Gefährliche Neugier: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Gefährliche Neugier: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gefährliche Neugier: Jugendroman [Broschiert]

Renate Hartwig
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Taschenbuch --  
Broschiert, Juli 2008 --  

Kurzbeschreibung

Juli 2008
Der Schlüsselroman Gefährliche Neugier zeigt Jugendlichen, mit welchen Mitteln sie von Psycho-Sekten und kriminellen Organisationen angelockt werden und was mit ihnen im »Umerziehungsprogramm« geschieht.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Lösen Sie unser Krypto-Rätsel zum Start von Endgame und Gewinnen Sie eine Goldmünze im Wert von 1000 EUR: Hier klicken


Produktinformation

  • Broschiert: 167 Seiten
  • Verlag: Direct (Juli 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3935246005
  • ISBN-13: 978-3935246002
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 15 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.967.539 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Renate Hartwig kommt aus der Sozialarbeit, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Ein Sohn ist Arzt. Seit 1985 ist sie Publizistin und mehrfache Bestseller-Autorin. Sie gilt als engagierte und kenntnisreiche Referentin in Sachen Brennpunkte in Wirtschaft und Gesellschaft. Dass sie sich damit bei vielen unbeliebt macht, selbst Rufmordkampagnen überwinden muss, konnte sie nie daran hindern, unangenehme Themen anzupacken.

Seit 1992 gehören Unternehmer, Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte und Personalchefs zu ihrer Beratungsklientel.

Seit 1993 Referentin in Schulen, Wirtschaftsverbänden, Unternehmen und Industrie, bei Banken und Behörden.

5 Jahre Dozentin im Bundeswirtschaftsministerium im Bereich Unternehmenssicherheit.

Seit 1995 Referentin in der Akademie Würth Künzelsau.

1994 - 2002 sechs Sachbücher und zwei Jugendromane, davon 4 Bestseller.

1994 - 2002 Publizistin und leitende Redaktion des Monatsmagazins "Robin Direkt Report".

2000 Gründung der "Aktion Eule" : Eine zukunftorientierte Maßnahme mit Kindern und Jugendlichen. Aufklärung über Jugendsekten.

Renate Hartwig engagiert sich seit Jahren im Kampf gegen Scientology und klärt in Unternehmenm Behörden und Schulen über die Praktiken von Psychosekten auf. Zu diesem Thema liegen mehrere Publikationen von ihr vor. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Skorpion
Format:Taschenbuch
An Annas Schule gehen seltsame Dinge vor sich. Vorher unauffällige Schüler beginnen sich seltsam zu verhalten, lesen für ihre Mitschüler unverständliche Literatur, während ihr Selbstbewusstsein stetig wächst und ihre einst durchschnittlichen Schulnoten auf einen Schlag besser werden. Auf Nachfragen ihrer Mitschüler reagieren sie verschlossen. Nachdem Anna diese Veränderungen an einer Klassenkameradin feststellt, geht sie mit ihrem Cousin Robin den Ereignissen auf den Grund. Bei ihren Nachforschungen geraten die beiden Jugendlichen an eine geheimnisvolle Organisation, die ihre Kontrolle über die Menschen immer weiter ausbauen möchte und dafür vor keinem Mittel zurückschrecken.

Renate Hartwig geht in ihrem Buch auf ein schwieriges Thema ein, das viel zu oft vernachlässigt wird. "Gefährliche Neugier" ist das erste Buch über sogenannte Psychosekten, dass ich auf Anhieb verstehen kann, ohne noch ein zusätzliches Nachschlagewerk neben mir zu haben. Jugendfreundlich benutzt die Autorin einfache Worte, um dieses anspruchsvolle Thema nachvollziehbar zu beschreiben, was ihr, wie ich finde, wunderbar gelingt. Dadurch, und auch durch die kurze Länge der einzelnen Kapitel, war es für mich gut möglich die Geschichte als Gesamterlebnis in mich aufzunehmen.

Seite für Seite stieg ich immer tiefer in die Geschehnisse ein. Schockierend deutlich macht Renate Hartwig klar, wie schnell der Weg in die Fänge dieser Gruppierungen gegangen ist, ohne das die Betroffenen fähig sind umzukehren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Konkurrenz für Harry Potter 24. Mai 2003
Format:Broschiert
Diesem Buch fehlt jegliche Spannung. Das Wesentliche ist nämlich bereits auf Seite 17 klar - und dort zeigt sich auch, daß die Eltern über die Organisation "OFAP" bestens informiert sind. Zum Vergleich - ich habe etwas in anderen Jugendbüchern geblättert. Dort ist jede Seite spannend, und macht Lust, das Buch zu lesen, also auch wenn man in der Mitte beginnt! Bei "Gefährliche Neugier" ist die Handlung jedoch nur ein wenig überzeugender Rahmen.
Die vier Helden der Geschichte, Anna, Robin, Lena und Frank haben keine Persönlichkeiten, keine Eigenschaften, kein Profil. Sie sind lediglich Namen ohne Eigenschaften. Man hätte sie ebensogut A, B, C und D nennen können. Dadurch fehlt dem Leser die Möglichkeit, sich in irgendeiner Weise mit ihnen zu identifizieren. Die Jugendlichen reden miteinander immer sachlich, kaum emotional. Sie verhalten sich untereinander wie Erwachsene in kleinen Körpern. Auch der Wortschatz ist nicht der von Jugendlichen. Nicht einmal die Autorin selbst wird in ihrer Jugend so geredet haben.
Die Detailliebe der Autorin geht leider ins Absurde - und ist doch nicht vollständig. Auf Seite 14 nehmen Robin und Anna eine große Flasche Cola aus dem Kühlschrank, sowie zwei Gläser und eine Tüte Chips nach oben. Sie bitten die Mutter, sie zu rufen wenn das Essen fertig ist. Auf Seite 16 kommen sie dann jedoch - trotz der Chips - selbst herunter, weil sie Hunger haben. Später gehen sie wieder nach oben. Auf Seite 19 gehen sie wieder nach unten, und Anna stellt die leere Flasche in die Getränke-Kiste zurück. Letzteres ist, wie viele Eltern mir sicherlich bestätigen werden, ein Wunder.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scientology light 11. September 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
"Lieber den Einstieg verhindern als den Ausstieg nicht schaffen!" Renate Hartwig Anna aus der 9. Klasse wird zum Detektiv. Mitschüler verbringen ihre Freizeit immer mehr in einer Gruppe, die sich OFAP nennt. Wer steckt hinter diesem Kürzel? Warum darf man nichts erzählen, wenn man dort mitmacht? Weshalb verändert sich Sibylle, als sie mit Markus hingeht? Wer verschmiert die Autos mit warnenden Parolen? Warum unternimmt niemand etwas gegen die Anwerbung der Schüler? Wer alles macht schon mit? Fragen über Fragen, für die Anna zunächst keine Antwort bekommt. Ihre Neugier treibt sie in ein Abenteuer, durch das sie einer gefährlichen Psycho-Organisation auf die Spur kommt! Renate Hartwig hält seit 1991 Vorträge über gefährliche Psychogruppen und unberechenbare Sekten. Ihr größtes Anliegen war dabei immer, ein besonderes Augenmerk auf die naturgemäß neugierige und damit anvisierte Jugend zu lenken. Die wohl meiste Zeit ihrer Arbeit steckte sie neben zahlreichen Publikationen in die Aufklärung von Jugendlichen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert auch für Erwachsene 3. Mai 2001
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Absolut lesenswertes Buch zum Thema "Psychosekten". Anna kommt einer geheimnisvollen Organisation auf die Schliche, die in ihrer Schule Mitglieder anwirbt. Erschreckend wie die Struktur und die Lehre dieser Sekte dargestellt wird. Da Frau Hartwig selber Erfahrungen mit einer Sekte hatte ist das Buch absolut glaubwürdig. Gut verpackte Informationen - auch für Erwachsene.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar