Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,25 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das Geheimnis der verwunschenen Höhle


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 6,95


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Das Geheimnis der verwunschenen Höhle + Die Abenteuer des Kapitän Grant + Insel am Ende der Welt
Preis für alle drei: EUR 24,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Albert Sharpe, Jimmy O'Dea, Sir Sean Connery, Janet Munro, Kieron Moore
  • Regisseur(e): Robert Stevenson
  • Komponist: Oliver G. Wallace
  • Künstler: Winton C. Hoch, Peter Ellenshaw, Lawrence Edward Watkin, Eustace Lycett, Joshua Meador
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Französisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Walt Disney
  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2012
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007KXN7MI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.940 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"In den riesigen Höhlen von Mount Knocknasheega leben einer alten Sage nach die Kleinen Leute von König Brian. Die Leute von Rathcullen fürchten diesen Ort. Keiner kann sie sehen, nur der alte Darby O'Gill. Ein bißchen sonderbar ist der Alte schon, und seine Geschichten über "King Brian", dem Herrscher der Zwerge, glaubt ihm sowieso keiner... außer Darby selbst."

VideoMarkt

Sehr zu seinem Ärger wird Gutsverwalter Darby O'Gill von Lord Fitzpatrick in den Ruhestand versetzt. An seine Stelle tritt der junge Michael McBride, den Darby gern an der Seite seiner unverheirateten Tochter Katie sähe. Durch Zufall entdeckt er die Höhle des Zwergenkönigs Brian. Der ist mit magischen Kräften ausgestattet, und diese könnten Darby bei seinen Plänen von großer Hilfe sein.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sternenkreis.de am 29. Januar 2005
Format: DVD
Darby O'Gill wächst einem in diesem Film als skuriler alter Mann ans Herz. Er ist auch der einzige, der bisher die Höhle der Leprechauns, der Kleinen Leute, gesehen hat und gierig auf den Topf mit Gold, den der listige König Brian ihm geben könnte - wenn der alte Mann nicht immer auf ihn reinfallen würde. Doch als Darby's Tochter Katie in Gefahr gerät ist Darby bereit alles für sie zu geben.
Ebenfalls mit dabei ist ein jugendlicher, charmanter Sean Connery, den wir mit Janet Munro (als Katie O'Gill) auch eines meiner damaligen Lieblingslieder "pretty irish girl" singen hören. Wundervoll auch die Szene, wo Darby O'Gill für das Kleine Volk auf seiner Geige fiddelt und einige der mythologischen Schätze Irlands befinden sich auch dort.
Walt Disney begann seine Recherchen für diesen Film bereits 1940 und schickte nach WK II einige Künstler nach Irland. Der Trick wie die Leprechauns klein gemacht wurden, zählte damals zu einem herausragenden Spezial Effekt. Als Kind habe ich diesen Film geliebt, obwohl mir einige Szenen etwas angst gemacht haben. Doch gerade auch für Leute welche die irischen Legenden lieben wird das ein interessanter Film mit Nostalgiecharakter sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tim Rykl am 16. Januar 2004
Format: DVD
Dieses wirklich herrlich bunte Märchen der alten Schule von 1959
ist das richtige für verregnete Sonntage. Leider kennt kaum jemand diesen Film aus dem Hause Disney,da er in Deutschland in 20 Jahren vielleicht drei mal im Fernsehen lief (und das zu unmöglichen Zeiten). Ein Muss für Fans ist natürlich der sciencefiction-junge Sean Connery in einer Nebenrolle!!!
Ein toller Film für die ganze Familie, der einen an seine eigenen Kindertage mit Märchenplatten und tschechische Kinderfilme denken lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudius Prof Dr Schmitz am 28. Juni 2009
Format: DVD
Ein schöner, alter Märchenfilm, der kindlichen Gemütern Spaß macht. Natürlich mit Happy-End. Die Darsteller, inkl. dem sehr jungen Sean Connery, spielen großartig. Vieleicht aus heutiger Sicht etwas übertrieben. Aber das macht gar nichts. Wenn man sich auf Märchen einläßt, dann gefallen verklärte Typen und Bilder. Ich finde den Film prima. Nur die Synchronisation ist durchgängig viel zu leise und daher schlecht verständlich. Daher keine volle Punktzahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Joseph am 8. Januar 2010
Format: DVD
Ich bin begeistert!
Besonders hat es mir Albert Sharpe angetan.
Wie man jedoch auf diesen Titel und diese auf der DVD Hülle gedruckte Inhaltsangabe kommen kann ist mir schleierhaft!!!
Entweder ist der Text auf Deutsch ein anderer (Ich habe bis jetzt nur das Englische Original gesehen) oder der Schreiber hat den Film nicht gesehen und zu viel Fantasie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar am 17. Juli 2012
Format: DVD
Beim Betrachten des Filmes ist mir klar geworden, warum er filmhistorisch betrachtet gute Kritiken besitzt und dennoch bekanntheitsmäßig völlig unattraktiv ist:
Abgesehen von tollen Special Effects im Mittellteil des Films, einer rührigen Landszenerie und stellenweise romantischer Atmosphäre - besteht der Film aus langatmigen Dialogen zwischen Senioren. Nichts gegen ältere Menschen, zu denen ich mich korrekt genommen ebenfalls dazu zähle: aber dialogische Grimassen bis zum Exzess, lyrische Reime als zentrales Element verlustigter Wettstreitereien, reden, zanken, singen, fluchen, drohen, ärgern, stänkern, zornepinkeln...das ist wahrlich zu viel des Guten. Es ist mir auch klar geworden, warum Sean Connery beim Reden raschelt: er hat einen so breitgefächerten Mund, dass er es nicht zusammenbringt, die Lippen so zu formen, um damit verfeinerte Laute zu produzieren. Aus dem Grund dominiert bei ihm der t s c h, sh, ch - Effekt, wo er gar nicht angebracht wäre.
Der Film verdient drei Sterne aus dem Grund, weil er kein Schund ist. Jedoch hätte man sich das herumlange Debattieren sparen können und stattdessen einen tollen, echten Fantasyfilm machen können mit etwas mehr Abenteuer und Action.
Von daher ist der Film für Kinder und Jugendliche äußerst langweilig und leidig langatmig. Ich hoffe, dass sich keine Eltern finden, welche ihre Kinder vor den Fernseher spannen, um ihnen die endlosen Dialogszenen zwischen Greisen und Greisinnen in diesem Film zuzumuten.
Sprache: schrulliges englisches englisch (streckenweise schwer zu verfolgen)
Synchro: deutsch, franz.
UT: deutsch, englisch, franz.
Originallänge von 87 Minuten
Bild: gut / Farbe

Mladen Kosar
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matze75 am 20. Dezember 2009
Format: DVD
* Geniale Story
* Super Tricks (vor allem in anbetracht wann der Film gedreht wurde)
* 1klassige Schauspieler
* Top Filmqualität
* Disney Filmqualität wie sie früher einmal war

Eigentlich hätte der Film selbst 5-Sterne verdient

ABER

Die deutsche Tonspur ist sowas von "grottenschlecht"
Sehr ägerglich!

Deshalb 1-Stern Abzug
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spassprediger TOP 1000 REZENSENT am 4. Juli 2011
Format: DVD
"Darby O'Gill and the Little People", so der Originaltitel der 1959 von den Disney-Studios produzierten Schelmengeschichte, meistert eine bemerkenswerte Gratwanderung: Obwohl der Film ein Paradebeispiel für eine bestimmte Art klischeehafter Inszenierung von nationalen Stereotypen ist (im englischsprachigen Raum auch als "stage irishness" geläufig), scheint darin aller Aufgesetztheit zum Trotz ein gerüttelt Maß echten irischen Mutterwitzes auf.

Irische Sujets waren und sind in den Vereinigten Staaten eine sichere Bank. 1952 durfte sogar Westernheld John Wayne zurück in die alte Heimat von etwa 45 Millionen US-Bürgern, die sich zu irischen Wurzeln bekennen - im Gegensatz zu Darby O'Gills Geschichte wurde "The Quiet Man" sogar an Originalschauplätzen gedreht, die für US-Touristen, die den Film gesehen haben, noch heute eine Art cineastischer Wallfahrtsstätte sind.

"Darby O'Gill and the Little People" hingegen ist erkennbar eine in Studios und Außengeländen der Disney-Werkstätten fabrizierte Produktion - allerdings eine, die durch erkennbare Liebe zum Detail und mit Spezialeffekten für sich einnimmt, die zum Zeitpunkt der Entstehung des Films wirklich "state of the art" gewesen sein dürften. Bei zahlreichen der Szenerien im Film handelt es sich um sogenannte matte paintings, aber immerhin stammt die Illusionsmalerei vom Großmeister der Kunst Peter Ellenshaw - die Landschaften im Film sind also im wahrsten Wortsinne malerisch.

Der wahre Star des Films aber ist zweifellos Hauptdarsteller Albert Sharpe, der mit seiner Darstellung förmlich den Inbegriff des verschmitzten irischen Bäuerleins schafft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen