Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16 Fashion Sale

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen54
3,9 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2012
Selten habe ich ein Buch gelesen (nicht bis zum Ende - ich habe es nach 2/3 gelöscht), das den Spannungsbogen
durch langatmigen Mumpitz verliert.
Der Erzählstil ist gut (ich mag Bücher in der Ich-Form)
Teil I ist klasse , Teil II noch ganz gut,
aber dann verliert sich die Autorin in Langatmigkeit, Ungenauigkeit und auch in
völlige Unlogik.
( zB: Cee weiß, dass ihr Verfolger weiß, wo sie untergetaucht ist. Verbringt aber trotzdem
ein paar Tage in ihrem Unterschlupf, das zum Liebesnest wird (ohne Sexszenen geht es ja heutzutage nicht) und ist plötzlich ganz erstaunt, dass ihr Verfolger sie gefunden hat.)
Für mich hat das nichts mehr mit Spannung zu tun, es ist nur noch albern.

Vieles bleibt unaufgeklärt und im Dunkeln,
Vieles bleibt vage und wabert literarisch herum.(zB : warum sind die jungen Leute am Fluß im Nachhinein die "Guten"?

Oder bin ich zu dumm, das Buch zu verstehen???

Wie gesagt : ich habe es mit Ärger vor dem Ende gelöscht
22 Kommentare|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2012
Dieses Buch ist irre spannend. Kaum eine der Entwicklungen der Handlung erwartet man. Es ist immer ein bisschen "drüber", man erlebt viele Überraschungen.

Das geht ein bisschen zu Lasten der Glaubwürdigkeit und Schlüssigkeit. Zwischen den Kapiteln waren mir die Sprünge manchmal ein bisschen zu undurchsichtig. Ein paar Dinge bleiben ungeklärt. Das Ende war mir zu sehr Hollywood.

Doch diese Schwächen macht die Spannung locker wett. Man ist wirklich gefesselt. Und dann hat die Story noch ein paar Aspekte, die aus dem Buch mehr machen als einen reinen Abenteuer-Roman oder Frauen-Krimi.

Ich bin echt überrascht, dass es nicht schon viel mehr Rezensionen gibt. Die Autorin kann wirklich schreiben und hat viel Phantasie. Ich freue mich schon auf den Nachfolger.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Zuerst einmal was ganz allgemeines: Das Gute am Kindle und ebooks ist, dass man doch schneller mal zu einem unbekannten Schriftsteller und einem spannenden Buch zugreift. Und wie in diesem Fall war die Entscheidung mal wieder richtig.

Das Buch hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Es ist spannend und flüssig geschrieben und ich habe es fast in einem Zug durchgelesen.

Die häufigen fehlerhaften Worttrennungen sind ziemlich störend, und man stockt unwillkürlich beim Lesen. Leider ist dieses Problem bei sehr vielen ebooks vorhanden.

Trotzdem kann ich das Buch unbedingt weiter empfehlen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
...Kurz zusammengefasst: Frau wird in Mexiko entführt und entdeckt, dass ihr Mann mit dahintersteckt und sie jahrelang hintergangen hat. Der erste Teil ist richtig gut und spannend - der zweite Teil ist auch noch ganz gut - zum Ende hin flacht die Geschichte leider immer mehr ab und wird auch immer unrealistischer. OK... ich habe jetzt nicht den Anspruch, dass ein Thriller, ein Buch oder eine Geschichte immer besonders realistisch sein muss, ABER die Handlungweisen der Hauptfigur sollten wenigstens halbwegs nachvollziehbar bleiben. Ewig Sex mit einem Typen zu haben, den man kaum kennt, wenn es Gefahr besteht, dass einen die Verfolger jede Sekunde erwischen... hm!!! Sieht man davon ab, war das Buch aber gut lesbar und hat insofern auch 3 Sterne verdient.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2012
Das war wirklich Von Anfang an spannend.....dabei gut und flüssig geschrieben. Man kommt schnell in die Geschichte, auch wenn sich dann plötzlich die Geschichte wendet und man unbedingt erfahren will, wie diese Geschichte ausgeht und ob die Beiden am Ende eine Chance haben. Toll! Hat Mir super-gut gefallen!!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2016
Die total überarbeitete Lektorin Celia Donnelly freut sich auf ihren Mexiko-Urlaub zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn. Doch dann wird die Erholungsreise zum Horror-Trip: Celia wird entführt, zusammen mit dem attraktiven Poolwart Benicio, der sie gerade noch freundlich im Garten ihres Ferienhauses angelächelt hat.
Und was noch seltsamer ist: Die Entführer scheinen sie zu kennen. Gemeinsam mit Benicio gelingt es ihr, zu fliehen. Erst nach und nach begreift sie, was hinter dem verbrecherischen Komplott steckt, in das sie hineingeraten ist. Es geht um Geld – um sehr viel Geld. Und ihr Mann Jonathon ist nicht der, der er zu sein scheint.

Die Story der zuerst naiven Celia, die herausfinden muss, dass ihr Mann jahrelang ein Doppelleben führte und sie hintergangen hat, beginnt sehr spannend. Die Flucht mit dem attraktiven Benicio durch den Dschungel Mexikos, ihre Zweifel und Unsicherheit, als ihr heiles Leben in Trümmern zerfällt – hier ist die Ich-Perspektive natürlich sehr hilfreich – ihre Angst und die Sorge um ihren Sohn, der sich noch in der Gewalt ihres Mannes befindet – all das wird sehr nachvollziehbar erzählt.
Ein wenig unglaubwürdig allerdings, dass sie mit einer doch ernsten Schussverletzung tagelang durch den Dschungel stolpern kann …
Die Geschichte flacht aber dann leider etwas ab und gerät unglaubwürdig. Vor allem, als Celia bereits weiß, dass und von wem sie verfolgt wird und trotzdem zusammen mit Benicio in ihrem Unterschlupf ausharrt, damit sie auch brav von den Verbrechern gefunden werden kann (tja, die Hormone!?)
Überhaupt scheint sich die Heldin nicht entscheiden zu können, ob sie jetzt naiv oder doch tough sein soll.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir durchaus, das Lesevergnügen wird nur durch eine Fehleranhäufung besonders im zweiten Teil geschmälert. Hier scheint etwas mit der Formatierung schief gegangen zu sein.

Fazit: Spannende Unterhaltung, zum Teil ein wenig unlogisch und unwahrscheinlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Habe das Buch während eine Mexikoaufenthaltes gelesen und ich fand es begann auch wirklich gut. Leider hat sich die Story für mich im zweiten Drittel irgendwie verloren, da hätte man mehr draus machen können. Auch das Ende fand ich zu wirr, zuviel blieb offen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Die Autorin konnte sich nicht wirklich entscheiden, was sie eigentlich schreiben will : Krimi oder einen Abklatsch von Shades of Grey oder Familiengeschichte. So ist es weder das eine noch das andere geworden.
Die Kriminalgeschichte, die Idee dahinter, wäre an und für sich spannend. Der Verlauf wird jedoch durch unmotivierte, aus dem Zusammenhang gerissene Erinnerungen an die Kindheit der Ich-Erzählerin wesentlich gestört. Diese passen nämlich überhaupt nicht zum Handlungsstrang.
Dazu kommen noch die aufgesetzt wirkenden, schwülstigen Sexszenen und Personen, die sich völlig unlogisch verhalten und die ganze Geschichte zu einem recht öden, reizlosen Roman verkommen lassen, da helfen auch die "bernsteinfarbenen Augen und die seltsamerweise so weichen Hände des Gärtners, die über ihre Brüsten gleiten " absolut gar nichts.

Fazit: Keine Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Große Spannung ließ auf sich warten. Flüssigkeit lies durch luecken_ und Sprunghaftigkeit auf Nebenerlebnisse warten. Hätten uns mehr erwartet und erhoft.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Frau wird entführt, kommt hinter ein Geheimnis und wird fast Opfer von Mörder und seinen Helfern.
An und für sich ist dieser rote Faden ja nicht schlecht, wenn man ihn ordentlich verpackt. Ist hier allerdings nicht geschehen, allenfalls geeignet für eine Sonntagsnachmittagserie. Schwach in der Handlung, blutrünstig im Dschungel und dann noch ein Happyend im Stile eines Heimatfilms der europäischen Bergwelten. Fast könnte man meinen, der Autor ist ein Herr Ganghofer. Zwei Sterne gebe ich allerdings, weil ich den Roman bis zum Ende las und nicht vorher beiseite legte. Richtig gefesselt hatte er mich jedoch nicht, nur die Neugier siegte, weil ich ihn ja beurteilen wollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen