Geld: Die nächsten 5000 Jahre und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geld: Die nächsten 5... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Geld: Die nächsten 5000 Jahre Gebundene Ausgabe – 12. September 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 13,90 EUR 6,25
64 neu ab EUR 13,90 11 gebraucht ab EUR 6,25
EUR 24,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Geld: Die nächsten 5000 Jahre + Nicht mit unserem Geld!: Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle + Die neue Ordnung des Geldes: Warum wir eine Geldreform brauchen
Preis für alle drei: EUR 62,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag; Auflage: 1 (12. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898797783
  • ISBN-13: 978-3898797788
  • Größe und/oder Gewicht: 15,8 x 2,2 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 391.550 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bei wenigen Themen gibt es so viele Missverständnisse wie bei Geld. Steve Forbes weiß mehr darüber als die meisten Regierungschefs, und in seinem provokanten Buch teilt er sein enormes Wissen und gibt vernünftige und bewährte Ratschläge, wiesich Finanzcrashs in Zukunft vermeiden lassen.«
Lawrence Kudlow, Senior Contributor bei CNBC

»Niemand kennt dieses Thema besser oder von mehr Seiten als Steve Forbes. [...] Geld ist ein schlüssiges und kundiges Plädoyer für einen Goldstandard
des 21. Jahrhunderts …«
Arthur B. Laffer, PhD, Gründer und Chairman, Laffer Associates, Mitglied des Economic Policy Advisory Board der Regierung Reagan

»Niemand kennt dieses Thema besser oder von mehr Seiten als Steve Forbes. In ihrem Buch halten er und Elizabeth Ames, was sie versprechen. Ohne die Orientierung durch den Goldstandard aus der Zeit vor 1972 wurde die Weltwirtschaft in den vergangenen 40 Jahren hin- und hergerissen, immer abhängig von den Launen der Politik. Geld ist ein schlüssiges und kundiges Plädoyer für einen Goldstandard des 21. Jahrhunderts und einen gesunden Dollar als Grundlage für ein neues Zeitalter der weltweiten Prosperität.«
Arthur B. Laffer, PhD, Gründer und Chairman, Laffer Associates, Mitglied des Economic Policy Advisory Board der Regierung Reagan

»Das Buch Geld erklärt den universellen Sinn eines goldenen Wertankers, nicht als Rückschritt zu einer Geldordnung der Vergangenheit, sondern als grundlegend freiheitliches und gesellschaftlich integrierendes System, das Chancen überall auf der Welt und eine bessere Zukunft verspricht.«
Judy Shelton, PhD, stellv. Leiterin des Sound Money Project an der Atlas Economic Research Foundation

»In seinem faszinierenden Buch plädiert Steve Forbes für solides Geld und zeigt, warum ein Geldsystem auf der Basis von freiem Handel, in dem der Traum vom Unternehmertum gedeihen kann, nicht nur gut fürs Geschäft ist, sondern auch gut für die Gesellschaft. Geld ist ein höchst überzeugendes Plädoyer für die Vorteile des Kapitalismus.«
John Mackey, Mitgründer und Co-CEO, Whole Foods Market, Autor des New-York-Times-Bestsellers Conscious Capitalism

»Geld macht klar, dass solides Geld eine unverzichtbare Grundlage für eine freie und wohlhabende Gesellschaft ist und dass die aktuelle Geldpolitik der Fed für die wirtschaftliche Zukunft der USA bedrohlicher ist als das hohe Staatsdefizit. Es ist ein wichtiges Buch, das sich sehr zu lesen lohnt.«
John A. Allison, President und CEO, Cato Institute, Autor des New-York-Times- Bestsellers The Financial Crisis and the Free Market Cure

»Wirtschafts- und Geldpolitik sind selbst für die besten Politiker eine Herausforderung. Geld erklärt, wie sich die Komplexität überwinden lässt, um einen neuen Aufschwung zu ermöglichen und die nächste Finanzkrise zu verhindern. Steve Forbes und Elizabeth Ames legen in diesem fesselnden Buch überzeugend dar, wie sich unsere Wirtschaft wieder in Schwung bringen lässt.«
Greta van Susteren, Moderatorin On the Record, Fox News Channel

»Geld ist ein seltener Fund – es betrachtet die Wirtschaft durch die Brille des gesunden Menschenverstandes und einfacher Logik. Anders als in den meisten anderen Werken dieser Art beschäftigen sich die Autoren mit konkreten historischen Ereignissen und ziehen daraus praktische Lehren für die Zukunft. Ein wertvoller Beitrag für Wirtschaftsfachleute wie normale Bürger.«
Benjamin S. Carson Sr., MD, President und CEO, American Business Collaborative, Professor Emeritus, Johns Hopkins School of Medicine

»In Geld untersuchen Steve Forbes und Elizabeth Ames auf brillante Weise die enormen Implikationen einer einfachen Wahrheit: Das Wesen von Geld liegt darin, Wert zu kommunizieren. Gesundes, stabiles Geld würde die Weltwirtschaft florieren lassen, Optimismus und Handel würden gestärkt, politische Spannungen verringert. Geld erklärt den universellen Sinn eines goldenen Wertankers, nicht als Rückschritt zu einer Geldordnung der Vergangenheit, sondern als grundlegend freiheitliches und gesellschaftlich integrierendes System, das Chancen überall auf der Welt und eine bessere Zukunft
verspricht.«
Judy Shelton, PhD, Koleiterin des Sound Money Project an der Atlas Economic Research Foundation

»Der Sinn von Wissenschaft liegt darin, Voraussagen zu treffen, doch die moderne Ökonomie hat hier kaum noch etwas zu bieten. Dinge, die eine Krise hervorrufen sollten, tun das nicht. Dinge, von denen wir nichts Schlimmes erwarten würden, lösen eine Krise aus. Steve Forbes leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis, warum die moderne Wirtschaftstheorie versagt. Er zeigt, dass Geld untrennbarer Bestandteil vieler gesellschaftlicher Prozesse ist – und ohne richtiges Verständnis von Geld kann die ›Wissenschaft‹ der Ökonomie überhaupt nichts voraussagen. Forbes erklärt, wo wir in Bezug auf unsere Währung falsch liegen und schlägt eine wertvolle Alternative vor. Ich habe von diesem Buch viel gelernt.«
George Friedman, Chairman, Stratfor, Autor der New-York-Times-Bestseller The Next 100 Years und The Next Decade

»Steve Forbes gehört zu den intelligentesten Personen in der Welt des Geldes und hat ein scharfes Auge für weltweite Finanztrends. In Geld argumentiert er überzeugend, dass ein stabiler Dollar – bis vor Kurzem hat zum Beispiel auch China seine Währung stabil gehalten – die Grundlage für einen weltweiten Wirtschaftsaufschwung bilden kann.«
Junheng Li, Gründerin und Head of Research, JL Warren Capital, Autorin von Tiger Woman on Wall Street

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Steve Forbes ist Koautor des New-York-Times-Bestsellers Power Ambition Glory und des Wall-Street-Journal-Bestsellers How Capitalism Will Save Us. Er ist Chairman und Chefredakteur des Verlages Forbes Media, in dem das Magazin Forbes mit beinahe einer Million Lesern erscheint. Zusammen mit Forbes Asia, Forbes Europe und Lizenzausgaben in anderen Ländern erreicht die Zeitschrift insgesamt fast sechs Millionen Leser weltweit. Die Website Forbes.com hat 65 Millionen Besucher pro Monat, weitere Forbes-Angebote im Internet sind RealClearPolitics.com, RealClearMarkets.com, RealClear- Sports.com und RealClearWorld.com.

Elizabeth Ames hat bereits zwei Bücher zusammen mit Steve Forbes geschrieben: How Capitalism Will Save Us und Freedom Manifesto. Sie ist Gründerin der Firma BOLDE Communications, die Pressearbeit und strategische Beratung für Unternehmen und Einzelpersonen anbietet. Ames tritt als Referentin bei Wirtschaftskonferenzen auf, ihre Artikel und Kommentare erscheinen in zahlreichen Print- und Online-Medien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schwinovino am 3. Januar 2015
Format: Gebundene Ausgabe
Bei aller Zustimmung für die generelle Kritik am Inflationismus und der systematischen Geldmengenausweitung der Zentralbanken in den letzten 100 Jahren müssen einige Kritikpunkte angebracht werden:

Da wird behauptet Handelsdefizite seien bedeutungslos und mit unbehelflichen einzelwirtschaftlichen Beispielen argumentiert; natürlich wird dabei hauptsächlich auf die Situation der USA hingewiesen. In höchsten Tönen wird dabei Reagans Politik gelobt, aber ausgeblendet dass diese nur durch Aufbau massiver Auslandsverschuldung möglich war. Dass es der Reservewährung Nr. 1 wurst sein kann wie hoch und langanhaltend die Handelsdefizite sind ist allgemein bekannt, solange der Ausgleich durch einen nie versiegenden Nettokapitalimport und Verschuldung in eigener Währung problemlos funktioniert. Dass für ein Nichtreservewährungsland oder Schwellenland Handelsdefizite bedeutungslos sind kann ja wohl nicht ernsthaft behauptet werden, wird hier aber offenbar so kolportiert. Wie das in der Praxis ausgehen kann, hat man mit der argentinischen Dollaranbindung des Peso 1 zu 1 in den 90ern und dem späteren Staatsbankrott 2001 eindrücklich erfahren.

Das Bretton Woods Fixkurssystem wird massiv überbewertet und mit einem Goldstandard verglichen und gar gleichgestellt. Es war aber kein Goldstandard sondern ein Leitwährungssystem, bei dem nur die Leitwährung an Gold gebunden war. Auch unter Bretton Woods inflationierte die USA massiv, konnte aber dank fehlendem Geldmengen-Preismechanismus die Inflation exportieren. Sowas wäre in einem klassischen Goldstandard nie möglich; dieser verhinderte dank Goldautomatismus und Geldmengen-Preismechanismus das in den späteren Fixkurssystemen (inkl.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerwildeKaiser am 18. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Top! Den Zitaten in der Beschreibung des Buches kann ich durchgehend zustimmen. Dem ist nichts hinzuzufügen. Empfehlenswert ist der Titel auf jeden Fall auch für Leser, die nicht vom Fach sind. Ich kann es nur eumpfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen