Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Gernstl unterwegs 6 [VHS]

Franz X. Gernstl    Nicht geprüft   Videokassette


Erhältlich bei diesen Anbietern.


Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation


Produktbeschreibungen

In der sechsten und letzten Folge seiner Reise rund um Bayern ist Franz X. Gernstl im bayerischen Schwaben unterwegs. Entlang der westlichen Grenze zu Baden Würtemberg reist das kleine Team von Nördlingen bis hinunter nach Lindau am Bodensee. Dort hat die Reise vor drei Jahren begonnen. Startpunkt dieser letzten Folge ist die Stadt Nördlingen im Nördlinger Ries, einem urzeitlichen Meteoritenkrater. In einem Turm in der Stadtmauer betreibt der Münzensäger Ralf Kluge ein Café, allerdings nur im Sommer. Wenn es kalt wird, packt er seinen Schraubstock, eine kleine Säge und ein paar Münzen und verlegt seine kleine Werkstatt nach Thailand an den Strand. Dort entstehen filigrane Schmuckstücke, die er sommers wieder in Nördlingen an die Touristen verkauft. Eine ideale Lebensform, wie der geborene Nördlinger meint. Bei einem kleinen Abstecher über die Grenze nach Baden-Württemberg zu den "echten" Schwaben trifft Gernstl im Wald bei Heidenheim auf eine resolute ältere Dame. Die ständig hustende Köhlerin steht mitten im Rauch auf dem Meiler, schreit lautstark "Pfui Deibl!" und erzählt dem mithustenden Reporter, daß das doch ein sehr schöner Beruf sei, den sie da ausübt. Schweineversteigerung in Günzburg. Es geht zu wie bei einer Bodybuildershow. Die muskulösen Eber werden rasiert und eingeölt, bevor man sie dem Auktionator vorführt. Und manch einer der Züchter bekommt feuchte Augen, wenn er sein Lieblingstier verkauft. Weiter nach Lauingen zum italienischen Eisdealer. Antonio Micello macht besonders gutes Eis und er singt besonders gerne - Arien: während der Arbeit, nach der Arbeit, beim Duschen und auch bei allen anderen Gelegenheiten, wie seine Frau beklagt. Über Leipheim und Ulm geht die Reise weiter Richtung Süden. Und Franz X. Gernstl trifft unterschiedlichste Zeitgenossen: die schwarze Ulmer Gospelsängerin Isabelle Ngnoubamdjum, deren Gesang unweigerlich eine wohlige Gänsehaut hervorruft, den am gesamten geschorenen Kopf tätowierten Metallkünstler "Extronom" und in einer ziemlich schrägen Wagenburg den Lebenskünstler Robbi. Der wohnt dort mit einem Zweisentnerschwein namens Rudi Moshammer, über das er gerade einen Roman schreibt und mit dem einzigen deutschen Schäferhund mit Goldzahn. Weiter südlich die ersten Hügel des Allgäus. In einem abgelegenen Tal in der Nähe von Isny trifft Gernstl einen alten Bauern auf seinem Hof. Er hat nur fünf Kühe und einige Bienenvölker, und davon kann er gut leben, denn er betreibt eine behutsame Landwirtschaft in Übereinstimmung mit der Natur und dem Universum. Noch ein paar Kilometer weiter durchs Allgäu und dann sind Franz X. Gernstl und seine beiden Reisegefährten wieder am Ausgangspunkt ihrer Reise, in Lindau am Bodensee angekommen. Dort, geanu in der Hafeneinfahrt beim steinernen Bayerischen Löwen, haben sie die Tour entlang der bayerischen Grenzen vor 3 Jahren begonnen und hier ist sie nach 2735 Kilometern Reisestrecke und zwölf Stunden Fernsehprogramm auch wieder zu Ende.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar