Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,60 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Geliebte Jane [Blu-ray]


Preis: EUR 13,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 10,10 3 gebraucht ab EUR 5,43

Prime Instant Video

Geliebte Jane sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Geliebte Jane [Blu-ray] + Stolz & Vorurteil [Blu-ray] + Sinn und Sinnlichkeit [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 34,21

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anne Hathaway, James McAvoy, Julie Walters, Maggie Smith, James Cromwell
  • Regisseur(e): Julian Jarrold
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 4. November 2010
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (109 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003XOWP2Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.332 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Noch ist die junge Jane Austen (Anne Hathaway) nicht die Autorin, die sie einmal werden wird. Auch ist sie nicht die abgesicherte Ehefrau, die sie im England des 18. Jahrhunderts werden muss, um gesellschaftlich anerkannt zu werden. Doch obwohl ihre Familie verarmt ist, schlägt sie lukrative Angebote von Langweilern aus.
Als sie den charmanten, aber auch eingebildeten Tom Lefroy (James McAvoy) kennen lernt, entdeckt sie plötzlich die Liebe. Doch mehr als seine arrogante Schale erweist sich seine eigene finanzielle Abhängigkeit von seinem Onkel als Hindernis für eine gemeinsame Zukunft.
Nach vielen Verfilmungen der Romane Jane Austens spekuliert dieses romantische Drama von Julian Jarrold über das Liebesleben der Autorin und dessen Einfluss auf ihr Werk. So spiegelt der Plot ihre Themen, überzeugt das Skript mit smarten Dialogen.
Optisch bleibt "Geliebte Jane" hinter Joe Wrights Adaption von "Stolz und Vorurteil" zurück, darstellerisch aber hält der Film dank Anne Hathaway und James McAvoy dessen Qualität.

Originaltitel: Becoming Jane
Sprache: Deutsch dts HD 5.1 MA/Englisch dts HD 5.1 MA
Untertitel: Deutsch
Regie: Julian Jarrold

Darsteller: Anne Hathaway (Jane Austen), James McAvoy (Tom Lefroy), Julie Walters (Mrs. Austen), James Cromwell (Rev Austen), Maggie Smith (Lady Gresham), Joe Anderson (Henry Austen), Lucy Cohu (Eliza De Feuillide), Laurence Fox (Mr. Wisley), Ian Richardson (Richter Langlois), Anna Maxwell Martin (Cassandra Austen), Leo Bill (John Warren), Jessica Ashworth (Lucy Lefroy), Michael James Ford (Mr. Lefroy), Tom Vaughan-Lawlor (Robert Fowle)

Produktion: Robert Bernstein
Produktionsland: USA/Großbritannien
Produktionsjahr: 2007
Bildforma

Amazon.de

Als intelligente junge Frau, die ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen ausrichten will, hat es Jane im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts alles andere als leicht. Da ihre Familie nicht gerade wohlhabend ist, soll sie einen vermögenden Verwandten heiraten. Doch Jane lehnt ab. Sie fühlt sich mehr zur Schriftstellerin berufen als zur treusorgenden Ehefrau. Als der hochnäsige Tom Lefroy, ein Freund ihres Bruders, der zu Besuch aus London auf dem Land weilt, ihre schriftstellerischen Ambitionen ins Lächerliche zieht, straft Jane seine Arroganz mit Verachtung und schlägt mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln zurück. Schnell stellen beide fest, dass sie einander mehr als ebenbürtig sind – und verlieben sich prompt unsterblich ineinander. Doch Tom ist finanziell von seinem Onkel abhängig, der einer unstandesgemäßen Verbindung niemals zustimmen würde. Jane muss sich entscheiden und die schwere Wahl zwischen den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit oder der großen Liebe ihres Lebenstreffen.

Die Besetzung der Amerikanerin Anne Hathaway (PlötzlichPrinzessin, Der Teufel trägt Prada) in der Rolle der Jane Austen sorgte zunächst für einen empörten Aufschrei bei den Briten. Doch Hathaway meistert den Spagat zwischen natürlichem Liebreiz und intellektueller Ambition gekonnt. Sie füllt das Bild der berühmten britischen Schriftstellerin mit Leben an und scheint gleichzeitig direkt einem Roman Austens entsprungen zu sein. Julian Jarrolds Inszenierung weckt denn auch unweigerlich Assoziationen an Jane-Austen-Verfilmungen wie Stolz und Vorurteil oder Sinn und Sinnlichkeit. Das romantische Drama vermischt äußerst geistreich Fakt und Fiktion. Es handelt sich nicht um eine Biografie im engeren Sinne, sondern um eine phantasievolle Spekulation über das (Liebes-) Leben der Autorin und dessen Einfluss auf ihr Werk. Nicht Emma oder Anne stehen diesmal im Mittelpunkt der gefühlvollen Verirrungen, sondern Jane selbst. Die Handlung spiegelt das Geschehen ihrer Romane wider, die geistreichen Wortgefechte zwischen Jane und Tom - James McAvoy (Abbitte, Der letzte König von Schottland) gibt den charmanten Gentleman - entsprechen dem sprühenden Dialogwitz des literarischen Vorbildes. Beste Unterhaltung im Stile Jane Austens. -- Birgit Schwenger -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zeilensprung am 12. März 2008
Format: DVD
Sollte Jane Austen tatsächlich ihren Romanfiguren so ähnlich gewesen sein? Diese Frage drängt sich nach diesem Film auf.
Zwei Stunden gutes (Heim)Kino garantiert "Geliebte Jane" in jedem Fall.
Das liegt natürlich an Anne Hathaway, die diesem Film eine ganz eigene Note gibt. Geistreich, sprühend und agil gibt sie die britische Schriftstellerin, die am Ende dieses Films eine folgenreiche Entscheidung trifft...

Im Mittelpunkt dieses Films steht die Beziehung zwischen Jane Austen und Tom Lefroy, die sich langsam entwickelt und schließlich an den wirtschaftlichen Umständen scheitert. Tom Lefroy ist finanziell von einem Onkel abhängig, der Jane ablehnt und seinen Neffen gerne mit einer anderen Frau verheiratet sähe.
Jane fehlt in letzter Konsequenz der Mut zu einer ungewissen Zukunft und so bleibt sie schließlich unverheiratet.

Manchmal hat man fast das Gefühl, dieser Film sei ein Abziehbild der jüngeren Austen-Verfilmungen. Gleichzeitig macht das den Charme aus.
Hier handelt es sich um opulentes Bilderkino:
Schöne Cottages, in Kerzenlicht getauchte Ballsääle, hübsche Kleider, züchtige Jungmädchen-Schönheit, Lesungen vor versammelter Familie am Kamin. Das Auge kann schwelgen.

Zugleich erfährt man nicht wirklich viel über Jane Austen, da dieser Film ausschließlich den Fokus auf die scheiternde und unerfüllte Beziehung zu Tom Lefroy richtet.
Dennoch: Der Austen-Freund kommt durchaus auf seine Kosten.

Sicher kein wichtiger Film, aber es wäre doch schade, wenn man ihn verpassen würde.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mary Russell am 17. September 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Etwas erstaunt habe ich die durchaus gemischten Rezensionen zu diesem Film hier und anderswo gelesen. Offenbar kreisen die Kritikpunkte hauptsächlich um die Auswahl der Hauptdarsteller/in (vor allem Anne Hathaway) und weiterhin um die historische und soziale Akkuratheit eines scheinbar biographisch angelegten Filmes.

Ersteres scheint mir geradezu unverständlich. Obwohl ich anfangs höchstskeptisch war ob eine Amerikanerin eine doch sehr englische Figur überzeugend darstellen kann, hat mich der natürlich Charme und die durchaus facettenhafte Darstellung der Anne Hathaway doch überzeugt. Verglichen mit der unerträglichen Darstellung der Emma durch Gwyneth Paltrow, die sich durch den kompletten Film mit einem albernen und übertrieben gefälschtem englischen Akzent holpert, wirken Anne Hathaways gelegentliche 'Amerikanismen' vernachlässigbar. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem zähneknirschendem Pseudo-posh britischem Akzent und einem etwas weniger akzentuierten, englisch gefärbten Amerikanisch, ist mir letztes doch angenehmer. Fällt es doch weniger ins Ohr und lenkt nicht durch seine Künstlichkeit von der guten und überzeugenden Darstellung ab. Und das ist sie. Anne Hathaway verleiht ihrer Darstellung der Jane Austen sowohl angemessenes Feuer, als auch Unabhängigkeit und Cleverness. Auch die traurigen Momente des Films trägt die Schauspierlin mit Würde und deutlich erkennbarer und mitfühlbarer Emotion.
Vielleicht ist ihre 'Jane' ein Hauch zu modern. Vielleicht ist ihr Gesicht einen Tacken zu schön, beides ist jedoch in so dezentem Maße in den Film integriert, dass es weder stört noch allzu anachronistisch wirkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 26. Mai 2008
Format: DVD
Diese Geschichte greift eine verbürgte Episode aus Jane Austens Leben heraus, und macht ein tragisch-schönes Liebesdrama daraus. Als Jane Austen dem faszinierenden aber armen Lebemann Tom Lefroy begegnet, verliebt sie sich in ihn. Da beide aber mittellos sind, scheint diese Liebe zum Scheitern verurteilt. Inspiriert durch dieses Erlebnis schreibt Jane ihren beliebten Roman "Pride and Prejudice".

Eigentlich ist eine ausgezeichnete Idee, die Entstehungsgeschichte von P&P und Jane Austens große Liebe filmisch zu verquicken und daraus sozusagen einen biografisch angehauchten Aufguss des Romans zu machen. Auch mit den darstellerischen Fähigkeiten der schönen Anne Hathaway könnte man sehr zufrieden sein ebenso wie mit dem schnuckelig süßen James McAvoy als Tom Lefroy (Mr. Tumnus der Faun aus Chroniken von Narnia). Kostüme, Kulissen, Kameraführung, Landschaft, all das ist eigentlich atemberaubend, authentisch, wunderbar und die traurig-schöne Geschichte ist es erst recht und nötigt selbst dem hartgesottensten Gemüt am Ende noch zwei, drei Tränen ab.

Also muss man als Rezensent fairerweise zugeben, dass dies ein herrlicher, farbenfroher und sehr bewegender Liebesfilm aus der Regency-Zeit ist, den man als Austenianer natürlich unbedingt gesehen haben muss.

Dennoch war ich am Ende nicht richtig zufrieden mit dem Film, und das liegt daran, dass ich all das, vor gar nicht langer Zeit schon einmal gesehen habe mit einer dürren Keira Knightley als Elizabeth Bennet und einem süßen Matthew McFaddyen als Mister Darcy.
Lesen Sie weiter... ›
31 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden