newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Gebrauchsanweisung für Neuseeland und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebrauchsanweisung fü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch München ; Zürich : Piper, 2012. (Preisreduziertes) (Preisreduziertes) Mängelexemplar - Stempel, Lager-, Druck-, Schlagstellen am unteren Schnitt - Stempel, Lager-, Druck-, Schlagstellen am unteren Schnitt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gebrauchsanweisung für Neuseeland Taschenbuch – 17. September 2012

23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 6,99
67 neu ab EUR 14,99 9 gebraucht ab EUR 6,95

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Gebrauchsanweisung für Neuseeland
  • +
  • Das kuriose Neuseeland-Buch: Was Reiseführer verschweigen (Fischer Taschenbibliothek)
  • +
  • Neuseeland - 200 Tage Traumreise am schönsten Ende der Welt
Gesamtpreis: EUR 42,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Remus ist nicht nur ganz dicht dran, sondern kann auch noch richtig gut schreiben. Sein persönlicher Blick macht das Buch zu einem Leseerlebnis mit hohem Lernfaktor über die Kultur, die Landschaft und vor allem das Vergnügen, das es bedeutet, dieses Land zu bereisen.«, BÜCHER, 01.10.2012

»Remus erzählt herrliche Geschichten.«, NDR Kultur, 09.10.2012

»Joscha Remus wirft in der bewährten Reisebuchreihe einen Blick hinter die Kulissen eines Landes«, Vorsicht!

»Eine handliche, aufschlussreich zu lesende "Gebrauchsanweisung". Remus eindringliche Bilder, seine beschwingte, aber nie banale, seine poetische, aber nie unnötig gedrechselte Sprache, stellen bestens unter Beweis, dass ein Reiseführer auch ohne Fotos, Hotel- und Restaurantadressen, ohne Stadtpläne und vermeintlich praktische Tipps auskommen kann.«, Luxemburger Tageblatt (Beilage Bücher)

»Empfehlenswerte Lektüre«, Dresdner Neueste Nachrichten, 08.04.2013

»Ein vergnüglicher Einstieg, mit der nötigen Ironie verfasst.«, Nürnberger Zeitung, 12.10.2012

»Ein Buch im Taschenformat, das Fernweh weckt - und bei allen, die schon mal da waren, Erinnerungen wachruft.«, Westfälische Nachrichten, 16.02.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joscha Remus, 1958 in Speicher, Südeifel geboren, Autor und Journalist, hat mehrere Reiseführer veröffentlicht. Bei Picus erschien »Lesereise Neuseeland – Der Kuss der langen weißen Wolke«. Sein Hörbuch »Wegwärts – Istanbul« wurde mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Wenn nicht anderweitig auf Reisen, lebt Joscha Remus in Berlin. Die europäischen Winter verbringt der Autor meist in Australien oder Neuseeland.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von es am 5. Dezember 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe bereits viele Bücher aus der Reihe „Gebrauchsanweisungen“ für verschiedene Länder und Städte gelesen:
Diese ist in meinen Augen das beste! Joscha Remus schreibt mit Herz und Verstand. Er ist ein Geschichtenerzähler und in diese Geschichten packt er praktische Tipps (Neuseeländer geben sich nicht die Hand, barfußlaufen gilt als zelebrierter Ausdruck von Freiheit, Verhalten in Restaurants: „Auf Herumfuchteln mit den Armen reagieren Neuseeländer einfach nicht, auch nicht auf laute Zurufe. Aufdringliche und penetrante Gäste mit einem Zeitproblem sollten lieber gleich in ein Fast-Food-Restaurant gehen, bevor ihnen die überreichte Tischnummer wieder aus den Händen genommen wird und sie sanft auf die Straße hinauskomplimentiert werden.“)

Sehr sympathisch war mir, dass er gleich zu Beginn seine Scheu zugibt, in Superlativen von diesem Land zu schwärmen, über das aber auch er ins Schwärmen geraten muss. Er liebt und kennt Neuseeland. Er läßt uns teilhaben an Ausflügen mit einem Maori-Waka (einer Bootstour, bei der man alles über die Segelkünste der Maoris erfährt), er schildert eine inoffizielle „Kriegstanzweltmeisterschaft im Augenrollen, Schreien, Stampfen und Speerdrehen“ (das Kapa Hara Festival), wo man ihm bescheinigt, der erste westliche Journalist zu sein, der daran ja teilgenommen hat. Sehr zum Leidwesen einiger Reiseveranstalter schwärmt er vom Regen in Neuseeland und ich habe plötzlich keine Angst mehr vor nassen Schuhen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. W. Broscheit TOP 500 REZENSENT am 15. Oktober 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Autor ist Reisejournalist und sein Werk über Neuseeland enthält eine Mischung aus kurzen Erlebnissen und speziellen Themen zu diesem Land. Kurzweilig, vergnüglich mit Tipps für eine eigene Reise – ob ich jemals dazu kommen werde – ohne alles nur durch die rosarote Brille zu betrachten.
In diesem Jahr war Neuseeland Partner der Frankfurter Buchmesse und dies habe ich zum Anlass genommen mal wieder nach Literatur von und über Neuseeland zu suchen, dabei bin ich auf diesen Autor gestoßen und habe es nicht bereut. Sachkundig mit einem Hauch von romantischem Fernweh nimmt er den Leser mit auf die andere Seite der Welt. Er zeigt, dass dort nicht alles auf dem Kopf steht, es aber dennoch viele Merkwürdigkeiten gibt. Ob es die freundlichen Hunde des Bio-Security-Check am Flughafen bei der Einreisekontrolle sind, oder seine Anmerkungen zu Land und Leuten - Neuseeländer brauchen keine Schuhe ;-)
Was etwas zu kurz kommt ist der rote Faden des persönlichen Erlebens,
die eigenen Eindrücke und Bewertungen des Autors.
In Deutschland wird der Markt zum Thema Neuseeland entweder von stark romantisierenden Familienromanen oder gewollt satirischen Werken beherrscht, so ist es jedenfalls mein Eindruck.
J. Remus hat eine lockere und informative Weise zu schreiben und weiß augenzwinkernd über seine zeitweilige Wahlheimat zu berichten. Insofern hebt sich dieses Buch wohltuend von vielen anderen ab, indem der Titel genau das hält was er verspricht – es ist eine Gebrauchsanweisung, die Lust auf das Reisen macht. Dazu kommen auch noch hochaktuelle Literatur und Film Tipps.
Nach der Lektüre dürfte man vor einigen besonders peinlichen Fettnäpfchen und falschen Erwartungen dort unten gefeit sein, sofern man denn die weite Anreise auf sich nimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sabatayn76 TOP 50 REZENSENT am 26. Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Joscha Remus hat für seine 'Gebrauchsanweisung für Neuseeland' viel Wissenswertes und Spannendes über das Land zusammengetragen und berichtet vom Bio-Security-Check und egalitarianism, von Improvisieren und Do-it-yourself, von Possumjägern und dem tall poppy syndrome, von Kapa Haka und Rugby, von Gangs und häuslicher Gewalt, von Vulkanen und Erdbeben, von der Erstbesiedelung und den Mythen der Maori, von Film und Literatur.

Mein Eindruck:
Ich war noch nie in Neuseeland, kenne aber einige Kiwis und Neuseeland-Reisende. Da mir die 'Gebrauchsanweisung für Australien' vom selben Autor so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt sein Buch über Neuseeland lesen, finde aber erstgenanntes Buch im Vergleich besser.

Ich habe von Joscha Remus viel gelernt und wurde über viele Seiten hinweg sehr gut unterhalten. Allerdings weist das Buch meiner Meinung nach ein paar Längen auf, und die Ausführungen des Autors sind bisweilen ungenau oder gar falsch, z.B. was die Richtung des Wasserstrudels auf der Südhalbkugel angeht (ein weitverbreiteter Mythos) oder bezüglich seiner Verwunderung, dass die Sprache der australischen Aborigines bis heute keine offizielle Sprache in Australien ist (Es gibt nicht die EINE Sprache der Aborigines, sondern schier unzählige, was die Einführung einer offiziellen Sprache sehr erschwert.).

Auch wenn ich kleinere Kritikpunkte am Buch habe, hat mir die Lektüre sehr viel Spaß gemacht, vor allem weil man viel Neues lernen kann und der Autor sehr sympathisch, authentisch und humorvoll ist. Beim Lesen merkt man immer wieder, dass der Autor fasziniert von Land und Leuten ist, und er hat mich mit seiner Begeisterung anstecken können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen