oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gedichte [Taschenbuch]

Daniel Casper von Lohenstein
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 5,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 28. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

27. Februar 2013

Daniel Casper von Lohenstein: Gedichte

Edition Holzinger. Taschenbuch

Berliner Ausgabe, 2014, 3. Auflage

Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger

  • Lohensteins Gedichte erschienen meist zuerst in Einzeldrucken und wurden dann gesammelt in dem Band »Blumen«, Breslau 1680, herausgegeben. Einige der hier ausgewählten Gedichte sind erstmals posthum in Bd. 1 der Neukirch-Anthologie (1695) veröffentlicht worden, einige sind den Trauerspielen entnommen.

Textgrundlage sind die Ausgaben:

  • Herrn von Hoffmannswaldau und anderer Deutschen auserlesener und bißher ungedruckter Gedichte erster Teil, Herausgegeben von Angelo George de Capua und Ernst Alfred Philippson, Tübingen: Niemeyer, 1961 [= Nachdruck von Benjamin Neukirchs Anthologie, Leipzig: Fritsch 1695].
  • Auserlesene Gedichte von Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau, Daniel Caspar von Lohenstein, Christian Wernike, Friedrich Rudolf Frhr. von Canitz, Christian Weise, Johann von Besser, Heinrich Mühlpforth, Benjamin Neukirch, Johann Michael Moscherosch und Nicolaus Peucker, Herausgegeben von Karl Förster, Leipzig: Brockhaus, 1838.

Herausgeber der Reihe: Michael Holzinger

Reihengestaltung: Viktor Harvion

Umschlaggestaltung unter Verwendung des Bildes: Daniel Casper von Lohenstein (Kupferstich von Tschernig, 1688)

Gesetzt aus Minion Pro, 10 pt.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 92 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (27. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1482645718
  • ISBN-13: 978-1482645712
  • Größe und/oder Gewicht: 20,3 x 12,7 x 0,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 498.336 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen antiker Dichter im Barock 3. Januar 2014
Von helmut seeger TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
In "Die Vortrefflichkeit der Küsse", einer einzigen Hymne an die Liebe und das Leben, einer Allegorie auf Liebe und Leidenschaft und sicher das Hauptwerk dieser Sammlung (56 Strophen), heißt es:
"Küsse sind schweigende Reden der Lippen / Seufzer der Seelen und Strahlen der Gunst / Welche von ihren korallenen Klippen / sämen ins Herze die Quelle der Brunst."
Oder: "Küssen ist hier / das den Toten das Leben / Dass er nur öfter ersterbe / kann geben."
Von Interesse sind auch die Trauerspiel-Auszüge, die den Band beschließen. Auch dort finden sich tiefgründige und durchdachte Anspielungen.
Beachtenswert etwa sind die Dialoge zwischen Lastern und Tugenden aus dem Trauerspiel "Agrippina" wie auch die Dialoge zwischen Liebe, Zeit und Tod aus demselben Trauerspiel.
Lohenstein hat einen langen Atem. Ein Gedicht wie das Streitgespräch zwischen Schönheit und Freundlichkeit ist in der späteren deutschen Lyrik ohne Beispiel und zählt zu meinen persönlichen Lieblingsgedichten.
Der Dichter ist ein veritabler Könner, der den Geist der Antike in die deutsche Lyrik trägt, neue Inhalte in klassischen Formen präsentiert und, wie auch Neukirch, gewaltige poetische Lasten schultert, die später kaum einmal mehr in gleicher Weise getragen wurden. Dabei sind sowohl Lohenstein wie Neukirch ihren antiken Vorbildern ebenbürtig.
So heißt es etwas in der "Höhe des menschlichen Geistes":
"Wohin hat sich der Geist des Menschen nicht geschwungen? / Die kleine Welt reicht hin, wie weit die große gränzt / Denn ist der spröde Leib gleich nur von Ton entsprungen / So sieht man doch, dass Gott aus diesen Schlacken glänzt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar