The General Theory of Employment, Interest, and Money und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

The General Theory of Employment Interest and Money Unbekannter Einband – 1964


Alle 48 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Unbekannter Einband
  • Verlag: Macmillan (1964)
  • ASIN: B0087O9QYW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von readersf am 3. Mai 1999
Format: Taschenbuch
Here it is: the masterpiece of 20th century macro econ, and one of the last important books in which the argument advances by reasoning rather than by calculation. An enormous influence on Everybody, it broke new ground by considering things like interest, inflation, money and unemployment: all things which had really had no existence in formal economics before Keynes. It is NOT Keynes' most accessible book, and no doubt he would have changed much had he lived, but everyone, including the new classical economists, owe much of their thought to this volume.During the '80's it became fashionable to deride Keynes, particularly among those who had never read him. Like big purple hair, this fashion seems to have past. But see review below for a throwback.This is the book that created macroeconomics... and asks questions that have retained their interest. What more could one ask?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 18. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Today (2008/2009), Keynes' analysis and approach has again become more predominant in economic theory and practise.

The General Theory is the fruit of Keynes' study of the "classics" (for Keynes = anyone preceding him!) and the Great Depression. The theory is one mainly to include depression situations, too. That's why he calls it "General" and "of employment, interest and money".
Keynes focuses on paradoxa and instincts instead of on an artificial Homo Oeconomicus.
He sees the state as helpful to solve in the short-term - "In the long run, we are all dead" -, but neither is he a blind state-follower. Keynes sure is different from Keynesianism, Neokeynesianism, Marxism, Neoliberalism, ... he seems to be quite proud of his nonconformism and turns to sarcastic aphorisms here and there. These also make the book more readable.

On this edition: the 380 pages plus index look like a photographic reprint of the original.
Maths surely helps if you aim for 100%, but you will get the conclusions in all cases. To non-native speakers: Keynes' English is finest British E. There are more systematic writers than Keynes, for sure, though. And there are points that might be outdated, but judge for yourself.

2008/09 seems to illustrate what John Maynard Keynes described already in 1935/36, 73 years ago! The federal bank has no interest tool any longer then, as there cannot be an interest rate even lower than zero.

Hopefully, enough people might re-read this book and/or other good analysis to step beyond the naive, almost religious belief in "Market" etc. that have been blinding too many for too long.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Der Inhalt ist selbstverständlich, das ist wohl unumstritten, weltbekannte Literatur, über die man unterschiedlichster Meinung sein kann. Klar ist auch, dass für 12,90 Euro nicht ein großartiges, perfektes Buch erwartet werden kann. Dementsprechend ist die Qualität des Buches in Anbetracht des Preises in Ordnung, sie könnte aber besser sein - ist eben "nur" ein Taschenbuch...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. September 1999
Format: Taschenbuch
Here's a book every economist and everybody interested in economics should read, it's not an easy to read book, but if read carefully, it can show us some problems we are still suffering from in the modern economies and practical ways of dealing with them. Much has been said about this author who has been derided for a long time now, but I bet few have read the man himself, and if he was labeled the greatest economist of the 20th century, he should be respected as such or at least be read before making any comment. Freedom of Choice shouldn't be irresponsible. Remember that the survival of laissez faire may be due to post-war keynesian policies.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jamal Nazir am 28. Mai 2000
Format: Taschenbuch
This book served as the bible for economist for the later part of the 20th century. To fully understand this one must have some marco-economic background. I recommend the reader to brush up on his/her mathematical (Calculus and Linear Algebra) and Statistical skills as well before confront this book.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ahofert@dagama.co.za am 24. Oktober 1998
Format: Taschenbuch
This is an outstanding text by one of the fathers of economic theory. Should be in every serious economists collection! No other book rivals it in it's insights and ingenuity. Keynes is the god of the economic world.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden