Gehirntraining: Über die Benutzung des Kopfes und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Gehirntraining: Über die Benutzung des Kopfes auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gehirntraining: Über die Benutzung des Kopfes [Gebundene Ausgabe]

Frank Schirrmacher
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,95  

Kurzbeschreibung

9. November 2010
Unser Kopf kann mehr, als wir denken

Kann man besser denken, wenn man sich bewegt? Macht Musikhören schlauer? Sterben beim Kopfballspiel Gehirnzellen ab? Und wie ist das mit den berühmten leichten Schlägen auf den Hinterkopf? Noch immer ranken sich viele Mythen um Aufbau und Funktionsweise unserer „grauen Zellen”. Und tatsächlich birgt das Gehirn für die Forscher noch viele Geheimnisse. Klar ist, dass entgegen einer weit verbreiteten Ansicht die Entwicklung des Gehirns niemals wirklich abgeschlossen ist, gezieltes Training das Gehirn auch physisch verändert und lebenslanges Lernen so möglich ist. Dieses Buch bietet deshalb beides: den aktuellen Stand unseres Wissens über das Gehirn und praktische Übungen mit überraschenden Wirkungen.

Mit einer Einführung von Frank Schirrmacher und Beiträgen von Nicole Becker, Christian Behl, Niels Birbaumer, Vera F. Birkenbihl, Christian E. Elger, Angela Friederici, Britta Hölzel, Gerd Kempermann, Jürgen Kaube, Joachim Müller-Jung, Robert Plomin, Ernst Pöppel, Wolf Singer, Julia Spinola und Semir Zeki.

Die Beiträge erschienen als Artikelserie zwischen März und September 2008 in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung” und werden hier erstmals zusammen gefasst.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Gehirntraining: Über die Benutzung des Kopfes + Ego: Das Spiel des Lebens + Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß. Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen
Preis für alle drei: EUR 43,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Karl Blessing Verlag (9. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896674072
  • ISBN-13: 978-3896674074
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.082 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Eine gesellschaftspolitische Debatte anzustoßen, ist dem Sachbuchautor und Journalisten Frank Schirrmacher mehr als einmal gelungen. Er verblüffte die Leser der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", indem er bereits Ende der 90er-Jahre Gen- und Hirnforschung zu Themen des Feuilletons machte. Mit Titeln wie "Das Methusalem-Komplott" oder "Payback" widmet er sich aktuellen Problemen und Herausforderungen wie beispielsweise der Überalterung der Gesellschaft oder der digitalen Zukunft. Schirrmacher wurde 1959 in Wiesbaden geboren und studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Heidelberg und Cambridge. Seit 1994 zählt er zu den Herausgebern der "FAZ". Er gehört zu den einflussreichsten deutschen Journalisten.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Schirrmacher, Jahrgang 1959, Studium in Heidelberg und Cambridge, Promotion. Seit 1994 war er einer der Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". 2004 sagte er dem Altersrassismus den Kampf an – für sein Buch "Das Methusalem-Komplott" erhielt er u. a. den "Corine-Sachbuch-Preis" und die Auszeichnung "Journalist des Jahres 2004". Mit "Minimum" landete er 2006 erneut einen publizistischen Coup und setzte das Thema des Jahres. 2007 erhielt er als erster Journalist den "Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache" und wurde 2009 mit dem "Ludwig-Börne-Preis" ausgezeichnet. 2009 erschien bei Blessing "Payback. Warum wir im Informationszeitalter gezwungen sind zu tun, was wir nicht tun wollen, und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen" und 2013 "Ego. Das Spiel des Lebens". Frank Schirrmacher verstarb am 12. Juni 2014 in Frankfurt am Main.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neue Erkenntnisse in unseren Alltag lassen 11. Dezember 2010
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
In einer immer älter werdenden Gesellschaft macht man sich schon gelegentlich über das selbstständige Denken im Alter Gedanken. Was wenn die Fähigkeit zu Denken mit 90 oder 100 Jahren einfach aufhört? Schirrmacher gibt Entwarnung und sagt, "dass die im Alter wachsende Selbstdiskriminierung des Denkens obsolet ist. Die Botschaft lautet: Wir müssen etwas für das Denken tun."

Wissenschaftler und Journalisten haben in einer Reihe für die FAZ 2008 zu diesem Thema geschrieben. Im vorliegenden Buch sind nun alle Beiträge der Artikelserie in einem Buch vereint. Humorvoll und zum Teil mit sehr praktischen Hinweisen für das Leben ist dieses Buch gefüllt und gibt wichtige Einblicke in unsere im Kopf befindliche Masse die allgemeinen als Gehirn bezeichnet wird.

Verblüffend sind zum Teil die neuen Forschungsergebnisse: Heute nimmt man an , dass 50 Prozent der intellektuellen Unterschiede zwischen den Menschen auf die Gene zurückzuführen sind. Neu in der Forschung ist die Erkenntnis, dass sich im Laufe des Lebens der genetische Faktor ändert und gerade im Alter eine immer größer werdende Rolle spielt.

Völlig verblüffend war für mich auch zu lesen, dass unser Körpergewicht zu 70 Prozent vererbt wird. Das versetzt Leser ganz sicher in Erstaunen, wird aber von Robert Plomin weiter erklärt: "Die meisten Unterschiede im Gewicht zwischen den Menschen sind auf die Gene zurückzuführen, nicht auf die Ernährung."

Dieses Buch ist gefüllt mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, wirft alten Ballast um und stellt eindeutig fest: Lernen hört nie auf, nicht einmal im hohen Alter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesenswert für den Einstieg 5. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich war einfach neugierig, auch einmal ein Buch aus deutscher Quelle über Gehirntraining zu lesen. Wer schon Erfahrungen hat, für den springt das Büchlein eher etwas zu kurz, aber als Einstiegshilfe und Motivation, sich solcher Methoden zu bedienen, sicherlich nicht schlecht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gutes Buch, sauschlechte Konvertierung 4. Mai 2011
Von Jo Black
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein gutes Buch aber die Konversion ist unter aller Sau. Überall stehen Nummern und 'false' im Text. Es gibt keinen Cover und das Inhaltsverzeichnis ist abgeschnitten.

E-Books ja aber bei dem sollte man lieber das Paperback Buch kaufen. Amazon, das ist wirklich peinlich
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar