5 Angebote ab EUR 25,91

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ganz oder gar nicht


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 84,70 4 gebraucht ab EUR 25,91

Amazon Instant Video

The Full Monty [OV] sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Carlyle, Tom Wilkinson, Mark Addy, Lesley Sharp, Emily Woof
  • Regisseur(e): Peter Cattaneo
  • Komponist: Anne Dudley
  • Künstler: Ian Rowley, Paul Bucknor, John de Borman, Uberto Pasolini, David Freeman, Simon Beaufoy, Max Gottlieb, Jill Taylor, Alistair Crocker, Polly Leys, Nick More, Karen Lindsay-Stewart
  • Format: PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 21. August 2009
  • Produktionsjahr: 1997
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002BYNZKK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.538 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Keine Jobs, kein Geld, und eine endlose Schlange vor dem Arbeitsamt! Doch sechs arbeitslose Stahlarbeiter aus Sheffield lassen sich nicht unterkriegen. Inspiriert von einem Auftritt der Männerstripper "The Cippendales" wittert Gaz die einmalige Chance, das große, schnelle Geld zu machen. Gemeinsam mit einem handverlesenen Team an Leidensgenossen gründet er eine Stripper-Truppe und kündigt eine gewagte Show an. Es spricht sich wie ein Lauffeuer unter den Frauen Sheffields herum - diese Männer lassen die Hosen runter - und nach dem Motto "Ganz oder gar nicht" auch die allerletzte Hülle fallen. Doch kurz vor dem wahrlich bloßstellenden Job schleicht sich Panik ein...

Amazon.de

Eine Gruppe von Stahlarbeitern aus Sheffield hofft darauf, dass sie ihre leeren Geldbeutel auffüllen und ihre nachlassende Moral dadurch auffrischen kann, dass sie den "Chippendale"-Strippern nacheifert. Man kann diese Typen kaum als "Traummänner" bezeichnen und auch nur wenige von ihnen können tanzen. Doch sie kommen gut damit zurecht, denn diese Männer haben einen Plan: Sie sind arbeitslos, fühlen sich deplatziert und von ihren Frauen erdrückt -- und wollen nur ein wenig Respekt erfahren. Die Unterhaltungen und Handlungen dieser Männer lassen einen in schallendes Gelächter ausbrechen, aber genauso wichtig ist ihr Sinn für Kameradschaft und ihr Umgang miteinander. Regie-Debütant Peter Cattaneo ist jemand, den man im Auge behalten sollte: Er fängt mit Leichtigkeit das menschliche Verhalten der Leute in jener nordenglischen Stadt ein, ebenso wie ihre traurigen Geschichten und ihren unerschütterlichen Optimismus. --Rochelle O'Gorman -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gottwald am 11. Juli 2007
Format: DVD
In diesem wunderbaren Film von Peter Cattaneo aus dem Jahre 1997 trifft zum Ende der in Englands Arbeiterklasse massive Depressionen ausgelöst habenden konservativen Regierung unter Thatcher/Major eine Gruppe sozial am unteren Ende der Gesellschaft angesiedelter Männer (arbeitslos, unattraktiv, depressiv usw.) auf die Situation, dass ihre Partnerinnen zur perfekt gestylten und bodygebuildeten Men-Strip-Truppe "The Chippendales" gehen. Trotzig beschließen sie, selbst eine solche Truppe zu gründen.

Im Laufe der bewegenden und immer wieder urkomischen bis tragischen Handlung findet und rauft sich die Truppe immer mehr zusammen, bis dann tatsächlich der große Tag gekommen ist. Sie dürfen auftreten ... und für manchen gehen die Probleme jetzt erst richtig los ...

Fazit: Ein wunderbares Stück Sozialkomödie, wie sie wohl nur das britische Kino hervorbringen kann, mit Darstellern, deren uneitles und selbstironisches Spiel so viel Würde ausstrahlt, dass ich gar nicht anders kann, als mir den Film immer wieder anzuschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. November 2002
Format: DVD
Die Produktion kostete wenig, und an den Kinokassen (zumindest im UK) war es ein großer Erfolg. Großes Kino mit kleinen Mitteln.
Für mich ist dieser Film eine rundherum gelungene Produktion.
Die Story ist eigentlich nichts, was einen vom Sessel reißt (ein paar arbeitslose Jungs haben eine ausgefallene Idee, Geld zu erwirtschaften), aber sie ist so facettenreich erzaehlt, mit guter Musik unterlegt, mit spritzigen Dialogen gefüllt ebenso wie mit einzelnen Szenen, die ohne Worte oder mit wenigen Worten Komik vom Feinsten erzeugen, so dass der Film fast schon als ein Meisterwerk bezeichnet werden müßte. Die Schauspieler sind durchweg zu loben. Sie bringen ihre Rollen ohne viel Glamour aber ausnahmslos glaubwürdig über die Leinwand.
Die Sprache leidet etwas in der synchronisierten Fassung. Es ist halt immer problematisch, die deftige Wortwahl der working class ins Deutsche zu übertragen. Auch die Untertitel sind an manchen Stellen eher "ungenau". Andererseits sollte man schon solide Kenntnisse des Yorkshire English mitbringen, um der Handlung im Original folgen zu können.
In welcher Sprache auch immer: für mich ist dieser Film einer meiner absoluten Favoriten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker Hartung HALL OF FAME REZENSENT am 2. September 2000
Format: DVD
Eine kantige britische Sozialkomödie, wie sie Hollywood nie hervorgebracht hätte. Zunächst ist da eine Geschichte, die nicht als Vehikel für möglichst viele Gags dient, sondern ernst genommen werden will. Sie bietet Facetten, die anrührend (wunderbar: das Überraschungständchen der Blaskapelle für ihren Trompeter), melancholisch (durch die Oskar-prämierte Musik von Anne Dudley genial untermalt) und natürlich irrsinnig witzig sind. Die Szene im Arbeitsamt, als plötzlich jemand das Lied "Hot Stuff" auflegt und die Helden aus der Schlange "tanzen", zeigt, wie Kino mit schlichten Mitteln ungeheuere Komik erzeugen kann. Dazu kommt als Kulisse ein Sheffield der leerstehenden, verrottenden Fabrikhallen (in Kontrast zum den Film einleitenden Werbespot für die blühende Industriestadt der 70er Jahre), Schlangen von verzweifelten Arbeitslosen und des Kleinbürgermiefs der Gartenzwergsammler. Doch Cattaneo macht sich über niemanden lustig, denn er respektiert seine Figuren. Schließlich kann er auf Schauspieler zurückgreifen, die ihre Rollen glaubhaft, aber nicht plakativ ausfüllen, die Sprache der einfachen Leute sprechen und doch präsenter wirken als so mancher sogenannte "Star". Hauptdarsteller Robert Carlyle brillierte inzwischen als charismatischer Bond-Bösewicht in "The World Is Not Enough".
Die DVD ist in Bild und Ton (Dolby Surround) sehr gut, bietet aber außer dem Trailer keine Extras. Die englische Sprachfassung ist etwas schwer zu verstehen (kein Queens-English), lohnt aber einen Versuch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. August 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ja, Sheffield hat sich doch verändert, wie man gleich in den ersten Filmminuten auf originelle Weise sieht. Glaubte man in den 1970ern noch an ein endloses Wachstum der Stahlindustrie, guckt man in den 1990ern nur noch auf die leerstehenden Werkshallen, in denen letzte Reste der Produktion vor sich hin gammeln. Viele Männer, die voll im arbeitsfähigen Alter sind, haben längst ihre Jobs verloren und finden keine anderen, denn sie sind Stahlarbeiter, keine IT-Experten oder Leute, die man in Call-Center setzen kann.

Klingt deprimierend? Ist es ja auch. Fürchterlich deprimierend. Und die Jungs sind zu Beginn allesamt nicht gut drauf: Gareths Ex-Frau droht damit, ihm das gemeinsame Sorgerecht zu entziehen, dabei ist sein kleiner Sohn, der seinen Papa liebt, seine letzte Anbindung an so etwas wie ein normales Leben. Sein bester Kumpel leidet unter seinem Übergewicht und fühlt sich immer wertloser, wenn seine Frau den ganzen Tag im Supermarkt arbeitet und er irgendwie die Zeit totschlägt. Er fürchtet, dass sie ihn irgendwann verlässt. Gerald traute sich noch gar nicht, seiner Frau zu sagen, dass er arbeitslos ist. Stattdessen geht er seit Monaten brav jeden Morgen mit Sandwiches und Thermoskanne aus dem Haus und setzt sich ewig im Jobcenter vor den Computer in der Hoffnung, mit Mitte 50 noch einen Job zu finden. Lomper muss seine behinderte alte Mutter versorgen. Er ist der einzige, der noch einen Job hat: Wachmann in einer leeren Fabrikhalle. Schließlich ist er so deprimiert, dass er sich umbringen will.
Die einzige Frohnatur ist Guy, der ein schlichtes Gemüt mit gutem Aussehen verbindet und auch kein Problem mit seiner Homosexualität hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden