EUR 29,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geheimhaltung und Staatss... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geheimhaltung und Staatssicherheit: Zur Kartographie des Kalten Krieges Broschiert – 15. Juni 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 15. Juni 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 26,52
44 neu ab EUR 29,90 2 gebraucht ab EUR 26,52

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 584 Seiten
  • Verlag: LIT; Auflage: 1., Aufl. (15. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3643100701
  • ISBN-13: 978-3643100702
  • Größe und/oder Gewicht: 16,6 x 3,8 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.951.031 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Eine längst fällige umfangreiche, wenn auch nicht ganz vollständige, Analyse über die Rolle der Kartographie im Kalten Krieg". Ausgehend von der globalen Perspektive werden insbesondere die vormaligen Länder des Ostblocks": die DDR, Polen, Ungarn, die Sowjetunion und Tschechien, aber auch Großbritannien, Irland, Schweiz und die USA in gesonderten Essays untersucht. In außergewöhnlicher Breite und mit großem Detailreichtum lassen sich die Restriktionen in der DDR auf ca. 130 Seiten nachlesen (siehe dazu: Roland Lucht: "In unserem Sinne Einfluss nehmen, Die Staatssicherheit im Kartographischen Dienst Potsdam". Insbesondere für die ehemaligen Mitarbeiter des Kartographischen Dienstes, des VEB Hermann Haack sowie des Touristverlages sind die beiden Bände daher eine Fundgrube für die Aufdeckung der Konstruktion der Netze von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) der Staatssicherheit und zeigen die Einflussnahme auf die Kartenproduktion sowie die technischen Bedingungen der Betriebe. Eine Liste der Decknamen und Tätigkeitsbeschreibungen der IM im Kartographischen Dienst gibt Eingeweihten einen sehr guten Überblick über die beteiligten Personen und diese perfide Art der Bespitzelung von Mitarbeitern. Erschreckend ist vor allem die hohe IM-Dichte im Kartographischen Dienst, die mit 1:10 das zwölffache derjenigen des Bezirkes Potsdam (1:121) betrug. Zur Ehrenrettung der überwiegend anständigen Mitarbeiter wird "mit Bewunderung" festgestellt: "dass unter diesen Bedingungen die meisten Mitarbeiter des KD täglich ihrer Arbeit nachgingen und z.B. für westdeutsche Verlage hochwertige Karten herstellten".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen