EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,88 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Geschichte der Musik: Vom Mittelalter bis in die Gegenwart Gebundene Ausgabe – 6. Oktober 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 12,94
Musiknoten
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Geschichte der Musik: Vom Mittelalter bis in die Gegenwart + Die wichtigsten Musiker im Portrait. marixwissen
Preis für beide: EUR 17,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 308 Seiten
  • Verlag: Metzler, J B (6. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3476021009
  • ISBN-13: 978-3476021007
  • Originaltitel: A Concise History of Western Music
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.282 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Damian Luca on 19. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Die "Geschichte der Musik" von Paul Griffiths ist ein Buch, das jeder gelesen haben sollte, der sich für Musik interessiert und begeistert. Denn selten schafft es ein Buch, das sich mit Musikgeschichte auseinandersetzt, so spannend und interessant geschrieben zu sein, dass ich es innerhalb von vier Tagen gelesen habe, ohne auch nur einmal einer Passage begegnet zu sein, die langatmig oder müßig genannt werden könnte.

Das Herausragende an der Leistung von Paul Griffiths ist, dass es ihm gelingt, die entscheidenden musikgeschichtlichen Ereignisse nicht nur aus sich heraus verständlich, faszinierend und fesselnd zu schildern, sondern auch immer mit dem politisch wie auch sozialem Kontext zu verbinden. Dadurch erfährt der Leser, weit über die Musik selbst hinausgehend, einen größeren Gesamtzusammenhang, der im Grunde genommen gerade das Entscheidende einer solchen historischen Darstellung ist, die die Musik zu ihrem Mittelpunkt gewählt hat.

Was mich vor allem sehr begeistert hat, war, dass Paul Griffiths die einzelnen Epochen wie auch seine gesamte Darstellung im Ganzen, immer mit äußerst interessanten und bewegenden wie auch leicht verständlichen philosophischen Gedanken verbunden hat. So etwas ist mir bisher bei keinem anderen Buch in dieser Art begegnet.

Viele andere Musikgeschichtsdarstellungen ergießen sich oftmals zu viel in irgendwelchen Nebensächlichkeiten, wobei sie in der Regel einfach nur Jahr für Jahr und Epoche für Epoche mühsam durchkauen, so dass ich schon am Anfang eigentlich keine Lust mehr habe, den Rest auch noch zu lesen. Ganz anders ging es mir mit dem Buch von Paul Griffiths.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von McSteph on 14. Dezember 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Vielleicht sollte ich (als Laie, Hörer, praktizierender Hobbymusiker) einfach schreiben, was diese Musikgeschichte NICHT ist: eine Geschichte der (gegenwärtigen) populären Musik. Ja, es existiert ein roter Faden und nach der Lektüre dieses Werks weiß man, was die Modalmusik des Mittelalters mit Bach und Messiaen zu tun hat (wenngleich ich einige Fachausdrücke nochmals in Lexika nachschlagen musste, da mir die Erklärungen manchmal etwas zu knapp waren, wie z.B. "absolute Musik", was an einer Stelle einfach auftaucht ohne weiter erläutert zu werden). Und ich weiß jetzt auch, wer in der Gegenwart bez. der "Neuen Musik" etwas zu sagen hat und wie das zustande kam und warum auch Bach wieder seine Finger dabei im Spiel hat. Und das alles fand ich sehr aufschlußreich, schön geschrieben und durchweg interessant.

Aber eine Geschichte der Musik (auch wenn es NUR um die der westlichen Welt geht) erschöpft sich meines Erachtens nicht in Mozart, Mahler und Lachenmann, sondern sollte auch den Jazz, Pop, Blues, Country, Techno und so weiter thematisieren und dies eben nicht nur als beeinflussenden Faktor der "klassischen" Musik kurz erwähnen.

Kurzum: Eine gelunge Darstellung der Geschichte der KLASSISCHEN Musik. Wegen der Unterschlagung populärer Musiken und der Tatsache, dass dies im Klappentext nicht erwähnt wird, gibt es einen Punkt abzug.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von reichenberger on 1. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Paul Griffith stellt die Entwicklungen der Musikgeschichte sehr gut nachvollziehbar und immer mit Querverweisen zu vorigen und noch kommenden Entwicklungsschritten dar.
Die Darstellungsweise beinhaltet erzählende und auch subjektive Passagen. Auf Fußnoten und exakte wissenschaftliche Quellenreferenzen wird verzichtet. Trotzdem wird immer wieder auf Briefe und persönliche Ereignisse eingegangen, was zu einem fachsprachlich soliden und gleichzeitig unterhaltsamen populärwissenschaftlichen Text führt.
Zum Schluss gibt es Lese- und Hörempfehlungen zu den einzelnen Kapiteln.
Ich werde dieses Buch für unsere Schulbibliothek anschaffen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen