Gebraucht kaufen
EUR 22,54
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Genussvoll um die Welt: Ein Reisekochbuch für alle Sinne Gebundene Ausgabe – 30. August 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 30. August 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 38,95 EUR 17,86
2 neu ab EUR 38,95 4 gebraucht ab EUR 17,86

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
  • Verlag: Edition Styria in Verlagsgruppe Styria; Auflage: 1., Erstauflage (30. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3990110004
  • ISBN-13: 978-3990110003
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 19,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 708.566 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andrea Farthofer, geboren 1964 in Wien, studierte und arbeitete in Wien, Großbritannien und den USA. Als ausgebildete Übersetzerin mit chronischem Fernweh und unersättlicher Neugier auf fremde Sprachen und Kulturen bereiste sie bereits mehr als 40 Länder auf allen Kontinenten. Seit 2001 ist Farthofer als freiberufliche Übersetzerin tätig.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wanderer am 27. Dezember 2010
Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und war nach der ersten Freude doch enttäuscht. Dabei ist die Idee an sich großartig und gerade für Leute, die gern kochen, gern exotisch essen und gern reisen toll.

Erstmal zu den Pluspunkten:
- das Buch ist schön zum Blättern, viele bunte Fotos
- die Rezepte sind machbar
- Register und Gliederung erleichtern die Orientierung

Minuspunkte:
- ein einziger, aber doch umso gewichtigerer Minuspunkt: der Titel führt vollkommen in die Irre! Es kommen einige wenige Rezepte aus dem asiatischen Raum und den USA vor, und ansonsten handelt das Buch nur von der australischen Küche, bietet also westliche Rezepte, oft mit amerikanischen Touch. Das beginnt schon beim Frühstück: 13 Vorschläge, davon 2 aus Malaysia, 2 aus USA, der Rest aus Australien. Die nächsten beiden Kapitel, Imbisse und Salate: 31 Rezeptideen, davon 17 aus Australien und 8 aus den USA (incl. Hawaii). Das geht dann so weiter. Unter einem Buch mit Weltanspruch hatte ich mir doch etwas anderes vorgestellt, zumal es keinen Hinweis auf diesen Schwerpunkt auf dem Buchdeckel gibt. Auch die Schenkerin, die persönlich die US-Küche so gar nicht mag, war enttäuscht.

Unterm Strich: eigentlich eine gute Idee oder auch ein brauchbares Australien & USA-Cookbook. Dem Titel wird das Buch aber nicht gerecht, für jemanden der Fernweh in der Küche ausleben will ist das Buch nichts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Niclas Grabowski TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Oktober 2009
Na, das ist doch mal eine schöne Beschäftigung. Neun Monate ist die Autorin um die Welt gereist (besser: rund um den Pazifik) und hat dort photographiert und notiert, was ihr auf den Teller gekommen ist. Und natürlich hat das dann auch für ein Buch gereicht, eines das im Wesentlichen von den Rezepten lebt, die ihr in Australien, Fernost und Amerika begegnet sind.

Die Rezepte sind einfach gehalten, was das Nachkochen auch für durchschnittlich begabte Köche und Köchinnen nicht zu schwierig macht. Es ist typische Bistroküche, oder wie man es auch ausdrücken könnte, die Küche, die den Touristen in diesen Ländern auch oft vor Ort begegnen wird. Nicht zu exotisch, sondern dem Geschmack der reisenden Europäern schon etwas angepasst. Die Zutaten dürften mittlerweile auch meist in kleineren Städten Europas verfügbar sein. Nur Macadamiaöl war mir bisher in meiner Küche fremd, aber schließlich habe ich ja in Berlin das KaDeWe und sehe selbst dafür noch eine Chance. Dass hier eine gebürtige Wienerin schreibt, merkt man nicht nur an der Sprache (Teig ruht hier nicht, er rastet). Sondern man merkt es auch an der Leidenschaft der Autorin für durchaus süße und auch nicht immer ganz leichte Nachtische. Aber das Reisen kostet halt Kalorien, und dann muss man ja mit irgendwas wieder auffüllen.

Nicht ganz so spannend wie die Rezepte finde ich die Reiseberichte. Zwar ist es auf den ersten Blick eine großartige Idee, zu den Rezepten auch noch etwas über die Umgebung und die Situation zu schreiben, in der man ein Gericht zum ersten Mal gegessen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 15. Oktober 2010
Wer heutzutage reist, braucht manches Mal schon besondere Ziele und Ecken, in denen er Außergewöhnliches entdecken und geniessen kann.
Mit diesem Reisekochbuch erfährt man wieder mal ganz anders, wie vielseitig und vielfältig das Leben auf der Erde trotz der "Gleichmacherei" und "Gleichzeitigkeit" im Erleben dennoch ist. Und bei diesem Buch braucht man gar nicht erst überall hin reisen, sondern kann sozusagen vor Ort zuhause die teils exotischen Köstlichkeiten geniessen. Andrea Farthofer hat hier eine unglaubliche Sammlung an Eindrücken fotographisch zusammengestellt und in wunderbaren Rezepten mit außergewöhnlichen Zutaten vorgestellt. Das Buch liest sich wie ein einfühlsames Kochbuch auf Reisen, das Reise- und Ernährungseindrücke gleichermaßen darstellt. So sieht man unbekannte Tiere und Landschaft neben fremden Gerichten udn kann sogleich ausprobieren, welche einem tatsächlcih schmecken. Andrea Farthofer gelingt es, einen auf den Geschmack zu bringen, andere Kulturen, Nationen mit all ihren verschieden Menschen, Tieren, Pflanzen und Zubereitungsarten näher kennen zu lernen. Die Rezepte sind teils einfach, teils komplizierter: sie machen aber immer Lust zum Ausprobieren und Entdecken. Man macht quasi die 9monatige Weltreise der Autorin noch einmal mit. Leider fehlt eine Weltkarte, welche die einzelnen Stationen noch einmal aufzeigt. Dies wäre sehr gut im Vor- und Nachsatzblatt möglich gewesen. Dennoch ein ungemein aufwendiges Werk, das ob sein Idee und exklusiven Ausführung einen besonderen Ehrenpreis verdient hat. Einen Ehrenplatz wird das Buch auf jeden Fall bekommen: als ständiger Kulturwegbegleiter der besonderen kulinarischen Art möglichst nah am Speisezimmer.
Eine verlockend bunte Welt, der man in allen Zügen mit allen Geschmacksrichtungen immer wieder begegnen mag!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Krackowizer TOP 500 REZENSENT am 30. Oktober 2009
Man nehme als Zutaten... sich neun Monate Auszeit für eine Reise nach Fernost, Australien, in den Pazifik und in die USA, ... ein fotografisches Auge, das 15.000 Bilder macht und ... sammle 1000 kochbare Rezepte in den bereisten Regionen, ... sowie unterhaltsame Reisetagebücher-Eintragungen - das ergibt: ein rundherum genussvolles Reisekochbuch für Gaumen UND Augen von Andrea Farthofer!

Der staunende Leser dieser kulinarisch-optischen Weltreise erfährt auf über 300 Seiten, was ein süßer Tod" in Australien bedeutet, wie sich das Leben im XXL-Format mit Pizzaräder für einen Dreiachser in den USA anfühlt, weiß endlich, warum die Australier Aussies" heißen und sie Fremde gleich mit Darling" ansprechen, erlebt einen Perchtenlauf auf Balinesisch, ist mit einem Nasenbär auf dem Beifahrersitz auf Augenhöhe und vieles Kurzweiliges mehr. Daneben lernt er das Rezept für Wüstenomelette für Hungrige ebenso kennen, wie für Kokosnussreis mit malaiischer Spezialsauce, fruchtigen Lachssalat aus Hawaii, Bananenkuchen mit Dschungelflair, pikante Erdnusssauce, das Geheimnis von "Jack Daniels Burger" und viele, viele andere mehr für Brot, Drinks, Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel, Früchte, Gemüse, Nudeln und Nach- und Süßspeisen sowie für ein Picknick geeignete Speisen. Alles mit herrlichen Bildern, kurzweiligen Geschichten und Weisheiten in Form von Sprüchen (deutsch, englisch) garniert. Ein Register nach Speisenarten unterteilt, gibt auch Hinweise, welche davon vegetarisch sind. Außerdem ist das Buch logisch eingeteilt: es beginnt mit den Frühstücktipps, geht weiter zu Snacks und Imbisse, Salate, Hauptspeisen usw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden