Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gedichte (suhrkamp taschenbuch) [Sondereinband]

Bertolt Brecht
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

31. März 1999 suhrkamp taschenbuch
Deutschsprachige Autoren haben uns jene drei Gedichte genannt, die für ihr Denken und Handeln wichtig geworden sind. Aus dieser Zusammenstellung - von Volker Braun, H. M. Enzensberger, Max Frisch, Siegfried Lenz, Friederike Mayröcker, Anna Seghers u.a. - ergibt sich eine erneute Wirkungsebene der Lyrik Brechts und gleichzeitig ein Bild seiner Gegenwärtigkeit.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Sondereinband: 153 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 12 (31. März 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 351836751X
  • ISBN-13: 978-3518367513
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 10,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 112.913 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht, Theaterstücke zu schreiben. Ab 1922 arbeitete er als Dramaturg an den Münchener Kammerspielen. Von 1924 bis 1926 war er Regisseur an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin. 1933 verließ Brecht mit seiner Familie und Freunden Berlin und flüchtete über Prag, Wien und Zürich nach Dänemark, wo er sich die nächsten fünf Jahre aufhielt. Außer Dramen schrieb Brecht auch Beiträge für mehrere Emigrantenzeitschriften in Prag, Paris und Amsterdam. 1948 kehrte er aus dem Exil nach Berlin zurück, wo er bis zu seinem Tod als Autor und Regisseur tätig war. Der Film Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt? aus dem Jahr 1931 ist in der filmedition suhrkamp erschienen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.3 von 5 Sternen
3.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Es war im Prinzip eine gute Idee:
Wichtige Autoren nennen ihre drei Lieblingsgedichte von Brecht, diese werden daraufhin in einem Werk veröffentlicht.
Bei richtiger Ausführung wäre mit Sicherheit eine erstklassige Sammlung von bekannten und weniger bekannten Brecht-Gedichten entstanden. Leider versteifte man sich aus für mich kaum nachvollziehbaren Gründen darauf, bei mehrfachen Nennungen eines Gedichtes diese Gedichte nicht zu ersetzen oder einfach zu streichen - man nahm sie stattdessen mehrmals im Buch auf.
Von 81 enthaltenen handelt es sich bei 17 um Wiederholungen bereits genannter Gedichte (Allein "An die Nachgeborenen" ist sechsfach enthalten). Davon abgesehen ist die Zusammenstellung zwar durchaus gelungen, doch wer auf der Suche nach einem einfachen Brecht-Gedichtband ist, wird mit einer anderen Zusammenstellung (siehe Bertolt Brecht - Hundert Gedichte, ebenfalls von Suhrkamp) besser beraten sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ausgewählte Brecht-Gedichte 8. April 2014
Von Thomas E.
Verifizierter Kauf
Es ist ohnehin schon schwer sich selbst zu entscheiden, wenn man sich eigene Lieblingsgedichte, von B. Brecht verfasst, aussuchen sollte. Diese Aufgabe wurde in dem vorliegenden Buch an diverse Autoren von Gegenwartsliteratur ( Stand 1975 ) weitergegeben, die ihrer Aufgabe zum Teil mit Leichtigkeit, erstaunlicherweise aber auch mit Schwerfälligkeit nachkamen. Von “ Brecht-Gedichte unbekannt “ bis hin zu “ Interpretationsschwierigkeiten “ waren alle Erstreaktionen dabei. So ist es um so interessanter, welche Auswahl letztendlich getroffen wurde.
Wer von den Lesern einen romantischen und harmonierenden Gedichtband erwartet, der wird sich enttäuscht sehen. Brecht hier ist hoch politisch, hoch sozial, hoch emotional und dabei stets hochgradig engagiert und parteilich.
Das Buch enthält eine lesenswerte Auswahl, macht aber auch die Auswählenden lesenswert. Und eine Vision wird immer klarer: Brecht als Revolutionär im Theater und in der Literatur.
Nicht die volle Anzahl an Sternen wurde vergeben, weil meine Lieblingsgedichte nicht sämtlich dabei waren. Leider.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brechts Gedichte 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf
Die Lieferung war pünktlich, das Buch ziemlich vergilbt, der Inhalt, Brechts Gedichte - eine positive Überraschung. Das Buch war sehr preiswert, daher Preis Leistung in Ordnung
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar