Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 20,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Geisterbahnhöfe - Westlinien unter Ostberlin Gebundene Ausgabe – 20. Juni 2012

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 20. Juni 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 30,00 EUR 20,99
6 neu ab EUR 30,00 2 gebraucht ab EUR 20,99

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Geisterbahnhöfe« ist ein wunderbares Geschichtsbuch, das die Zeit des Faschismus und des Kalten Krieges am Beispiel des Treibens auf den U-Bahnhöfen beschreibt. (taz)

Ein Kompendium, das seinesgleichen kaum findet. Eine einzigartige Darstellung von Wirklichkeit, die Vergangenheit aus beiden Richtungen erlebbar macht. (tip)

Dank Knoblochs hintergründiger Sprache ist »Geisterbahnhöfe« kein technisches Sachbuch, sondern eine literarische Reise ins unterirdische Berlin. (Berliner Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz Knobloch (1926-2003): Feuilletonist und Erzähler, ab 1948 journalistisch tätig, Mitarbeiter der Wochenpost, Ehrung mit dem Heinrich-Heine-Preis, zeitweiliger Präsident des PEN-Zentrums der DDR, zahlreiche Buchveröffentlichungen. Michael Richter: Jahrgang 1952, Studium der Journalistik, Fachausbildung Pressefotografie, Reporter bei ADN-Zentralbild, Fotograf beim Deutschen Fernsehfunk, Entwicklung computergesteuerter Multi-Image-Shows (mit Harald Mohr), 1990 Mitbegründer der Berliner Projektfoto GmbH. Götz Thomas Wenzel: Jahrgang 1957, Ausbildung als Gießer und Schmelzer, ab 1982 Produktionsleiter bei Großkonzerten und Kulturveranstaltungen, seit 1984 freischaffender Produzent für Großkonzerte, u.a. für den Palast der Republik in Ost-Berlin, nach 1990 Tätigkeit in der Bunkerarchäologie, 1994 Übersiedelung nach Rügen, 2005 übernahm er eine 17 Hektar große militärische Liegenschaft in Eichenthal bei Bad Sülze mit einem ehemaligen Atombunker, der ab Frühjahr 2006 der Öffentlichkeit zugänglich sein wird.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
1975 habe ich mehrere Monate in Berlin gearbeitet. Damals schon hat mich das Transportmittel U - Bahn in Berlin fasziniert. Das Buch entspricht als Teil meiner Erinnerungen an diese Zeit voll meinen Erwartungen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Diese Buch haben wir verschenkt an einen guten Freund und dieser hat sich sehr darüber gefreut. Er ist Sammler von solchen geschichtlichen Überbleibseln aus dem 2. Weltkrieg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael47 VINE-PRODUKTTESTER am 20. Dezember 2010
müsste es noch geschrieben werden.

Am meisten beeindruckt haben mich die Fotos, die zeigen, wie beim Mauerbau die Zeit scheinbar stehengeblieben ist.

Das Buch beschäftigt sich mit der Tunnelstrecke der sogenannten Nord-Süd S-Bahn, von den Geisterbahnhöfen der
U-Bahnlinien C ( U 6 ) und D ( U 8 ) ist praktisch nichts zu sehen.

Geisterbahnhöfe gehört in die Sammlung aller Leute, die sich für die Berliner S-Bahn und deren Schicksal während der Jahre 1961 bis 1989 interessieren.
Es ist ein hoch interessantes aber gleichzeitig auch bedrückendes Buch, nach der Lektüre war ich sehr froh, dass
die deutsche Teilung endgültig hinter uns liegt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Auf 152 eindrucksvolle Seiten wird gezeigt wo ein Sozialistisch & Kommunistisch Regime hin führen kann. Es führt im wahren Sinn des Wortes nirgendwo hin, mann stoßt nur auf Mauern und was Kommunisten Kameraden nennen sind dann noch deine größten Feinde, die sich mißtrauen sogar beim suzammenarbeit. Dieses Buch mit seine Bildern soll damit ein Mahnmal sein, weil die Tunnel und Bahnhöfe schon 20 Jahre neu geöffnet sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden