Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Garbage [Vinyl LP]

Garbage Vinyl
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Jetzt gratis: Alternative-Sampler des Labels Sinnbus
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Sinnbus, unter anderem mit Hundreds, Bodi Bill und Me and My Drummer.

Garbage-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Garbage

Fotos

Abbildung von Garbage
Besuchen Sie den Garbage-Shop bei Amazon.de
mit 88 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (1. November 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Simply Vin (Edel)
  • ASIN: B00004WOK5
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.276.496 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Supervixen
2. Queer
3. Only happy when it rains
Disk: 2
1. As heaven is wide
2. Not my idea
3. A strake of luck
Disk: 3
1. Vow
2. Stupid girl
3. Dog new tricks
Disk: 4
1. My lover's box
2. Fix me now

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Der Nirvana-Produzent Butch Vig brachte sie zusammen und präsentierte zwei Musiker-Veteranen von Madison, Wisconsin, und die Sängerin Shirley Manson, die von der ziemlich erfolglosen schottischen Band Goodbye Mr Mackenzie hinzu kam. Garbage war für diese selbst und für alle anderen eine Riesenüberraschung, als sie mit diesem Debütalbum einen solchen Triumph erzielten. Ihr Erfolg war aber eigentlich ganz logisch. Wenn es sich auch um Gitarren-Rock handelt, so setzte Garbage den neuesten Stand der Studiotechnik ein und erzeugte damit einen Sound mit einer Cyber-Goth-Stimmung, düster, wendig und synthetisch wie PVC. Dieser Sound konnte seltsame Effekte erzeugen, die zu den Stimmungswechseln von Tracks wie "Vow" wunderbar passten.

In den so aufgekratzt, beschwingt fröhlichen Jahren Mitte der 90er Jahre, die von Britpop und Boy Bands dominiert wurden, wirken Songs wie "I'm Only Happy When It Rains" wie ein willkommener Gegenpol. Shirley Manson tauchte hier als die begabteste, selbstbewussteste und als wirklich ernstzunehmende Rock-Frontwoman seit Chrissie Hynde auf und präsentiert auch die dunklere Seite ihrer Psyche mit der gleichen bedrohlichen Intensität wie sie einst auf der Bühne eine rosarote Federboa zur Schau stellte. --David Stubbs

INTRO

Ein ordentliches Album, das Bonuspunkte verdient, da es bei den guten Menschen von 'Mushroom' erscheint. Die Dampfwalzen-Seuche von 'MTV-Rock' hat GARBAGE noch nicht ruiniert, ihre Songs klingen unkompliziert, ungeniert, vielleicht zu uninvolviert, aber nicht uninteressant. Unterschiedliche Rhythmen erinnern ein wenig an die PIXIES, allerdings ohne ihre manische Schrägheit. Hört sich an nach So-viel-Gigs-wie-möglich-Spielen und Viele-Sympathisanten-Gewinnen, was bei Nummern wie '(This Is) Not My Idea (Of A Good Time)' sicherlich gelingen könnte, und dann sehen wir weiter.

Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wuchtig. Schaurig-traurig. Toll. 27. Juni 2006
Format:Audio CD
Das ist sicher eine der besten Platten, die ich je in das Laufwerk meines CD-Spielers geschoben habe. Sie ist aber vor allem etwas für Leute, die die Welt gern komplizierter, trauriger und ärmer sehen als unbedingt nötig. Die Platte polarisiert: so wollte ich zum Beispiel meiner Freundin ein doppeltes Exemplar schenken, das ich aber kurz darauf mit leichter Entrüstung zurückbekommen habe.

Der Klangteppisch ist phänomenal, aber überladen wirkt keines der Stücke. Das schönste Lied ist "Milk". Hier spürt man auch musikalisch die Leere, die von der Frontfrau wohl empfunden und besungen wird. Leidenschaft kommt von Leiden, das ist eine wichtige Aussage der Platte.

Eine absolute Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garbage 18. September 2006
Format:Audio CD
Garbage hörte ich mit einiger Verspätung. "Queer" war zwar auf einem "Rolling Stone" Sampler zu hören, aber richtig mitgekriegt habe ich sie erst bei einem Liveauftritt im Fernsehen und so wurde "Garbage" mein persönliches Album des Jahres 1996.

Butch Vig (ja, der von Nirvana), Steve Marker und Duke Erikson spielten zusammen in einer Band, die sich Rectal Trip nannte, um daraus die Idee Garbage ins Leben zu rufen. Zu ihnen gesellte sich die schottische Provinzsängerin Shirley Manson, ohne die, das kann man, glaube ich, zweifelsfrei sagen, die Band nie zu einem solchen Erfolg gekommen wäre. Interviews zufolge wollte Shirley von Beginn an nicht irgendwelche Herz-Schmerz-Liedchen singen und so ging man in die Vollen.

In "Vow" nimmt Shirley Rache an dem Mann, der sie vorher ausgebrannt hat: "I Came To Cut You Up, I Came To Knock You Down, I Came Around To Tear Your You Little World Apart...And Break Your Soul Apart"
Niedlich, nicht?

"I'm Only Happy When It Rains, I'm Only Happy When It's Complicated...You Know I Love It When The News Is Bad And Why It Feels So Good To Feel So Sad" ("Only Happy When It Rains").
Noch besser.

Textlich war Shirley Manson das exakte weibliche Pendant zu Robert Smith. Äußerlich war sie Vamp und Rock-Lolita, Eva, Apfel und Schlange gleichzeitig. In Konzerten konnte man greifen, dass sie einen Mann forderte und sich nicht von ihm unterkriegen lassen würde.

Anders als The Cure, die ihre Traurigkeit meistens eins zu eins in eine ebenso trübsinnige Musik umsetzten, waren Garbage hart, ja brutal hart.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das perfekte Album 8. November 2005
Format:Audio CD
Was macht ein perfektes Album aus ?
Nun, da wären zunächst einmal ein paar absolute Kracher als Singles, am besten drei oder vier. Lieder, die sich im Gehörgang festschrauben und die man auch nach Jahren beim zufälligen Radioairplay bei voller Lautstärke genießt.
Dann wären da noch ein paar weitere notwendige super Lieder, die man nur auf dem Album bekommt. Denn wenn nur die Singles super sind, worin besteht dann der Kaufanreiz, gleich mal einen zweistelligen Betrag für das Komplettwerk auszugeben. Und es darf keine wirklichen nach-unten-Ausreißer in der Qualität geben, damit man die Scheibe einfach so in seinen Player schieben kann und sich jedes spulen und programmieren sparen.
Die perfekte CD schaut so aus, wie dieses Album vom Garbage. Reißer, die auch noch nach Jahren Spaß machen, wie "Stupid Girl", "Only happy, when it rains", "Milk" und "Queer", die jeder schonmal irgendwo gehört hat und die im Gedächtnis wie in den Gehörgängen kleben blieben, egal ob balladesk oder flott. Dann noch zahlreiche weitere super Songs wie "Supervixen", der krachige und doch melodiöse Opener oder "Not my idea", wo Garbage für ihre Verhältnisse glatt mal richtig hart werden und keinen einzigen wirklich schlechten Song.
Garbage schafften mit diesem Album die perfekte und vorher so nicht erreichte Synthese aus Alternative und Pop, die ihnen zurecht zum Durchbruch in die internationale Musikspitze verhalf. So wurde aus dem vorherigen Nirvana-Produzenten Butch Vig und seinem als kurzfristig geplantem Studioprojekt eine feste Größe als Bandleader und aus der schottischen Provinzsängerin Shirley Manson ein Superstar. Ein Muss für alle, die gerne Alternative un d auch Pop hören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfrischend anders 28. Januar 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
In einer Zeit, die eigentlich nahezu nur Boygroup-Einheitsstampf à la Backstreet Boys, N`Sync und Westlife hervorbringt, stechen Garbage wirklich heraus. Ihr Mix aus Popelementen, Grungeelementen und rockigen Gitarrenriffs wirkt gegenüber den erstgenannten Bands ehrlich und erfrischend anders. Heraus ragen sicherlich die Titel "Stupid girl", "Vow" und "Only happy when it rains". Sicherlich keine CD für die breite Masse, aber für alle diejenigen, die aus dem Boygroupalter entwachsen sind, durchaus eine Scheibe, die es in sich hat. Zu fünf Sternen kann ich mich nicht hinreißen lassen, aber immerhin "vier Sterne deluxe".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fix Me Now 2. Mai 2002
Von D. Herzog
Format:Audio CD
Ein absolut geniales Album ohne Abstriche. Der Sound wirkt zum Teil elektronisch aber trotzdem pur und direkt ins Gesicht. Die Texte haben aber mindestens soviel Aufmerksamkeit verdient, auch nach 100-mal Garbage hören gibt es immer wieder neue geniale (und wahre!!) Textstellen zu entdecken, die man vorher völlig anders gesehen (bzw. gehört) und verstanden hat. Einer der besten Tracks ist dennoch nicht von Garbage geschrieben, "Only Happy When It Rains" ist völlig genial interpretiert und hat Kraft und Poesie ohne Ende!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Grundstein.
Es war 1995 als Shirley Manson, Steve Marker, Duke Erikson und Butch Vig mit diesem genialen Album ihr Debut als Garbage gaben. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Stefan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bestes Garbage-Album!
Dieses Debut-Album rockt richtig. Wer es düster, aber fetzig mag, ist hier richtig.
Lieder wie "Queer" oder "I'm only happy when it rains" gehen ins Ohr und reißen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2012 von A.A. Elisabeth
5.0 von 5 Sternen düster,rockig,voller glanz der melancholie
Melancholie,schöne melancholie,dieses wort beschreibt das debüt-album der band am besten.Es fängt an mit dem lied "supervixen",der leicht rockig anfängt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Februar 2007 von steve khan
5.0 von 5 Sternen DAS Garbage-Album schlechthin!
Das 1995 erschienene Debüt der vierköpfigen Band um Frontfrau Shirley Manson und Produzent u. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Februar 2007 von Jenzo
5.0 von 5 Sternen perfekter Plastik-Pop
Der Titel meiner Rezension ist durchaus wohlwollend gemeint, denn natürlich spielen Garbage keine Musik, die aus den guten alten R&B-Wurzeln stammt, aber dieser synthetrische... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2005 von T-Elch
5.0 von 5 Sternen Kein Müll!
So künstlich und steril wie das Polycarbonat in das es gepresst wurde. Plastik-Pop eben, und doch ist da irgendwie mehr. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2005 von Alexander Gruschka
5.0 von 5 Sternen PURE "garbage"
"Garbage" is definately one of my most memorable albums of the 1990's, I have listened to so many different kinds of music and artists over the years and 10 years after... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. März 2005 von Pete Doherty
5.0 von 5 Sternen Ein Album für alle Fälle!
Ob man nun einfach ausspannen will, gerade kocht oder mit seiner/seinem liebsten kuschelt - das album von garbage passt in jede situation. Lesen Sie weiter...
Am 24. Juli 2004 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wow !! Zwei der besten Singles ...
... der 90er Jahre beinhaltet diese Platte (Das ist voellig ernst gemeint !!), und doch kommen Garbage mit ST nicht ueber 4 Sterne heraus. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Dezember 2003 von Lalobo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb4d1a588)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar