In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Geopfert: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Geopfert: Roman
 
 

Geopfert: Roman [Kindle Edition]

Tony Black , Jürgen Bürger
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, Audiobook EUR 19,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

eidet das vertraute Klischee vom versoffenen Detektiv, das schon reichlich abgenutzt wirkt; dafür Gus ist zu tief unten, zu krank, und zu verletzt. Black, der wie sein Held als Journalist in Edinburgh lebt, glaubt, dass Gus Dury 'noch einige Jahre vor sich hat, bevor seine Leber versagt.' Das wollen wir doch stark hoffen, denn derart exzellente Krimis sind rar gesät." Ingeborg Sperl, Der Standard, 22.10.2011
"Richtig spannend erzählt. Die Sprache lakonisch, rotzig und cool. Kein Krimi für zarte Seelchen. Ich werde den zweiten Teil der Trilogie mit Sicherheit lesen." Christel Freitag, SWF, 01.12.2011
"Hart, schmutzig, geradeaus. Ein knackiger, oft auch witziger Roman, in dem man eine sympathische Figur kennenlernt nicht unbedeutend, schließlich sollen noch mindestens zwei Dury-Romane auf Deutsch erscheinen." Werner Grosch, Kölnische Rundschau, 21.12.2011
"Keine Frage: Der Mann kann schreiben. Er entwirft überzeugende plots und er hat einen ausgeprägten Sinn für Humor der sarkastischen Art. Spannende Lektüre!" Gerhard Moser, Ö1, 15.01.2012

Kurzbeschreibung

Schottland: Ein Vater ist am Boden zerstört - sein Sohn Billy wurde bestialisch ermordet. Die offizielle Todesursache lautet Selbstmord. Billys Freund Gus Dury soll bei der Aufklärung des Falls helfen - ausgerechnet jetzt, wo er wegen Trunksucht seinen Job als Journalist verloren und ihn seine Frau Deborah verlassen hat. Was ihn erwartet, ist nur des Schrecklichen Anfang. Denn hinter der modischen Fassade von Edinburgh versteckt sich eine harte Realität, in der scheinheilige Politiker, Spekulanten und Schlepperbanden aus Osteuropa ihr Spiel treiben. Mit dem Handel von Frauen aus Lettland ist schnelles Geld zu machen - und auch Billy hat sich offenbar hineinziehen lassen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1610 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 385 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3552055479
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006ZUK0QS
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #234.965 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scottish noir at it's best! 5. September 2011
Von Spieler7 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gus Dury ist ein ehemaliger Reporter und aktueller Trinker und erklärt sich wider besseres Wissens bereit, die Ermordung des Sohnes eines Freundes aufzuklären. Dazu säuft und prügelt er sich quer durch Edinburgh und macht weder vor russischen Menschenhändlern noch vor korrupten Regierungsmitgliedern halt, denn er hat eine Mission zu erfüllen und aufgeben steht nicht auf seiner Agenda...

"Geopfert" ist (trotz des wieder mal selten dämlichen deutschen Titels) ein herrlich erfrischendes Buch mit einem echten hard boiled Helden, der irgendwie aus der Zeit gefallen ist und sich nicht anfreunden und abfinden mag mit der schönen neuen schottischen Metropole, hinter deren glänzender Fassade jede Menge Dreck verborgen ist. Verdorbene Politiker, skrupellose neureiche Gangster und natürlich eine mysteriöse femme fatale; dieser Roman enthält alles, was das Herz begehrt.

Tony Blacks Schreibe ist frech, realistisch, machomäßig und erinnert an Mailer oder Hemingway, scottish noir at it's best. In UK sind bereits drei weitere Bücher der Gus-Dury-Reihe erschienen, und ja, ich werde sie alle lesen, der Autor hat das mehr als verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klar, cool, schwarz und gut 9. August 2011
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gus Dury ist ein versoffener ehemaliger Journalist, der seinem Freund Col, einem Kneipenwirt, einen Gefallen tun soll. Cols Sohn Billy wurde ziemlich brutal ins Jenseits befördert und die Polizei tut es als Selbstmord ab. Gus soll das tun, was er einmal gut konnte - recherchieren und herausfinden, wer hinter dem Mord steckt.

Dury kennt Edinburgh wie seine Westentasche, hat Kontakte zu Ganoven und Gesetzeshütern und irgenwie in seinem whiskyumnebelten Hirn so gar keine Scheu, sich einzumischen. Das tut er nämlich, unter ausgiebigem Einsatz seiner Fäuste. Auch er kriegt ständig eins übergebraten, was ihn aber nicht aufhält, seine Zusage einzuhalten. So kommt der hartgesottene Dury einigen ziemlich unschönen Dingen auf die Spur und taucht tief ein in die Unterwelt Edinburghs, mitten ins Herz der Finsternis.

"Geopfert" ist konzipiert wie ein Schwarze-Serie-Krimi. Es gibt eine geheimnisvolle Frau, die im Helden ambivalente Gefühle auslöst, korrupte Cops und durchgeknallte Unterweltfuzzis, aber auch liebevoll gezeichnete Nebenfiguren und gute Freunde, die wie Gus auch, noch an Aufrichtigkeit glauben und danach leben. Und eben den Helden, der geradeaus seinen Weg geht und recht klar gezeichnete Ideale und Wertvorstellungen hat. Der Gute eben, der - klasse - so ganz und gar kein Gutmensch ist und über solche (Bono, Geldof und Sting) auch herrlich ablästern kann.

Die Story ist schnörkellos erzählt, sie spielt innerhalb weniger, aufeinanderfolgender Tage und zeigt, wie Dury den/die Mörder von Billy versucht, ausfindig zu machen. Gus Dury ist weder ein Übermensch noch hält er übermässig viel von moderner Technologie. Jeden Schritt seiner Ermittlungsarbeit macht er selbst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man darf die nächsten Bände mit Spannung erwarten 27. September 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Die Edinburgh - Krimis des schottischen Schriftstellers Ian Rankin um seinen Inspector John Rebus haben in der Vergangenheit Standards gesetzt in der Krimiliteratur aus Schottland. Nun schickt sich seit Jahren schon in Schottland der 1972 geborene Journalist Tony Black an, mit einer dort überaus erfolgreichen Reihe in dessen Fußstapfen zu treten.

Mit dem hier vorliegenden ersten Roman "Geopfert" beginnt der Zsolnay Verlag, der für Krimireihen als erste Adresse gelten kann ( Friedrich Ani, Veit Heinichen u.a.) die Veröffentlichung der deutschen Übersetzungen der Bücher von Tony Black.

Er hat mit dem versoffenen und alkoholabhängigen ehemaligen Journalisten Gus Dury eine Figur erschaffen, der sich ähnlich wie John Rebus in Edinburgh gut auskennt, besonders in den zwielichtigen Kreisen der Halbwelt und der Unterwelt. Natürlich hat er seinen Job ( und auch seine Frau) wegen des Whiskys verloren, den er in Unmengen trinkt und der ihn umbringen wird, wenn er nicht bald eine Lösung seines Alkoholproblems findet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tony Black ihn in den weiteren Bänden dieser neuen Reihe weiter so saufen lassen wird, wie in dem hier zu besprechenden ersten Band, in dem Gus Dury, parallel zur Haupthandlung des Buches, quasi selbsttherapeutisch, einem wesentlichen Grund seiner Misere und seines bisher doch arg verkorksten Lebens auf die Spur kommt, seinem Vater, der es als Fußballspieler bis in den WM-Kader der schottischen Nationalmannschaft gebracht hat, und der zeitlebens für seinen Sohn neben seiner Verachtung nur brutale Gewalt in Form von Schlägen und Prügel übrig hatte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein highlight! 29. August 2011
Von tataye
Format:Gebundene Ausgabe
Man muss schon ein brillanter Autor sein, um seinen Lesern einen Gus Dury nicht nur zuzumuten, sondern ans Herz zu legen, und Tony Black ist ein brillanter Autor. Definitv kein "neuer Rankin", sondern "the one and only Tony Black", ein hinreißender Erzähler, authentisch, spannend, sanft ironisch und zutiefst menschlich. Ich habe seinen Gus Dury sehr gern durch sein Edinburgh begleitet, auf dunklen Wegen abseits vom Touristenkitsch, und seine bizarre Welt und seine schrägen Freunde kennengelernt. Anfangs noch erstaunt, dass dieser versoffene Dreckskerl überhaupt Freunde hat, aber Gus Dury gewinnt bei näherer Bekanntschaft. Irgendwann wird man süchtig und versteht die Leute, die ihn lieben.
Außerdem ist "Geopfert" ein hervorragender Krimi, mit garantierter Hochspannung, einer unerwarteten Auflösung und einem atemberaubenden Showdown, eines der besten Bücher seit langer Zeit! Ich freue mich schon sehr auf die restlichen Bände der Trilogie und würde gern 10 Sterne geben statt der erlaubten 5. Extrem empfehlenswerte Lektüre auf höchstem Niveau!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Toller Krimi
Mit 'Geopfert' hat der australische Autor Tony Black, der in Schottland lebt, einen echt tollen Kriminalroman vorgelegt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Busato Thomas veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gus Dury zum Ersten
Der trunksüchtige und arbeitslose schottische Reporter Angus "Gus" Dury soll den gewaltsamen Tod des Sohnes seines Lieblingsgastwirts untersuchen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Krimi-Vielfraß veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen **Der Underdog von Edinburgh**
Inhalt:
Schottland: Ein Vater ist am Boden zerstört - sein Sohn Billy wurde bestialisch ermordet.
Die offizielle Todesursache lautet Selbstmord. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Büchersüchtige veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Auftakt zu einer neuen Serie
Gus, ehemaliger Journalist, ist arbeitslos und alkoholabhängig. Als ihn ein Freund bittet, die Todesumstände seines Sohnes zu beleuchtet, taucht er in die düsteren... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Nefret veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen noch Luft nach oben
Tony Black hat seinen ersten Roman herausgebracht und schon muss er jede Menge Erwartungen erfüllen. Der neue Ian Rankin soll er sein, ein Stern des Tartan Noir. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2012 von Isegrimm
5.0 von 5 Sternen Gus Dury is einfach Kult!
Geopfert ist der erste Roman mit Tony Blacks Anti-Held Gus Dury. Gus ist ein Alkoholiker, der mal eine ganz große Nummer bei der Zeitung war, jetzt ist er eine Art gefallener... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2012 von N. Helfrich
5.0 von 5 Sternen Rankin ist nicht mein Ding, dies hier schon
Hinter den schicken Fassaden von Edinburgh sitzen scheinheilige Politiker, skrupellose Spekulanten und Schlepperbanden aus Osteuropa. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von bookkiller
3.0 von 5 Sternen Gar nicht so übel für ein Debüt, letzten Endes aber...
--- Inhalt ---

Ein Vorfall mit einem britischen Minister, der eine blutige Nase nach sich zog, führte zum Karriereknick des gescheiten Journalisten Gus Dury. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. September 2011 von D. Model
3.0 von 5 Sternen Geopfert (Hörbuch)
Erster Eindruck: Alkoholsucht und Sprüche unter der Gürtellinie

Gus Dury, im früheren Leben Journalist, nun der Alkoholsucht verfallen, wird von einem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. September 2011 von Poldis Hörspielseite
1.0 von 5 Sternen Kein Inspektor-Rebus-Nachfolger.
In einem Arbeitszeugnis würde man wohl schreiben: Der Autor hat sich bemüht.

Die Zutaten für einen hervorragenden Krimi sind durch aus da: Privatdetektiv... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2011 von Don Camillo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden