Menge:1
Geburt einer Nation - The... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,87 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Geburt einer Nation - The Birth of a Nation
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Geburt einer Nation - The Birth of a Nation

12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 10,40 4 gebraucht ab EUR 8,89

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Lillian Gish, Mae Marsh, Henry B. Walthall, Miriam Cooper, Mary Alden
  • Regisseur(e): Diverse
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2008
  • Produktionsjahr: 1915
  • Spieldauer: 187 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: 3898489515
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.970 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung



Technische Angaben:


Bildformat: 4:3
Sprache / Tonformat: Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Ländercode: codefree
Extras: Filmografie, Biografie u. a.Zugleich ein rassistisches Pamphlet und der erste Film, der im Weißen Haus in Washington vorgeführt wurde. In zwei Teilen wird eine Liebesgeschichte aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs erzählt. Uraufgeführt als THE CLANSMAN und nach Publikumsprotesten drei Monate später in THE BIRTH OF A NATION umbenannt, wird der Film für die Wiederbegründung des Ku-Klux-Klans mitverantwortlich gemacht. Alle relevanten Rollen von Schwarzen und Mulatten werden von geschminkten weißen Schauspielern dargestellt, denn eine Berührung von schwarzem Mann und weißer Frau war in jenen Jahren undenkbar.Für die damals astronomisch hohe Summe von über 100.000 Dollar in neun Wochen gedreht, führte der Film zahlreiche Novitäten der Filmtechnik und Dramaturgie ein: Parallelmontage, Verwendung von realen Landschaften als Hintergrund, Nachtaufnahmen, Einsatz von Kamerafahrten, Nahaufnahmen, dramaturgische Inszenierung von Filmhöhepunkten und erstmals Schlachtszenen mit Hunderten von Statisten. Griffith kümmerte sich weniger um die inhaltliche Ausrichtung des neuen Mediums als umseine Ausdrucksmöglichkeiten und setzte Maßstäbe für das moderne Hollywood. In Deutschland war der Film erstmals 1966 im Fernsehen zu bewundern.Mit INTOLERANCE wird im Herbst 2008 das zweite Meisterwerk von Griffith - »Vater des Films«(Lilian Gish) und »unser aller Lehrer« (Charlie Chaplin) - auf DVD veröffentlicht.

Movieman.de

Schon zur Zeit seiner Premiere war "Geburt einer Nation" wegen seiner rassistischen Tendenzen umstritten. Und daran hat sich auch in den vergangenen mehr als neun Jahrzehnten nichts geändert. Tatsächlich ist es aus heutiger Warte heraus noch sehr viel leichter, diesbezügliche Elemente klar herauszuarbeiten. Und dennoch ist D.W. Griffith' Film ein Kunstwerk, das seinesgleichen sucht. Der in technischer Hinsicht herausragende Regisseur hat hier viele filmische Elemente eingeführt, die zur damaligen Zeit bahnbrechend waren und die Erzählsprache des Mediums nachhaltig beeinflußt haben. Aufgrund dessen alleine ist der Film für jeden von Interesse, der mehr über die Entwicklung des Mediums erfahren möchte. Auch inhaltich bietet der Film einiges Potenzial, denn offenbar ist er aus Sicht des Südens erzählt, wie schon die Glorifizierung des Ku Klux Klans zeigt. Unabhängig davon, was Griffith zu erreichen hoffte oder welchem Glauben er anhing, offeriert der Film die wahrlich seltene Möglichkeit, sich zu vergegenwärtigen, wie sich die Anhänger des Ku Klux Klans selbst sahen. Fazit: Für filmhistorisch interessierte Zuschauer sehenswert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Film ist aus dem Jahr 1915. Das ist ein Alter von beinahe 100 Jahren. Dementsprechend muss man auch bei der Bildwertung deutliche Einschnitte hinnehmen, denn ein derart alter Film kann nun mal nicht wie aktuelles Blockbusterkino aussehen. Die viragierten Farben sind zum Beispiel viel zu intensiv, sorgen aber für eine bedrohliche Stimmung. Die Schärfe ist unterdurchschnittlich und Verschmutzungen und Filmschäden sind praktisch am laufenden Band feststellbar. Aber besser als hier wird "Die Geburt einer Nation" sicherlich auch nie wieder aussehen. Die Tonspur weist eine gute musikalische Untermalung auf. Sehr schön ist das 40-seitige Booklet, das Auszüge aus Lillian Gishs Autobiographie enthält. Darüber hinaus gibt es einen Diskurs zur Entwicklung des Films als Massenmedium und eine Diskussion zwischen D.W. Griffith und dem New York Globe. Eine Biographie des Regisseurs rundet dieses hervorragende Booklet ab. --movieman.de

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kurt-André Lion VINE-PRODUKTTESTER am 5. November 2011
Verifizierter Kauf
Wer sich mit dem Kino beschäftigt, insbesondere mit seinen Anfängen, kommt an diesem Werk von D.W. Griffith einfach nicht vorbei, wie die Erwähnungen in z.B. 1001 Filme. Die besten Filme aller Zeiten oder 100 Filmklassiker: 25 Jahre TASCHEN. Bd. 1: 1915-1959, Bd. 2: 1960 - 2000 zeigen. Die hier vorliegende Fassung von 'absolut Medien' in der 'arte Edition' überzeugt durch eine m.E. hervorragende Bildqualität für ein fast 100 Jahre altes Werk und vor allem - was bei den bisherigen Rezensionen nie erwähnt wurde - durch eine glasklare Akustik der orchestrierten Begleitmusik. Die musikalischen Themen sind der Dramaturgie hervorragend angepasst und lassen fast vergessen, dass es sich um einen Stummfilm handelt. Das Booklet ist aufwändig gestaltet und überaus informativ. Es beinhaltet u.a. eine sehr wertschätzende, fast liebevolle Erinnerung von Lillian Gish an Griffith und einen sehr entlarvenden "Offener-Brief-Wechsel" im New York Globe aus dem Jahr 1915 zwischen einem Redakteur der Zeitung und Griffith: Wenn Griffith dort schreibt: "Keinen Figuren in dieser Geschichte wird mit größerer Leidenschaft Beifall gespendet als jenen guten Negern, deren Ergebenheit so klar gezeigt wird.", dann verbietet sich jeder Zweifel an einem Rassismus-Vorwurf: Griffith liefert eine glasklare rassistische Aussage ab! Nach "Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer." (nicht von Griffith...) wird nun eine weitere - US-amerikanische - rassistische These offen ausgesprochen: "Nur ein ergebener Neger ist ein guter Neger.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fortunato Lucchresi am 19. Juli 2009
Wer sich wirklich fürs Kino interessiert und auch für dessen Geschichte, der kommt an »Geburt einer Nation« nicht vorbei. Er revolutionierte den Film seiner Zeit und hat eine Reihe von Innovationen zum ersten mal auf die Leinwand gebracht, wie Szenen, die bei Nacht gedreht wurden (von Magnesiumfackeln beleuchtet), formatfüllende Großaufnahmen und die Parallelmontage.

Der Rassismusvorwurf ist im zweiten Teil des Films nicht wegzudiskutieren. Über weite Strecken der letzten eineinhalb Stunden ist er ein Werbefilm für den Ku-Klux-Klan, der Amerika von den minderwertigen - so werden sie im Film dargestellt - Schwarzen befreit. Das gipfelt in dem Zwischentitel, der besagt, dass der Norden und Süden vereint ihr 'arisches Geburtsrecht' verteidigen müsse. Da muss man schon schwer schlucken, vor allem wenn man bedenkt, dass der Ku-Klux-Klan durch diesen Film wiederbelebt wurde, nachdem er 1870 offiziell aufgelöst wurde! Hinzu kommt, dass der Hauptteil der klischeehaft dumm dargestellten Schwarzen von geschminkten Weißen gespielt wird (zumindest die größeren Rollen), die dadurch leicht clownesk aussehen.

Für heutige Sehgewohnheiten mutet der Film anachronistisch an, auch wenn er für ein Produkt seiner Zeit geradezu rasant inszeniert ist. Letztendlich hatte ich Mühe die gut drei Stunden durchzuhalten. In der zweiten Hälfte bringt der Ku-Klux-Klan mit seinem Karnevalssurrealismus und auf den Höhepunkt zusteuernd nochmal Schwung in die Sache. Aber im Gegensatz zu manch anderen Stummfilm, werde ich mir »Geburt einer Nation« wohl nicht mehr anschauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Max Leible am 16. August 2008
Verifizierter Kauf
Muss man zu dem Film an sich noch viele Worte verlieren? Ein absoluter Klassiker, der maßgeblich an der Enwticklung des Kinos mitgewirkt hat. Zudem das erste Epos überhaupt. Das einzige kleine Manko ist wohl die sehr positive Darstellung des Ku-Klux-Klans. Allerdings darf man hier auch die Entstehungszeit des Films nicht außer Acht lassen, deswegen empfiehlt es sich den Film nur nach dem künstlerrischen Apsekt zu beurteilen und der ist wie gesagt herrausragend.
Auch diese DVD ist sehr gelungen, sehr gute Bildqualität für einen so alten Film und das beigelegte Booklet ist auch sher interessant.
Definitiv eine klare Kaufempfehlung von mir!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar TOP 500 REZENSENT am 16. September 2011
Verifizierter Kauf
Produkt: DVD (1 Stück): Herausgeber: absolut Medien GmbH. ASIN: 3898489515
Deutscher Titel: Die Geburt einer Nation. Originaltitel: The Birth of a Nation
Produktionsland: USA. Premiere: 1915
Mit: Lilian Gish, Mae Marsh u. A. Regie: David Wark Griffith
Literarische Vorlage: nach dem Roman The Clansman von Thomas Dixon Jr.
Bild: gut; abwechselnde monotone Farbtöne; 4:3. Ton: gute Begleitmusik
Zwischentitel: englisch. Untertitel: deutsch
Filmdauer: 187 Minuten (Originallänge)
Genre: Stummfilm > Historie > Pseudohistorie > Epos > Propagandafilm > Rassistischer Film > Anti-Afroamerikanischer Film
Specials: keine

Man lasse sich nicht täuschen. Der Film ist in erster Linie eine Huldigung und ein Loblied auf den Ku Klux Klan, und Griffith nützt die Dramaturgie über gewalttätige Übergriffe der befreiten afroamerikanischen Sklaven an den Weißen, um dessen Entstehung zu rechtfertigen und gutzuheißen. Somit ist der Film gleichzeitig eine visuelle Bedienungsanleitung für die Gründung solch einer Gruppe, weil darin Weiherituale der Gründung und Mitgliedschaft vorzelebriert werden. Des Weiteren wird die Methode des Vorgehens gegen vermeintlich böse Afroamerikaner dargestellt samt Lynchjustiz. Ähnlich wie in den antijüdischen Filmen der NS-Zeit, werden auch hier die Afroamerikaner zum Großteil als böse Elemente verleumdet und verzerrt dargestellt, was wiederum als Rechtfertigung dient für die Akzeptanz der Gewalttaten, die vom Ku Klux Klan an den Afroamerikanern begangen werden.
Minute 4/5: Griffith hat beim Dreh angeordnet, dass zwei afroamerikanische Kinder vom zweirädrigen Pferdewagen herabspringen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden