Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.07.2014 17:52:41 GMT+02:00
Ishar21 meint:
http://www.geolitico.de/2014/03/14/geheimoperation-freihandel/ Geheimoperation Freihandel www.geolitico.de Geheimoperation Freihandel www.geolitico.de

Geheimoperation Freihandel

www.geolitico.de

"Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen." Friedrich Engels (1820 - 1895), deutscher Philosoph und sozialistischer Politiker

Freitag 16:01

http://www.contra-magazin.com/

Freitag 18:08

Pädophilie und Gender Ideologie - paedophilie-skandal-gruen-roter-bildungsplan-foerdert-kindersex.html http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/paedophilie-skandal-gruen-roter-bildungsplan-foerdert-kindersex.html

Ausmaß der Inländerfeindlichkeit http://www.zuerst.de/2013/12/17/das-verdrangte-tabu-chronik-im-internet-dokumentiert-ausmas-der-inlanderfeindlichkeit/ Zukunftskinder http://www.zukunftskinder.org/ Teil 1: Die entwickelten Demokratien der Welt stehen am Abgrund http://www.heise.de/tp/artikel/40/40546/1.html Teil 2: Die repräsentative Demokratie frisst ihre Kinder http://www.heise.de/tp/artikel/40/40574/1.html Teil 3: Leben wie die Maden im Speck http://www.heise.de/tp/artikel/40/40585/1.html Teil 4: Parlamentarier sind Vertreter der Parteifunktionärehttp://www.heise.de/tp/artikel/40/40633/1.html Teil 5: Eine Form der milden Funktionärsdiktatur http://www.heise.de/tp/artikel/40/40638/1.html Berufspolitiker: Die Totengräber der Demokratie Wolfgang J. Koschnick 06.01.2014 Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr - Teil 6 Diese Folge der demokratiekritischen Artikelreihe des Allensbacher Politologen und Wissenschaftsjournalisten Wolfgang J. Koschnick beschäftigt sich mit der Tatsache, dass die meisten Politiker heute Berufspolitiker sind. Die Vertreter der politischen Parteien in den Parlamenten haben sich als Staat im Staat eingerichtet und den Staat zum Parteienstaat umgebaut. Dieses Machtkartell entscheidet über alles, was im Staat vor sich geht: über die Staatsschulden, das Bildungs- und Gesundheitswesen, über Steuern und Abgaben, Gerichtsstandorte und den Straßenbau. Fast unmerklich hat sich der Parteienstaat zum Machtmonopol entwickelt, das sich dem Volk - immerhin dem Verfassungssouverän - völlig entfremdet hat. http://www.heise.de/tp/artikel/40/40658/1.html Teil 6: Berufspolitiker: Die Totengräber der Demokratie Der Staat als Selbstbedienungsladen der Politik Wolfgang J. Koschnick 13.01.2014 Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr - Teil 7 Diese Folge der demokratiekritischen Artikelreihe des Allensbacher Politologen und Wissenschaftsjournalisten Wolfgang J. Koschnick befasst sich damit, wie der Staat und das Eigentum seiner Bürger zur Beute der Berufspolitiker geworden sind. Ein gigantischer Selbstbedienungsladen, den man ohne Ende und ohne Bedenken schröpfen kann; denn seine Ressourcen sind nahezu unerschöpflich. Die demokratisch gewählten Volksvertreter schrecken vor keinem noch so miesen und noch so verfassungswidrigen Trick zurück, um sich und ihre politischen Organisationen aus den öffentlichen Töpfen mit Geld vollzustopfen. Teil 7: Der Staat als Selbstbedienungsladen der Politikhttp://www.heise.de/tp/artikel/40/40687/1.html Scheindemokratie voller leerer Hülsen Wolfgang J. Koschnick 21.01.2014 Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr - Teil 8 Die entwickelte repräsentative Demokratie ist nichts als "eine Scheindemokratie im Gehäuse einer vollwertigen Demokratie." Ihre Institutionen sind leere Hülsen ohne Inhalt und ohne Substanz. Die Parlamente haben nichts zu entscheiden, was nicht an anderer Stelle und vor ihnen längst entschieden wurde. Die Wahlkämpfe sind zu bombastischen Schaukämpfen verbaler Schaumschlägerei verkommen. Selbst Parteitage - einst zentrale Orte der politischen Willensbildung und Foren der Auseinandersetzung um gesellschaftliche Zukunftsfragen - sind zu nichtssagenden Veranstaltungen geworden, die unter dem Aspekt ihrer medialen Wirksamkeit durchkomponiert werden und auf denen die Parteifunktionäre vor allem für das Fernsehen paradieren. http://www.heise.de/tp/artikel/40/40738/1.html Teil 8: Scheindemokratie voller leerer Hülsen http://www.heise.de/tp/artikel/40/40738/1.html Teil 9: Das große Wuseln: Hektische Betriebsamkeit als Politikersatz http://www.heise.de/tp/artikel/40/40793/1.html Wenn Gremien entscheiden... Wolfgang J. Koschnick 03.02.2014 Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr - Teil 10

Elsässer auf info8.ch: Verteidigt die Schweiz gegen das EU-Imperium!

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/07/05/elsasser-auf-info8-ch-verteidigt-die-schweiz-gegen-das-eu-imperium/

Für eine direkte Demokratie wie in der Schweiz, für ein Einwanderungsrecht bzw. eine Einwanderungspolitik wie in Kanada, ein Schulsystem wie in Finnland und Kanada und eine Mehrwertsteuer und Lohnkostenreform wie in Dänemark (Manfred Julius Müllers Bücher und Websites).

Erfolgsmodell Schweiz

http://juergenelsaesser.wordpress.com/buch-info-erfolgsmodell-schweiz/

Nationalstaat und Globalisierung

http://juergenelsaesser.wordpress.com/buchinfo-nationalstaat-und-globalisierung/

Die Volksinitiative

http://juergenelsaesser.wordpress.com/grundsatzerklaerung/

Zum Beispiel Kirchweyhe: Gewalt gegen Deutsche
EndCover

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/04/28/zum-beispiel-kirchweyhe-gewalt-gegen-deutsche/

Wie Funktionäre von internationalen Organisationen nach Macht streben
von Beat Kappeler

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1503

Wie weiter in Europa?
Die EU hat keine Zukunft - ein friedlicher Rückbau ist geboten | von Karl Müller

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1494

Scheinheilige Empörung aus Brüssel
Warum die Schweiz Europas liebster Prügelknabe ist | Ein Kommentar von Wolfgang Koydl, Zürich

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1463

Ex-EU-Kommissar hält den Euro für gescheitert

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1441

Michael C. Rupperts täglicher Peak Oil Blog

http://www.fromthewilderness.com/

EU-Austritts-Volksbegehren startet von neuem
Direkte Demokratie nur ausserhalb der EU möglich

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1419

Die «EU-Räte» greifen nach der direkten Macht

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1409

Steuerzahler sollen für insolvente Banken im Ausland haften
EU will Bankenunion durchwinken. Rettungsschirm auch für Nicht-Euro-Länder geplant | von Prof. Dr. Klaus Buchner

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1398

Europäischer Binnenmarkt - Grundfehler der Integration
Wider die Freihandelsdoktrin | von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1380

Die EU entwickelt sich planmässig: Von der Gemeinschafts- zur Zentralinstitution
von Prof. Dr. Eberhard Hamer

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1381

Europäischer Gerichtshof masst sich Rechtshoheit in EU-Europa an
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1382

«2013 wird ein schwaches Jahr»
Es sei klug, dass die Schweiz der Währungsunion nicht beigetreten ist, sagt Starökonom Joseph Stiglitz. Die Eurokrise sei noch lange nicht ausgestanden | Interview Renske Heddema, Davos

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1370

Den Würgegriff der «Schock-Strategie» abwerfen: «Der Ausverkauf Europas muss gestoppt werden»
von Dieter Sprock

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1371

US-Lob für das Modell Schweiz schon im 18. Jahrhundert
Würdigung der bewaffneten Neutralität und des Föderalismus

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1345

«Ich fürchte um die Demokratie»
Ein Interview mit Konrad Adam

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1338

Die finanzielle Lage in Deutschland läuft aus dem Ruder

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1341

Zeit-Fragen > 2013 > Nr.5 vom 28.1.2013

Nr.5 vom 28.1.2013
Grosse Zentralstaaten als Kriegsrisiko
Lehren aus der Geschichte: Kleinstaaten eher zu Frieden und sozialem Ausgleich geneigt als Grossgebilde - die EFTA als Alternative zur EU | von Tobias Salander, Historiker

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1302

Exportweltmeister Deutschland - verarmte Bürger

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1307

Die EU im Jahr 2013: Wirtschaftlich bankrott wird sie politisch zur Diktatur
von Karl Müller

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1308

Der Angriff auf die Demokratie durch EU und Finanzeliten
Von nationaler Mehrheitsdemokratie zum Finanzimperialismus globaler Finanzeliten | von Prof. Dr. Eberhard Hamer

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1309

Die direkte Demokratie der Schweiz - ein Friedensmodell in politischer, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht
Zum neuen Forschungsband von Dr. René Roca: «Die schweizerische direkte Demokratie in Theorie und Praxis» | von Tobias Salander, Historiker

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1298

Die Umverteilung geht weiter
Die Deutschen sollen bis zu den nächsten Bundestagswahlen getäuscht werden | von Karl Müller

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1230

«Die Verteidigung der Souveränität der Nationalstaaten ist der heutige Beruf derer, die die Freiheit der Bürger als Menschen nicht aufgeben wollen»
von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1204

Verelendung an der Peripherie: Europas Zukunft wird einer Wahnidee geopfert

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1186

Und Europa schämt sich nicht ...
Während das staatliche Gesundheitsnetz zusammenbricht, knüpfen griechische Bürger ihr eigenes | von Liz Alderman

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1173

Die Alternative zum «Homo oeconomicus»
Zum Internationalen Jahr der Genossenschaften | von Eva-Maria Föllmer-Müller

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1181

Der Bürger als Souverän und Gestalter des politischen Lebens
Ein «Demokratisches Manifest» würdigt die vielfältigen gemeinwohl-orientierten Aktivitäten deutscher Bürger und plädiert für eine direktere Demokratie

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1164

Engagierte Bürger

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1165

«Die EU ist seit Beginn eine Korruptions- und Transferinstitution»
Das Mittelstandsinstitut Niedersachsen warnt vor weiteren Griechenland-Hilfen! | von Prof. Dr. Eberhard Hamer

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1153

Europas Sparwahnsinn
«Aber in Wirklichkeit haben die Protestierenden recht» | von Paul Krugman

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1108
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  1
Beiträge insgesamt:  1
Erster Beitrag:  18.07.2014
Jüngster Beitrag:  18.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer von Akif Pirincci (Broschiert - 27. März 2014)
4.2 von 5 Sternen   (631)