EUR 8,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geschichte Kanadas Taschenbuch – 9. März 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,75
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 1,50
46 neu ab EUR 8,95 7 gebraucht ab EUR 1,50 1 Sammlerstück ab EUR 3,33

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Geschichte Kanadas + Oh, wie schön ist Kanada!: Leben unterm Ahornblatt + Fettnäpfchenführer Kanada: Wenn's im Land der Weite eng wird
Preis für alle drei: EUR 28,89

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 2., aktualisierte Auflage (9. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406447376
  • ISBN-13: 978-3406447372
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,3 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.454 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der vorliegende Band bietet einen Ueberblick über die kanadische Geschichte von den ersten europäischen Niederlassungen Anfang des 17. Jahrhunderts.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Fohnsdorfer am 4. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
wie immer bei dieser serie von beck's ein idealer einstieg in ein thema auf ca. einhundert seiten. informative, genau recherchiert und von ausgewiesenen experten auf dem jeweiligen gebiet. für intensivere und detaillierte nachforschungen bedarf es dann weiterführender bücher.

fazit: ein hervorragendes buch um sich in ein thema einzulesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Evangelische Fernbibliothek am 8. Februar 2002
Format: Taschenbuch
Kanada begann in Quebec und wurde durch die Franzosen gegründet. Diese wanderten weiter nach Westen und fuhren auch den Mississippi runter. Sie gründeten auch Fort Duquesne (heute Pittsburgh in Pennsylvania) oder New Orleans, wo die französische Sprache teils bis heute überlebt hat. Quebec selber wurde später von den Engländern eingenommen. Die Untertanen blieben bei der französischen Kultur. Neue Einwandererströme vor allem aus England, Deutschland und USA besiedelten bald die meisten Gebiete des späteren Kanada, sodass die Französischsprachigen zur Minderheit wurden, was heute noch manchmal zum Kondensationspunkt von politischen Debatten wird. Der Kern Kanadas entstand aus der Fusion des unteren Kanada mit Quebec und dem oberen Kanada mit Ontario. Auch die anderen Provinzen, die noch direkt dem Mutterland England unterstanden, kamen später dazu. Kanada ist geworden durch das Opfer von unzähligen Menschen, deren Biographie wohl erst am Jüngsten Tag bekannt werden wird. Die Ausbreitung nach Westen ist ohne die Geschichte der Eisenbahn, vor allem der Canadian Pacific, undenkbar. Ohne die Eisenbahn wäre der Westen wohl an die USA gefallen. Viele Chinesen halfen mit, die Eisenbahn zu bauen. Vancouver an der Westküste ist heute noch und wieder Ziel von chinesischen Einwanderern. Kanada ist ein Land, das jeden fasziniert, auch solche, die noch nie dort waren und auch nie hinfliegen werden. Dieses Büchlein ist ein gelungener Einstieg für alle, die an Kanadistik interessiert sind. Es macht Hunger, mehr zu erfahren und mehr Bücher zum Thema zu verschlingen, welche sich den Teilaspekten der Kanada-Werdung widmen, die in dieser kurzen Übersicht fehlen. Bon appetit!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nostraticist am 17. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Sautter schreibt absolut nichts darüber, dass Nordamerika schon vor 40.000 Jahren von Asiaten bevölkert wurde, die dann zu den Indianern wurden. Überhaupt kommen die Indianer nicht gut weg bei ihm. Man sollte zwar auch mit Minderheiten kritisch umgehen, aber auch berücksichtigen, dass die Indianer in erste Linie Opfer der europäischen Weißen sind, da sie immer mehr in Reservate verfrachtet wurden und ihnen Land weggenommen wurde. Der Autor hat so lange in Kanada gelebt, dass er sogar schon einen englischen Satzbau hat. Er setzt vor einem Substantiv keinen Artikel und setzt Adjektive direkt vor Vollverben, was typisch englische Syntax ist. In Kanada ist nicht viel Spektakuläres passiert. Seit 1993 gehört das Land der NAFTA an, der auch die USA und Mexiko angehören.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen