Geisterbrigaden: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geisterbrigaden ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geisterbrigaden Taschenbuch – 1. Dezember 2007


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 2,48
63 neu ab EUR 8,95 14 gebraucht ab EUR 2,48
EUR 8,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Geisterbrigaden + Die letzte Kolonie: Roman + Krieg der Klone: Roman
Preis für alle drei: EUR 26,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Heyne TB (1. Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453522680
  • ISBN-13: 978-3453522688
  • Originaltitel: The Ghost Brigades
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,3 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 88.967 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

John Scalzi, geboren am 10. Mai 1969, wuchs in Kalifornien auf. Er studierte und begann bald als Filmkritiker zu arbeiten. Mitte der 1990er-Jahre heiratete Scalzi und wechselte für rund drei Jahre zu dem US-amerikanischen Onlinedienst AOL. Dann machte er sich als Schriftsteller selbstständig. Im gleichen Jahr - 1998 - kam seine Tochter Athena zur Welt. Zwei Jahre später veröffentlichte er sein erstes Sachbuch, 2005 dann seinen ersten Roman. Auf seiner Internetseite hält der produktive Autor fast täglich Kontakt zu seiner Fangemeinde. Besonderen Zuspruch findet sein Essaygedicht "Being Poor".

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"John Scalzi ist eine atemberaubende neue Stimme in der Science Fiction!" (Robert Charles Wilson, Autor von "Spin")

Klappentext

"John Scalzi ist eine atemberaubende neue Stimme in der Science Fiction!"
Robert Charles Wilson, Autor von "Spin"

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver von Ameln am 2. März 2008
Format: Taschenbuch
"Geisterbrigaden" habe ich direkt im Anschluß an "Krieg der Klone" gelesen, wodurch ich beide Bücher recht gut vergleichen kann.
Leider reicht dieses hier m.E. gar nicht mehr an den Vorgänger heran, egal in welcher Beziehung.
Humor (im ersten Teil grandios) kommt hier kaum noch vor, und wenn doch, dann wirkt er aufgesetzt und irgendwie lustlos.
Die Gefühle der Darsteller haben mich hier auch wesentlich kälter gelassen, während mich insbesondere der Schluß von "Krieg der Klone" nachdenklich und irgendwie intensiv berührt zurückgelassen hatte.
Selbst die Kämpfe finde ich in "Geisterbrigaden" eher farblos und uninspiriert - zumindest im Vergleich zum Vorgänger.

Vielleicht war der erste Teil auch einfach zu gut, so daß ich mit zu hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen bin. Auf jeden Fall fand ich "Geisterbrigaden" bestenfalls durchschnittlich. Meine Meinung: "Krieg der Klone" unbedingt lesen!! Diesen Nachfolger hier kann man sich aber eigentlich schenken. Vielleicht wird Teil 3 wieder besser? Wer weiß...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MexxBooks BuchClub am 17. September 2011
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe Die Geisterbrigaden von Scalzi für den MexxBooks BuchClub gelesen und rezensiert. Bereits der erste Teil dieser Trilogie (Krieg der Klone) von Scalzi hat mich fasziniert. Eine Geschichte um eine mögliche zukünftige Welt, in der es ständig Krieg mit Aliens um neue Planeten und Terretorien gibt und wo die Erde von der Menschheit selbst bereits als sterbender Planet bzw. als "menschliche Ressourcenbasis" für Klone gesehen wird.

Im zweiten Teil der Trilogie taucht ein neuer Hauptdarsteller auf wobei sich die Verknüpfung zum ersten Band durch die weibliche Protagonistin Jane Sagan ergibt. Inhaltlich geht es um einen scheinbaren Verräter an der Menschheit, einen genialen Klontechniker, der sich in den Dienst einer Alien-Allianz gegen die Menschheit stellt. Die Suche nach dem Klontechniker wird getragen von seinem Klon, der allerdings neben dem Bewusstsein des "alten" Klontechnikers auch eine eigene Persönlichkeit entwickelt und damit eine interessant dargelegte Schizophrenie entwickeln muss. Im Zuge der Erählung muss man das Verräterimage jedoch zusehends hinterfragen. Scalzi geht mit einer aggressiven Menschheit durchaus hart ins Gericht und übt dabei entsprechende Sozialkritik. Es geht dabei auch um die soziale Rolle der Klone in der vorgestellten Gesellschaft.

Das Ende war mir etwas zu anthropozentrisch aber dennoch eine gute Auflösung des Plots. Insofern war ich wirklich begeistert und stürzte mit auf den dritten Tei "Die verlorene Kolonie". Die Trilogie ist eine unbedingte Empfehlung für Einsteiger in das Thema Sci-Fi bzw. auch für Leser, die sich nicht zu weit in die Fanatsie vorwagen wollen.

Klaus MexxBooks
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benjamin Ziegler am 15. Februar 2010
Format: Taschenbuch
der zweite teil der klon-saga von john scalzi.
der wissenschaftler boutin hat scheinbar die menschheit verraten und seinen tod vorgetäuscht, indem er einen klon von sich gezüchtet und diesen dann getötet hat. der betrug fällt jedoch auf. die führung des militärs beschließt boutin noch einmal zu klonen um über dessen beweggründe mehr zu erfahren. doch anstatt boutins bewusstsein enwtickelt der klon ein eigenes bewusstsein und bekommt schließlich den name jared dirac. er wird zu den geisterbrigarden geschickt und zum soldaten ausgebildt. schließlich landet er unter dem kommando von lieutenant jane sagan, die wir schon aus dem ersten teil kennen. nach anfänglichen missionen kommen sowohl diese einheit als auch die militärführung einem komplott gegen die menschheit auf die schliche, bei dem jared eine sehr zentrale figur spielen soll...
es sei zunächst gesagt, dass der eigentliche held john perry aus teil eins in diesem buch nicht auftritt. hauptrollen sind jared und jane sagan. der anfang des buches ist ähnlich gestaltet wie sein vorgänger, nur wird diesmal die ausbildung der ghostbrigade-soldaten geschildert. in der mitte, wenn jared herausbekommt, wer er eigentlich ist, hat das buch einen kleinen durchhänger. jedoch gibt sich das wieder, wenn es auf den showdown zugeht, der wirklich gut gemacht ist. weniger action, ein bisschen weniger humor und insgesamt nicht ganz so stark wie teil eins, aber dennoch ein richtig gutes buch, was freude und lust auf den letzten teil macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Fischer am 16. August 2010
Format: Taschenbuch
Selbstverständlich musste ich nach dem überragenden "Krieg der Klone" gleich zum Nachfolger greifen.

Allerdings kommt dieses Buch bei Weiten nicht an den Vorgänger heran.
Zu einem fällt auf, dass die angenehme Ich-Perspektive von KdK hier komplett weggelassen wurde. Es gibt auch keinen Protagonisten, den man durch das Buch folgt.
Statt dessen werden mehrere Charaktere beleuchtet. Sicherlich auch kein schlechter Ansatz, allerdings im Vergleich zum Vorgänger (und in diesem Kontext muss man das Buch nun mal sehen), ist es dadurch nicht mehr ganz so lebhaft und spannend.

Auch gibt es weniger neue Ideen. Sicher, die Gameraner sind ganz nett, aber der Rest ist alles schon mal da gewesen. Der Autor schreibt ja in der Danksagung selbst, dass er die Sachen aus seinen Lieblingsbüchern "geklaut" hat.

Der Wortwitz, ein wichtiger Bestandteil des ersten Buches, kommt hier leider auch zu kurz.

Es liest sich zwar auch wieder recht gut, aber ohne die Vorlage des Vorgängers könnte man das Werk auch gut und gerne als unbedeutend abtun.
Zumal die Haupstory nicht so recht überzeugen kann.

Was das Buch für mich aber dennoch lesenwert machte, sind die kleinen Geschichten am Rande. Die Gefühlswelt der einzelnen Personen der Spezialeinheit und die Probleme, Freuden und Leid, die durch die Verbindung beider Bewusstseine entstanden sind.

Teil 3 liegt schon bereit, wohl wieder mit John Perry, ich bin gespannt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden