wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More wsv Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen86
4,4 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2009
Irgendeiner hat mir mal geraten, eine Rezension nicht im Stil des rezensierten Buches zu verfassen. Jetzt ist aber das Problem, dass Evers Stil zum Nachahmen verleitet, weil er (also der Stil, nicht der Evers) so vulgär ist. Ein ganz normaler Typ von nebenan schreibt in diesem Buch halt auf, was ihm im Alltag so passiert. Steigert diese Beobachtungen dann ins Groteske und bleibt doch immer auf dem Boden. Kindlich naiver Blick trifft auf ungemein kompliziertes Weltgeschehen. Ist halt so. Ich habe mich irgendwie ertappt gefühlt und weiß nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Einerseits denke ich, naja, toll, dass da jemand ist, der auch auf dem Klo liest und das mal zugibt, andererseits habe ich mich gefragt: Will das denn einer wissen? Naja, und dann ist mir eingefallen, dass ich das ja wissen wollte, sonst hätte ich dieses Buch ja nicht in einem Atemzug durchgelesen. Der Evers, der lebt im Hier und Jetzt. Immer, egal was ihm passiert. Und das ist so einiges. Deutschlands ländliche Peripherie trifft auf Stadtmensch. Evers trifft seine Freunde, Technik trifft Evers, naja, und so weiter. Sehr amüsant, manchmal zum Schreien. Das Normale wird zum Wichtigsten erhoben und übersteigert.
Nee, jetzt fange ich an, mich im Kreis zu drehen, das muss ja dann auch nicht sein. Und bevor ich hier so rumschwafele, will ich allen, die Evers noch nicht kennen, dessen Werk wärmstens empfehlen. Jetzt ist die Rezension zu Ende.
0Kommentar47 von 49 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2009
Horst Evers ist einfach nur lustig, v.a. wenn man als Mensch jetzt nicht hundertprozentig perfekt ist, was natürlich nur auf die Wenigsten zutrifft, auf mich aber glücklicherweise schon.
Evers übertreibt die kleinen Schwächen, z.B. Arbeitsunlust, hemmungslos und schafft so sehr, sehr, witzige kleine Geschichten, die man überall lesen kann, wo man halt problemlos laut losprusten darf. (Vorträge, Gottesdienste etc. müssen also ohne ertragen werden.)
Wer über sich selber lachen kann, kann vermutlich auch über Evers lachen. Ist das nicht der Fall, rate ich zur Vorsicht, denn dann kann das höchst unlustig werden. ;-)
0Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2008
"Gefühltes Wissen" von Horst Evers ist ein witziges und skurilles kleines Büchlein mit Kurzgeschichten, die einen durch die Situationskomik und die dazu passende Sprache einfach zum Schmunzeln bringen. Einige sind wirklich ein gutes Training für die eigene Disziplin, wenn man in der Bahn sitzt und nicht allzu viel Aufmerksamkeit auf sich lenken möchte. Wenige andere Geschichten wiederum waren nicht ganz so amüsant und einprägsam.
Doch sogar mir haben diese Kurzgeschichten sehr gut gefallen, obwohl ich sonst nicht so gern Kurzgeschichten lese.
Gerade Horst Evers' ironische Art und auch sein Sarkamus sind so treffend, dass man einfach immer weiterlesen muss. Auch ist der Buch doch sehr positiv, denn selbst in den verzwicktesten Situationen erkennt Horst noch etwas Gutes und bringt den Leser mit seinem Weltverständnis nur noch mehr zum Lachen, aber auch Nachdenken.

Schön wenn Geschichten aus dem Alltag auf so ungewöhnlich gute Art erzählt werden!
0Kommentar25 von 27 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2005
ein wunderbares Buch, an einem trüben Tag zur Erheiterung zu lesen. der Autor zeigt uns die Welt, wie wir sie grad nicht sehen und auch nicht sehen wollen, denn sonst können wir an der schlechten Laune nicht festhalten. er fühlt sich in Gegenstände, Tiere, Personen ein und erklärt uns deren Motivation. und so erleben wir Mitgefühl mit bisher einfach schnöde abgelehnten Situationen. natürlich ist vieles Spekulativ, aber absolute Wahrheit gibt's nicht, nur gefühltes Wissen.
0Kommentar29 von 32 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. August 2011
Horst Evers, Kabarettist und Autor, der seine selbst geschriebenen Geschichten übrigens auch wunderbar selbst vorlesen kann (sehr zu empfehlen Horst Evers erklärt die Welt - ein großartiges Hörbuchvergnügen!) gehört zu den von mir immer wieder gern gelesenen Schreibkomödianten.

Was ihn besonders auszeichnet sind seine wunderlichen Ideen und sein Schreibstil, der sich nahtlos mit seinem Humor zu verständigen weiß. Oft reicht schon ein Schild an einem Bahnhofklo: "Bitte auf der Toilette keine Tiere zurücklassen", um den gemütlichen Berliner in amüsante Gedankenspiele zu verstricken. Meist sind die fabulösen Folgen dieser zwar etwas übertrieben und aberwitzig, aber wie sagte schon Salman Rushdie: None of this is quite true; all of it is true enough.

Zwar ist dieser Band nicht so gut wie Die Welt ist nicht immer Freitag, aber trotzdem könnte man nachher wieder einige witzige Evers Anekdoten zum Besten geben.

Also: Loslesen und von einer phantastischen Kurzwelt in die nächste stolpern.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2005
Auch das dritte Werk hat meine Bauchmuskeln auf eine gewaltige Probe gestellt. Meiner Umgebung ergeht es nicht besser. Tagtäglich heißt es jetzt: "hör dir doch mal die Geschichte an!"
Es ist immer wieder schön in die skurile Welt des Herrn Evers abzutauchen, und die Welt nicht bierernst, sondern bierlustig zu betrachten. Voller Wehmut musste ich auch bei diesem Buch feststellen, dass es endlich ist. Da freue ich mich doch jetzt schon auf das nächste.
0Kommentar24 von 27 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2010
Kleine Anekdoten aus dem Leben des Autors, mit viel Humor und teils skuril geschrieben, so lässt sich dieses Buch wohl zusammenfassen. In der Tat sollte man ab und an eine Pause beim Lesen machen um richtig herzhaft zu lachen. Kurzweilig ist diese Geschichtensammlung allemal und man ist schon etwas verwundert, über welche Dinge sich Horst Evers so seine Gedanken macht.

Da ist z.B. die Geschichte des kleinen Satelliten, der ununterbrochen sämtlichen SMS- und Handygesprächsmüll befördern muss. Und man neigt fast zu etwas Mitleid, wenn man liest wie sinnlos doch viele dieser Übertragungen sind und der Satellit weis das auch und tut trotzdem seine Arbeit.

Die Philosophie des Autors über IKEA und wie das Möbelhaus unser Einkaufsverhalten und Leben beinflußt ist auch so eine großartige Geschichte. Oder kannten Sie schon die Wirkung der Warnhinweise auf Zigarettenschachteln, durch welche der Raucher cool oder als Loser gilt? Das war für mich jedenfalls neu und mächtig amüsant. Auch zum Totlachen, wie man einen "Toten Briefkasten" nutzen kann, und dass eigentlich Jeder einen haben sollte. Übrigens Gott klingelt neuestens an Haustüren und macht sich Sorgen um Ihre Telefonrechnung.

Absolutes Highlight für mich ist die Story "Arbeitsplatten machen Arbeit". Wie und warum der Autor 2 Küchenarbeitsplatten (1,2 x 1 m und 2 x 1 m) durch halb Berlin trägt ist wirklich der absolute Brüller und kann nur zu einer fast endlosen Lachattacke führen.

Dies sind nur einige (meine Liblings-) Geschichten, die uns Horst Evers hier berichtet. Freilich ist da manchmal etwas dick aufgetragen, aber im Grunde ist das Buch nur ein Spiegelbild des täglichen Wahnsinns, den wir so veranstalten und erleben. Am meisten fühle ich mich in meiner Meinung bestätigt, dass der Berliner wirklich ein höchst sonderbarer Mensch ist, auch wenn er eigentlich ein Niedersachse ist.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2011
Mann, Mann, Mann. Es gibt so Jahre, da möchte man gar nicht aufstehen." Und Horst Evers hat sie hinter sich. Denke ich. Auf jeden Fall hat er mit Gefühltes Wissen" ein kleines hilfreiches Buch geschrieben, um sich besser zu fühlen. Vielleicht nicht schlauer, wie nach Unnützem Wissen", aber man weiß, man ist nicht allein. Es gibt auch andere Menschen, die sich über Alltagssituationen noch wundern können, z.B. warum ein echter Pass in der Zwischenzeit genauso teuer ist wie eine gute Fälschung. Und Menschen, die auch leiden, wenn sie z.B. einen durchgeschwitzten Pullover anhaben. Oder freche Antworten auf die Frage nach dem Weg bekommen. Und Menschen, die wunderbare Ideen haben: Z.B: Irgendwann wer ich nochmal aufs Patentamt gehen und sagen: Guten Tag, ich habe eine wichtige Erfindung gemacht." Das gehört wirklich zu den Dingen, die ich noch unbedingt in meinem Leben machen will." Und der Clou an diesem Buch: Es ist kein Hörbuch sondern ein nettes kleines Ding, das in die Tasche passt und dessen Geschichten nur zwei-drei Seiten lang sind. Darüber freut sich jeder (U-)Bahn-Passagier.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2007
Kleine Geschichten, skurril, ein bisschen verrückt, pointiert - so stellt sich dieses Buch von Evers dem Leser dar. Herrlich unverwechselbarer Humor, feinste Satire, spitz-spöttisch geschilderte Episoden wie mitten aus dem Leben machen die Lektüre zu einem Genuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Ein schönes Buch nicht nur für den Urlaub oder für zwischendurch, sondern zum Immer-wieder-Lesen.
0Kommentar10 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2007
Ich muss das jetzt mal los werden: Vor einer Woche habe ich zum Geburtstag zwei Bücher bekommen. Dieses hier von Horst Evers und "So viel Zeit" von Frank Goosen. Und so unterschiedlich die Bücher auch (inhaltlich) sind, ich habe mich in beide direkt verliebt. Lange habe ich geglaubt, dass so pointiert und unterhaltsam heutzutage nicht mehr geschrieben wird, aber Evers und Goosen haben mich Gott sei Dank eines Besseren belehrt. Danke an beide dafür! Das wollte ich unbedingt mal los werden. :-)
0Kommentar12 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden