wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen8
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2010
Wem das Buch Gomorrha (abgeleitet von Camorra, der italienischen Mafiaorganisation) von Roberto Saviano gefallen hat, dem wird auch "Gangsterwirtschaft" von Jürgen Roth interessieren. Es ist praktisch wie eine Fortsetzung, die darüber aufklärt, was mit diesen Gewinnen aus Drogen-, Menschenhandel, Waffenschiebereien, Umweltverbrechen, Mord und Kriegsverbrechen geschieht. Auch hier werden die verbrecherischen Machenschaften von Mafiaorganisationen und Banken, sowie der Zusammenhang von Geldwäsche, Korruption, Wirtschaft und Politik detailliert beschrieben und auch namentlich in Zusammenhang gebracht. Die Realität ist oft spannender als ein Krimi und lässt sich sehr gut nachvollziehen, da man die Milliardenskandale, die man ja auch zumeist auch in der Presse und im Fernsehen auch schon mal gehört hat, nicht gleich mit organisierter Kriminalität verbindet. Und die darin verstrickten Politgrößen präsentieren sich als machtlose Ja-Sager und Abkassierer in diesem kriminellen System. Interessant ist in diesem Zusammenhang vor Allem auch die Aussage eines deutschen Bankkonzernchefs: "Politik gehört nicht in die Hände von Politikern" Dieses Buch öffnet jedoch jedem aufmerksamen Leser die Augen.
Jürgen Roth ist ein äußerst mutiger Autor und dieses Buch ist einfach Spitze!
0Kommentar20 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Kein anderer politischer Journalist traut sich derzeit in Deutschland so direkt mit dem Finger auf Mißstände zu zeigen, den Finger ganz offiziell in die Wunde zu legen und darüber zu reden. Der Autor Fürgen Roth tut dies in seinem Buch aufs neue. Dieses Buch wird in einigen Büros einschlagen wie eine Bombe.

Roth erhebt nicht nur schwere Vorwürfe gegen Politik und Justitz in diesem Staate, er nennt auch Ross und Reiter. Beim lesen des Buches hoffe ich immer mehr, dass der Autor nicht Verleumdungsklagen oder sonst etwas befürchten muss. Aber ich tröste mich damit, dass dies nicht das erste Buch des Jürgen Roth ist und schließlich hat er alle anderen seiner stets brisanten Bücher auch unbeschadet überstanden.

Wenn es nicht für den Rechtsstaat Deutschland so traurig wäre was der Leser hier vorgesetzt bekommt, könnte man behaupten, Roth schreibt einen spannenden Krimi. Einmal angefangen, legt man das Buch nicht mehr aus der Hand.

Er schreibt sachlich wie die deutsche Machtelite es zulässt, von der Mafia aufgekauft zu werden. Er belegt seine Behauptungen mit exakten Fakten. Gerade dies macht dieses Buch so atemberaubend anders. Der Autor berichtet über die gegenwärtigen Verstrickungen von Opel, der Lufthansa, unseren Werften und auch dem Nürburgring mit Drogenkartellen oder der russischen Mafia. Ich halte beinah nicht für möglich was Jürgen Roth hier alles ausspricht.

All diese Skandale sind nur die eine Seite. Die andere aber ist der rasante Demokratieverfall in Deutschland. Wer bescheid wissen will was hinter den Kulissen läuft und wem Deutschland am Herzen liegt, der muss dieses Buch lesen. Es ist nichts nur für Wirtschaftsfachleute oder Politiker. Dieses Buch geht alle an.
11 Kommentar40 von 42 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2010
Sehen Sie der Wahrheit ins Auge. Dieses Sachbuch liest sich wie ein Kinofilm, die Fakten sind jedoch wie immer erschütternd.

Unterhaltsam aber unverwässert, wird hier klar die unsichtbare Geheimgesellschaft beim Namen genannt, ohne das jemand von der Wahrheit verschont bleibt.

Eine Anklageschrift für den Ottonormalverbraucher und mündigen Bürger.
0Kommentar10 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Endlich mal einer, der den Mut hat die Wahrheit auf den Tisch bringen. Respekt und Ehre sind für mich wichtig.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund und nennt Ross und Reiter beim Namen. Interessant zu lesen und zugleich erschreckend! Sehr empfehlenswert.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Das Buch Gangsterwirtschaft wurde in einem neuwertigen Zustand sehr schnell geliefert. Kann den Händler und das Buch nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar2 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2010
Ich habe mich durch das Buch gekämpft und nach der Hälfte aufgegeben. Es ist eine Aneinandersetzung von Fakten und Zitaten. Grosse Namen werden genannt, kurz angerissen um dann zum nächsten Namen zu springen und mit einer Zeitungsmeldung zu präsentieren. Der Eindruck entsteht, dass der Autor über ein Thema schreiben will, zu dem er nur über das Internet Zugang hat. Statt an vielen Positionen kurz halt zu machen, wäre eine Geschichte über einen Vorfall vielleicht besser gewesen. Dann würde aber das Dilemma bestehen, dass die Personen die Kenntnisse besitzen nicht darüber sprechen wollen oder dürfen.
Mir ist das Buch zu oberflächlich, letztlich auch durch die Kernaussage wer hinter allem steckt. Es gibt eine wohlbekannte Organisation die über den Mächtigen, den Politikern, den Juristen, den Staatsanwälten und Wirtschaftsbossen steht und Fäden zieht und Basen zur Verfügung stellt.

Das diese nicht genannt wird ist ein echtes Manko, aber es wäre auch zu gefährlich.
11 Kommentar12 von 47 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2010
...denkt er zumindest oder will einfach nur Geld verdienen. Ich würde mich davor hüten diese, in der Regel, zweitklassige Panikmache ernstzunehmen. Gibt weitaus bessere, seriösere Quellen für die ganz Wissensdurstigen unter uns.
33 Kommentare2 von 39 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden