Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,38

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Geschichte der griechischen Philosophie II: Von Sokrates bis Plotin [Taschenbuch]

Luciano De Crescenzo , Linde Birk
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Geschichte der griechischen Philosophie II: Von Sokrates bis Plotin + Geschichte der griechischen Philosophie I: Die Vorsokratiker + Also sprach Bellavista
Preis für alle drei: EUR 30,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Diogenes (1990)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 325721913X
  • ISBN-13: 978-3257219135
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.870 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Luciano De Crescenzo, 1928 in Neapel geboren, lebt heute in Rom. Er ist Ingenieur, Regisseur und einer der erfolgreichsten Autoren Italiens. Zu seinen Werken gehören 'Also sprach Bellavista', 'oi dialogoi', 'Geschichte der griechischen Philosophie' und 'Zio Cardellino'.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Einführung in das Thema 9. Juli 2001
Luciano de Crescenzo gibt durch dieses Buch einen knappen aber ausreichend detaillierten Überblick über die Philosophen des Altertums. Luciano de Crescenzo bezeichnet sich selbst als Übersetzer und genau übersetzen ist das was er auch tut. Chronologisch beginnt dieses Buch zunächst mit Sokrates., einen der wohl bekanntesten Philosophen des Altertums. Nach knapp 45 Seiten Sokrates geht Luciano de Crescenzo auf die Sokratiker ein. Dabei erklärt er verschiedene Ansichten, Denkweisen und Fachbegriffe in einer leicht verständlichen Form. Anschließend geht Luciano de Crescenzo nach einem kurzem Abstecher zu Sciscio und zu Platon. Anschließend beschreibt er unter anderem Aristoteles, die Epikur, die Stoiker und die Skeptiker. Luciano de Crescenzo beschränkt sich nicht nur auf die einzelnen Lebensgeschichten der Philosophen, sondern behandelt auch die Grundsätze und Denkweisen, und wie diese sich von den anderen Philosophen unterscheiden. Auch die Verbindung und die Evolution der Philosophie kommt in seinem Werk klar zum Ausdruck und wird auch dem Anfänger verständlich.
Luciano de Crescenzo beschreibt in seinem Buch auch unbekannte Philosophen die er selbst oder Bekannte von Ihm kennengelernt haben. Diese stammen meist aus der relativer Neuzeit. Diese kleinen Abstecher sind zum Teil sehr humorvoll geschrieben, was das Gesamtwerk noch einfacher lesen lässt. Dabei erkennt der Leser, dass Philosophie durchaus nicht verstaubtest ist, sondern dass man auch heutzutage noch aktive Philosophen finden kann, wenn man denn ein wenig mit offenen Augen und Ohren durchs Leben schreitet.
Die Schwerpunkte setzt Luciano de Crescenzo allerdings zu Recht auf Sokrates, Platon und Aristoteles.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach super! 12. September 2003
Von Amazon bestätigter Kauf
Dem Autor ist es gelungen, auf einfache Weise und mit viel Witz das Leben und Denken der griechischen Philosophen einzufangen. Man erfährt nicht nur was sie dachten, sondern auch viel über ihr Leben und Wirken. Durch diese Verknüpfung und die Übersetzungstechnik (wie De Crescenzo es nennt) wird einem die Entwicklung der verschiedenen philosophischen Richtungen wesentlich klarer. Vor allem toll, wie man erkennen kann, warum eigentlich der ein oder andere Philosoph zu dieser oder jener Erkenntnis bzw. Denkweise kam.
Ich kann dieses Buch nur jedem Anfänger, aber dennoch auch versierten, der Philosophie ans Herz legen. Hier versteht jeder, ohne beiliegendes Wörterbuch, das Ansinnen und die Gedanken der griechischen Philosophie, also deren Protagonisten. Man kann selbstverständlich nicht den Anspruch hineinlegen, deshalb keine Originalwerke von ihnen zu lesen, aber es hilft ungemein beim Verständnis und Überblick.
Es gibt eigentlich keine negative Kritik hierfür, nur Lob. Besonders schön fand ich auch die Anekdoten von De Crescenzos Begegnungen mit besonderen Menschen, die immer schön passend zu den philosophischen Richtungen sind, auf die sie folgen.
Meine Empfehlung: Kaufen, lesen, denken und mehr von diesem Autor wollen :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Amazon bestätigter Kauf
Ganz hervorragende Darstellung der sokratischen und nachsokratischen griechischen Philosophie. Unbedingt zu empfehlende Lektüre. Eines der nicht allzuoft anzutreffenden Bücher, bei denen sich auch wiederholte Lektüre lohnt, um Vergessenes aufzufrischen und zusätzliche Erkenntnisse unter dann vielleicht neuen Blickwinkeln zu gewinnen.

De Crescenzo versteht es, vermeintlich oder tatsächlich schwierige Themen leicht verständlich und unterhaltsam darzustellen.

In wunderbarer Klarheit und Prägnanz grenzt er zum Beispiel die nachsokratikischen Denkrichtungen (Kyniker, Kyrenaiker und Megariker) voneinander ab.

Das stoische mit dem epikuräischen Denken vergleichend, unterscheidet de Crescenzo -angelehnt an den deutschen Soziologen Ferdinand Tönnies- Gesellschaften, die auf Gerechtigkeit gegründet seien von Gemeinschaften, die auf "Freundschaft" basierten.

Schließlich stellt er den sich bei jedem Urteil Zurückhaltung auferlegenden Skeptizismus dar, neigt aber selbst wohl der Denkungsart der Eklektiker zu, die von jeder Lehre das übernehmen, was das Beste an ihr sei, ohne sich dazu zu zwingen, eine Weltanschauung in Absolutheit und Ausschließlichkeit zu übernehmen.

Für De Creszenco gibt es "keine Gewißheiten, bestenfalls Wahrscheinlichkeiten."

Arbeit, so meint er, gebe die Gelegenheit, um dem Dasein mehr Sinn zu verleihen. Zufriedenheit können natürlich nur bei denjenigen entstehen, die ihre Arbeit gerne tun; andernfalls sei man "verloren". (Befinden wir uns womöglich in einer in großen Teilen "verlorenen" Gesellschaft?)

(Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil von de Crescenzos "Geschichte der griechischen Philosophie". Es empfiehlt sich, den ersten Teil der "Geschichte der griechischen Philosophie", der sich mit der Philosophie der Vorsokratiker befasst, vorab zu lesen.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besseres Einführungswerk gibt es nicht 8. September 2011
Von Silen
Ich bin absolut begeistert von diesem Buch, wie auch von dem ersten Teil. De Crescenzo versteht es auf unterhaltsame, kurzweilige Weise die Grundlagen der griechischen Philosophen zu vermitteln. Es liest sich wunderbar; ich habe es in nur zwei Tagen verschlungen. Durch seine bildhafte Sprache erreicht De Crescenzo zweierlei: Zum einen ist der Leser sehr gut in der Lage die doch komplexen Probleme der Philosophie zu erfassen, zum anderen kann man die verschiedenen Theorien der zahlreichen Philosophen wunderbar auseinander halten, da jeder Philosoph anhand spezifischer Anekdoten/Bildern vorgestellt wird. Es müsste viel mehr solche Werke geben, auch über moderne Philosophie. Wenn jemand Autoren kennt, die ähnliches mit Kant/Nietzsche/Freud etc. erreicht haben, kann er sich gerne bei mir melden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xb46e9714)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar