Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Geheimsache Roswell [Broschiert]

Tim Shawcross
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Produktinformation

  • Broschiert: 212 Seiten
  • Verlag: Econ Tb. (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3612266632
  • ISBN-13: 978-3612266637
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.455.985 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Fragen Sie einmal einen UFO-Gläubigen oder Akte X-Fan nach Roswell und Sie werden eine erstaunliche Geschichte von abgestürzten fliegenden Untertassen, toten Aliens und -- wenn Sie Glück haben - dem Beginn der geheimen Zusammenarbeit zwischen den Außerirdischen und der US-Regierung zu hören bekommen. Und gehen Sie danach zu einem Vertreter eben dieser Regierung oder einem UFO-Skeptiker und Sie erfahren, wie albern diese ganze Geschichte ist und dass dort 1947 lediglich ein Wetterballon unsanft gelandet ist. An dem kleinen Örtchen in New Mexico scheiden sich die Geister: Für die einen ist es Schauplatz eines der größten Ereignisse der Menschheit, für die anderen Ort eines uninteressanten, von Fanatikern aufgebauschten Absturzes. Was Roswell denn nun wirklich war, dem will Tim Shawcross auf den Grund gehen.

Ausgehend von der unbestrittenen Tatsache, dass irgend etwas dort im Juli 1947 abgestürzt ist, beginnt Shawcross seine Recherchen. Er trägt Informationen und Aussagen zu einem Gesamtbild des Roswell-Vorfalles zusammen. Den Anfang machen die zeitgenössischen Augenzeugen, die von einem seltsamen Crash bis hin zum telepathischen Kontakt mit einem überlebenden Alien berichten. Es folgt ein Geflecht von UFO-Sichtungen, geheimen Regierungsprojekten und Berichten wie den Majestic-12-Akten (dem angeblichen Beweis vieler UFO-Legenden).

Shawcross gibt einen guten Überblick und versucht eine kritische Bewertung aller Informationen, vor der endgültigen Verurteilung bestimmter Darstellungen schreckt er jedoch zurück, etwa dem nach heutiger Lage eindeutig gefälschten Autopsiefilm. So muss Shawcross letztlich vor den reinen Indizienbeweisen kapitulieren und angesichts von Fakten, Vermutungen und jeder Menge Phantasien resigniert feststellen, dass etwas an Roswell seltsam ist, dass allerdings derzeit noch niemand mit Bestimmtheit sagen kann, was genau. --Joachim Hohwieler


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roswell. Der Name steht für einen Mythos! 27. August 2001
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
An dem kleinen Örtchen Roswell in New Mexico scheiden sich die Geister: Für die einen ist es Schauplatz eines der größten Ereignisse der Menschheit, für die anderen Ort eines uninteressanten, von Fanatikern aufgebauschten Absturzes.
Der Hintergrund des vorliegenden Buches sind Ereignisse, die sich im Juli 1947 in besagter Kleinstadt zugetragen haben. Was damals dort passierte, wurde für viele UFO-Gläubige zum unumstößlichen Beweis, daß die amerikanische Regierung seit fast 50 Jahren das größte Geheimnis in der Geschichte der Menschheit vor der Welt verborgen hält.
Erklärungsansätze für die Ursache der Massenhysterie unter der Zivilbevölkerung einerseits und dem hektischen Treiben der US-Armee in Roswell im Juli 1947 wurden viele gegeben. Diese reichten von von natürlichen erklärbaren Lichterscheinungen am Himmel, kleinen Meteoriten, über geheimnissvolle Tests von Wetterballons im Rahmen des US-Spionageprojekts „Mogul", bis hin zu den berühmtberüchtigten Raumschiffabstürzen ausserirdischer Besucher, welche die Erde umkreisen und ihr in unregelmässigen Abständen einen Besuch abstatten. Was sich nun wirklich in Roswell zugetragen hat, dem versucht der Autor Tim Shawcross auf über 200 Seiten den Grund gehen.
Ausgehend von der unbestrittenen Tatsache, dass irgend etwas dort im Juli 1947 abgestürzt ist, beginnt Shawcross seine Recherchen. Er trägt Informationen und Aussagen zu einem Gesamtbild des Roswell-Vorfalles zusammen. Sowohl die Pro- als auch die Kontra-Argumente in der Diskussion um Existenz oder Nicht-Existenz von UFOs stützen sich weitgehend auf das, was 1947 bei Roswell vorgefallen ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa1c9bdec)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar