Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gefährliche Liebschaften ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gefährliche Liebschaften (insel taschenbuch) Taschenbuch – 25. Januar 2010

4.6 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
EUR 11,00 EUR 1,79
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Hörkassette
"Bitte wiederholen"
EUR 3,84
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,37
64 neu ab EUR 11,00 19 gebraucht ab EUR 1,79 1 Sammlerstück ab EUR 19,00

Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit
Anzeige Jetzt entdecken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gefährliche Liebschaften (insel taschenbuch)
  • +
  • Gefährliche Liebschaften
  • +
  • Valmont
Gesamtpreis: EUR 25,18
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Einer der weltweit bekanntesten Romane, dessen Autor jedoch nur wenige kennen: Choderlos de Laclos schuf in seinem Briefroman eine außergewöhnliche Gefühlsatmosphäre um Feminismus und inszenierte Grausamkeit.

Der adelige Autor, der eine Laufbahn in der Armee eingeschlagen hatte -- wo er die Vorbilder für seinen Roman fand --, bekräftigt in seinem unvollendeten Essay die Gleichheit von Frau und Mann. Dies spiegelt sich auch in seiner Hauptfigur, der Marquise de Merteuil (gesprochen von Renate Schroeter), wider: "Geboren, um ihr Geschlecht von der Sklaverei zu befreien, auf die die Männer sie beschränken", um ihr Geschlecht zu rächen. Valmont (Christoph Bantzer) wiederum hat "um gefahrlos grausam und böse zu sein, die Frauen als Opfer gewählt" -- und will sein Geschlecht nicht verteidigen, sondern von ihm profitieren... Und so zum Beispiel die schöne Mademoiselle Volanges (Sunnyi Melles) erobern.

Das Hörspiel setzt den Roman auf verständliche und angenehme Weise um, nach dem Original in Briefform. Wer nur die beiden Kinofassungen des Stoffes kennt, wird Neues entdecken. Dazu Barockmusik im Hintergrund, die allerdings in gängigen Klischees verharrt.

Nach dem Buch und den Verfilmungen ist die Vertonung jedoch eine originelle und entspannende Art, dieses Meisterwerk der Weltliteratur, das im ansprechenden Booklet kurz erläutert wird, authentisch zu entdecken. Das Audiobook ist optisch besonders liebevoll aufgemacht, mit einem stilvollen, schwarzen Karton und dem -- ebenfalls weltbekannten -- Cover der Verfilmung mit Glenn Close und John Malkovich. Auch als Geschenk sehr gut geeignet. Spieldauer: 180 min, 2 Kassetten
--Isabelle Majois -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Der Türspalt, der den deutschen Blick auf das einzigartige Werk gestattet, ist ein bißchen weiter geöffnet.«
Martin Mosebach, Frankf­urter­­ Allgem­­einen­­ Zeitun­­g

»Wolfgang Tschöke hat diese schillernde Kriegsfibel nach Bonin, Heinrich Mann, Kauders und Walter Widmer neu übersetzt […] und es ist ihm meisterlich gelungen.«
Willi Winkler, Süddeutschen Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Hat Pierre Choderlos de Laclos das Wissen um die fatalen Intrigen im Pariser Adel des 18. Jahrhunderts aus eigener Erfahrung gewonnen, entsprang dieser geniale Briefroman seiner Phantasie oder trifft gar beides zu? Der Leser kommt nicht umhin, sich diese Frage zu stellen. Sie wird nicht beantwortet, es bleibt jedoch genügend Raum für Spekulationen. Laclos` Briefroman "Gefährliche Liebschaften" wurde 1782 anonym veröffentlicht Roman und löste einen heftigen Skandal aus. Das ist nicht verwunderlich, schaut Laclos doch schonungslos in die Seelen der Pariser Gesellschaftskreise, die, sich langweilend, Intrigen zur eigenen Belustigung schmieden und dabei das ihrem Wesen ureigene Böse offenbaren. Da ist die Marquis de Merteuil, die durch lebenslange Erfahrung tiefen Einblick in die menschliche Natur, insbesondere in bezug auf die Liebe, gesammelt hat und nun gemeinsam mit dem Vicomte de Valmont, ihrem ehemaligen Geliebten, daran geht, nahestehende Personen rücksichtslos zu verletzen, sich an ihnen zu rächen oder sie einfach nur lächerlich zu machen. So wird die junge Cecile Volanges ein unschuldiges Opfer, da der ehemalige Geliebte der Marquis de Merteuil, der Comte de Gercourt, das junge unschuldige Blut dem älteren vorzog und Cecile zu heiraten beabsichtigt.. Da wird eine fromme, tugendhafte, verheiratete junge Frau, Madame de Tourvel, schonungslos dazu getrieben, all ihre Werte und ihren Glauben an Gott für die Liebe zu opfern und damit ihr ureigenes Wesen zu verleugnen. Bei diesen gefährlichen Liebschaften leiden jedoch nicht nur die Opfer. Auch die Akteure, die Marquis und der Vicomte de Valmont, werden durch ihre eigenen Machenschaften in einen Strudel des Verderbens gerissen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein ungewöhnliches Leseerlebnis stellt dieser ebenso faszinierende wie packende Briefroman Choderlos de Laclos' dar. In diesem Skandalbuch des 18. Jahrhunderts wird die Handlung ausschließlich durch den regen Breifwechsel der handelnden Figuren untereinander erzählt. Zugegeben, klingt verwirrend, überzeugt aber auf geradezu ungeahnte Art und Weise.
Es stimmt schon: Auch ich habe natürlich zuerst den wunderbaren und zurecht hochgelobten Film Stephen Frears' gesehen und bin dadurch erst auf diesen lange vergessenen Roman aufmerksam geworden. Aber tatsächlich geht die literarische Vorlage weit über den Inhalt des Filmes heraus! Ungleich präziser sind hier die Stimmungsschwankungen der Beteiligten, wesentlich tiefer die Gefühle, viel präziser die Zeichnung der Charaktere.
Besonders deutlich wird dies in der Verzweifelten tatsächlichen(!) Liebe Valmontes zur Frau von Tourvel, die sich im Film kaum andeutet, dort am Ende eher plötzlich hervorbricht. Und wie intensiv lässt uns der Autor (der übrigens nur mit diesem einen Werk aus der völligen Unbedeutsamkeit seiner übrigen Werke hervorragt) an den Gefühlen der Figuren teilhaben, wie tief lässt er den Leser in deren Inneres blicken!
Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem ans Herz legen. Wer diese Geschichte nicht kennt, sollte sie unbedingt lesen. Und wer bereits den Film geliebt hat, wird hier in seiner Bewunderung noch eine unvermutete Steigerung erfahren...
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Academy francaise waehlte vor einiger zeit die hundert besten Buecher, die je in Frankreich geschrieben worden sind. An erster Stelle war nicht wie von vielen erwartet ein Roman von Balzac,Gide, Maupassant, Flaubert, Sarte oder Camus, sondern "Gefaehrliche Liebschaften". Daraufhin entschied ich mich endlich, das Buch zu kaufen, um zu sehn was an der Sache dran ist. Und ich muss zugeben, es ist eines der besten Buecher ,die ich je gelesen habe. Zeitlos und spannend was man zum Thema Liebe, Begierde und Betrug finden kann.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Liebe, Tod, Leidenschaft, Betrug sind die zentralen Themen dieses Briefromanes, der im 18. Jahrhundert geschrieben, mit seinen Inhalten auch heute noch Gültigkeit besitzt. Die Sprache ist dabei für heutige Zeiten gewöhnungsbedürftig, ebenso die Form des Briefwechsels, in dem die Geschichte erzählt wird. Für de Merteuil und de Valmont ist Liebe ein Spiel, in dem man sich anderer Menschen bedient, um zu bekommen, wonach die Natur schreit. Das dabei die jeweils anderen, die Gefühle investieren, auf der Strecke bleiben, interessiert sie nicht. Es geht für sie ausschliesslich um sie selbst. In Briefform werden die jeweiligen ANsichten und Absichten dokumentiert und dem Leser deutlich gemacht, mit welch perfiden Methoden um die Gunst derer gebuhlt wird, die ausgenutzt werden sollen. Auch heute noch in dieser Form von Gültigkeit. Lesenswerter Einblick in das Denken und Handeln, aber auch in die Werteskala der reichen und Mächtigen in zurückliegender Zeit. Zeitdokument.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Werk porträtiert den müßiggängerischen Adel vor der Französischen Revolution.
Männer und Frauen dieser Gesellschaftsschicht hatten zu dieser Zeit, folgt man diesem pseudodokumentarischen Roman, nichts anderes zu tun, als sich mit allerlei Liebeshändeln und Intrigen zu befassen.
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Vicomte de Valmont und die Marquise de Mertreuil, beide den gehobenen und angesehenen adeligen Kreisen angehörend.
Beide hatten einmal eine berechnende Liebesbeziehung und verfügen nun über ausreichenden Zynismus, um die Empfindungen anderer Menschen zum Spielball ihrer Intrigen und ihres Amüsements zu machen und sich gegenseitig darüber zu berichten.
Der Roman selbst besteht im Gesamten ausschließlich aus einer Abfolge von Briefen. In diesen Briefen notieren die Beteiligten den jeweiligen aktuellen Stand ihrer Liebschaften.
Das interessante an dieser Geschichte ist die sarkastische Abgebrühtheit, mit der die Gefühle anderer instrumentalisiert werden, um die eigenen Gelüste zu befriedigen und Rache zu üben.
Die Vielschichtigkeit gewinnt dieser Roman dadurch, dass sich die Intriganten über den Charakter ihrer jeweiligen Objekte regelmäßig im Unklaren sind oder sich gar im äußersten Irrtum befinden und die psychologische Versiertheit, in der der Autor seine Protagonisten ihre Eroberungen machen und sie am Ende an ihrem eigenen Dünkel und der uneingestandenen Eifersucht aufeinander scheitern lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen