Geschichte Luxemburgs und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geschichte Luxemburgs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geschichte Luxemburgs Taschenbuch – 13. März 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 4,93
64 neu ab EUR 8,95 5 gebraucht ab EUR 4,93

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Geschichte Luxemburgs + Letzebuergesch schwätzen: Einblick in die luxemburgische Sprache + Luxemburger Allerei: Wissenswertes für Anfänger und Fortgeschrittene
Preis für alle drei: EUR 38,55

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 2., überarbeitete Auflage (13. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406622259
  • ISBN-13: 978-3406622250
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.688 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michel Pauly ist Professor für transnationale Luxemburger Geschichte und lehrt an der Universität Luxemburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phaidon am 12. September 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Um es vorweg zu nehmen: Der Band aus der Reihe C.H. Beck Wissen bietet eine gute und fundierte, übersichtliche Einführung in die Geschichte Luxemburgs von der Steinzeit bis zur Gegenwart.
Dieser sehr weit gesteckte zeitliche Rahmen ist jedoch auch Anlass für eine kleinere Kritik: die am Beginn des Bandes stehenden Ausführungen von der Alt- zur Jungsteinzeit wirken etwas lieblos, so dass die Vermutung nahe liegt, dass sie nur der Vollständigkeit halber eingefügt wurden. Auch die nachfolgenden Kapitel über die Treverer und die folgenden mittelalterlichen Jahrhunderte wirken ein wenig steril, so dass man den Eindruck gewinnt, es handele sich nicht gerade um die Lieblingsepochen des Autors. Dieses Manko erklärt sich nur zum Teil daraus, das es damals noch nichts spezifisch luxemburgisches in dem geographischen Gebiet des heutigen Großherzogtums gab.

Mit dem "Zeitalter der Luxemburger in Europa" steigert sich der Informationsgehalt und das Lesevergnügen spürbar, auch wenn Kaiser Sigismund, um nur ein Beispiel zu nennen, durchaus etwas mehr Platz hätte gewidmet werden dürfen.
Die Stärken des Buches liegen dann auch folgerichtig in den nachfolgenden Kapiteln, die sich mit dem späten Mittelalter und der Neuzeit befassen, insbesondere mit der Lage Luxemburgs zwischen französischer und deutscher Einflusssphäre. Gerade diese geographische Lage ist es, die Luxemburg politisch, wirtschaftlich und kulturell geprägt hat. Die Zugehörigkeit zur einen wie zur anderen Seite, aber auch die Emanzipationsprozesse von den großen Nachbarn werden gut nachvollziehbar beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gromperekaefer TOP 500 REZENSENT am 17. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In diesem kleinen Buch erhält der Leser einen kompakten Überblick der luxemburgischen Geschichte. Beginnend mit der Prähistorie, der Kelten- und Römerzeit, wo mehr die Bedingungen der Gesamtregion erläutert werden, entsteht mit der Gründung der "Lucilienburhuc" 963 der eigentliche Partikularismus. Das Gebiet leidet fortan unter der Konkurrenz der sich entwickelnden Grossreiche Frankreich und Heiliges Römisches Reich, wobei sich im Zwischenraum Platz für Puffer bietet, wie Burgund oder die Niederlande. Neben der grossen Zeit der Luxemburger, wo einige den Kaisertitel erreichen, zeigt Michel Pauly aber ebenfalls die dunklere Epoche der Besatzungszeiten, wo zumeist Habsburger und Franzosen sich ablösten. Später kann Luxemburg seine Abhängigkeit von den Niederlanden abschütteln und seine Unabhängigkeit auch nach den 2 Weltkriegen behaupten, wo man Mitbegründer der EU wird. Der Autor gibt neben dem politischen Werdegang auch Einblicke in die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.

Insgesamt ein gelungenes Buch, welches eine schnelle Zusammenfassung von Deutschlands kleinem Nachbarn vermittelt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen