EUR 14,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von chaosrecords
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gangster No. 1
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gangster No. 1


Preis: EUR 14,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch chaosrecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 gebraucht ab EUR 1,91 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Gangster No. 1 auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 14,99 Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch chaosrecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Gangster No. 1 + Im Vorhof zur Hölle (Action Cult Uncut)
Preis für beide: EUR 22,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Malcolm McDowell, David Thewlis, Paul Bettany, Saffron Burrows, Kenneth Cranham
  • Regisseur(e): Paul McGuigan
  • Komponist: Sir John Dankworth
  • Künstler: Richard Bridgland, John Taylor, Andrew Hulme, Jany Temime, Johnny Ferguson, Norma Heyman, Peter Sova, Ulrich Felsberg, Peter Bowles, Nicky Kentish Barnes, Jonathan Cavendish, Philip Elton
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 5. Januar 2009
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001C05M6Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.428 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In der Londoner Unterwelt geschieht nichts ohne sein Wissen: Freddie Mays - berühmt und berüchtigt als der "Schlächter von Mayfair". Der junge Gangster schließt sich Freddies Clan an und wird binnen kürzester Zeit zu dessen rechter Hand. Bis sich eines Tages die schöne Nachtclubsängerin Karen zwischen die beiden drängt. Getrieben von Eifersucht, Neid und Machtgier, spinnt Gangster einen perfiden Plan: Er will den König der Unterweit von seinem Thron stürzen. Und dafür geht er über Leichen.
30 Jahre später: Gangster hat es geschafft. Er hat Freddies Imperium übernommen. Er ist ganz oben. Da hört er, dass sein alter Rivale wieder aus dem Knast entlassen wird, wo er 30 Jahre einsaß - für einen Mord, den ein anderer beging...

Amazon.de

Von den vielen britischen Gewaltkrimis, die am Ende des 20. Jahrhunderts gedreht wurden, ist Gangster No. 1 ohne Frage einer der stilvollsten. Trotz des Popvideo-Glamours von Guy Ritchies Lock, Stock, and Two Smoking Barrels und Snatch, besitzt weder der eine noch der andere annähernd so eine Ausstrahlung von Gefahr wie Gangster No. 1. Paul Bettany entfacht ein Feuer auf der Leinwand mit einer Heftigkeit, die eher explodiert als dass sie unter seinem angespannten Temperament schmort.

Die Geschichte dreht sich um seinen Aufstieg zum nominellen Gangsterboss im London der 60er-Jahre und wird in Rückblenden von seinem heutigen Ich (ein gleichermaßen fesselnder Malcolm McDowell) erzählt. Seine Gier nach Macht lässt nicht zu, dass sich ihm (in welcher Inkarnation auch immer) irgendetwas in den Weg stellt, vor allem nicht das geckenhafte Sich-in-Positur-Werfen des eigentlichen Gangsterbosses Freddie Mays (David Thewlis).

Diese Geschichte über Machtgier unterscheidet sich von allen anderen dieser Art dadurch, dass der Gangster (der im Übrigen nie genannt wird) Freddie nicht nur ersetzen, sondern wirklich Freddy sein möchte. Saffron Burrows spielt die leidende Gangsterbraut zwischen den Fronten dieses Persönlichkeitskonflikts und bietet so ziemlich den einzigen klaren Kopf in diesem sonst äußerst gewalttätigen und äußerst despektierlichen Drehbuch. Nichts für Zartbesaitete! --Paul Tonks -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sukrow am 8. Februar 2007
Format: DVD
Also, zeitweilig hat mich dieser Film in den Ohrensessel gepresst. So ein brutaler Irrer! Eiskalt und sadistisch diese Type, mein Deutschlehrer war nichts dagegen. Gerade wenn man sich in die Situation seiner Opfer versetzt, kopiert sich deren Angstschweiß auf die eigene Stirn. Malcolm McDowell schafft es, einem in den Glauben zu lassen, man hätte ihn den ganzen Film über gesehen bzw. gehasst; oder sollte man sagen, Paul Bettany schafft es zu vermitteln, er wäre die ganze Zeit der junge McDowell gewesen. Fakt: Jung wie alt, nie ein Sympathieträger aber klasse gespielt.

Nichts für zarte Gemüter. Wer knallharte Unterhaltung mag und nicht in jedem Film eine Identifikationsfigur sucht (sollte hier schwer fallen), wird hier bestens bedient. Schade fand ich nur: Keine Extras auf der DVD!

Sachen wie ein Making-of hätten der Scheibe gut getan.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Brzezinski am 2. Juni 2004
Format: DVD
Solide Handlung, hervorragende Schauspieler und alles mit dem unnachahmlich "britischen" Touch, welcher hauptsächlich in der englischen Originalfassung durchkommt. Zarte Gemüter oder Leute, denen bei Blut und rauhen Umgangsformen eher mulmig wird, sollten diesen Film besser meiden, denn davon gibt es reichlich.
David Thewlis gibt dem Gangsterboss Freddie Mays Stil, und Paul Bettany brilliert als der junge Emporkömmling, dem jedes Mittel recht ist, um seinen Mentor schließlich auszubooten. Zimperlich ist in seinem Arbeitsalltag nicht (ein Wort: Bohrmaschine) - und nach dem Sehen dieses Films hat man noch stundenlang eine Restgänsehaut von Bettanys durchdringendem Blick. Man kann an zwei Händen abzählen, wie oft er im Film blinzelt!
Altstar Malcolm McDowell verkörpert das ältere Ich des bis zum Schluß namenlosen Gangsters mit dem Nachdruck und leicht manischen Touch, den man von ihm gewohnt ist, denn er spielt ja nie sonderlich sympathische Zeitgenossen.
Auf jeden Fall ist der Film ein Juwel von nahezu Independent-Film-Qualität, definitiv sehenswert, und das gilt nicht nur für Fans der Darsteller.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phoebe Cunningham am 17. Oktober 2006
Format: DVD
Gangster No. 1 war der erste Film, in dem ich Paul Bettany je sah - und wahrscheinlich der Hauptgrund, warum Paul Bettany heute mein Lieblingsschauspieler ist.

1968. Gangster arbeitet für Freddie Mays, dem Butcher von Mayfair. Er mag seinen Job: das Geld, die Anzüge, die Macht. Und Gangster ist gut in dem, was er tut. Wer nicht rechtzeitig seine Schulden bei Freddie Mays bezahlt, bekommt Besuch von Gangster und Gangster ist nicht zimperlich. Doch bald schon reicht es ihm nicht mehr, nur für die Nummer Eins zu arbeiten - Gangster trachtet selbst nach dem Chefplatz auf dem Ledersofa. Als sich die Gelegenheit ergibt, ergreift er sie, räumt sowohl seinen Boss als auch dessen Rivale Lennie Taylor aus dem Weg und katapultiert sich selbst an die Spitze.

Paul Bettany spielt den jungen Gangster, Malcolm McDowell sein älteres Ego. Und beide sind meiner Meinung nach Idealbesetzungen. Schon allein der Blick von Paul Bettany lässt einem kalte Schauer über den Rücken laufen. Die Kaltblütigkeit, die er seiner Figur verpasst, die absolute Undurchschaubarkeit - genialst! Den von Bettany und McDowell verkörperten Gangster möchte ich nicht zum Feind haben ... zum Freund aber auch nicht. Denn man weiß nie, wie lange er noch dein Freund ist oder ob er nicht vielleicht schon längst deine Vernichtung geplant hat. Und er ist so verdammt cool!

Ich weiß nicht mehr, wie oft ich den Film schon gesehen habe, aber ich könnte ihn mir jeden Tag aufs Neue ansehen. Der Film hat einige so geniale Szenen ... "I'll never let you go. Why? Because I love you ..."

Ja, der Film ist blutig. Sehr blutig. Aber man kann nun mal keinen gewalttätigen Gangster ohne Gewalt porträtieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 2001
Format: DVD
Ein sehr guter Film, der durchaus Potential zum Independent Kult Movie hat.
Die Geschichte des auf- und ab des Gangster Nummer Eins ist interessant und durchaus beeindruckend umgesetzt, so wird die Gewalt groesstenteils eher zur einer Kopfsache da sie durch gute Photografie nicht zu explizit scheint (z.B. als Gangster Lennie einen Besuch abstattet und die Action aus Lennie's Perspektive gezeigt wird). Durchaus gelungen und wiederholt anschaubar. Allerdings entfaltet der Film in der Originalversion sein wirkliches Flair, da der englische Akzent und Sprachgebrauch dem Thema nach besser passt. Extras gibt es allerdings nicht wirklich ausser ein paar Trailern- schade. Sonst aber PRAEDIKAT: GUT!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymer Nutzer am 16. September 2011
Format: DVD
Eine zentrale Person des Films ist ein Londoner Syndikatsboss. Er schart eine Horde Schläger um sich, die sich um seine Angelegenheiten kümmern sollen. Doch Schritt für Schritt sägt einer von ihnen an seinem Thron. Es stellt sich heraus, dass dieser jemand stark geistesgestört ist und alles daran gibt, die Zügel über die Unterwelt zu übernehmen. So verschwimmen die Grenzen zwischen rationalem Gewinnstreben und der Mordphantasien des Geisteskranken.

Der Rahmen der Story ist kaum kreativ. Einen Spannungsbogen sucht man vergeblich. Die Umsetzung hapert gewaltig. Der Film wird von einer albernen Voice-Over-Stimme kommentiert. Mir fällt kein Grund ein, warum ich diesen Streifen empfehlen könnte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen