Ganz woanders: Vier Jahre in Beijing und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ganz woanders: Vier Jahre... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Ganz woanders: Vier Jahre in Beijing Taschenbuch – 30. Mai 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 12,80 EUR 1,19
18 neu ab EUR 12,80 2 gebraucht ab EUR 1,19
EUR 12,80 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 172 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1., Aufl. (30. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 383347694X
  • ISBN-13: 978-3833476945
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 0,9 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 840.835 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Borgwardt am 1. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Aufgrund der, wenn auch wenigen, aber dennoch durchweg sehr guten, Rezensionen habe ich mir dieses Buch bestellt, welches mich sehr enttäuscht hat.

Mag sein, dass das Buch für jemanden der noch nie in China war und keine diesbezüglichen Erfahrungen hat, unterhaltsam, witzig, interessant oder was weiß ich, ist, aber ich fand die Geschichten flach und ohne jeden Bezug erzählt. Mein Sohn in der Mittelstufe schreibt schönere Aufsätze. Die Sprache im Buch ist einfallslos und besteht überwiegend aus Umgangssprache, was zumindest eine gewisse Lebendigkeit ausstrahlt, aber eben doch viel zu simple ist, um zu fesseln. Die "Geschichten" sind auch nichts Besonderes. Das erlebt man nicht nur, wenn man vier Jahre in Beijing lebt, das erlebt man schon bei einem 5-Tages-Aufenthalt. Einzig die Beiträge von Thomas Tang bringen dem Leser die tatsächlichen Lebensumstände bzw. die Denkweise der Chinesen ein kleines bisschen näher.

Da man bei amazon nicht keinen Stern vergeben kann, ist ein Stern die Wertung für unterirdisch. So schlimm ist es nicht, daher gebe ich dem Buch zwei Sterne. Eine Kaufempfehlung würde ich dafür aber keineswegs aussprechen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paul Reinhardt am 17. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Als Rucksacktourist gilt Australien mittlerweile als "Place to be", in Italien war schon nahezu jeder Deutsche und Mallorca wird im Volksmund sogar schon als 17. Bundesland betitelt. Was aber ist mit China? Ein Land, das ein wenig einem Mythos gleichkommt. Jeder kennt aufregende Geschichten darüber, aber kaum einer hat es je gesehen.

Es sollen wohl viele Menschen dort wohnen. Kleine Menschen mit schwarzen Haaren und schmalen Augen. Und sie lachen und fotografieren immer. Außerdem essen die dort nichts außer Reis. Und Hund. Achja und die Olympischen Spiele waren da noch. Diese wurden allerdings überschattet von weltweiten Protesten gegen die chinesische Regierung, die eigentlich ein weltoffenes Bild einer gastfreundlichen Bevölkerung mit "Wir schaffen alles" - Mentalität bieten wollte. Der Schuss ging allerdings in die andere Richtung und so bleibt trotz allem immer noch ein fader Beigeschmack von missachteten Menschenrechten, Medienzensur und eben Reis mit Hund.

Matthias Kluckert, der 4 Jahre lang in der Hauptstadt Peking studierte und das Land bereiste, lernte eine völlig neue Kultur und Mentalität kennen. Zusammen mit seinem chinesischen Freund Thomas Tang, der ebenfalls studienbedingt aus der chinesischen Provinz in eine völlig fremde Metropole zog, veröffentlichte er ein Buch mit den kuriosesten Begegnungen und irrwitzigsten Erlebnissen.

Die beiden führen den Leser an der Hand durch ihr Studentenleben, durch nervenraubende Behördengänge, vorbei an absurden Verordnungen und Regeln. Sie ziehen ihn durch TV-Castings, Vorlesungen an der Universität und durch Karaoke-Bars hindurch bis auf die Toilette.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Meyer am 8. September 2008
Format: Taschenbuch
Äußerst amüsant, dicht an der chinesischen Realität, gepaart mit unerwarteten Kuriositäten. Gerade die skurrilen Begebenheiten machen dieses Buch zu einer sehr unterhaltsamen Lektüre, für jeden, der schon einmal in China gelebt hat oder mehr über diese uns so fremd anmutende Kultur wissen möchte.

Thomas Tang beschreibt zudem, was der 'Westler' bzw. Ausländer alles nicht mitbekommt, und spart dabei auch heikle Themen wie Umgang mit Sexualität, Frustration bei der Jobsuche oder den oft einsamen Kampf als 'fremder' Chinese in Peking nicht aus, was den Wissenhorizont auch durchaus China-erfahrener Leser bereichern dürfte.
Matthias Kluckert gibt uns unzählige Einblicke mit den Augen und - vor allen Dingen - Ohren eines Westlers, der sich gerne unter das Volk mischt und sich problemlos mit Chinesen verständigen kann.

Ein wirklich schönes Buch, was auf charmante Weise für den Austausch von Kulturen wirbt und nach dessen Lektüre einen sofort die Reiselust packt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Muellenberg am 4. August 2008
Format: Taschenbuch
Ein sehr gutes Buch! Gerade durch das gesteigerte Medieninteresse wegen Olympia in Beijing sind Informationen gerade aus der Hauptstadt der Volksrepublik China reichlich vorhanden, doch bleibt das Alltägliche oft außen vor. Dies ändert dieses Buch, denn dem westlichen Author Kluckert glingt es mit seinem chinesischen Kollegen Tang nicht nur unterschiedliche Sichtweisen zu transportieren, sondern auch auf teils recht amüsante Art das wahre Leben, den manchmal aberwitzigen Alltag in Beijing zu beschreiben. Für jeden der schonmal in China war (wie z.B. ich als Student zum Auslandssemester) wird es dieses Buch genau treffend auf den Punkt formuliert bringen, was genau es bedeutet dort zu leben. All diejenigen, die noch nicht in China waren, werden durch Informationen zu allgemeinen Themen am Ende von jedem der vielen kleinen Alltagsgeschichten gut in den chinesischen Alltag im allgemeinen eingeführt. Das Buch verdient es, sich ein wenig einzufinden, in die Personen, die Erlebnisse, dann wird einen als Mitteleuropäer dieses Gefühl für die Unterschiedlichkeit der Kulturen einholen, für die großen Unterschiede, die weit entfernten Sichtweisen. Kluckert und Tang veranschaulichen das persönlich, man merkt ohne auf den Namen zu schauen, welche Erzählung von wem kommt - eben typisch chinesisch UND typisch europäisch. Viele Kurzgeschichten mit sehr realem Hintergund (auch wenn manches unglaublich klingen mag, jeder der schonmal länger in Beijing war wird den Alltag so bestätigen können) machen dieses Buch zu einem wunderbaren literarischen Pausenstück (ich habs tatsächlich früh im Betrieb in Frühstückspausen gelesen).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen