Jetzt eintauschen
und EUR 2,87 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa: Von der Eiszeit bis zur Gegenwart [Taschenbuch]

Hansjörg Küster
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 424 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (17. August 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406453570
  • ISBN-13: 978-3406453571
  • Größe und/oder Gewicht: 24,1 x 15,7 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 388.203 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit diesem Buch werden Sie glücklich, wenn Sie die Dinge um sich herum gern daraufhin betrachten, wie und warum sie entstanden sind, wie sie ihre heutige Gestalt gewonnen haben -- kurz, wenn Sie den historischen Blick besitzen.

Beim Blättern in Kunstführern oder den Mitteilungsblättchen historischer Ortsvereine versinkt man schnell im Ozean der Einzelheiten: Daß im Jahr dings Kahl der Kahle am Kahfreitag eine Kahpelle kahputt gemacht hat, mag zunächst interessant klingen, aber was bedeutet es für den Leser? Hansjörg Küster zeigt Einzelheiten grundsätzlich im Gesamt-Zusammenhang und erklärt dennoch das Große und Ganze immer am konkreten Beispiel.

Nehmen wir mal an, Sie wohnen in einem Hochhaus aus den 60ern am Rande einer Stadt im Ruhrgebiet und blicken aus dem Fenster: Felder, Viehkoppeln, zwei sich kreuzende Eisenbahngleise, eine aufgegebene Fabrik. Als Leser der Küsterschen Landschaftsgeschichte können Sie das alles deuten: Wann die Felder diese Form bekamen, die Entstehungszeit der Viehkoppeln, warum die Gleise dort auf kleinen Viadukten laufen... Sogar Ihr Hochhaus werden Sie erklärt finden!

Küster lehrt Pflanzenökologie in Hannover, für dieses Buch aber ist er weit über alle Fachgrenzen hinausgegangen und hat bei den Geo-, Sozio- und Zoologen gewildert, bei den Historikern der Kunst-, Wissenschafts-, Technik-, Architektur-, Garten-, Bevölkerungs- und Kulturgeschichte nachgelesen und alles zu einer Synthese zusammengeführt. Der Band liest sich leicht, der Autor läßt den Text unbeschwert von Anmerkungen, liefert nur im Anhang eine Auswahlbibliographie zum weiterlesen. Es werden so viele Preise vergeben: Warum hat dieses Buch noch keinen? --Michael Winteroll

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Küster

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier lernt man, unsere Umgebung zu verstehen. 29. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Der Autor hat mit seinem Werk neue Maßstäbe für die Unterhaltsamkeit von wissenschaftlicher Literatur und die Wissenschaftlichkeit unterhaltsamer Literatur gesetzt. Es ist ihm gelungen, einen Bogen von der Entstehung der Kontinent und Meere über die ersten Menschen bis zu neuzeitlichen Problemfeldern wie Massentourismus und Verkehrsinfarkt in einer synthetischen geographieschen Darstellung zu vereinigen, die sich auch für Nicht-Geographen von der ersten bis zur letzten Seite spannend und allgemeinverständlich liest. Wer sich jemals gefragt hat, was Geographen eigentlich so den ganzen Tag machen (obwohl der Autor Forstwissenschaftler ist), erhält hier einen umfassenden Einblick in die Vielfalt einer Wissenschft, die versucht, die Welt in der wir leben zu beschreiben und zu erklären. Das Aha-Erlebnis kommt aber erst nach der Lektüre: Man kann bei sich vor der Haustüre oder bei der nächsten Reise anfangen und Küsters Darstellungen selbst in der Natur wiederfinden. So lernt man nicht nur etwas über Mitteleuropa im Allgemeinen, sondern ganz konkret darüber, warum unsere unmittelbare Umgebung heute so und nicht anders aussieht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unter meinen Top5 20. Juni 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch kann das Verständnis für unsere Umgebung radikal verändern. Was soll ich sagen? Ich habe dieses Buch gekauft, und in einem Stück durchgelesen - was bei mir heutzutage nur noch selten vorkommt. Pflichtlektüre für alle, die mit offenen Augen durch die Welt laufen (möchten). Nicht nur für Naturwissenschaftler, sondern gerade auch für z.B. Historiker...
Dipl. Biol. Torsten Fregin
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichte der Landschaft in Deutschland 30. September 2006
Format:Taschenbuch
Das Buch behandelt nur Deutschland und ist damit eine glatte Themenverfehlung. Würde es "Geschichte der Landschaft in Deutschland" heißen, könnte ich 5 Sterne vergeben, allerdings würde ich dann gar keine Rezension schreiben, weil ich es erst gar nicht gekauft hätte. Als Ostösterreicher verschlägt es mich nämlich selten nach Deutschland, und daher fehlt mir der praktische Bezug, der dieses Buch für mich interessant machen würde.

In Deutschland Ansässigen kann ich das Buch jedoch empfehlen. Im Gegensatz zu Ellenbergs "Vegetation Mitteleuropas...", das sich ebenfalls mit der historischen Entwicklung beschäftigt, stellt dieses Buch die Bedürfnisse des Menschen im Laufe der Jahrhunderte in den Vordergrund und erklärt, wie der Mensch deswegen die Landschaft im Detail gestaltet und umgestaltet hat. Landschaft, das heißt Geländeformen, Vegetation, Verkehrswege, Gewässer... Es ist gewissermaßen interdisziplinär, denn es gibt zwar gute Bücher über Geologie, Vegetationsgeschichte und über den Alltag der Menschen in vergangenen Zeiten, aber kaum welche wie dieses, die das alles miteinander verbinden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Landschaft nicht vor Urzeiten unveränderlich entstanden 30. September 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Durch Zufall geriet ich an dieses Buch und konnte es nicht mehr aus der Hand legen - wo ich sonst nur Krimis lese. Daß Landschaft nicht etwas ist, das irgendwann in grauer Vorzeit sich aufgefaltet hat und das war's dann (na gut, von den Eiszeiten noch etwas nachbearbeitet...) bis zur jüngsten Vergangenheit, wo der Mensch dann anfing, das alles wieder kaputtzumachen, das war für mich völlig neu. Wenn man es dann liest, ist es so klar und einleuchtend. Daß sofort und immer der Mensch diese Landschaft mit beeinflußt hat (und diese dann wieder ihn...) - spannnend ! Daß Flüsse nicht immer schon durch die Gegend meanderten - wußte ich nicht. Wie das meiste, das in diesem Buch steht und das einen dazu bringt, die Welt um sich herum mit anderen Augen zu sehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar