Gesang der Erde: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Gesang der Erde: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gesang der Erde: Roman [Gebundene Ausgabe]

Barbara Wood
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

2006
Hoshi tiwa gehört zum Clan der Schildkröte. Ihr Stamm lebt seit Generationen friedlich in den roten Felsencanyons. Aber dann wird die junge Frau von den Kriegern des Großen Herrschers entführt. Im Palast des Fürsten Jakàl erfährt sie ihre Aufgabe: sie soll die magischen Tonkrüge fertigen, die den Regen bringen. Versagt sie, ist ihr Leben verwirkt. Hoshi tiwa beginnt ihr gefahrvolles Werk.Jahrhunderte später forscht der Arzt Faraday Hightower 1910 nach Überresten der versunkenen Indianerkultur im Südwesten der USA. Er ist auf der Suche nach der Weisheit der Schamanen. An diesem Traum zerbricht sogar seine große Liebe. Aber das Geheimnis des Tonkrugs, den Faraday in der Wüste gefundenhat, kann er nicht lösen. Und so macht sich seine Tochter Morgana auf, die Schamanen zu finden...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 500 Seiten
  • Verlag: Krüger, Wolfgang; Auflage: 1 (2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3810523550
  • ISBN-13: 978-3810523556
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 666.682 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Barbara Wood ist international als Bestsellerautorin bekannt. Allein im deutschsprachigen Raum liegt die Gesamtauflage ihrer Romane weit über 13 Mio., mit Erfolgen wie >Rote Sonne, schwarzes Land<, >Traumzeit<, >Kristall der Träume< und >Das Perlenmädchen<. Die Recherchen für ihre Bücher führten sie um die ganze Welt. 2002 wurde sie für ihren Roman >Himmelsfeuer< mit dem Corine-Preis ausgezeichnet. Barbara Wood stammt aus England, lebt aber seit langem in den USA in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Läufer des Clans der Schildkröte hat Angst. Er muss seine Sippe warnen, und während er im Jahr 1150 die gepflasterte Straße entlang läuft, pocht ihm das Herz und die Füße werden blutig. Aber der Läufer darf nicht aufgeben im Roman Gesang der Erde der englischstämmigen US-amerikanischen Bestseller-Autorin Barbara Wood. Denn "ein dunkler Herrscher kam" -- zumindest seine Truppen.

Am Fuß der Klippe sitzt Hoshi'tiwa, die Tochter eines einfachen Händlers, in der Sonne und spinnt an einer Spindel im Schneidersitz Baumwolle für ihr Brautkleid. Im Dorf, das später von Archäologen Chaco Canyon genannt werden soll, geht alles seinen gewohnten Gang: Die Bauern pflanzen Mais, die Frauen kümmern sich um Herd und Kinder, und die Töpfer gestalten die Regenkrüge, für die der Clan im ganzen Umland berühmt geworden ist. Später werden die Archäologen heftig darüber debattieren, warum Hoshi'tiwas Volk, von ihnen unrichtig "Anasazi" genannt, so plötzlich und unvermittelt ausgestorben ist. Jetzt kommen die Kannibalen, und sie entführen Hoshi'tiwa im Auftrag des mächtigen Herrschers Jakàl. Für ihn soll die junge Frau die magischen Krüge fertigen, die für den Regen verantwortlich sein sollen. Wenn sie es nicht schaffen sollte, muss sie sterben. Rund 750 Jahre später fällt dem Arzt Faraday Hightower in der Wüste im Südwesten der USA in der wilden Landschat des Joshua Tree Parks ein solcher Krug in die Hände. Sein Geheimnis kann er nicht lösen, obwohl er sein Leben dafür gibt. Seine Tochter Morgana übernimmt die Aufgabe. Es ist eine Reise nicht zuletzt zu sich selbst und zur Liebe - eine Reise, an deren Ende Morgana Hoshi'tiwas Tränen in den Händen hält…

Bei Barbara Wood geht es ja meistens um Menschen, die verborgenen Geheimnissen aus der Vergangenheit auf die Spur kommen -- wobei sich die Biografie Verstorbener auf geheimnisvolle Weise mit den ihren verquickt. So ist es auch bei Gesang der Erde. Und trotzdem schafft es Wood einmal mehr, auch ihre eingefleischten Fans derart zu fesseln, als sei das Buch der erste Roman, den sie von der Autorin lsen. --Isa Gerck

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Barbara Wood wurde in England geboren, lebt aber seit ihrer Kindheit in den Vereinigten Staaten. Sie arbeitete u.a. als Kellnerin und Hunde-Sitterin, dann zehn Jahre lang als technische Assistentin im OP-Bereich eines Krankenhauses. Seit 1980 widmete sie sich dem Schreiben. Die Recherchen für ihre Bücher führten sie um die ganze Welt. Barbara Woods Romane sind internationale Bestseller und in 30 Sprachen übersetzt. 2002 wurde sie für ihren Roman »Himmelsfeuer« mit dem Corine-Preis ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein bewegendes Buch mit kitschigem Ende 8. Dezember 2006
Von Tabora
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch wäre einfach großartig, wenn da nicht das kitschige Ende wäre. Die Autorin schildert die Geschichte der Töpferin Hoshi'tiwa und die Suche des Arztes Faraday Hightower so detailliert und kenntnisreich, dass man alles vor sich sieht: die (versunkene) Indianerkultur, die Wüste, die Menschen. Man fiebert und leidet mit den Hauptfiguren. Doch der Teil "Morgana" macht den bis dahin guten Eindruck leider zunichte. Es gab schon vorher im Buch einige Zufälle und innere Stimmen zu viel, doch zum Schluss häufen sie sich derart, dass man als Leser nicht mehr darüber hinwegsehen kann und will. Zudem ist die Liebesgeschichte zwischen Morgana und Robert O'Neill einfach nur kitschig und kein bisschen mitreißend - ganz im Gegensatz zu der einfühlsam beschriebenen Beziehung zwischen Hoshi'tiwa und Fürst Jakal. Es wirkt fast, als hätten zwei verschiedene Autorinnen an dem Werk gearbeitet. Schade, das Buch hätte ein wesentlich gelungeneres Ende verdient, denn die ersten 436 Seiten sind fesselnd.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Kupfer
Format:Gebundene Ausgabe
Hier hat die Autorin offensichtlich keine rechte Idee gehabt, aber das Buch musste wohl schnell fertig werden. So wurden Fragmente der früheren, wirklich guten Romane zusammengeklaubt, neu gemischt - und fertig war das neue Buch. Nur leider kommt die Story an die früheren Woodschen Glanzromane keineswegs heran. Unlogisch, z.T. sehr phantastisch, manchmal sogar wirr präsentiert sich die Handlung dem Leser. Die handelnden Personen werden oft zu schnell wieder fallen gelassen (bzw. sterben schnell), so dass die Entwicklung richtiger Charaktere kaum stattfindet. Schade, ich hatte mich auf das neue Buch gefreut, bin nun aber sehr enttäuscht, einen ganz trivialen Schnellschreibroman gelesen zu haben. Ja, ich habe bis zu Ende gelesen, da ich immer Hoffnung hatte, es würde besser. Leider war dem nicht so.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Besseres erwartet 23. November 2007
Format:Taschenbuch
Barbara Wood ist eine Vielschreiberin und ich habe schon einige Bücher von ihr gelesen, die ich wirklich toll fand. Und auch welche, die mich nicht so begeistert haben. Gerade habe ich die letzen Seiten von "Gesang der Erde" gelesen. Das Buch hat mich eher enttäuscht. Es wirkt seltsam zusammengestückelt. Die Geschichte der Anasazi-Indianerin Hoshi'tiwa bleibt - obgleich blutrünstig - dennoch blutleer und auch der Arzt Faraday kann mich nicht wirklich begeistern. Wer sich echte Information über eine vergangene Indianerkultur erhofft, wird sowieso vergebens hoffen. Ab dem dritten Teil "Bettina" wird es etwas spannender aber auch unglaubwürdig, obwohl es Massenmörderinnen aus verschmähter Liebe sicher gegeben hat. Und der vierte Teil "Morgana" - o je, da wird mit dem Dornenvogel-Motiv gewinkt und endet schließlich wenig überzeugend. Also - lesbar, aber enttäuschend, wenn man andere Romane von Barbara Wood kennt. Ich frage mich doch immer wieder, ob diejenigen, die auf der Coverrückseite Lobeshymnen von sich geben, das Buch überhaupt gelesen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kommt nicht an frühere Bestseller heran 24. September 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Der neue Roman von Barbara Wood hat mich etwas enttäuscht. Er ist zwar fesselnd geschrieben, die Story war für mich persönlich aber etwas zu phantastisch. Außerdem störte mich die Schwar-Weiss-Malerei. Morganas Tante bringt nicht nur ihre Schwester, Morganas Mutter um und fügt Morgana eine Brandwunde im Gesicht zu, sie tötet später auch noch ihren Schwager, weil der ihre Liebe nicht erwidert, und eine ehemalige Geliebte von ihm. Das erinnert doch etwas an Trivialliteratur.

Ältere Titel von Barbara Wood (Sturmjahre, Rote Sonne, Schwarzes Land, Das Paradies) haben mir deutlich besser gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gesang der erde 22. Dezember 2009
Format:Taschenbuch
das buch entspricht genau meinem geschmack, es war toll zulesen , spannend und auch lehrreich, das die wüste lebt es gibt immer wieder was dazuzulernen, das buch kann man weiter empfehlen,
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super spannend 17. Januar 2009
Von Bibi
Format:Taschenbuch
Ich fand die Geschichte sehr gelungen und fesselnd erzählt, ich habe das Buch in 4 Tagen durchgelesen, und war traurig als es schon zu Ende war, man konnte sich richtig in das Geschehen hineinfühlen und die Orte und Personen sehen als wenn man ein Kinofilm sehen würde..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein echter Wood!!! 17. August 2008
Von andi
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich bin begeistert. Endlich wieder ein echter Wood. Es hat ein oder zwei Romane gedauert, aber jetzt ist sie wieder da. So wie ich von meinem ersten Buch an begeistert von ihr bin. Bitte weiter so Barbara!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen einfach schlecht übersetzt 8. November 2007
Format:Taschenbuch
Ist dem Verlag das Geld für die Bearbeitung des Romans ausgegangen? Eine dermaßen schlechte Übersetzung habe ich lange nicht mehr gelesen. Es wimmelt nur so vor Wort- und Satzteilwiederholungen, zusammengestümperten Sätzen, 1:1 Übersetzungen, die man im Deutschen einfach so nicht schreibt. Sehr schade, denn die Autorin schreibt im Original besser, und die anderen Romane von ihr waren auch besser übersetzt. So konnte ich mich leider nicht, wie bei Woods anderen Büchern, vollkommen in die Geschichte fallen lassen und mitfiebern, sondern ärgerte mich auf jeder Seite.

Daher nur 2 Sterne - für die an sich gute Idee des Romans.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gesang der Erde
Artikel kam gut und sicher bei mir an. Von diesem Verkäufer jederzeit gerne wieder.
Gutes Buch das hält was die Zusammenfassung verspricht, aber etwas zäh in... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Alexander Kritzmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Barbara Wood kann es besser...
Während ich Barbara-Wood-Romane sonst "verschlungen" habe, musste ich
mich teilweise zwingen, dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Amazon(e) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super!
wie immer bei barbara wood: sannende literatur, die einen beim lesen fesselt! aber bei barbara wood erwartet man ja nichts anderes ;)
Vor 18 Monaten von Sandra Reinheimer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Noch am lesen
Bin noch dabei das Buch zu lesen. Das wird wieder etwas länger dauern, denke ich. Aber die Feiertage werden mir hoffentlich die Zeit dafür geben. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Tao Te Puh veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Guter Anfang, mäßiges Ende.
Dieser Roman von Barbara Wood hat drei große Hauptfiguren:
Hoshi'tiwa wird von den Kriegern des großen Herrschers gekidnappt und soll nun Regenkrüge fertigen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. April 2012 von Kasimar
3.0 von 5 Sternen Sternenkind
Barbara Wood versteht es wirklich sehr gut, immer wieder über neue Themen, andere Kulturen und bewegende Schicksale zu schreiben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2011 von Esmeralda
5.0 von 5 Sternen Wieder ein tolles Buch :)
Ich war nach diesem Buch einfach restlos begeistert.
Ich habe es geschenkt bekommen, sonst hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gelesen und es war das erste von Barbara... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. April 2010 von Aiyana
4.0 von 5 Sternen spannendes Buch von Barbara Wood
Jetzt habe ich endlich mal wieder ein Buch von Barbara Wood gelesen und war gefesselt von Anfang bis Ende. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Mai 2009 von Conny
5.0 von 5 Sternen Faszinierend!
Barbara Wood hat hier wieder eine faszinierende Geschichte geschrieben!
Über Jahrhunderte hinweg kann man Entwicklungen verfolgen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. April 2009 von Bookoholic
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Buch
Ich habe schon viele Bücher von Barbara Wood gelesen und muss sagen,dass mir dieses mit am besten gefällt. Ich habe das Buch noch nicht zu ende gelesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2008 von Sachsenmaedel
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar