EUR 7,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geschichte der deutschen Literatur (Gulliver) Taschenbuch – 12. Mai 2014


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,60
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 2,90
54 neu ab EUR 7,95 10 gebraucht ab EUR 2,90

Wird oft zusammen gekauft

Geschichte der deutschen Literatur (Gulliver) + Deutsche Geschichte (Gulliver) + Lesebuch zur deutschen Geschichte (Gulliver)
Preis für alle drei: EUR 23,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Neuausgabe (12. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407755252
  • ISBN-13: 978-3407755254
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 1,7 x 29,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.465 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als Kind waren Bücher für ihn nicht wichtig. Und zur Schule ging Manfred Mai, der 1949 in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb geboren wurde, auch nicht gerne. So machte er zunächst eine Lehre als Maler und arbeitete in einer Werkzeugfabrik. Schließlich entdeckte Mai aber doch die Welt der Bücher und mit dem Lesen seine wahren Interessen. Auf dem zweiten Bildungsweg machte er sein Abitur und studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Germanistik. Danach war er als Lehrer tätig. Nebenbei schrieb Mai Erzählungen und Gedichte. Veröffentlicht wurden seine Texte erstmals 1978. Heute zählt er zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren und hat mehr als 150 Bücher verfasst. Manfred Mai lebt mit seiner Frau in Winterlingen; er hat zwei erwachsene Töchter.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nein, also so nicht -- so schafft man keine Leseanreize für die jungen Leser, auch wenn das auf dem Klappentext der Literaturgeschichte von Manfred Mai so ausgeschrieben steht. Das 166 Seiten starke Werk setzt keine Akzente, die sich nicht auch in anderen Literaturgeschichten finden, keinen einzigen. Die Auswahl der behandelten Schriftsteller ist ebenso Standard wie die der Werke, auf die näher eingegangen wird. Auch Mais Werk beginnt mit den Merseburger Zaubersprüchen, die den viel zitierten Anfang der deutschen Literaturgeschichte darstellen und endet mit Günter Grass. Dass dieser jedoch nicht derjenige Autor ist, der jungen Lesern den Zugang zu Literatur schaffen kann, das sollte hinlänglich Eingang gefunden haben in die Köpfe derer, die Literatur ordnen und sortieren.

Kein Abweichen vom Repertoire anderer Zusammenfassungen dessen, was man gemeinhin Literatur nennt, kein besonderes Augenmerk auf Themen, die Jugend spannend findet, kein roter Faden außer dem der chronologischen Abhandlung der verschiedenen Epochen. Da schaffen auch die spannend wirkenden Kapitelüberschriften wie "Ganz neue Töne" oder "Und wenn sie nicht gestorben sind..." keine anhaltende Abhilfe. Deren Inhalt hält nicht, was er verspricht. Keine neuen Gedankenanstöße, keine Annäherung an ein altes Thema auf neuen Wegen.

Auch die Gestaltung des Buches ist nicht der Zielgruppe angepasst, die farblosen Autoren-Konterfeis, gezeichnet von Rotraut Susanne Berner, stellen Goethe und Konsorten nicht eben in ein gutes Licht, seitenweise Fließtexte ohne Zwischenüberschriften oder Anmerkungen an den Rändern machen das Lesen nicht einfach. Einzig die Kürze der Kapitel ist lobenswert, aber nur durch die Dichte der Informationen zu erklären, die zu viel Vorwissen bei jungen Lesern voraussetzen.

Mit seiner Literaturgeschichte hat Mai ein solides Fachbuch geschrieben, das so manchen Schülern wahrscheinlich den Blick in mehrbändige Nachschlagewerke ersparen wird -- allerdings werden diese dann schmerzlich ein Stichwort-, Autoren- oder Werkverzeichnis vermissen. --Petra Breitenbach -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Dass das Buch trotz der Kürze anschaulich und nachvollziehbar bleibt, dafür sorgt Mais schwungvoller Erzählstil ebenso wie die kluge Auswahl von Original-Texten, die Lust auf mehr machen. Ein Schnupperbuch im besten Sinne.« bonus »Die Lesbarkeit dieser Literaturgeschichte ist ein unbestreitbares Qualitätsmerkmal, das nicht nur jugendliche Leser anziehen dürfte.« DeutschlandRadio »Kurz und prägnant, übersichtlich und erzählerisch überzeugend, mit einer knappen, aber treffenden und informativen Auswahl ... .Eine Meinung zu haben und Stellung zu beziehen durch Auswahl und Bewertung von einigen Jahrhunderten deutschsprachiger Literatur ist ein schwieriges Unterfangen - Manfred Mai hat es bravourös gelöst. ... PS: Lieber Manfred Mai, dieses Buch ist einfach klasse!« Eselsohr »Was Weichen gestellt hat in großen Zusammenhängen, Manfred Mai filtert es kenntnisreich heraus, durchleuchtet Zeit und Milieu, verbindet mit leichtem, klaren Wort.« Hits für Kids »Mai erzählt seine Literaturgeschichte so schlicht wie möglich. Sein Mut zur Lücke erstreckt sich auch auf die Autorenauswahl. Doch biedert er sich nicht an. Gut so. ... Ein tolles Geschenk für 10- bis 17-Jährige."« Neue Press Frankfurt »... macht wirklich neugierig und weckt die Lust auf Lektüre jeder Sorte.« Der Landbote »In einer einfachen, aber nicht banalen Sprache beschreibt er anschaulich und mit nur wenigen Fachausdrücken komplexe historische Vorgänge. Vor allem Zwölf- bis Vierzehnjährige dürften Mais einführende Geschichtserzählungen ansprechen.« Geschichte lernen »Mai spart nicht an Details, konzentriert sich auf die wichtigsten Beispiele, zitiert sehr klug und vermittelt einen Sinn für das Große und Ganze.« Märkische Allgemeine »Faszinierend zu lesen!« Westfalen-Blatt »Manfred Mai zeigt spielerisch leicht, wie spannend Literaturgeschichte sein kann, wenn von ihr nur anschaulich und lebendig genug erzählt wird.« kidweb.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Matthias Korner am 5. Oktober 2003
Format: Audio CD
Wer sich - ohne über besondere literaturwissenschaftliche Kenntnisse zu verfügen - nach längst vergangenen Schultagen völlig ungezwungen einen Überblick über deutsche Literatur verschaffen möchte, ist mit dem aus 4 Cds bestehenden Hörbuch des früheren Lehrers Manfred Mai gut bedient. Die ausdrucksvolle, an Günter Grass erinnernde Stimme des Haupterzählers Matthias Fuchs führt ihn von den Anfängen der deutschen Literatur im 8. Jahrhundert über eine Spanne von ca. 1300 Jahren hinweg bis hin zum Ende des 20. Jahrhunderts. Die chronologisch abgearbeiteten Literaturepochen reichen vom Mittelalter bis zur Sturm und Drang - Periode Ende des 18. Jahrhunderts, von der Zeit Friedrich Schillers bis zu jener des großen märkischen Dichters Theodor Fontane Ende des 19. Jahrhunderts, von Gerhard Hauptmann bis zu der nach Ende des 2. Weltkrieges entstandenen sog. Trümmerliteratur, von Wolfgang Borchert bis hin zu dem zeitgenössischen Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Von verschiedenen Erzählern aus den Werken der Schriftsteller lebendig und farbig vorgetragene Passagen lockern die Rahmeninformationen wohltuend auf.
Die an der 'Geschichte der Literatur' in Buchform geäußerte Kritik ist an dem Hörbuch nur bedingt angebracht. So mag es in der Tat sein, daß der Text von Mai im Vergleich zu anderen Literaturgeschichten keine neuen Akzente setzt oder keine neuen Lese- bzw. Höranreize schafft. Wer aber einen soliden und seriösen Überblick über die deutsche Literatur erwartet,wird auf seine Kosten kommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Diese Literaturgeschichte ist ausgesprochen fachkundig und gleichzeitig sehr anschaulich. Meistens sind Literaturgeschichten ehrfurchtgebietend und erwecken den Eindruck als wäre ein Zugang nur schwer möglich. Hier aber entstehen lebendige Vorstellungen und Bilder. Literatur wird interessant und anregend, Dichter zu Kommunikationspartnern durch die Zeiten hindurch. Nirgendwo gerät man in Gefahr ins Platte abzugleiten, man übt sich im Verständnis anderer Lebenswelten und begreift, dass sie gar nicht so fremd sind, wie zu vermuten wäre und dennoch anders.
Großartig geeignet auch für einen lebendigen Literaturgeschichteunterricht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K., Stephan am 8. Juni 2004
Format: Taschenbuch
Manfred Mai liefert in dieser deutschen Literaturgeschichte eine unterhaltsame Mischung aus Fakten und Anekdoten, dabei geht er ausführlicher auf Autoren ein, die ihm wichtiger erscheinen als andere, aber es wird kein Gros ausgelassen. Anhand von zahlreichen Textbeispielen bekommt der Leser einen sehr großen Über- und Einblick in die deutsche Literatur und ist dabei nie dem Gefühl ausgesetzt einem trockenen Lehrstoff gegenüber zu sitzen.
Sicherlich nicht nur für Laien ist dieses Buch durchaus nützlich und interessant. Die Aufmachung und die Schrifttype lassen auch das Herz von "Büchernarren" höher schlagen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Annika Simon am 12. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Das Buch hat eine handliche Größe und ist auch flott zu lesen. Der Schreibstil ist wirklich ok. Der Untertitel "erzählt" trifft wirklich zu.
Leider kann man diese Literaturgeschichte nicht gut als Nachschlagewerk verwenden, da eine übersichtliche Gliederung (Stichpunkte, Merkmale,...) fehlen und es nur Fließtext gibt. Und wenn das Buch auch für Kinder und Jugendliche geeignet sein soll, dann sind die Zeichnungen und die Farbauswahl wohl etwas zu lasch.
Fazit: Fürs Lesen gut, fürs Nachschlagen unpraktisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. November 2004
Format: Audio CD
Durch diese CD erhält man einen wunderbaren Überblick über die die Geschichte der deutschen Literatur.
Die CDs reichen vom Mittelalter bis zum Sturm und Drang, von Schiller bis Fontane, von Hauptmann bis zur Trümmerliteratur und von Borchert bis hin zu Grass.
Der Erzähler (Matthias Fuchs) spricht ruhig und verständlich, Zitate werden von verschiedenen anderen Erzählern wiedergegeben, so dass eine verlockende Deutsche Literaur nahegebracht wird. Man wird nach diesem Hörgenuss sicherlich das eine oder andere Buch bestellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen