Geborgen. In unendlicher Weite: Band 3 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 17,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geborgen. In unendlicher Weite: Band 3 Gebundene Ausgabe – Mai 2014


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95
EUR 17,95 EUR 17,94
73 neu ab EUR 17,95 4 gebraucht ab EUR 17,94

Wird oft zusammen gekauft

Geborgen. In unendlicher Weite: Band 3 + Getrieben. Durch ewige Nacht + Gebannt. Unter fremdem Himmel
Preis für alle drei: EUR 53,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789146226
  • ISBN-13: 978-3789146220
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 16,5 x 4,4 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.212 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. GEBANNT - UNTER FREMDEM HIMMEL, eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung und der erste Teil einer Trilogie.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mandys Bücherecke am 20. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt
Nachdem Reverie durch Ätherstürme zerstört wurde, kehren Aria, Perry und einige Siedler zurück in die Höhlen der Tiden. Doch die Zeit drängt, denn ihre Ressourcen sind begrenzt und die Stürme werden immer schlimmer. Ihre einzge Chance besteht darin rechtzeitig die Blaue Stille zu erreichen. Aber dazu müssen sie Hess und Sable überlisten um an genug Hovercrafts zu kommen und Cinder zu retten. Denn nur mit Cinders Hilfe können sie die Ätherbarriere überwinden und zur Blauen Stille gelangen. Doch die Zeit drängt.

Meine Meinung
Nachdem ich Aria und Perry von Beginn an begleitet habe und mit ihnen gefiebert, gelitten und gekämpft habe, war ich mehr als gespannt auf ihr letztes Abenteuer. Meine Erwartungen an diesen Abschlussband waren hoch, aber ich wurde nicht enttäuscht.

Von Beginn an war ich gefesselt von den Erlebnissen rund um die Tiden, die Siedler, der Blauen Stille, den Ätherstürmen und Aria und Perry. Die Welt, die Veronica Rossi erschaffen hat, konnte mich ein weiteres Mal überzeugen und die Idee hinter allem ist nachvollziehbar und interessant.
Wieder einmal wird der Plot abwechselnd aus Arias und Perrys Sicht (personaler Erzähler) geschildert, was mir schon in den Vorbänden gefallen hat. So kann man sich sehr gut in die beiden hineinversetzen.

Der Plot beginnt zeitnah nach dem zweiten Band und schnell war ich wieder völlig in die Handlung vertieft. Viele Probleme gibt es zu lösen und Perry als Kriegsherr muss das Unmögliche schaffen und sein Volk retten.
Er ist ein Protagonist, den man einfach mögen muss.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Avirem am 19. August 2014
Format: Kindle Edition
Kurzbeschreibung

Nachdem Reverie von einem Äthersturm ausgelöscht wurde, kehrt Aria schwerverletzt zum Stamm der Tiden zurück. Hier wartet Perry auf sie, dem in Arias Abwesenheit einmal mehr bewusst wurde, wie viel er für sie empfindet.
Mit ihrem Stamm wollen Perry und Aria nun zur Blauen Stille aufbrechen, um Zuflucht vor den Stürmen zu finden. Doch auch Sable, der Kriegsherrn der Hörner, und Kommandant Hess hegen ganz ähnliche Absichten. Als Perry und Aria versuchen, die Pläne ihrer Rivalen zu vereiteln, geraten sie schon bald selbst in Gefangenschaft. Nach einer blutigen Schlacht gelingt es ihnen schließlich zu entkommen, und bald scheint die Blaue Stille zum Greifen nah. Doch das Schicksal will es, dass Aria und Perry erneut voneinander getrennt werden ...

Inhalt

Reverie wurde zerstört. Cinder wurde entführt. Die Tiden mußten sich zum Schutz vor den Ätherstürmen in eine Höhle zurückziehen. Der einzige wirkliche Zufluchtsort ist die Blaue Stille, doch nur der Feind kennt die Koordinaten und besitzt die nötigen Transportmittel. Aria und Perry bleibt nicht mehr viel Zeit um den Stamm in Sicherheit zu bringen. Zudem ist die Gruppe zwiegespalten. Die Tiden und die aus Reverie geretteten Siedler bilden keine Einheit. Hess und Sable haben sich verbündet und Aria und Perry stehen einem übermächtigen Feind gegenüber.

Meinung

"Geborgen - in unendlicher Weite" ist der finale Band der Aria & Perry Trilogie von Veronica Rossi. Wieder geht eine Trilogie zu Ende und es heißt Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Juna Fischer am 26. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Was für ein Finale! Unerwartet und mit so vielen Wendepunkten, dass man das Buch schon nach ein paar Minuten nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wer gut ist und wer böse, verschwimmt schon nach den ersten Seiten, obwohl die Handlungen und Taten der einzelnen Personen immer nachvollziehbar und verständlich bleiben. Das hat mich an diesem Buch fasziniert, denn es ist nicht leicht, dieselben Charaktere über 1.200 Seiten lang niemals OOC werden zu lassen.

Die Handlung rund um Aria, Perry und Roar findet langsam (aber leider sicher) ihr Ende. Und das passiert, in dem wir noch mal an den Anfang gehen: Wir schauen uns die Puppenspieler und die Drahtzieher hinter der ganzen Misere an, überprüfen die Legenden über die Herkunft des Äthers auf ihre Glaubwürdigkeit und denken darüber nach, ob das nicht doch alles nur ein besonders genialer Coup ist. Wer würde das nicht tun? Wenn der Himmel einer Welt ein unberechenbarer Feuersturm wäre – wer würde sich nicht wünschen, eines Tages aufzuwachen und einen völlig klaren Himmel zu sehen? Oder eine Welt zu entdecken, in der es so etwas wie Ätherstürme nicht gibt?

Ich liebe es, Perrys Überzeugungen zu lauschen. Er hat so viele Träume, Ideen und Vorstellungen vom Leben, dass sein Tatendrang einfach ansteckend ist. Obwohl er im ersten Buch als kein großer Redner bekannt geworden ist und das auch über alle drei Bände hinweg behalten hat, findet er trotzdem immer wieder die richtigen Worte. Er weiß, was er als Stammesführer sagen muss, was sein Volk von ihm erwartet und was er tun muss. Dafür ist er wirklich beneidenswert – vor allem, weil er das hinbekommt, ohne einmal an sich selbst zu zweifeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen