Gefallene Engel 2009

Amazon Instant Video

(8)

Sandrine fГјhlt sich von ihrem Freund sexuell unbefriedigt. Auf der Suche nach sexueller ErfГјllung wendet sie sich an den jungen Psychologen Greg. Durch ihn lernt sie Sophie kennen, von der sie sich sofort angezogen fГјhlt. ГњberwГltigt von Sophies sexueller Ausstrahlung begibt sich Sandrine mit ihr in Hypnose, um auf diesem Weg endlich ekstatische Lust zu erleben.

Darsteller:
Nadia Chibani, Carole Brana
Laufzeit:
1 Stunde 39 Minuten

Gefallene Engel

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Jean-Claude Brisseau
Darsteller Nadia Chibani, Carole Brana
Nebendarsteller Arnaud Binard
Studio Universum Film
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT auf 1. Dezember 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wie die ersten beiden Teile zeigt auch dieser Film starke Frauen als Hauptfiguren und ist sexuell in Sprache und Taten mal wieder deutlich offener, als man das hierzulande ist.
Die Faszination bezieht der Film zu Beginn aus der Tatsache, dass die Hauptfigur Sandrine den Job schmeißt und auch in Punkto Liebesleben ihr Leben so leben möchte, wie es ihr gerade ist. Ergo sie tut etwas, was viele von uns manchmal einfach auch machen möchten, nämlich das Leben um 180 Grad umdrehen. Aber wer macht das letztlich schon??
Man merkt, wie die ersten beiden Teile bietet dieser Film mehr als Erotik, nämlich auch eine Story. Wie in den Vorgängerfilmen geht es auch hier darum, was ist, wenn aus erster Lust nach und nach Obsession wird. Ein wenig Geschmacksache ist die Handlung schon, weil der Film sich auch an das Thema heran wagt, Erotik mit Schmerz zu verbinden, aber es wird nicht übertrieben, sondern nur mal kurz angerissen.
Anders als in Teil 2, der nur aus Frauen-Frauen-Szenen bestand, gibt es hier wieder Szenen zwischen Frauen und Frauen und Frauen und Männern.
Wer auf dialoglastige Filme mit einem Schuss Erotik steht, ist hier richtig. Nur leider verzettelt sich der Film etwas zu sehr in der Handlung und nutzt die Tatsache, dass man es hier mit einer weiblichen Hauptfigur zu tun hat, die ihr ganzes Leben umkrempelt, letztlich viel zu wenig fantasievoll.
Das Ende des Films fällt nicht so dramatisch aus, wie bei Teil 1 und 2, ist aber alles in allem der schwächste Film der "Heimliche Spiele"-Trilogie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko Kauffeld auf 16. Oktober 2010
Format: DVD
Sandrine (Carole Brana) trennt sich von ihrem Verlobten Fred (Jocelyn Quivrin) um das Leben kennen zu lernen. Sie lernt einen Taxifahrer (Etienne Chicot) kennen der ihr ein väterlicher Freund wird und den Psychologen Gregory (Arnaud Brinard). Durch Gregory lernt sie Sophie (Lise Bellynck) kennen. Sophie nimmt die beiden mit zu einem Architekten (Frederic Aspisi) der wie Sophie auf etwas ausgefallenes steht. Dadurch lernen sie Mina (Nadia Chibani) kennen die sich als sexuelle Sklavin sieht.
Die drei Damen kommen auf die Idee sich von Gregory hypnotisieren zu lassen...

Dass der Film nichts werden konnte war schon nach 5 min klar. In der Hoffnung dass sich noch etwas ändert schaltet man nicht ab. Die ansprechende Erotik hilft über die laue Handlung hinweg, ab und zu sind es auch die Dialoge zwischen Sandrine und dem Taxifahrer. Die Schauspieler sind nicht ganz so schlecht, sieht man mal von Gregory ab.
Trotzdem erreicht der Film nicht mal Mittelmaß, denn heimliche Spiele finden nicht statt und nur mit viel Fantasy gibt es die gefallenen Engel. (4/10)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von StefanB TOP 500 REZENSENT auf 24. August 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Konnte der Vorgänger TEUFLISCHE ENGEL –HEIMLICHE SPIELE 2 mit einer gut ausgedachten Geschichte und dazu passender Erotik glänzen, ist GEFALLENE ENGEL – HEIMLICHE SPIELE 3 fast schon das Gegenteil. Die einzige Gemeinsamkeit ist das Thema „weibliche Lust“.

Sandrine ist vom Leben gelangweilt. Kurzentschlossen schmeißt sie ihren Job, vergrault ihren Freund und beginnt ein Sabbatjahr, das sie Dank einer Erbschaft finanzieren kann. Sie lernt Greg in einem Café kennen, der Psychologe ist. Beide kommen ins Gespräch und unterhalten sich über Psychoanalyse. Über ihn lernt sie eine andere junge Frau kennen, die, hervorgerufen durch Schmerz, richtige Lust empfinden kann, was auch direkt gezeigt wird. Doch das Hauptthema ist Hypnose. Diese soll unter anderem drei jungen Frauen, unter ihnen Sandrine, helfen, einen sehr heftigen Höhepunkt zu bekommen.

Der Regisseur Jean-Claude Brisseau versuchte mit Elementen aus TEUFLISCHE ENGEL –HEIMLICHE SPIELE 2 im dritten und letzten Teil der Gefallenen-Engel-Serie erneut zu punkten. Doch die Kombination Hypnose und Erotik passen in diesem Film nicht so ganz zueinander. Denn letztlich dient diese fast nur als Vorwand, um dem Zuschauer eine kleine Orgie zu zeigen, auch wenn diese gelungen ist.

So plätschert der Film knapp 99 Minuten ohne jeglichen Spannungsbogen vor sich hin, an dessen Ende sich der Zuschauer fragt, was für eine Geschichte er eigentlich gesehen hat. So sind es die erotischen Szenen, die für Aufmerksamkeit sorgen. Mehr hat GEFALLENE ENGEL – HEIMLICHE SPIELE 3 nicht zu bieten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von pokemon150 auf 26. August 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
das ist die Fortsetzung von teil 2 der Serie.er ist sehr gut gemacht und es fehlt nicht an Intrigen in diesem film
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen