• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geschichte des Designs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von buexberlin
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Ungelesene Verlagsremittende, mit Mängelstempel am unteren Buchschnitt gekennzeichnet. Lagerspuren am Cover.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 11 Bilder anzeigen

Geschichte des Designs Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2014

4 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 14. Mai 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 19,96
66 neu ab EUR 29,99 6 gebraucht ab EUR 19,96

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Geschichte des Designs
  • +
  • Designklassiker: Vom Barcelona-Sessel bis zum iPad
  • +
  • Design-Atlas: Von 1850 bis heute
Gesamtpreis: EUR 84,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine äußerst lesenswerte Versammlung!"

WOHNEN/TRÄUME



"Bei Hauffes Designgeschichte befinden sich allgemeiner Nutzwert und ästhetischer Mehrwert in guter Balance

[…] besonders gut gelungen sind die Doppelseiten ausgesuchter Alltagsikonen."

Michael Kohler, KÖLNER STADT-ANZEIGER



"Ein dringend benötigtes neues Standardwerk."

Bernhard E. Bürdek, FORM MAGAZIN



„Ein Standardwerk und eine tolle Geschenkidee.“

BRIGITTE VON BOCH LIVING

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Hauffe studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Er promovierte über das »Neue Deutsche Design« der 80er-Jahre und veröffentlichte zahlreiche Beiträge zur Designgeschichte. Heute ist er Verlagsleiter in Köln und hält Vorträge und Seminare zum Design an Hochschulen, in Unternehmen und Institutionen im In- und Ausland. Im DuMont Buchverlag ist bereits ›Design. Ein Schnellkurs‹ erschienen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Benedictu TOP 500 REZENSENT am 30. August 2014
Das ist einmal eine Design-Geschichte, die sich nicht damit zufrieden gibt, die Ikonen des modernen Designs vom Thonet-Stuhl und Bauhaus-Freischwinger über die unselige Zitronenpresse von Philippe Starck bis zum Apple iPhone mit Fotos zu reproduzieren und zu bejubeln. Dem Autor und Designhistoriker Thomas Hauffe kommt es außerdem auf Hintergründe und Zusammenhänge an.

Das läßt sich exemplarisch am Kapitel 'Gestaltung im Dritten Reich - der Nationalsozialismus als "moderne” Massenkultur' demonstrieren. Hauffe schreibt dazu: "Betrachtet man das Design und die Architektur im Nationalsozialismus aus historischer Perspektive - und das tun wir ja zwangsläufig - so ist vor allem die Frage interessant; Wie ist er in seine Zeit einzuordnen? Wie ist sein Verhältnis zur Moderne und zu den gesellschaftlichen Strömungen in den 1920er und 30er Jahren? Welche Parameter bestimmen die Architektur und die Gestaltung im Dritten Reich? Die Nationalsozialisten verfolgen die Vertreter der modernen Kunst, schließen das Bauhaus und verbrennen die Bücher vieler zeitgenössischer Schriftsteller, So wird dann nicht selten der Nationalsozialismus generell als antimodern und rückwärtsgewandt bewertet. Oft werden in diesem Zusammenhang dafür seine Blut-und-Boden-Ideologie, seine Strukturen und Symbole als Beleg herangezogen. Doch es ist komplizierter."

Zum Bauhaus und der nationalsozialistischen Vereinnahmung des Funktionalismus heißt es: "Die Nationalsozialisten schließen aus politischen Gründen das Bauhaus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden