Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,89

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 6,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
media4world In den Einkaufswagen
EUR 12,65
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Genug gesagt

Julia Louis-Dreyfus , James Gandolfini    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Genug gesagt sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Genug gesagt + Die schönen Tage + Le Weekend
Preis für alle drei: EUR 39,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die schönen Tage EUR 14,88
  • Le Weekend EUR 11,36

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Julia Louis-Dreyfus, James Gandolfini, Catherine Keener, Toni Collette, Tavi Gevinson
  • Komponist: Marcelo Zarvos
  • Künstler: Chrisann Verges, Robert Frazen, Keith P. Cunningham, Xavier Pérez Grobet, Nicole Holofcener, Anthony Bregman
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 18. April 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00GSDPTV8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.057 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Die geschiedene Masseurin Eva macht neue Bekanntschaften. Dichterin Marianne versteht sie sich so gut, dass sie nicht nur eine neue Kundin gewinnt, sondern auch bald eine Freundin. Eva wird auch Albert vorgestellt, von dem sie nicht besonders beeindruckt ist. Doch er will sie besser kennenlernen. Eva lässt sich auf ein erstes Date ein, ihr gefällt sein Humor, wie sie ist er geschieden und hat eine Tochter im gleichen Alter. Doch dann entdeckt Eva, dass Albert Mariannes Ex ist, über dessen Gewohnheiten sie ständig lästert.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bye bye, James! 22. Februar 2014
Format:DVD
Leider viel zu früh ist der Mann, der durch die -Sopranos- weltberühmt wurde, abgetreten. -Genug gesagt- ist ein gelungener Beziehungsfilm, in dem Gandolfini zeigt, was er kann. Der große, brummige Bär, der dümmer scheint, als er tatsächlich ist; das war eine Paraderolle für ihn. Nicole Holofceners Regie bringt das gut rüber. An Filme wie z.B. -Willkommen bei den Rileys- reicht -Genug gesagt-, meiner Ansicht nach, allerdings nicht heran...

Eva(Julia Louis-Dreyfus) hat es nicht einfach. Sie ist geschieden, erzieht die Tochter Ellen(Traicy Fairaway) allein und müht sich in ihrem Job als Masseurin verdammt ab, um Geld zu verdienen. Auf einer Party lernt sie die Dichterin Marianne(Catherine Keener) und den Fernseh-Historiker Albert(James Gandolfini) kennen. Marianne lässt sich mehrmals von Eva massieren und zwischen den beiden Frauen entsteht eine Freundschaft. Albert meldet sich ebenfalls bei Eva und will mit ihr ausgehen. Eigentlich ist Albert nicht ihr Typ, aber Eva willigt ein. Und siehe da: Albert gefällt ihr. Auch er ist geschieden und hat eine Tochter. Tess(Ewe Hewson) lebt bei ihrer Mutter, über die Albert kein schlechtes Wort verliert. Für Eva scheint jetzt eine gute Zeit anzubrechen. Aber dann bemerkt sie etwas, was ihr Sorgen bereitet. Anstatt darüber zu reden, schweigt sie. Das sorgt dafür, dass sie sich zwischen alle Stühle setzt...

-Genug gesagt- ist ein ruhiger, unaufgeregter Film, der sein ganzes Augenmerk auf die Charaktere der Geschichte legt. Die sind authentisch und lebensnah gelungen. Zum Film gibt es einen guten Soundtrack, dessen Sahnestück der Song für den Abspann, von Eels ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Whistleblower 7. März 2014
Format:DVD
Eva ist Masseurin und zieht mit ihrem riesigen Klapptisch von Kunde zu Kunde. Ihr Mann hat sie verlassen und die einzige Tochter lebt die letzten Wochen vor ihrem Auszug noch zuhause. Eine von Evas Kundinnen ist Marianne, die Bücher schreibt und in ihrem eigen Universum zu leben scheint. Die beiden werden beste Freundinnen.

Auf einer Gartenparty lernt Eva Albert kennen. Gewaltig groß mit Bart und zunächst nicht sonderlich attraktiv. Aber Albert ist humorvoll und die beiden kommen sich langsam näher. Nach und nach dämmert es Eva, dass Albert zuvor mit Marianne verheiratet war. Das Wissen darum belastet ihre neue Beziehung zu Albert. Allerdings kann sie es auch nicht lassen, dem Ehe-Whistleblower zu lauschen. Der Spagat wird zunehmend größer.

Die durchaus romantische Geschichte wird humorvoll erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen an den Profilen der Protagonisten und erschaffen interessante Charakteren. Überraschende Ereignisse sorgen für Aufmerksamkeit. Gut ausgestattete Szenenbilder verwöhnen das Auge und generieren Atmosphäre. Regie und Schauspielern ist ein unterhaltsamerer Film gelungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodramatisches Meisterwerk 12. April 2014
Format:Blu-ray
Endlich zeigt wieder einmal ein "kleiner Film", dass man auch ohne Action, nennenswertes Budget etc. ganz grosses Kino machen kann. Selten gute herausgearbeitete Charaktere, wunderbare Dialoge, intelligente Dramaturgie, berührende Geschichte: Das ist Action ohne Action! Ein grossartiger Film. Und einmal mehr ein grosser James Gandolfini. Leider sein letzter Film.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Liebesgeschichte mit Ecken und Kanten 15. Februar 2014
Von christine
Format:DVD
Nein, es ist noch nicht genug gesagt über diese kleine Filmperle, die anscheinend fast unbeachtet im Kino lief, immerhin einer der letzten Filme des zu früh verstorbenen "Soprano" James Gandolfini.
Die geschiedene attraktive Mittvierzigerin Eva (Julia Louise Dreyfus, die Elaine aus "Seinfeld"), alleinerziehende Mutter einer achtzehnjährigen Tochter, arbeitet als Masseurin. Etwas besorgt sieht sie ihrer Zukunft entgegen, da die Tochter nun ausziehen wird, um aufs College zu gehen. Ein neuer Mann an ihrer Seite scheint nicht in Sicht. Auf einer Party, zu der sie ihre Freundin Sarah (Toni Collette) mitgeschleppt hat, trifft sie die interessante Dichterin Marianne (Catherine Keener) und den geschiedenen Albert (James Gandolfini), dessen ebenfalls achtzehnjährige Tochter bald das Nest verlassen wird. Während Marianne bald nicht nur eine von Evas besten Kundinnen, sondern auch ihre beste Freundin wird, entwickelt sich zwischen ihr und Albert vorsichtig eine zarte Romanze. Freundin Sarah lebt in einer erkalteten Beziehung zu ihrem Mann (sicheres Anzeichen für ihre Unzufriedenheit: pemanentes Umdekorierung ihres Hauses, kleine, gemeine Wortgefechte) und chattet regelmäßig mit Eva, wenn sie gerade keine "Kunden" hat (sie ist Psychologin). Die wortgewandte Marianne nimmt Eva mit ihrer pessimistischen Sicht auf Mann-Frau-Beziehungen vollkommen für sich ein. Langsam zweifelt sie an ihren Gefühlen für Albert. Ist er wirklich der Richtige?
Der Film hält sehr gut die Balance zwischen witizgen Randbeobachtungen über das chaotische Leben einiger Fortysomethings (die Knaller-Pointe in der Mitte des Films soll natürlich nicht verraten werden) und einer zutieftst melancholischen Betrachtung über die (scheinbare?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Genug gesagt...
Der Titel des Films repräsentiert das, was ich über ihn denke. Langweilige Dialoge, die Story und die Charaktere bleiben zunächst oberflächlich und es baut sich... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Adriana veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mid Agers
Nicole Holofcener ist seit knapp 25 Jahren in der Branche, sie hat neben mehreren Independentfilmen ("Walking and Talking", "Freunde mit Geld") auch ein paar... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von MissVega veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genug Gesagt: Dear Dear James
A very good film. A tribute to James Gandolfini, that in this film play a different kind of role. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von MATA55 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Auf Dauer etwas gleichförmig
Jede Menge smarte, witzige, erwachsene Dialoge. Liebenswerte Hauptdarsteller um die 50, die kaum besser sein könnten. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von HansBlog.de veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man sollte nicht nur auf das äußere gucken.
Schöner Film.
Es entspricht der Wahrheit, dass man meistens immer auf die Meinung der anderen hört statt auf sein Herz.
Vor 2 Monaten von andrea veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Superschöner Film!
Man ist traurig, wenn der Film zu ende ist - den spritzigen Dialogen könnte man ewig lauschen. Unbedingt auch mal in Englisch gucken!
Vor 2 Monaten von Meier2901 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein schöner Film
Warum er allerdings so heißt, weiß ich nicht...
Es wurde viel gesagt, und noch mehr gelacht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Susanne Mayer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kein Komödienquatsch
Amerikanischen Filmen fehlt oft das ausgewogene Fingerspitzengefühl Hier hätte ich der Geschichte noch gerne länger zugeschaut. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Bruno der Bär veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen James verabschiedet sich
Grandios! Ich fand "Genug gesagt" wirklich sehr gut. Eine realistische Geschichte über Beziehungen nicht mehr so junger Menschen und wie es im Leben so laufen kann :)... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Madmax veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar