oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 8,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Geburt der Dritten Welt: Hungerkatastrophen und Massenvernichtung im imperialistischen Zeitalter [Broschiert]

Mike Davis , Ingrid Scherf , Britta Grell , Jürgen Pelzer
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 20,00  

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Geburt der Dritten Welt: Hungerkatastrophen und Massenvernichtung im imperialistischen Zeitalter + Planet der Slums
Preis für beide: EUR 40,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Planet der Slums EUR 20,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: Assoziation A; Auflage: 2., Aufl. (Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3935936435
  • ISBN-13: 978-3935936439
  • Originaltitel: Late Victorian Holocausts.
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 241.209 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich mal was Neues 16. Januar 2005
Von unterwegs
Format:Gebundene Ausgabe
Lange habe ich auf dieses Buch gewartet und wurde nicht enttäuscht. Äußerst interessant, wie Davis' einen logisch erscheinenden Zusammenhang zwischen Entstehung der sogenannten "Dritten Welt", klimatologischen (Extrem-/Ausnahme-)Erscheinungen (primär El Nino/La Nina- Phänomene in den entsprechenden Regionen) und Kolonialismus bzw. Imperialismusbestrebungen, v.a. von den heute hoch industrialisierten, wohlhabenden Ländern Europas, herstellt. Dieser von Ihm entwickelte Kausalzusammenhang zwischen physisch-geographischen/meteologischen Erscheinungen einerseits und sozialen, gesellschaftlichen Entwicklungen andererseits ist meines Erachtens nach eine durchaus durchdachte Analyse der entsprechenden Historie und gerade im Zeitalter des Globalisierungsdiskurses hoch interessant. Er zeigt auf, dass bestehende (globale) Strukturen, eine Welt, geteilt in arm und reich, durchaus gewollt sind. Abseits von modernisierungs- und dependenztheoretischen (die sicher auch zu einem gewissen Maße hier eine Rolle spielen) Ansätzen, ein Versuch, aktuelle Entwicklungen und Verhältnisse plausibel zu erklären.
Fazit: Unbedingt lesen! Interessant, Innovativ, bedingt durch den komplexen historischen Hintergrund teilweise etwas schwierig, mit zahlreichen Quellen versehen- ein tolles Buch für den, der sich vielleicht etwas abseits vom Mainstream mit der entsprechenden Problematik befassen möchte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich genau und trotzdem verständlich 2. Februar 2012
Von Ente
Format:Broschiert
Dieses Buch ist eine Anklage: Anklage gegen die imperialen Mächte, die gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts mehr oder weniger tatenlos zusahen, wie in ihren Einflussgebieten schätzungsweise 50 Millionen Menschen verhungerten. Als Auslöser der insgesamt drei verheerenden Hungersnöte sieht Mike Davis die Wetterphänomene El Niño und La Niña. Als tiefere Ursache steht für ihn jedoch die Zerstörung einheimischer Subsistenzwirtschaft und Hungervorsorge durch die rücksichtslose Integration der Regionen in den Weltmarkt. Und als Ergebnis die Geburt der Dritten Welt", die durch die Folgen der Hungerkatastrophen nie mehr aufzuholende Entwicklungslücke großer Weltregionen.
Davis These von den großen Hungersnöten bzw. den unter imperialistischen Einfluss vorangetriebenen ökonomischen Strukturveränderungen als Hauptursache für die Rückständigkeit der betroffenen Regionen vermag ich nicht ganz zu teilen und ich hätte mir eine ergänzende Analyse innerer Faktoren gewünscht. Davis kommt jedoch der große Verdienst zu, die weitgehend unbekannten Ereignisse und Hintergründe der großen Hungerskatastrophen im Victorianischen Zeitalter präzise und insgesamt überzeugend zu analysieren und in das Bewusstsein der akademischen und breiteren Öffentlichkeit zu rücken. Zu Recht wurde das Werk 2002 mit dem Buchpreis der World History Association" ausgezeichnet und erschien in der LA Times Liste der besten Bücher 2001.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Paramitas
Format:Broschiert
Dieses Buch von Mike Davis ist grundlegend für unser Verständnis all der Mythen über die Ursachen und Ursprünge der extremen Armut die sich noch immer in unserer Zeit halten in Zusammenhang mit all dem, was oft als Dritte Welt bezeichnet wird. Es stellt dar wie dieses Armut durch eine Welle von Verbrechen einst geschaffen wurde. Auch an Belegen für die "unheilvolle Wechselbeziehung zwischen klimatischen und ökonomischen Prozessen" fehlt es hier nicht.

Ein Faktor, der die Kolonisation massgeblich mitgeprägt hat, sind drei Phasen von Dürre- und damit Hungerkatastrophen, die sich von 1876 bis 1902 ereigneten und von denen der gesamte Monsungürtel sowie der Norden Chinas und Afrikas betroffen waren und bei denen bis zu 50 Millionen Menschen starben.

Davis schreibt: "Begierig nutzten die europäischen Weltreiche zusammen mit Japan und den USA die Gelegenheit aus, um weitere Kolonien an sich zu reissen, Gemeindeland zu enteignen und neue Ressourcen für die Plantagewirtschaft und den Bergbau zu erschliessen."
Diese Hungersnöte waren eine Begleiterscheinung der gnadenlosen Anwendung der Prinzipien des liberalen Kapitalismus, der just in diesem Zeitraum auf Geheiss von London weltweit Fuss fasste. Die Einbindung der Landwirtschaft in die globalen Märkte zerstörte lokale Strukturen der Nothilfe, zum Beispiel auf Basis von Getreidevorräten, die auch Armen das Überleben ermöglicht hatten. Mit den Zusammenhängen, die zu diesem weltweiten Drama geführt haben, das so gar nicht in den Geschichtsbüchern erwähnt wird, setzt sich der amerikanische Historiker Mike Davis detailliert auseinander.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Mit großer Akribie hat der Autor hier zwei disparate Fachgebiete kundig zusammengeführt und leitet Erkenntnisse ab, die auch aktuelle Geschehnisse für den Leser in ein anderes Licht rücken lassen.
Ich habe das Buch auf Empfehlung meines Soziologieprofessors hin gekauft und gebe hier eine dringende Kaufempfehlung ab. Wen die Themen Armut und Hunger interessieren, der findet hier einen wenig mühsamen Einstieg in ein neues Denken über wirtschafliche Entwicklung und Entwicklungshilfe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar