Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Georges Bizet - Carmen (NTSC)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Georges Bizet - Carmen (NTSC)


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • FSK: Nicht geprüft
  • Erscheinungstermin: 11. Dezember 2000
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000053HJT
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 287.551 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Metropolitan Opera Orchestra, Conductor: James Levine; Video Director: Brian Levine; Audio Producer: Jay David Saks -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Sattler am 15. Juli 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hier stimmt wieder einmal alles. James Levine weiß wie man Oper dirigiert, dass es einem packt. Und die Inszenierung stimmt bis ins kleinste Detail. Agnes Baltsa - was soll man über die seinerzeitige Callas-Preisträgerin sagen, da kann man nur sagen, alle Positiva stimmen! Die Baltsa (wie wir in Wien sagen) ist die Ideal - Carmen. José Carreras ein packender Don José, Samuel Ramey ein sehr gut singender und sehr gut aussehender Escamillo. Dass die Rezitative hier nicht gesungen werden, sondern der Original Prosatext zwischen den Gesangsnummer ist richtig, und die Sänger sind ja auch gute Sprecher, wie Darsteller. Bei der MET weiß man, dass das Publikum die Sponsoren sind, und es wird einem nicht solcher Mist angeboten wie in Europa jetzt als "moderne Opernregie" angeboten wird. Ich kann nur jeden empfehlen, diese Aufnahme zu kaufen, denn eine solche Carmen gibt es in Europa kaum mehr, wenn nicht die alten Inszenierungen sind, und schon wegen Agnes Baltsa ist allein der Kauf es wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "koenig201" am 13. Juni 2002
Format: DVD
Dies ist der Livemitschnitt einer opulent ausgestatteten Auffuehrung der MET vom Ende der 80er Jahre. Dem Publikum gefiel sie (zu Recht) ausgesprochen gut, und es gibt viel Szenenapplaus. Das Orchester spielt unter James Levine klangschoen und schmissig, sehr effektvoll, aber nicht unbedingt mit viel Tiefenpsychologie. Das Buehnenbild ist recht konventionell (im besten Sinne!) und aufwendig, es gibt echt spanisch anmutende Taenzer sowie (im Schlussbild) ein farbenfrohes Volksgepraenge. Man hat sich alle Muehe gegeben, das suedspanische Kolorit einzufangen.
Die Sangesleistungen sind sehr hochwertig und effektvoll. Die Hauptdarsteller (Baltsa, Carreras, Ramey) sind optisch sehr attraktiv, bieten glanzvolle, sauber sitzende und souveraene Spitzentoene und wissen, wie man das Haus begeistert. Allerdings scheint mir die Schauspielkunst und Interpretationstiefe in dieser Inszenierung klar im Hintergrund zu stehen, es kommt ein wenig der Eindruck auf, man benutze die musikalischen "Renner" hauptsaechlich, um Eindruck zu machen, aber nicht, um eine dramatische Geschichte zu erzaehlen. Die oftmaligen Applauspausen nach den Bravourstuecken verstaerken natuerlich diesen Eindruck: Wie soll bei so vielen Unterbrechungen Dramatik aufkommen?? Mir persoenlich scheint insbesondere Carreras aeusserlich ein wenig unbeteiligt zu sein (nicht etwa vokal!). Vom Dramatischen her ist das also etwas ganz anderes als der bekannte Kinofilm mit Domingo und Migenes. Es ist eben beste Oper im Sinnne von vokalem Glanz und Opulenz, aber nicht im Sinne von Dramatik. Die Darsteller der kleineren Rollen bieten gute bis sehr gute Leistungen, und zwar mehr vokal als darstellerisch.
Die Klangqualitaet ist eine der besten, die mir bei Opern-DVDs bisher untergekommen sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen