EUR 9,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gemalte Fensterscheiben: Über Lyrik Taschenbuch – 1. Januar 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 1,40
58 neu ab EUR 9,90 6 gebraucht ab EUR 1,40

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Gemalte Fensterscheiben: Über Lyrik + Frauen lesen anders: Essays + Zerreißproben: Kommentierte Gedichte
Preis für alle drei: EUR 34,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423139536
  • ISBN-13: 978-3423139533
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 433.510 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ruth Klügers Argumentation ist scharfsinnig, ihr Stil lakonisch und pointiert, ihr Urteil unerbittlich, aber immer nachvollziehbar. Sie spricht ebenso eigensinnig wie eigenständig. Und jedenfalls mit unüberhörbarer Stimme.« ((Sigrid Löffler))

»Ruth Klüger hat nun ihre individuelle Geschichte mit der deutschsprachigen Lyrik zu einem Buch über Gedichte gemacht, in dem die Werke, die Dichter und ihre Deutung so taghell, so einleuchtend zusammenhängen, dass man meinen kann, nichts Einfacheres gäbe es als das Lesen von Lyrik. Dieses Buch schreibt nichts vor, es will nur aufmerksam machen, will die »Leuchtkraft sichtbar« machen, die Gedichten innewohnt. Das tut es.« (Elisabeth von Thadden, Die ZEIT, 24.5.2007)

»In Ruth Klügers Schilderung wiegt gerade die sprachliche Aussparung schwerer als jedes wortreiche Pathos.« (Andrea Hübener, Süddeutsche Zeitung, 28.12.2007) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ruth Klüger wurde am 30. Oktober 1931 in Wien geboren. Als Jüdin wurde sie nacheinander in die Konzentrationslager Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau und Christianstadt verschleppt. 1947 wanderte sie in die USA aus und studierte dort Anglistik und Germanistik. Heute lebt sie als Literaturwissenschaftlerin in Irvine/Kalifornien - mit einem zweiten Wohnsitz in Göttingen. Ihre Biographie ›weiter leben‹ war ihre erste literarische Veröffentlichung. Sie fand damit ein überwältigendes Echo bei Kritikern und Publikum und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fusselbiene TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. Juni 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Liest man das Buch als persönliche Äußerung der Autorin über ihr eigenes Lyrikempfinden, mag die Lektüre sich unterhaltsam gestalten. Leider stehen die Interpretationen und Herangehensweisen an die vorgestellten Gedichte nicht im Bezug zur modernen Literaturwissenschaft und sind in ihrer Oberflächlichkeit als Hilfestellung für wissenschaftliches Arbeiten - oder einfach ein besseres Verständnis der dargebotenen Texte! - nahezu vollkommen unbrauchbar.

Ein Beispiel: Das Kapitel über Paul Celans TODESFUGE, in dem die Autorin nicht nur vollkommen veraltete und längst überworfene Rezeptionsansätze entstaubt und vertritt (z.B. Die Fuge als "abstrakte Lyrik" [S. 129] oder das Interpretieren des Gedichts als 'Läuterung durch Mitleid' unter kritisierbarer Zuhilfenahme der Lehren des Aristoteles [S. 135] - entgegen jedweder Intention, die Celan mit diesem Gedicht verfolgt haben mag!), sondern auch Adornos berühmtes Wort anführt, nach Auschwitz Gedichte zu schreiben sei Barbarei, zu dem sie kritisch und ausschweifend Stellung bezieht - ohne die beiden berühmten Folgeaufsätze, in denen er seine Aussage mehr und mehr relativierte, allerdings auch nur zu erwähnen.

Die Liste solcher antiquarischen Lehrbuchauffassungen und Rechercheschwächen ließe sich seitenweise fortsetzen und eignet sich vorzüglich, auch Leser abzuschrecken, die der Autorin ansonsten gewogen sind. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserin am 5. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Ruth Klüger macht dem Leser Lust auf Gedichte. Einige schöne, meist bekannte, Gedichte stellt sie vor und liefert gerade so viel Hintergrundwissen und Interpretation dazu, dass es angenehm und interessant, jedoch nicht zu wissenschaftlich wird. Sehr empfehlenswert.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden