Geheime Tricks für mehr Gehalt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,04
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geheime Tricks für mehr Gehalt: Ein Chef verrät, wie Sie Chefs überzeugen Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2003


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90 EUR 3,98
2 neu ab EUR 8,90 12 gebraucht ab EUR 3,97

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 221 Seiten
  • Verlag: Econ (1. Februar 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 343019542X
  • ISBN-13: 978-3430195423
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 132.468 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Martin Wehrle ist "Deutschlands bekanntester Karriereberater" (so der "Focus"). Seine Bücher sind Bestseller und wurden rund um den Globus veröffentlicht. Ein breites Publikum kennt ihn durch TV-Auftritte und seine Kolumne in der ZEIT. Wehrle war Führungskraft in einem Konzern. Heute leitet er an seiner Hamburger Karriereberater-Akademie den ersten Ausbildungsgang zum Karrierecoach in Deutschland. Dabei vermittelt er Coaching-Wissen und zeigt auf, wie man sich als Karrierecoach positioniert und u.a. eigene Bücher schreibt.
Kontakt über: www.karriereberater-akademie.de
Daneben wird Wehrle als Führungsexperte und mitreißender Redner geschätzt, von Führungskräften ebenso wie Betriebsräten, u.a. zu Unternehmenskultur, Chancen des Mittelstands und Frauenkarriere. Kontakt über: www.wehrle-redner.de

PRESSESTIMMEN:
"Sein Erfahrungsreservoir ist eine Fundgrube", FAZ
"Deutschlands renommiertester Gehaltscoach", Wirtschaftswoche
"Verhandlungskünstler", Focus
"Einer der erfolgreichsten Karrierecoachs Deutschlands", SWR
"Martin Wehrle weiß, worauf es beim Gehaltspoker ankommt", Stern
"Von TV-Sendern viel gefragter Experte", Gong


Produktbeschreibungen

Klappentext

Hier plaudert der Chef aus dem Nähkästchen. Nur zu oft treten bei der Gehaltsverhandlung zwei ungleiche Partner in den Ring: hier der Vorgesetzte, rhetorisch trainiert und mit der Situation vertraut, und dort der Mitarbeiter, aufgeregt und mit schlechtem Gewissen, weil er mehr Geld möchte. Kein Wunder, dass manch einer schon verloren hat, bevor er das Chefbüro betritt. Dabei ist es gar nicht so schwer, eine Gehaltserhöhung durchzusetzen - sofern man selbstbewusst auftritt und nicht mit der Tür ins Haus fällt, sondern das Gespräch gründlich vorbereitet. In neun unterhaltsamen Kapiteln führt Martin Wehrle, ein mit allen Wassern gewaschener Ex-Chef und Gehaltscoach, Schritt für Schritt zur erhofften Gehaltserhöhung.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Wehrle war Führungskraft in einem Konzern, ehe seine Erfolgsstory als Karrierecoach begann. Heute leitet er die Karriereberater-Akademie in Hamburg und bildet Karrierecoachs aus. Er hat über ein Dutzend Bücher veröffentlicht, bei Econ zuletzt den aktuellen Bestseller „Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus“ (2012).

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 9. Mai 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Anleitungen, wie man sein Gehalt erhöhen kann, gibt es viele. Wehrles Rezeptbuch für dieses heikle Mehrgangmenu finde ich das beste. Weil es von einem aus der Tafelrunde verfasst wurde, an der das Aufgetischte auch tatsächlich gekostet wird. Der Autor, laut Klappentext der erste spezialisierte Gehaltscoach, ist zwar gelernter Journalist, arbeitete aber zuletzt als Abteilungsleiter in einem Grosskonzern. Nun hat er die Seiten gewechselt und plaudert Geheimnisse aus, die im Geschäftsalltag hinter schweren Eichentüren verborgen bleiben. Seine journalistische Vergangenheit verhindert, dass diese Plauderei unstrukturiert und geschwätzig ist. Als Leser hat man vielmehr das Gefühl, einem guten Freund gegenüber zu sitzen, der uns aus einem Schlamassel helfen will. Und wie es gute Freunde so an sich haben, sagt uns Wehrle auch unangenehme Dinge, regt uns zur Selbstreflexion an, geht auf unsere schwachen Seiten ein und weiss um unsere Stärken.
Zum Inhalt: Im ersten Kapitel macht er seinen Lesern Mut und führt auch gleich ein konzeptionelles Mittel ein, das er durch das ganze Buch durchzieht. Nach wichtigen Informationshäppchen folgt, nimmt Wehrle jeweils mögliche Einwände seiner Leser auf, bezeichnet sie als Hürde und gibt danach eine leicht nachvollziebare Trainingsanweisung, wie sie übersprungen werden kann. Diese kurzen, klar formulierten Einheiten gehören für mich zu den Highlights des Buches. Im zweiten Kapitel widerspricht er der pädagogischen Formel, dass Eigenlob stinken soll. Denn gut verpacktes Eigenlob gehört nun mal zu einem erfolgreichen Selbstmarketing. Im dritten Kapitel zeigt Wehrle auf, wie wir unser Gehalt vergleichen und einstufen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Bislang haben mich Bücher immer nur Geld gekostet - dieses hat mir Geld gebracht: eine verblüffende Gehaltserhöhung von 12 Prozent! Dabei hätte ich geschworen, dass ein Mr. Geizig wie mein Chef keinen Cent rausrückt.
Wie in dem Buch beschrieben, habe ich mir eine "Leistungsmappe" zusammengestellt. Super-Tipp. Mein Chef war davon sichtlich angetan. Ansonsten habe ich argumentiert, wie es in dem Buch immer wieder anhand von Beispielen beschrieben wird: "Wer Außergewöhnliches leistet, muss auch außergewöhnlich bezahlt werden".
Verblüffend, wie einfach sich die Tipps in die Praxis übertragen lassen. Man merkt halt, dass der Autor selber Gehaltsverhandlungen als Chef geführt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "wender64" am 21. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Für mich das beste Wirtschaftsbuch seit "Wahnsinnskarriere" (Schnur/Weick). Auf der einen Seite unheimlich spannend: Ein Chef wechselt die Front, packt aus, zeigt Tricks und Wege zur Gehaltserhöhung. Man schaut durchs Schlüsselloch - toller Kick. Auf der anderen Seite mit Humor und Augenzwinkern gewürzt. Wie ein unterhaltsamer Roman. Jetzt werde ich unverkrampfter in meine nächste Gehaltsverhandlung gehen. Schlauer noch dazu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "wernerdrger" am 27. September 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses ist nicht das erste Buch, das ich zum Thema "Gehaltserhöhung" gelesen habe - aber es ist das mit Abstand beste! Wehrle war selbst Chef und lässt seine Leser hinter die Kulissen der Gehaltsvergabe blicken. Man erfährt ganz genau, wie ein Chef bei der Gehaltsverhandlung denkt, wie er trickst, blufft, poltert - aber am Ende doch noch zu überzeugen ist!
Das Buch beginnt dort, wo bei der Gehaltsverhandlung die meisten Sünden begangen werden, nämlich bei der Vorbereitung. Hätten Sie gewusst, wie wichtig ein Leistungstagebuch ist? Dass es sich empfiehlt, das Gehaltsgespräch mit einem Freund zu üben? Dass man sich nicht nur die eigenen Argumente ausdenken muss, sondern auch schon eine Reaktion auf die möglichen Antworten des Chefs durchspielen sollte?
Wehrle gibt uns viele praktische Hilfsmittel aus seiner Praxis als Gehaltscoach an die Hand. Er stellt das Leistungstagebuch vor, liefert Argumentationshilfen und testet uns durch ein "Gehalts-Thermometer". Ein Sonderkapitel widmet sich der Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch.
Dieses Buch ist erfrischend, es nimmt die Scheu vor der Verhandlung. Sogar ich, in Sachen Gehalt eigentlich ein Hasenfuß, habe nach dieser spritzigen und humorvollen Lektüre neuen Mut zum Verhandeln geschöpft. Als Ergänzungslektüre kann ich meine zwei bisherigen Lieblingsbücher von Martin Wehrle empfehlen, die ebenfalls Kapitel zur Gehaltsverhandlung und so manches Augenzwinkern enthalten: "Der Feind in meinem Büro" und "Die Geheimnisse der Chefs".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Mai 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Das beste Buch, das ich seit langem gelesen habe! Es führt den Leser sicher durchs Minenfeld der Gehaltsverhandlung. Der Autor, ein ehemaliger Chef, warnt vor unvermuteten Fettnäpfchen, z.B. der Verwendung des Wortes "Gehaltserhöhung". Er zeigt Argumente, die auch in der Krise die Ohren des Chefs öffnen. Und er beschreibt per Dialog, wie man auf Phrasen wie "Die Firma hat jetzt kein Geld" antworten kann. Ein Sonderteil behandelt die Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch.
Das Buch liest sich spannend. Gleichzeitig besticht es durch viel Humor. Der letzte Punkt hat es mir leicht gemacht, mich nach einigen Reinfällen erneut mit diesem Thema zu befassen. Durch "Geheime Tricks für mehr Gehalt" habe ich neuen Optimismus geschöpft!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen