordnet, aber im Unterschied zum anderen Werk sind dann pro Epoche einige Dinge fast willkürlich herausgegriffen und näher erläutert. Mal sind es Personen, mal ein spezielles Ereignis, mal eine Regierungsform, mal Religion, usw. Diese Themen strecken sich auf 1 bis 2 Seiten und sollen im Gesamtwerk irgendwie "für sich stehen". Das hat den Nachteil, dass schon die nächste Seite thematisch nicht mehr zu 100% ins Bild passt. Das führt zum wilden manchmal ziellosen Hin- und Herblättern innerhalb eines Kapitels, wenn man einen speziellen Sachverhalt verfolgen möchte.
Beispiel: S.108/109 Person Julius Cäser, S.110/111 Imperium Romanum, allgemeiner Überblick, dann S.114/115 über das römische Heer, es folgt S.116/117 klassische Kunst und schließlich Griechen in Ägypten mit der Person Kleopatra S.118ff. Möchte ich also den Zusammenhang Cäser/Kleopatra nachschlagen habe ich unverhältnismäßig viele Seiten, die nichts damit zu tun haben dazwischen.

Besser wäre es gewesen, wenn man wie in anderen Werken zusammenhängender vorgegangen wäre und ein Überkapitel, nach einer Einleitung, sich in sinnvolle zusammenhängende Unterkapitel gegliedert hätte: Z.B.: Überkapitel Antike, Unterkapitel: Völker, Politik, wichtige Personen, Kultur usw. jeweils in sich chronologisch angeordnet. Das hätte dieses Buch zu einer wundervollen und sachlich hochwertigen Ergänzung meiner Sammlung gemacht.

Zur Übersichtlichkeit:
In den anderen Bildbänden waren die Seiten in kleine steckbriefartige und farblich hervorgehobene Infoboxen strukturiert. Dieser Band ist, wie in beliebigen anderen Bildbänden von anderen Verlägen in einen Fließtext mit Zwischenüberschriften eingeteilt, hin und wieder mit einer Infobox am Rand (die auch nur eine Überschrift besitzt, aber an sich nicht steckbriefartig aufgebaut ist). Gerade dieser Umstand hat mich sehr enttäuscht, weil ich das als "dk-typisch" ansehe und weshalb ich die Enzyklopädien des DK-Verlags anderen vorziehe.
Außer diesem Umstand, der mich enttäuscht hat, geht es zu Lasten der Übersicht, dass die Kapitel keine vernünftige Einleitung haben, die einen Aufriss darüber gibt, was einen genau erwartet. Eingeleitet wird mit einer mehrseitigen tabellarischen Übersicht, die versucht einen geschichtlichen Miniüberblick zu liefern und dabei versagt. Es ist alles in der gleichen Farbe hinterlegt und wahllos mit kleinen Bildern geschmückt. Daraus eine spezielle Information zu entnehmen ist schwierig und selbst wenn man es sich durchliest, weiß man nicht, welches Thema aus der jeweiligen Epoche einen danach erwartet.
Bespiel aus dem 2.Kapitel: Das erste Kästchen der einleitenden Übersicht gibt Aufschluss über die Gründung von Uruk und Ur 3000 v.Chr., sowie den Beginn der Bronzezeit und jetzt raten sie mal womit das Kapitel nach der Tabelle einsteigt. Genau, mit dem Thema: "frühe Heilkunst". Das passt einfach nicht zusammen.

Also, lange Rede, kurzer Sinn:
Für die beiden dargelegten Kritikpunkte 2 Sternchen Abzug. Wem die Informationsfülle wichtiger, als die Struktur ist, der kann zugreifen. Anderen rate ich eher zum geringfügig schlankeren, aber logisch aufgebauteren Buch "Geschichte der Welt." von DK.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Juni 2010
Hin und wieder im Leben hält man plötzlich mal einen Bildband oder eine Enzyklopädie in der Hand, die einfach heraus sticht. Diese ist so eine.
Geschichte ist von vorne bis hinten perfekt aufgemacht. Jede Doppelseite widmet sich einem bestimmten Thema oder einer Frage. Diese sind in perfektem Zusammenspiel von Text und Bildern dargestellt, so dass man schnell und akkurat die Informationen erfasst. Inhaltlich sind die Texte hervorragend recherchiert und verständlich und interessant geschrieben.
Ich finde, dass jeder einmal im Leben diese Enzyklopädie gelesen haben sollte und würde sie auch unbedingt als Ergänzung für den Schulunterricht empfehlen. Hier wird Geschichte wirklich interessant rüber gebracht.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2010
Ich habe das Buch als Abiturgeschenk für meinen Freund gekauft.
Der war hin und weg, da er nun Geschichte auf Lehramt studieren will.
Das Buch ist sehr schön und klar struckturiert und voller Bilder. Jedes erdenkliche Thema der Weltgeschichte wird behandelt, und die "Zusammenfassung" an Ende des Buches ist sehr gut gelungen.
Allerdings werden die Themen meist nur Oberflächlich behandelt. Es dient also nicht zur genauen recherche sondern eher um ein wenig in der Geschichte zu schmöckern.
Dennoch ein tolles und interessantes Buch, gerade als Geschenk.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese opulente Gesamtdarstellung der Weltgeschichte ist mehr als nur ein wundervolles Bilderbuch. Es ist gleichzeitig eine kleine Bibliothek, in der man sich entweder zielgerichtet fortbewegen kann, um bestimmte Informationen zu finden - in der man sich aber auch ganz schnell verlieren kann, um dann auf dem Weg von A nach B in G zu landen.
Das Buch bietet in chronologischer Reihenfolge einen zwar knappen, aber umfangreichen Überblick über die bekanntesten Regionen der Erde. Dabei beschränkt sich die Darstellung jedoch nicht nur auf einzelne Staaten, sondern berücksichtigt auch überregionale Ereignisse, wie zum Beispiel die Pest.
Das Werk teilt sich in acht große Kapitel, die zwar chronologisch geordnet sind, aber innerhalb der Kapitel einen Überblick über alle Kontinente zeigen und dabei auch auf Zusammenhänge eingehen.
Das letzte Kapitel ist dann eine geraffte Zusammenstellung zeitlich geordneter Daten für die einzelnen Staaten der Welt, wobei diese innerhalb des Kapitels noch nach Kontinenten zusammengefasst worden sind.
Jedes Kapitel (bis auf das Letzte) beginnt mit einem chronologischen Überblick in Tabellenform auf vier oder zwei Seiten. Dank guter Ordnung und mit Abbildungen versehen sind diese Tabellen ein grandioser Überblick über die jeweilige Epoche. Dabei stehen auch Kulturen nebeneinander, die aufgrund ihrer geografischen Lage zwar nichts miteinander zu tun hatten, dem Leser aber zeigen, welche Entwicklungen zeitglich auf der Welt abliefen.
In den Kapiteln werden die Themen jeweils auf zwei gegenüberliegenden Seiten abgehandelt. Diese Seiten sind jeweils reich illustriert und diese Bilder und Karten geben zusammen mit dem Text und speziellen Themen, die in extra Abschnitten behandelt werden, einen gelungenen Überblick.Die Texte selbst sind wissenschaftlich fundiert aber verständlich geschrieben. Behandelt werden nicht nur politische Ereignisse, auch einzelne Persönlichkeiten werden vorgestellt, auf technische Entwicklungen und kulturelle Errungenschaften wird verwiesen.
Es ist ein umfangreiches Buch, mit dem man sich wochenlang beschäftigen kann - egal, ob man es von vorne nach hinten liest oder einfach irgendwo aufschlägt. Die Lektüre macht viel Freude, wobei die grafische Gestaltung eine große Rolle spielt. Mit diesem Buch wird auf jeden Fall das Interesse für Geschichte geweckt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Wie bei fast allen Büchern aus diesem Verlag wird hier viel Information in sehr ansprechender Art und Weise präsentiert. Gerade "visuelle Typen" kommen voll auf ihre Rechnung. Alles ist klar und übersichtlich Angeordnet und trotz dem gigantischen Themengebiet ist die Einteilung gut gelungen. Die Verarbeitung entspricht der gewohnten Qualität des Verlages.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden