summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Gefährliche Begegnun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,26 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gefährliche Begegnung
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gefährliche Begegnung

12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 10,79
EUR 6,95 EUR 6,90
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 6,95 2 gebraucht ab EUR 6,90

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Gefährliche Begegnung + Das Geheimnis hinter der Tür (Filmjuwelen)
Preis für beide: EUR 21,76

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Edward G. Robinson, Joan Bennett, Raymond Massey, Dan Duryea, Edmund Breon
  • Regisseur(e): Fritz Lang
  • Komponist: Hugo Friedhofer, Arthur Lange
  • Künstler: Milton R. Krasner, Nunnally Johnson, Muriel King
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 17. Februar 2011
  • Produktionsjahr: 1944
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004G95RWM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.278 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
Der angesehene Psychologie-Professor Richard Wanley lernt eine junge Frau kennen, die er vor einiger Zeit auf einem Porträt in einer Kunstgalerie bewundert hat. Diese Dame, Alice Reed, lädt ihn in ihr Apartment ein. Die beiden werden in Flagranti von Alices eifersüchtigem Freund überrascht, der droht sie umzubringen. Daraufhin tötet der Professor den Angreifer in Notwehr. Richard und Alice beschließen, den Mord zu vertuschen und die Leiche zu beseitigen. Damit beginnen ungeahnte Schwierigkeiten, an deren Ende der Professor vor Verzweiflung in den Freitod gehen will …

VideoMarkt

Der vertrottelte Professor Wanley lernt eine junge Frau kennen, deren Porträt er eben noch in einer Galerie bewundert hat. Als sie ihn in ihr Appartement einlädt, kommt es zu einer Begegnung mit ihrem eifersüchtigen Freund, der dem in Flagranti ertappten Paar eine anständige Szene macht. Wanley dreht durch und ersticht den Nebenbuhler mit einer Schere. Damit beginnen die Schwierigkeiten, denn nun muss die Leiche beseitigt werden. Da der Professor weiß, dass er der Polizei nicht entkommen kann, entschließt er sich, seinem Leben selbst ein Ende zu setzen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amar Bouchibane am 21. Februar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zwar gibt es für den "Film noir" keinen festgelegten Konsens wie bei Komödien, Musicals, Horror- und Science-Fiction-Filmen. Die Filme, die als "Film noir" bezeichnet werden, haben eher weniger Gemeinsamkeiten als man im Allgemein annimmt; femme fatals und Privatdetektive sind eher selten zu finden.
In den 40er Jahren entstanden einige Filme, die zu den "klassischen Film noirs" gezählt werden. Zu diesen Filmen gehört zweifelsohne "Gefährliche Begegnung" ("The Woman In The Window", USA 1944, Regie: Fritz Lang), da er einer der ersten Filme war, die in französischen Film-Magazinen nach dem zweiten Weltkrieg mit dem Begriff "Film noir" in Verbindung gebracht wurden.

Handlung:
Der Psychologie-Professor Richard Wanley (Edward G. Robinson) betrachtet desöfteren das Gemälde einer schönen Frau (Joan Bennett) in einem Schaufenster, bis diese eines Tages leibhaftig vor ihm steht. Sie nimmt ihn mit zu sich in ihre Wohnung. Beide werden von ihrem Ehemann in flagranti erwischt. Es kommt zu einem Kampf und Wanley tötet den Ehemann in Notwehr. Daraufhin beginnt ein Drama, das aus Lügen, Erpressung und Eifersucht besteht.

Edward G. Robinson, Joan Bennett, Dan Duryea und Raymond Massey spielen brilliant. Nicht zuletzt ihre schauspielerischen Leistungen machen den Film (immer wieder) sehenswert.

Das überraschende Ende (das hier nicht verraten wird) geriet berechtigt oder unberechtigt in Kritik. Ich finde, dass es nicht das schlechteste ist, was ich in amerikanischen Filmen gesehen habe.

Überraschend finde ich, dass dieser Film erst ab 16 Jahren von der FSK freigegeben wurde. Wenn ich dies mit anderen "ab 16"-Filmen vergleiche, kann ich nur mit der Stirn runzeln.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Film-Freak am 26. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
....mit Edward G. Robinson und Joan Bennett, die einen Mord vertuschen wollen.

Richard Wanley(Edward G. Robinson) ist Professor für Kriminalpsychologie. Er gerät in den Bann einer schönen Frau(Joan Bennett), deren Porträt er in einem Schaufenster einer New Yorker Galerie fast täglich bewundert. Als der Professor die attraktive Frau dann eines Tages tatsächlich kennen lernt und sie nach Hause begleitet, trifft er auf deren rasend eifersüchtigen Freund. Es entbrennt ein Kampf, bei dem Wanley den Konkurrenten in Notwehr tötet. Wanley versteckt die Leiche, verfolgt aber immer verzweifelter die Ermittlungen der Polizei...

Dieser Klassiker des film noir von Fritz Lang ist einer der elegantesten und spannendsten Filme des Genres. Lang treibt hier ein intelligentes Spiel zwischen Traum und Wirklichkeit. Das ironische Ende setzt dem ganzen eine Krone auf.

Als Extras gibt es 3 Kinotrailer !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zugfahrer am 27. Dezember 2011
Format: DVD
Dieser Film hat mich schon beim ersten Sehen noch als Jugendlicher ungemein fasziniert, und diese Faszination hält beim wiederholten Sehen immer noch an. Ein allseits respektierter Professor (der Psychologie) tötet in Notwehr einen Mann, lässt jedoch die Leiche verschwinden, da er befürchtet, dass man ihm seine Version des Vorgangs nicht glauben wird. Pech für ihn, dass der Getöte ein wichtiger Manager mit zwielichtigem Leibwächter war, der seine Kenntnisse zur Erpressung nutzt, und sein bester Freund als Staatsanwalt mit der Aufklärung des Falls betraut wird. Die Hauptperson verstrickt sich immer mehr in Schuld, begeht Handlungen, die für ihn wenige Stunden zuvor noch vollkommen undenkbar waren, die Schlinge zieht sich immer weiter zu, so dass er am Ende als einzige Möglichkeit nur noch den Selsbtmord sieht. Wie das alles erzählt wird, das ist Spannung pur, ohne einen einzigen Schockmoment, ohne einen Tropfen Blut - wirklich meisterlich, mit einem leichten Schuss Ironie. Eigentlich hat der Film mehr als fünf Sterne verdient - leider gibt es wegen der auch in anderen Kritiken bemängelten verrauschten Tonspur einen Stern Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine TOP 1000 REZENSENT am 14. Juni 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Meister des deutschen Expressionismus wird leider in Bezug auf seine amerikanischen Filme von deutschen DVD- Labeln sträflich vernachlässigt. Dass "Woman in the Window"/ "Gefährliche Begegnung" nun auf Deutsch erscheint, ist zunächst einmal begrüßenswert, wenngleich eine etwas liebevollere Edition wünschenswert gewesen wäre.
Zum Inhalt: Der Kriminalpsychologe Richard Wanley (Edward G.Robinson) verabschiedet Frau und Kinder in den Urlaub. Seine Freunde machen sich etwas über ihn lustig, da er die Zeit nicht nutzen will, um etwas über die Stränge zu schlagen. Allerdings begegnet er bei der Betrachtung eines Frauenportraits in einem Schaufenster dem realen Vorbild, als sich Alice Reed (Joan Bennett) im Fenster spiegelt. Man kommt ins Gespräch und die beiden finden nichts dabei, das Gespräch zu nächtlicher Stunde in ihrer Wohnung fortzusetzen. Alice` plötzlich auftauchender Freund (Arthur Loft) missversteht die unverfängliche Situation und versucht Wanley zu erwürgen. In Notwehr ersticht Wanley, assistiert von Alice, seinen Angreifer mit einer Schere. Da anscheinend niemand sein Erscheinen bemerkt hat, beschließen sie, die Leiche noch in der Nacht ohne Papiere irgendwo abzulegen. Da es sich bei Alice` Freund um den reichen Unternehmer Claude Mazard handelt und der unbedarfte Wanley Fehler macht und zudem Täterwissen preisgibt, tritt ein Erpresser auf den Plan (Dan Duryea). Alice und Wanley planen, ihn umzubringen. Alles deutet darauf hin, dass Wanley an seiner Schuld zu zerbrechen droht.
Der Vergleich mit Wilders gleichzeitig entstandenem "Double Idemnity" (
...Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen