Gebrauchsanweisung für Südfrankreich: Überarbeitete und e... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebrauchsanweisung fü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,43 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gebrauchsanweisung für Südfrankreich Taschenbuch – 1. März 2011

21 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 6,03
68 neu ab EUR 14,99 8 gebraucht ab EUR 6,03

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Gebrauchsanweisung für Südfrankreich + Das lässt sich ändern: Roman
Preis für beide: EUR 23,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: überarbeitete und erweiterte Neuausgabe, Nachdruck. (1. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492276016
  • ISBN-13: 978-3492276016
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,3 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.168 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die Autorin entwickelt ein Szenario, dass aus dem Urlauber einen Hinzugezogenen macht. Erzählt nette Geschichten, gibt Ausflugstipps und natürlich fehlen auch Rezepte nicht. Lesenswert, auch wenn man den Landstrich nur im Urlaub bereist.«, Ruhr Nachrichten, 06.06.2011

»(…) eine humorvolle Liebeserklärung (…) und für alle Frankreichreisenden der prefekte Begleiter!«, Emotion, 01.09.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, lebt im Süden Frankreichs. Ihr umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Kranichsteiner Literaturpreis. 2007 erhielt sie die Brüder-Grimm-Professur an der Kasseler Universität.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

61 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Kuss am 16. August 2003
Format: Taschenbuch
Eigentlich ist mir das Südfrankreich-Buch von Birgit Vanderbeke schon deshalb wertvoll und sympathisch, weil sie Peter Mayle zerreisst und dem britischen Meister von Werbung und egozentrischer Selbstdarstellung mutig entgegen tritt. Trotzdem auch ein wenig Kritik an Birgit Vanderbeke: "Ihr" Südfrankreich ist einfach ZU SCHÖN! Die Menschen sind ZU LIEBENSWÜRDIG! Nachdem ich viele Jahre als Journalist und Autor in Frankreich lebe, kenne ich auch die andere Seite. Damit meine ich nicht die Freundlichkeit der Provence, sondern die Unfreundlichkeit, die Ellenbogenmantalität, den Snobismus, das ungenügende Kulturangebot, die verstopften Straßen und die schlechte Infrastruktur an der Cote d'Azur. Zu einer Liebe gehört, auch die negativen Seiten des Liebespartners zu erkennen und zu beschreiben. Dazu sollte man die rosarote Sonnenbrille einmal für eine Weile abnehmen und den politischen und sozialen Situationen etwas genauer aufs Maul schauen; z.B. dem Rassismus, dem enorm hohen Wähleranteil der Rechtsradikalen (über 30 Prozent), der miserablen Wohnungssituation, und dem schlechten Arbeitsmarkt, der von drei Monaten Tourismus abhängig ist. Trotzdem: Die poetischen Geschichten von Birgit Vanderbeke, die ich als Schriftstellerin verehre, stimmen auch, denn auch diese Menschen bilden den Süden Frankreichs. Glücklicherweise! Aber das ist regional verschieden und Südfrankreich ist groß.
Michael Kuss
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Klein am 18. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Ich lese dieses Buch immer wieder mit großem Vergnügen!

Es ist kein "klassischer" Reiseführer was der Titel,wie ich finde,auch schon suggeriert.Da ich direkt an der französischen Grenze lebe,ist Südfrankreich für mich,auch immer schon DAS Urlaubsziel gewesen(allerdings sollte man es mittlerweile,wo irgend möglich,zur Zeit der "großen Ferien" meiden).Ich finde,daß Frau Vanderbeke mit wunderbarer Leichtigkeit erklärt,warum sie sich eine neue Heimat dort geschaffen hat und kann in keiner Weise nachvollziehen,wieso wir Deutschen hier so schlecht abschneiden sollen...Unser Wetter ist schlechter-das ist Fakt!Auch das Rasissmussproblem wird keinesfalls verniedlicht!Es wird dem Abbrennen von Asylantenheimen das Verbot der Schulbusnutzung für "Nichtfranzosen" gegenübergestellt-das ist eine Auflistung und keine Bewertung!Natürlich merkt man Vanderbeke ihre Sympathie für das neue Zuhause mit seiner ganzen Andersartigkeit an-warum hätte sie auch sonst auswandern sollen?

Ich finde das Buch sehr kurzweilig,bin froh über die eingestreuten,leichten Rezepte und lese es,wie die Erzählung eines guten Freundes.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retsina am 6. Februar 2014
Format: Taschenbuch
Zugegeben: Das Kapitel über "Gekochtes Wasser" (Seite 29 bis 32) ist lesenswert. Hier angekommen, hat man aber schon das Kapitel "Was Sie wissen sollten, bevor Sie losfahren" hinter sich und fragt sich schon mal vorsichtig, ob man hier im falschen Buch ist. Diesem Kapitel, das sich ausschließlich den laut Vanderbeke katastrophalen Fahrgewohnheiten auf französischen Straßen widmet, möchte ich gerne eine Erfahrung aus dem Frühjahr 2013 entgegenhalten, als ich 2 Wochen mit dem Auto in FR (Provence) unterwegs war: es war wie ein einziges Aufatmen. Stress fiel von mir ab auf französischen Autobahnen. Von dieser Befreiung sowohl von der Raserei als auch von der Aggressivität unter Autofahrern habe ich noch lange gezehrt, als ich wieder auf bundesdeutschen Autobahnen unterwegs war. Das nur nebenbei.

Frau Vanderbeke schreibt hier übrigens für einen uns unbekannten und nicht genauer charakterisierten Herrn am Steuer eines PKW (er wird im Buch immer wieder direkt angesprochen) auf dem Weg nach Frankreich, neben sich eine Beifahrerin die (man möge mir verzeihen) nur eine dumme Nuss genannt werden kann, so wie Frau Vanderbeke sie auf Seite 22 beschreibt (bitte nachlesen!). Seltsam eigentlich – ich frage mich, an wen sich dieses Buch richtet – an eigenschaftslose Männer, die mit dummen Frauen, die jedes Klischee bedienen, nach Frankreich unterwegs sind?

Ich habe mich aber dennoch weiter durch das Buch gequält, immerhin hatte ich 14,99 Euro dafür ausgegeben. Irgendwann hatte ich den Eindruck, Frau Vanderbeke hätte den Auftrag gehabt, beim Schreiben dieses Buches eine Deutschlandkarte abzuarbeiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert am 26. September 2004
Format: Taschenbuch
Für Reisende ist das Buch nicht geschrieben, sondern für Auswanderer, wie die Autorin gleich zu Anfang vorausschickt (Seite 8). In aller Breite lobt sie ihre eigene Entscheidung, nach Frankreich umgezogen zu sein. Insbesondere im ersten Teil erinnert mich die Sprache an Werbetexte, so aufgesetzt flott geht es zu. Später gefällt mir der Text dann besser. Man erfährt einiges Interessantes über Südfrankreich und ebensoviel darüber, wie die Autorin Deutschland sieht. Sie spart nicht mit uneingeschränktem Lob der Südfranzosen und vor allem nicht mit klischeehaften Abwertungen der Deutschen, die mir in dieser Häufung schon übel aufgestoßen sind. Auch wenn sich insbesondere die Generation der 1956 geborenen Autorin generell durch diese Marotte auszeichnet: Das ist ein bisschen viel. Wenn Vanderbeke den Deutschen auf Seite 152 (dies wenigstens nicht ganz zu unrecht) unterstellt, sie lebten im „Genuß am Leiden und an der Selbstzerfleischung", dann ist das schon unfreiwilliger Humor, wenn sie nicht bemerkt, dass sie doch offensichtlich über sich und ihr eigenes Buch spricht. Man würde sich ein wenig mehr Gelassenheit wünschen. Das Lachen bleibt einem dann auf den Seiten 115-116 im Halse stecken, wenn sie französischen und deutschen Rassismus vergleicht (natürlich ist der deutsche unglaublich viel grausamer) und zugleich (in schiefen Formulierungen) feststellt, dass nur Deutsche solche Vergleiche anstellen, und zwar weil das Problem bei uns so viel handfester sei. Für solch unausgegorenes Zeug ist das Thema zu ernst. Insgesamt: kein gutes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen