EUR 20,92 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von nagiry

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
marvelio-ge... In den Einkaufswagen
EUR 20,84
-uniqueplace- In den Einkaufswagen
EUR 20,87
Empor In den Einkaufswagen
EUR 20,88
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Garden Ruin [Lp] [Vinyl LP]

Calexico Vinyl
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,92
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager
Versandt und verkauft von nagiry in Frustfreier Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Calexico-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Calexico

Fotos

Abbildung von Calexico

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Calexico-Shop bei Amazon.de
mit 40 Alben, 6 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Garden Ruin [Lp] [Vinyl LP] + Carried to Dust + Algiers
Preis für alle drei: EUR 35,90

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Carried to Dust EUR 7,99
  • Algiers EUR 6,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (1. Januar 1980)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inertia
  • ASIN: B000EOTUYE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.806 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de Redaktion

Garden Ruin packt einen nicht sofort -- so der erste Eindruck. Aber das geht ja nun nicht, Calexico und ein schlappes Album, das passt nicht zusammen. Nicht nach Feast Of Wire und schon gar nicht nach Hot Rail. Also wieder und wieder reinhören, auf Detailsuche gehen, die Stimmungen aufsaugen, Texte analysieren und siehe da: Garden Ruin ist wieder ein gutes Album von Joey Burns und John Convertino.

Die beiden Musiker aus Tucson / Arizona haben mittlerweile Giant Sand verlassen und die neuen zeitlichen Freiräume genutzt. Sie arbeiteten, spielten oder tourten mit Wilco, Iron & Wine, Nancy Sinatra, Nicolai Dunger, Neko Case oder dem Gotan Project, tauchen in Collateral, dem Film von Michael Mann, auf. Dann waren da immer wieder politische Gespräche mit Fans in Europa. So etwas hinterlässt Eindrücke wie Einflüsse. Gepaart mit der nicht neuen Erkenntnis, dass man ja älter und (hoffentlicht) erfahrener wird, dass eine Band im Stillstand bald eine tote Band ist, haben Calexico Justierungen vorgenommen.

Im welt- und genreumspannenden Klang-Cosmos mit seinen bekannten und immer wieder genannten Elementen aus Fado, Chansons, Italo-Western, Jazz, Gypsy-Musik, mexikanische Bläser, Folk oder Country war noch immer Platz für Neulinge und Erneuerungen. So gibt es jetzt mit JG Foster einen Produzenten, kein Track ist ein Instrumental, die Mariachis und Streicher mussten etwas Raum an Backing-Gesang abtreten. Durch mehr Pop-und Rock-Elemente sind viele Songs griffiger, melodiöser und flüssiger geworden. Für alle Stimmungslagen haben Calexico wieder etwas parat: „Panic Open String“ oder „Yours And Mine“ für die Melancholiker, „Smash“ für die Träumer, „Letter To Bowie Knife“, „Deep Down“ und das grandiose „All Systems Red für die Liebhaber härterer Kost.

Parallel zur Veränderung in den Arrangements haben Calexico, die Re-Inkarnation der sensationellen Gruppe Love, auch inhaltlich zugelegt und die politischen Gedanken und Emotionen im Entstehungsprozess von Garden Ruin in die Texte einfließen lassen. So thematisiert „Cruel“ Umweltzerstörung und in dem finalen „All System Red“ attackieren Calexico mit so nicht gekannter Wut einen nicht gerade beliebten US-Präsidenten. Ohne ihn wäre die Welt zwar um einige Probleme ärmer, dafür ist die Pop-Kultur - welch schwacher Trost - um etliche Songs reicher geworden. Jetzt hat er schon Calexico gegen sich aufgebracht und sie zur Hochform getrieben. Der Mann versteht es, sich namhafte Feinde zu machen. --Sven Niechziol

Kurzbeschreibung

Expect the unexpected! CALEXICO haben es geschafft, den Fesseln der eigenen Erfolgsformel zu entkommen und mit GARDEN RUIN ein unglaublich facettenreiches Meisterwerk geschaffen. Die Detailverliebtheit dieser Platte ist einfach nur erstaunlich, zumal sie sich erst auf den zweiten oder gar dritten Blick erschliesst. Und ebenso imposant wie der riesige Melodienreichtum ist die Konsequenz mit der Joey Burns, John Convertino, Volker Zander, Martin Wenk, Paul Niehaus und Jacob Valenzuela ihren Weg beschreiten. Und ohne Frage ist GARDEN RUIN die bisher mutigste und aufregendste Weiterentwicklung in der langen Karriere dieser Ausnahmeband aus Arizona und es ist ein großartiges Gefühl, sie dabei begleiten zu dürfen.Die streng limitierte Digipackauflage enthält zwei Bonustracks und eine “Making Of”-DVD.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
67 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Diese Platte wird für manchen Calexico-Hörer ein Schock sein. Fast alles ist ganz anders. Nur noch 11 Songs in 40 Minuten, statt 16 in 60. Keine Instrumentals, kaum jazzige Sound-Experimente oder atmosphärisch-flimmernde Wüstenrock-Schnipsel. Nur wenig Bläser, schon gar keine rasanten Doppeltrompeten-Sätze von Wenk/Valenzuela.
Stattdessen: Große Songs, so konzentriert und "auf den Punkt" gespielt wie noch nie in der zehnjährigen Band-Geschichte. Ein Joey Burns, der als Sänger besser ist als je zuvor (das deutete sich ja schon auf "Feast of wire" und den letzten Tourneen an). Akustik- und E-Gitarren, die über den bisher viel bescheideneren Beitrag zum Gesamtbild Calexicos weit hinausgehen - teils zart-melodisch, teils episch ausgreifend (Neil Young lässt bei "Deep down" und "All systems red" grüßen).
Man kann die Konsequenz von Burns/Convertino und ihren Mitstreitern nur bewundern, trotz der stetig zunehmenden Popularität als TexMex-Mariachi-Folkrock-Band nochmal den Kurs zu ändern. Dass sie sich nicht zu einer munteren Party-Kapelle degradieren lassen, was beim vierten Album mit ähnlicher Richtung gedroht hätte.
Stattdessen bietet "Garden ruin" (neu sind übrigens auch der Cover-Künstler und der Produzent J.D. Foster) edel gewirkte Americana-Balladen (wunderschön: "Yours and mine", "Smash"), lupenreinen Pop ("Bisbee blue"), das wie ein Steely-Dan-Song federnde Westcoast-Highlight "Lucky dime", Chansoneskes ("Nom de plume") oder die schon genannten Rocker mit fantastischer Gitarren-Wucht am Schluss. Dem alten Sound am nächsten kommt noch "Roka" mit seinen feinen Bläsersätzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Calexico geht neue Wege 14. Mai 2006
Format:Audio CD
Das was die Band mit diesem Album geschaffen hat, ist nicht selbstverständlich - und schon gar nicht für Calexico!

Calexico, bekannt für Texmex-Wüstenrock geht nach mehr als einer Hand voll Alben ganz neue Wege: Weit weg vom Mariachi hat sie ein erstklassiges Rockalbum aufgenommen. Besonders hervorzuheben sind der Opener "Cruel", das in einer Explosion gipfelnde "All Systems Red" und das mit Salvador Duran aufgenommene "Roka".

Eine Weiterentwicklung, die man der Band einfach nur gönnen muss. Der vorige Rezensent scheint sich an genau dieser zu stören: Ich empfehle ihm, ein Calexico-Konzert zu besuchen. Da kommt er nach wie vor auf seine Kosten, weil die Band nicht ihre alten Lieder vergessen hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Calexico stürzt ab 9. Dezember 2006
Von Thomas Schmitz VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Hört man "Garden Ruin" zum ersten Mal, muss man tatsächlich immer wieder aufs Cover gucken, um sich zu vergewissern, dass hier tatsächlich Calexico am Werk ist. Viel geblieben von den schillernden Americana-Moritaten des Meisterwerks "Feast Of Wire" ist nicht. Einzig "Roka" erinnert noch an alte Zeiten. Der Rest ist einer Mischung aus zartem Folk und deftigem Rock gewichen.

Die Stiländerung zeichnete sich schon bei der Zusammenarbeit mit "Iron & Wine" ab. Calexico driftet so langsam ab in die Belanglosigkeit. Die meisten Songs auf "Garden Ruin" sind austauschbar. Und wären der Band nicht zwei gigantische Songs geglückt, die das Jahr überdauern werden, könnte man fast von einem Reinfall sprechen. Die Rede ist von "Smash", dem ersten Lied, bei dem man das Gefühl hat, etwas Besonderes zu hören. Reichlich spät, wenn das erst auf Track Acht passiert. Überragend ist aber der Closer "All systems red", an dem sich die Geister scheiden werden. Die einen finden den sich langsam aufbauenden Rocker genial, die anderen viel zu dick aufgetragen. Aber wenn ein Album sonst nicht viel hergibt, dann nimmt man so etwas gerne hin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stillstand ist der Tod - Calexico sind mutig. 15. Mai 2006
Format:Audio CD
Bevor Sie diese Rezension weiterlesen, sollten Sie wissen, dass ich diese CD noch nicht sehr oft gehört habe und sie vielmehr einen zweieinhalb-ten Eindruck beschreibt, als eine detaillierte Rezension darstellt. Und vorab: Die CD ist es wert; kaufen oder zumindest irgendwo ausleihen und oft hören!

Aber eine so idiotische 1-Stern-Rezension (Produktseite der Limited Edition mit DVD) kann ich nicht auf mir und will ich nicht auf Calexico sitzen lassen.

Sie ist so lang, weil sie so lang sein muss, und geht auf Calexicos Geschichte zurück, weil Garden Ruin in zwar nicht gleichwertiger Balance in die Vergangenheit blickt, wie sie ihren Schwerpunkt auf die ungewisse Zukunft setzt, aber doch genug Hommage an die bisherigen Calexico bietet, um nicht nur als vollwertiges, sondern vielleicht sogar als bestes Calexico-Album bezeichnet zu werden.

Eine kurze Geschichte zu Calexico aus meiner Perspektive: Irgendwann kamen sie über meinen Bruder (der qualitativ wie quantitativ den höchsten Input in den musikalischen Teil meines Gehirns darstellet) in mein Ohrwurmzentrum, etwa zu der Zeit, in der ich mich von handelsüblicher Kiffermucke distanzieren wollte. Und siehe da, entspannender, origineller, teils psychedelisch anmutender (gewisse Substanzen? Ähem, ich doch nicht.), aber immer verdammt guter Country-artiger Rock, der einem Leone-Western hätte entstammen können. Damals also ideale musikalische Untermalung für mein Kino hinter geschlossenen Augen (etwaige Inhalte meiner Blutbahn überlasse ich ihrer Phantasie).

Irgendwann habe ich mich tiefergehend mit Calexico beschäftigt, mir große Teile ihrer Discographie zugelegt (inklusiver genialer Live-DVD) und sie Lieben gelernt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen ich hab die Band zufällig entdeckt und bin wirklicher Fan
Ich hab mittlerweile fast alle CDs von Calexico - 2 CDs sind Tour bzw Konzertmitschnitte und damit in Hinblick auf die Titel Doubletten. Auf manchen CDs sind auch Video Clips. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Anonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne gebe ich gerne!
Wer hier den unverkennbaren Calexico-Sound sucht, wird diesen nur rudimentär finden, trotzdem kann ich die Meinung mit einigen negativ ausgefallenen Rezensionen nicht teilen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2011 von nintendofan1976
5.0 von 5 Sternen ungewöhnliches Album für Calexico
Viele Fans waren enttäuscht von diesem Album, weil der typische Sound der Band nicht so ausgeprägt zu hören ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Mai 2009 von Dirk Apprecht
5.0 von 5 Sternen Galexico
Auch für mich unverzichtbar, anders als die andern, aber das ist die Musik von den Jungs eh, hier die etwas poppigere Seite, aber für mich eine der starken Gruppen mit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. August 2008 von max mondamin
3.0 von 5 Sternen Calexicos Schwächste!
Es ist ja ehrenwert, wenn Künstler etwas Neues versuchen, nur leider überzeugt mich diese Fortentwicklung hier nicht, vor allem weils hauptsächlich in eine Richtung... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2007 von T. G.
5.0 von 5 Sternen keineswegs schlechter als vorher
Eine Veränderung im Sound von Calexico war absolut notwendig und auch logisch. Wäre man beim Stil der letzten drei Alben geblieben (die natürlich auch jedes für... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Juli 2007 von Marc reinhardt
4.0 von 5 Sternen Qualität auf den zweiten Blick und viel Freude zusätzlich
Als langjähriger Fan von Calexico konnte (wollte?) man sich im Grunde gar nicht mehr vorstellen, dass diese Band etwas Anderes als fein instrumentierte, tendenziell eher... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Mai 2007 von Behemoth
5.0 von 5 Sternen All Systems Red - im positiven Sinn
Ich habe mir die limited Edition mit DVD sofort nach der Veröffentlichung zugelegt. Calexico kaufe ich grundsätzlich ungehört. Die Erfahrung hat mir recht gegeben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Mai 2007 von valleyman
5.0 von 5 Sternen Calexico - Garden Ruin neu und doch nicht neu.
Beim ersten hören denkt man das ist nicht Calexico. Wer die Calexico Alben "Feast of Wire", "Hot Rail" und "Black Light" kennt, wird vielleicht im ersten Moment etwas... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Mai 2006 von Ecky
3.0 von 5 Sternen Die Calexico Übergangsplatte?
Ich mag mich mit dem Album nicht wirklich anfreunden. Der dicke Vogel auf dem Cover deutet es doch schon an, die Band ist etwas aufdringlich geworden, wo ihren Sound sich doch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Mai 2006 von C. Goss
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar