German Angst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leichte lesespuren..
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

German Angst Taschenbuch – 1. Januar 2002


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,50 EUR 0,07
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
65 neu ab EUR 6,50 22 gebraucht ab EUR 0,07 1 Sammlerstück ab EUR 5,50

Wird oft zusammen gekauft

German Angst + Die Erfindung des Abschieds: Ein Tabor-Süden-Roman + Süden und das Gelöbnis des gefallenen Engels
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur (1. Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426620545
  • ISBN-13: 978-3426620540
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 4,3 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 278.095 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Was wir uns trauen, traut sich sonst niemand. Was wir getan haben, ist ein Signal für die Zukunft. Sie wussten, sie waren viel mehr, nicht nur in dieser Stadt, sondern überall, wo Deutsche das Gekrieche vor den Besserwissern und Gewissensträgern satt hatten, die jeden Tag hausieren gingen mit den Lügen der Vergangenheit. So fahren sie mit ihrer Beute durch München, beseelt von ihrer Tat und dem Wissen um den lautlosen Beifall einer Mehrheit".

Die "Beute" im Kofferraum heißt Natalia Horn, die deutsche Verlobte Christoph Aranos, eines seit über 30 Jahren in Deutschland ansässigen Nigerianers. Entführt wurde sie von einem Trupp Rechtsradikaler, die mit dieser Tat die Abschiebung Aranos und seiner 14-jährigen Tochter Lucy erreichen wollen, die seit dem Tod ihrer Mutter in die Kriminalität abgerutscht ist. Die Diskussion, die der Fall entfacht, spaltet Polizei, Justiz und Öffentlichkeit schnell in zwei Lager. Die TV-Anstalten leisten das Ihrige, schließlich bleiben Anstand, Vernunft und Menschenwürde gänzlich auf der Strecke.

Eine starke Leistung und -- kaum auszuhalten. Im trockenen Duktus eines Polizeiberichtes (tatsächlich war der Autor Polizeiberichterstatter), schildert Friedrich Ani Ungeheuerlichkeiten, die man kaum zu denken wagt -- und die dennoch heute in unseren Städten fast zum täglichen normalen Wahnsinn gehören. Dass dies als Spannungsliteratur rüberkommt, macht die Sache angesichts der Thematik nicht ganz unproblematisch. Ani gelingt aber das Kunststück. Sein nüchterner Beobachterblick, seine Wortgewalt lassen nicht zu, dass man sich an diesem Furor an Gewalt, Vergewaltigung und Erniedrigung auch nur einen Moment zu ergötzen wagt.

Ein düsteres und unsägliches Sittengemälde eines Landes außer Rand und Band: kreuzbrave Bürger, sensationslüsterne TV-Anstalten, feindselige, aber geile Seitenblicke auf verhüllte junge Frauen, Diskussionen um "Liga-Neger" (Zitat: "ich nenn' die jetzt mal einfach so"), eine in endlosen Diskussionen aufgeriebene Politik und Gewalt, Gewalt -- und kein Ende! --Ravi Unger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Tukan-Preis für das beste Buch des Jahres der Stadt München. Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimi Preis in einem Jahr für drei Süden-Titel gleichzeitig. 2010 folgte der Adolf-Grimme-Preis für das Drehbuch nach seinem Roman "Süden und der Luftgitarrist". 2011 wurde der Roman "Süden" mit dem Deutschen Krimi Preis 2011 ausgezeichnet; 2014 erhielt sein Roman "M", der wochenlang auf der KrimiZEIT-Bestenliste stand, den begehrten Preis. Friedrich Ani lebt in München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rocksugar am 7. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Habe gerade (in nur 3 Tagen) das in meinen Augen hervorragende und wirklich beklemmende Buch "German Angst" von Friedrich Ani gelesen - ja, und Angst kann man schon bekommen - denn im Gegensatz zu einigen heftigen Kritikern finde ich durchaus, dass Herr Ani die Realität in Deutschland leider nur zu gut beschreibt ! Erstens befasse ich mich seit über 20 Jahren selbst intensiv mit der Thematik Ausländerfeindlichkeit, Rechtsradikalismus etc., zweitens lebe ich in München, drittens erlebe ich (zumindest!) verbale Ausschreitungen gegen Ausländer und vor allem gegen farbige Mitmenschen täglich! Der Entführungsfall ist auch durchaus im Bereich des Denkbaren (wird hoffentlich niemals Realität!), es wird viel zu wenig über die rechte Gefahr nachgedacht; Ani legt hier den Finger in die Wunde und ich kann nur sagen: Augen auf, auch in München (leider!) und Ani wird hundertfach bestätigt! Die Personen, seien es die Hauptakteure wie Chris Arano, seine Tochter Lucy, die Entführte Natalia Horn, die Rechten, die Polizei, - ich finde alle Charaktere sehr gut dargestellt, ich kann mir zu jeder Person ein genaues Bild machen - hier ist nichts leb- oder farblos. Auch die Dialoge, vor allem polizeiintern, sind absolut wirklichkeitsgetreu. Ich danke Herrn Ani für diesen scharfen und klaren Blick auf diese gerne totgeschwiegene Problematik, und ich werde mir unbedingt weitere Bücher von Herrn Ani holen und denke nicht enttäuscht zu werden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Xirxe TOP 1000 REZENSENT am 24. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Außerordentlich realistischer Thriller: Nazis entführen eine Deutsche, um so die Ausweisung ihres nigerianischen Verlobten und dessen 14jähriger krimineller Tochter zu erzwingen. Es entsteht ein Medienrummel ohnegleichen. Ich musste das Buch immer wieder weglegen, weil es einfach unerträglich ist.
Zu diesem Buch gibt es eine Menge Verrisse: Hauptvorwurf: zu klischeebeladen. Meiner Meinung können diese Leute es lediglich nicht akzeptieren, dass ihnen ein Spiegel vorgehalten wird, der ihnen nur zu deutlich zeigt, wie weit verbreitet Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in unseren Landen noch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. K. am 16. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr realitätsnah,erschütternd und ergreifend spinnt Ani hier eine Geschichte, die beklemmend und unerträglich spannend daherkommt.
Unbedingt lesen und nicht von den negativen Rezensionen abschrecken lassen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Juli 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wunderschönes Buch! Ich habe es innerhalb von vier Tagen gelesen. Während des Lesens wurde mir klar, daß Ani tatsächlich die deutsche Realität beschreibt. Die Meinungen der Akteure spiegeln die Meinungen der Deutschen wider (quer durch alle sozialen Schichten)bezüglich der Behandlung von Ausländern. Erinnert hat mich das Buch an den Fall "Mehmet", an den sich die meisten sicher noch erinnern und der damals die Nation ähnlich gespalten hat wie der Fall "Lucy" in Anis Buch. Ich kann jedenfalls nur empfehlen, das Buch zu verschlingen und sich selbst (wieder)über seine eigene Meinung klar zu werden. Das Buch regt jedenfalls sehr zum Nachdenken an und das ist auch ganz gut so, denke ich. Ich habe mir jedenfalls gleich ein zweites Buch von Ani bestellt (Killing Giesing); mal schaun, wie sich das liest.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Februar 2004
Format: Taschenbuch
.. wenn man bei einigen/vielen Ereignissen und Dialogen in diesem Buch feststellt, wie nah sie an der RealitÀt sind. Dieses Buch fesselt ungemein und das liegt vermutlich an diesem extremen RealitÀtsbezug. Die negativen Wertungen zu 'German Angst' kann ich in keiner Weise nachvollziehen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Robert Rubel am 16. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich möchte hier jetzt nicht allein auf German Angst eingehen,
Tabor Süden schmiert euch nicht die Butter aufs Brot,
warum Menschen sich in den Wald zurückziehen, verschwinden oder mit
euch nichts mehr zu tun haben wollen...

Friedrich Ani hat das irgendwie verstanden, warum sie es mit euch nicht mehr tun.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. August 2000
Format: Gebundene Ausgabe
In die aktuelle Diskussion um Fremdenfeindlichkeit trifft dieser Thriller ins Schwarze. Brilliant geschrieben zeigt Ani den alltäglichen Rassismus in jedem von uns. Aktionreich und mit großem psychologischen Einfühlungsvermögen ist ihm ein deutsches Gesellschaftsportrait gelungen, das keinen unberührt läßt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. April 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Meiner Ansicht nach ist Ani ein genaues Porträt eines großen Teils der deutschen Bevölkerung gelungen.
Die latente Abneigung gegen "die Ausländer" (damit sind natürlich nur die gemeint, die man sofort als solche erkennt..), die politische Scharade, die Aggressivität der rechten Szene.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen