oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Germania [Gebundene Ausgabe]

Tacitus
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 10 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 5,95  
Taschenbuch EUR 7,87  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,13 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

27. Februar 2009
Land und Lebensform der alten Germanen

Tacitus ist der bedeutendste römische Historiker der Kaiserzeit. Seine »Annalen« und »Historien« haben ihrerseits Geschichte gemacht. Und doch ist die kleine Schrift »Germania«, die 98 n. Chr. erschien, eins seiner interessantesten Werke. Aufgeteilt in 46 kurze Sektionen, beschäftigt sie sich in einem ersten Teil mit Land, Herkunft und Lebensformen der Germanen und charakterisiert in einem zweiten Teil die einzelnen Stämme. Wiederentdeckt wurde das Werk erst in der Renaissance und war seitdem oft Gegenstand hart geführter Kontroversen. Arno Mauersberger hat den Tacitus-Text übersetzt und ausführlich kommentiert.

Wird oft zusammen gekauft

Germania + Das Nibelungenlied + Odyssee
Preis für alle drei: EUR 16,85

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Das Nibelungenlied EUR 4,95
  • Odyssee EUR 5,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Anaconda (27. Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 386647332X
  • ISBN-13: 978-3866473324
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 13 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.189 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit historischen Abstrichen zu empfehlen 19. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Die "Germania" des Tacitus setzt sich mit dem Leben bei den Germanen seiner Zeit auseinander. Er gibt somit einen guten Einblick in die Lebensverhältnisse und die Lebensumstände bei den Germanen des 1. Jahrhunderts nach Christus. Er ist die einzige Quelle, die aus dieser Zeit berichtet und daher ist es eher schade, daß man so erhebliche Abstriche an seiner Genauigkeit machen muß. Tacitus verfolgte mit seiner Schrift nämlich vornehmlich ein Ziel, und zwar den Römern, die zu seinen Lebzeiten bereits sehr dekadent waren, die tugendhaften und aufrechten Barbaren gegenüber zu stellen, um jene aufzurütteln und ihnen zu zeigen, daß mittlerweile selbst Barbaren "zivilisierter" sind als sie. Zu diesem Aspekt kommt hinzu, daß Tacitus nie selbst in Germanien war und sich so auf das Hörensagen verlassen mußte. Er dürfte seine Informationen von Händlern und Soldaten erhalten haben. All das stellt die Beschreibung des Tacitus auf wackelige Beine und trotzdem ist das Werk wichtig, da es das einzig erhaltene zu diesem Thema ist. Und gänzlich falsch dürfte es wohl auch nicht sein. Also, mit Abstrichen lesen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine einfache, doch lesenswerte Auflage 16. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Welchen Gymnasiasten hat Cornelius Tacitus' Germania nicht im Lateinunterricht gequält? Mit diesem Werk, auf den ersten Blick eine farbige, teils recht amüsante Beschreibung der germanischen Völker und ihrer Sitten, verfolgte er ein klares propagandistisches Ziel: der korrupten, unfreien, und dekadenten Gesellschaft seiner Zeit will er das Idealbild einer Gesellschaft vorführen: eine auf Einfachheit, Freiheit, Ehre und Kampfesmut beruhende Lebensweise. Wie genau seine Beschreibung der Sitten und Gebräuche der beschriebenen Stämme ist, ist fraglich, angeblich soll Tacitus nie in den beschriebenen Gebieten gewesen sein und seine Beschreibung von anderen übernommen und idealisiert haben. Die Aufmachung des Buches ist einfach, aber ansprechend: der lateinische Text steht links der deutsche Text rechts, jedoch wird im deutschen Text nicht immer die Gliederung des lateinischen Textes übernommen, und es finden sich auch keine Hinweise auf die Erläuterungen im Anhang. In diesem befindet sich auch eine kurze Beschreibung des Lebens von Cornelius Tacitus und den Ereignissen seiner Zeit, sowie ein grober Überblick über die Nachwirkungen, die "Germania" in der Literatur gehabt hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker 6. September 2008
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Tacitus hat vor 2000 Jahren ein Buch über Germanien und seine Stämme geschrieben. Ob jetzt alles so war, ist mittlerweile umstritten, da aber jeder, der was über Germanen schreibt, sich auf dieses Buch bezieht sollten interessierte doch einfach mal die Ursprüngliche Quelle lesen.
Die Germanen werden oftmals als naive edle Wilde dargestellt, um den Römern einen Sittenspiegel vorzuhalten, dies macht das Buch aber nicht weniger lesenswert.

Ist eigentlich Pflichtlektüre - nicht nur für Latainer. Das Büchlein kostet auch nicht viel.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Ich habe mir die Germania als Vorbereitung für meine mündliche Lateinprüfung gekauft und konnte mich sehr gut vorbereiten.
Die Übersetzung ist leicht verständlich und gut mit dem Originaltext zu vergleichen.
Vor allem die ausführlichen Informationen und der unglaublich günstige Preis haben mich überzeugt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Germania - die antike Version des "Edlen Wilden" 6. April 2011
Von Achill
Format:Broschiert
"Dieses Volk, ohne Falsch und Trug, offenbart noch stets bei zwanglosem Anlaß die Geheimnisse des Herzens; so liegt denn aller Gesinnung unverhüllt und offen da."

Götterhimmel, einzelne Stämme und ein Sittenbild, dies enthält die "Geramnia" des
Publius Cornelius Tacitus. Die Schilderung ist durchwegs positiv.
Denn diese Schrift des römischen Historikers ist kein ein ethnographisches Werk. Die Germania
sollte der Bevölkerung des Römischen Reiches um 100 einen Sittenspiegel vorhalten.
Menschen, die Stämmen außerhalb des Reiches angehörten, waren nur gut: ihre Sitten, ihre Gebräuche und ihre Art
zu kämpfen. Durchwegs waren die Menschen bescheiden und trugen nur graue Stoffe...
Kurz: die Bevölkerung des Römischen Reiches, speziell der oberen Stände verfügte - zumindest nach Tacitus - nicht über dies Eigenschaften. List, Habgier, Unkeuschheit und Verlogenheit der Repräsentatnten der damaligen Reichsbevölkerung geißelte der Schriftsteller. Währen die in der Zivilisation lebenden Menschen verdorben sind - so will Tacitus glauben machen - leben die Menschen außerhalb der zivilisierten Gesellschaft in einer Idylle.
Ein ähnliches Motiv finden wir wieder in der Romantik, wie etwa Coopers "Der letzte Mohikaner". Damals, zu Beginn der Moderne mit Industrialisierung, sehnten sich Menschen zurück zu einem vermeintlichen Paradies.
Mit diesem Hintergundwissen sollte die "Germania" auch gelesen werden.
Denn die archäologischen Zeugnisse, die zu germanischen Stämmen vorliegen, liefern ein ganz anderes Bild. So z.B. bunte Stoffe.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen hmm...
das buch ist eigentlich sehr gut, man lernt viel darüber wie die römer im allgemeinen
und der autor tacitus im speziellen die belagerung germaniens sahen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Claudia Halter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Bericht der Römer
Natürlich ein Bericht eines Römers. Und natürlich müssen da die Germanen in besonderer Weise dargestellt werden, da Siege wie auch Niederlagen in Kriegen immer... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Lesegustav veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tacitus ist nicht gleich Tacitus
Es gab schon andere Übersetzungen und Berichte von Tacitus, die mir noch besser gefallen haben. Aber bevor ich mein altes Reclam Heftchen lange suche, lese ich das hier!
Vor 9 Monaten von Ingo Meyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hilfreich...
....war das Buch für den Ausschnitt der Zeitgeschichte und einer bestimmten Völkergruppe, worüber ich sonst kaum etwas gefunden hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von DagmarW veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle Ausgabe.
Eine Seite deutsch, die andre Latein. War ein Geschenk das super angekommen ist. Sehr schönes stimmiges Cover und wertige Ausgabe.
Vor 12 Monaten von Illy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ta
Ich habe das Buch noch nicht gelesen.Ich habe das Buch noch nicht gelesen..Ich habe das Buch noch nicht gelesen.

Tacitus Germania
Vor 13 Monaten von Franz Schwalm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Sittenspiegel des Tacitus
Germania. Lateinisch-deutsch

Mit einem kleinen Gimmick für Lateinschüler beginnt P. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Séamus Kennan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tacitus Germania
Wenn, wie bei mir, die Schulzeit länger her ist und die Lateinkenntnisse schon ziemlich verblaßt sind, ist die lateinisch/deutsche Ausgabe sehr empfehlenswert.
Vor 15 Monaten von Dr. Stelzl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Germania Tacitus
Sehr gut wie erwartet. Lateinisch/Deutsch: Sehr gut lesbar und äußerst informativ.
Empfehlenswert nicht nur für Lateinschüler sondern vor allem für... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Heiko Schumacher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Moderner Tacitus
Gelungene und moderne Übertagung durch den Übersetzer Arno Mauersberger. Er erzeugt hier, im Rahmen der Möglichkeiten eine spritzige und kurzweilige deutsche... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von plusbit veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar