Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2015
Hallo,

Normalerweise Bewerte ich nicht wirklich oft Sachen bei Amazon aber dieses Mal habe ich doch auch etwas zu sagen, was ich los werden möchte!

PC hat ne super Leistung für den Preis und ist als Einsteigergerät im mittleren bis hohen Leistungsbereich anzusiedeln. Kann man nur TOP sagen und für den Preis überhaupt kein falscher Einkauf. Vor allem für Feierabendgamer. Die neusten Spiele laufen super flüssig auf höchsten Einstellungen.
Anfangs hatte ich zu bemängeln das der PC nicht wie in der Abbildung auch hinten beleuchtet ist!

Keine 3 Tage nach dieser Bewertung schrieb mich Megaport persönlich an, mit einer Entschuldigung und ich bekam einen neuen BLAUEN Lüfter GRATIS! Gebaut, eingebaut und was macht es?
Es leuchtet blau!!!
Wirklich super wie der Kundenservice reagiert hat dafür einfach nur Daumen hoch! 5 1/2 Sterne dafür!
In Zukunft versicherte Megaport mir, dass ab jetzt alle PC wie auf der Abbildung ausgeliefert werden.

Immer wieder gerne und nur zu Empfehlen

lg

Kiki

(Die Bilder unten zeigen den PC bevor ich den neuen Lüfter bekam)
review image review image
55 Kommentare|188 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2016
Habe diesen PC (GeForce GTX960) für meinen Sohn gekauft, der ist begeistert. Die Spiele laufen ihn guter Auflösung flüssig.
Das normale Hochfahren des PC ist sehr langsam, da war der alte PC sogar schneller. Ich finde das Gerät - auch ohne Last - sehr laut, da hatte ich mir doch weniger Geräusche gewünscht. Für den Preis ein gutes Gerät, wenn man sieht wo die professionellen Gaming-PC's budgetmässig anfangen.
Die Lieferung seitens Megaport war absolut in Ordnung. Geräte kam ordentlich verpackt, mit allen Orginalkartons der verbauten Teile an, und war auch direkt betriebsbereit. Der Kontakt mit Megaport.de lief absolut Promblemlos bisher, auf E-Mail-Anfragen wurde noch am gleichen Tag geantwortet.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
Update: Leider hatte mein PC schon bei der Auslieferung einen defekt, aber dadurch konnte ich den Support von Megaport testen und möchte gerne meine Erfahrung mit Ihnen teilen.
Nach einer kurzen E-Mail an den Kundensupport von Megaport (Bestellnummer und Fehlerbeschreibung) wurde mir ein Retourenschein als PDF Dokument zugesendet. Die ganze Prozedur hätte bei mir 4 ' 6 Tage gedauert, ABER als ich den PC via DHL zurückerhalten habe, musste ich leider feststellen das eine falsche Grafikkarte verbaut ist, meine SDD fehlte, die Seitenwände verzogen waren und die LED Lüfter nicht angeschlossen waren, dazu aber gleich mehr.

Die Bearbeitung bzw. Reklamation meines PCs verlief ziemlich schnell und ist lobenswert, aber leider ist Megaport ein schwerwiegender Fehler unterlaufen. Nachdem ich festgestellt habe, das Komponenten fehlten oder falsche verbaut waren, habe ich via E-Mail um einen Rückruf gebeten und auch nach ca. 30 Minuten diesen von einem netten Mitarbeiter erhalten. Nach langem hin und her sind wir dann gemeinsam dem Fehler auf die Schliche gekommen, ich habe irrtümlicherweise den PC von einem anderen Kunden und jener hat meinen erhalten.

Der Kundensupport hat sich wirklich bemüht seinen Fehler wieder gut zu machen und ist immer erreichbar, von daher kann ich diesen auch mit guten Gewissen weiterempfehlen. Bisher habe ich noch keine schlechten Erfahrungen mit Megaport gehabt und dies war wohl möglich Einzelfall.

Vorwort: Früher oder später steht in fast jedem Haushalt ein PC-Kauf an. Zum Glück ist der Computerkauf mittlerweile eine simple Angelegenheit geworden: einfach in den nächsten Elektrofachmarkt fahren, dort stehen ja jede Menge Modelle aller Preisklassen sofort zum Mitnehmen bereit - oder auf das nächste Discounter-Angebot bei Aldi und Co. warten. Nur dummerweise kennen Fachmärkte und Discounter die Bequemlichkeit Ihrer Kunden genau und nutzen sie in ihrem Sinne. Beim PC Kauf gibt es daher einiges zu beachten z.B. was benötigt man um aktuelle Spiele flüssig zu spielen. Hier gilt zu beachten das der PC über einen leistungsstarken Prozessor und Grafikarte verfügt, damit aktuelle spiele auf hoher Auflösung und ohne FPS Einbrüche gespielt werden können.
In meiner Rezension gehe ich auf den Gaming PC von Megaport ein und versuche Ihnen bei der Kaufentscheidung weiterzuhelfen. Sollten Sie mit der Thematik vertraut sein, können Sie auch einfach zum Fazit springen.

Jahrelang habe ich mich gegen einen fertigen PC gewehrt und die Hardware einzeln über verschiedene Shops bestellt, den PC selber zusammengebaut um Geld zu sparen und das System an meine Bedürfnisse anzupassen. Ich rate immer noch jedem davon ab einen PC von Aldi und Co zu kaufen, da das Preisleistungsverhältnis nicht stimmt und in den meisten Fällen ein zu schwaches Netzteil verbaut wird oder die Komponenten nicht miteinander harmonieren. Bei Megaport bin ich tatsächlich fündig geworden und habe mich für die Variante AMD FX-6300 und GeForce GTX750Ti entschieden, da dieses Kombination aus CPU und Grafikkarte für meine Bedürfnisse (Batllefield 4 und Skyrim) bestens geeignet ist und das Preisleistungsverhältnis überzeugend ist. Auch die restlichen Komponenten die verbaut sind wie z.B. das Mainboard oder Ram Speicher sind ein gutes Argument für einen Kauf, hier gibt es aber einen kleinen negativpunkt, auf diesen werde ich in meiner Rezension noch eingehen.

Die Vorteile eines zusammengebauten Systems sind auch sehr überzeugend ' der PC ist sofort einsatzbereit, bei einem Garantiefall hat man nur einen Ansprechpartner und einem bleibt sehr viel Zeit und der Zusammenbau der Komponenten erspart. Bei Megaport bekommt man darüber hinaus noch einen 3 Jahre Vor-Ort Abholservice und einen sehr freundlichen und schnellen Kundensupport. Vor allem der Abholservice hat mich sehr überzeugt und letztendlich zum Kauf eines PC's bei Megaport entschieden.

==========
Lieferumfang
==========
Nachdem ich zuhause angekommen bin hat mich ein großer Karton in meinem eingangs Bereich angelächelt. Ich war von der Größe im ersten Moment ziemlich überrascht, der Karton macht einen sehr stabilen Eindruck und ist mit Kunststoffbändern verschlossen. Nachdem ich den Karton geöffnet habe war mir auch klar, warum der Karton so groß ist. Im inneren befindet sich der Karton vom PC, die Zwischenräume (links, rechts und unten) sind mit Luftpolster gefüllt, damit der PC auch sicher bei einem ankommt, hierfür schon mal ei n Pluspunkt. Des Weiteren befinden sich im die Kartons von den verbauten Komponenten, ein Netzstecker sowie die Dokumente, Anleitungen und Treiber im Karton. Hier hat man nochmal einen guten Überblick was genau verbaut wurde. Die Wlan Antennen liegen bei den Anleitungen bei.
Als ich mir die Anleitungen näher angeschaut habe, konnte ich es kaum erwarten den Karton vom Megaport PC zu öffnen - auch hier wird auf Sicherheit viel wert gelegt, der PC ist an den Seiten mit Styropor geschützt. Im inneren befinden sich dann noch 2 Infozettel die einem darüber informieren das die Onboard Grafikarte deaktiviert ist und wie man einen Code für ein Spiel seiner Wahl bekommt.

========================
Megaport PC / Technische Daten
========================
Hier kommen wir auch schon zum wichtigsten Thema, da ich immer davon überzeugt war meinen PC selber zusammenzubauen, werde ich hier auch die Preise der einzelnen Komponenten auflisten. Hier kommen wir auch gleich noch zu meinem negativpunkt.

Was ist verbaut:
-Zalman Z9 Gehäuse: 65 EUR
-AMD FX 6300 CPU 6 x 3.50GHz: 96 EUR
-Mainboard ASUS M5A78L-M LX3: 41 EUR
-8 GB RAM PC1600 DDR3 (Crucial CT102464BA160B): 30 EUR
-Grafikkarte Nvidia GeForce GTX750TI 2GB DDR5 : 110 EUR
-1000 GB SATA III Festplatte (Vermutlich Toshiba): 45 EUR
-DVD-Brenner 22x von LG: 20 EUR
-300Mbit/s WLAN PCI-E Adapter von Netis: 13 EUR
-420W Netzteil LC-Power LC420H-12: 20 EUR
-2 zusätzliche Zalmann LED Lüfter: 18 EUR
-Windows 7 Professional 64bit OEM: 35 EUR

Die Preise habe ich über Geizhals ermittelt und komme letztendlich auf eine Summe von 493€. Mich hat die Summe überrascht, hinzu kommt auch noch das ich die Versandkosten, den Zusammenbau, die Wartezeit und den Abholservice nicht mit einberechnet habe. Wenn man diese Faktoren auch noch mit einbezieht liegt man wahrscheinlich weitaus höher vom Preis. Zu beachten ist auch noch das man beim Zusammenbau selber die Verantwortung trägt. Vom Preisleistungsverhältnis überzeugt mich der fertig PC von Megaport auf voller Länge und beweist das man auch zu einem Komplett PC greifen kann. * Die Preise der Komponenten werden sich täglich ändern, aber als Durchschnittswert kann man sich die 493€ vor Augen halten.

Das Z9 Gehäuse von Zalman ist ein Gaming-Gehäuse dessen Front und Oberteil im Stahl-Maschen-Design gehalten ist für eine exzellente Belüftung. Diese nehmen bis zu sieben Lüfter auf, wovon zwei 120 mm große schon in der Front- und Rückseite vorinstalliert sind. Die werkzeugfreie Laufwerksinstallation bietet ein bequemes Montieren und Entfernen, das sich auch in der Mainboard-Öffnung für eine einfache CPU-Kühler-Montage und dem Kabel-Management-Loch für ein aufgeräumtes Innenleben widerspiegelt. Wasserkühlung ist ebenso möglich, dank zwei vorgebohrten und gummierten Löchern in der Rückseite. Auf der Vorderseite befinden sich 4 USB 2.0 und 2 Audio Anschlüsse. Das Gehäuse macht einen sehr modernen und wertigen Eindruck, die 2 LED Lüfter lassen das Gehäuse noch besser aussehen.

Der AMD FX 6300 gehört zu AMDs zweiter Prozessorgeneration (Codename »Piledriver«), die die mit den Bulldozer -Vorgängern eingeführte CPU-Architektur nutzt, bei der sich jeweils zwei Rechenkerne einige Ausführungseinheiten innerhalb eines sogenannten Dual-Core-Moduls teilen. So sind etwa die Ganzzahleinheiten innerhalb eines Dual-Core-Moduls doppelt vorhanden, die Gleitkommaeinheit jedoch nur einmal und wird von beiden Kernen genutzt. Der AMD FX-6300 für den Sockel AM3+ arbeitet mit 3,5 GHz Standardtakt, der mit Turbo Core auf bis zu 4,1 GHz erhöht werden kann. Bei spielen wie Minecraft oder Batllefield 4 macht der CPU keine Probleme.

Das Mainboard M5A78L-M LX3 von Asus besitzt 2 PCIe und einen PCI-Steckplatz, 2 Steckplätze für DDR3-Dual-Channel-Arbeitsspeicher, einen Mehrkanal-HD-Soundchip von Realteak, eine Onboard-Grafikkarte (deaktiviert), 8 USB 2.0 Ports, einen Steckplatz für AMD-Prozessoren (Bis zu AM3 +/FX und Maximal 95 Watt), 4 SATA 3 GB/s-Schnittstellen und Gigabit-LAN. Hier kommen wir auch schon zu meinem negativpunkt, es ist leider kein USB 3.0 Port verbaut. Für ungefähr 15€ bekommt man eine PCI Adapter um seinen PC aufzurüsten, dies hätte aber auch den Nachteil das man die USB 3.0 Ports nur auf der Rückseite hätte.

Der 8GB große Crucial Arbeitsspeicher überzeugt durch perfekte Leistung und Stabilität. Die Speicher werden ausführlichen Tests unterzogen, welche über den normalen Standard hinausgehen. Für einen Gaming-PC sind heutzutage 8GB notwendig geworden und bieten genügend Leistung für aktuelle Spiele. Wer möchte kann seinen RAM Speicher auch noch erweitern, da ein einzelner 8GB RAM Riegel verbaut ist ' somit bleibt noch genügend Platz für einen weiteren.

Die Maxwell-Technologie beschert den spielambitionierten Mainstream-Kunden mit der GTX 750 TI eine hochmoderne und äußerst interessante Karte. Extrem energieeffizient werkelt sie recht achtbar selbst bei angesagten 3D-Games jenseits der 30-FPS-Schallmauer ' und das sogar oft in Ultra- und High-Details bis 1080p. Respekt! BF3+4, Crysis & Co. zwingen sie also nicht in die Knie. Die 2GB VRAM bilden eine zusätzliche Bereicherung.
Platzbedarf, Wärmeentwicklung und Energieverbrauch präsentieren sich äußerst moderat, und so wird die Grafikkarte wohl vordergründig in bestehenden Systemen für einen ordentlichen Leistungsschub sorgen.
Eine High-End-Karte sollte man dennoch nicht erwarten, für Gelegenheits-Shooter bildet sie aber allemal eine interessante Alternative zu den wesentlich teureren und energiehungrigeren großen Brüdern. Wer wirklich einmal an die Grenzen kommt, sollte zunächst die Kantenglättung auf '4' reduzieren und die Darstellungsqualität auf 'high' zurückschrauben, dann dürfte ' fast ohne visuelle Qualitätseinbußen ' dem ungetrübten Spielgenuss wohl nichts mehr im Wege stehen.

Das Netzteil LC420H-12 von LC-Power bietet mit 420 Watt genügend Leistung für alle Komponenten. Der Hersteller LC-Power ist nicht unbekannt und die Bewertungen zu diesem Netzteil bei Amazon sind durchweg positiv. Zu beachten ist aber, das wenn man den PC mit einer leistungsstärkeren Grafikkarte nachrüsten möchte dieses Netzteil nicht genügend Leistung hat und über keinen Stecker für die Grafikkarte verfügt. Ansonsten arbeitet das Netzteil sehr leise und verbraucht im Standby ca. 1,2 Watt.

Als Betriebssystem ist noch Windows 7 Professional als 64bit Version vorinstalliert, der Umstieg auf Windows 10 läuft reibungslos und ist bis zum 29.Juli noch kostenlos. Zu den Restlichen Komponenten wie Laufwerk oder Festplatte gibt es nicht viel zu schreiben, sie erfüllen Ihren dienst und passen wunderbar in das System hinein.

=================
Verarbeitung & Design
=================
Der erste Eindruck zählt ' nachdem ich den PC vom Styropor befreit habe, hat mich das Gehäuse auch schon angelächelt. Das Zalman Z9 Gehäuse hat es mir angetan, nicht nur optisch sondern auch von der Verarbeitung gefällt mir das Gehäuse sehr gut. Durch die Metall Gitter an der Seite und Oben bekommt der PC genügend Luft und sieht dazu auch noch sehr gut aus. Durch die verbauten LED Lüfter bekommt das Gehäuse noch besser zur Geltung und fällt einem sofort ins Auge. Das Gehäuse von Zalman kann sich echt sehen lassen ' es macht einen wertigen Eindruck und ist sauber verarbeitet. Ich konnte keine Mängel oder ähnliches feststellen.

Aber nicht nur das Aussehen zählt, sondern auch die Inneren werte - Im inneren des Gaming-PC's befindet sich alles am rechten Platz und es hängen keine Kabel lose im Gehäuse rum. Ich Persönlich lege sehr viel Wert darauf, dass der PC nicht nur von außen sondern auch von Innen ein Schmuckstück ist und hier habe ich nichts auszusetzen. Es ist auch noch genügend Platz im Gehäuse um weitere 4 weitere Festplatten, 2 Laufwerke und 5 Lüfter zu verbauen. Auch für eine SSD ist Platz im Gehäuse, diese wird an der Rückseite des Mainboards auf der Grundplatte montiert und blockiert somit keinen Einbauschacht und benötigt auch keinen speziellen Einbaurahmen - das spart einem glatt den Aufpreis für einen entsprechenden Montagerahmen. - hier das einzige Manko, eine zweite Montagemöglichkeit für eine zweite SSD fehlt. Des Weiteren bietet das Mainboard noch einen weiteren PCI-Steckplatz an, dort kann man z.B. wie schon erwähnt eine USB 3.0 Karte verbauen.

=========================
Inbetriebnahme & Verbesserungen
=========================
Die Inbetriebnahme des Gaming-Pc's ist denkbar einfach ' nachdem man alle nötigen Kabel (Strom, HDMI, Tastatur und Maus) angeschlossen hat, kann man auch sofort loslegen. Vom anschalten bis zur Benutzeroberfläche braucht der PC ungefähr 50 Sekunden ' dies kann man aber durchaus optimieren. Wenn man den PC übers Wlan mit dem Heimischen Netzwerk verbinden möchte, sollte man vorher die Antennen (liegen den Anleitungen bei) auf die dazu vorgesehenen Gewinde schrauben. Zu beachten ist auch noch das die Onboard Grafikkarte deaktiviert ist ' also sollte man den Anschluss von der GTX 750Ti nutzen, ansonsten erhält der Bildschirm kein Signal. Im Lieferumfang ist nur ein Netzstecker vorhanden und kein HDMI oder VGA Kabel.

Es gibt eine Möglichkeit den PC noch besser zu machen, diese ist aber nicht zwingend Notwendig. Ich habe mir eine SSD zugelegt und diese auch innerhalb von 3 Minuten im PC verbaut. Durch die SSD dauert der Systemstart nur noch 10 Sekunden. Das Mainboard unterstützt leider nur SATA II und kann nicht das volle Potenzial der SSD nutzen, aber trotzdem erhält man hierdurch einen merkbaren Leistungsboost. Eine 120GB große SSD bekommt man heutzutage schon für wenig Geld und macht einem das Leben einfacher. Für diejenigen die nur den Systemstart und Programmstart von bestimmten Programmen beschleunigen wollen, reicht auch eine kleinere SSD vollkommen aus, da man z.B. seine Spiele oder Filme auf der 1TB großen Festplatte speichern kann. Auch das Nachrüsten einer PCI Karte für USB 3.0 Anschlüsse ist schnell erledigt und auf Amazon schon für wenige Euro zu kaufen.

Wie schon geschrieben bietet Megaport dem Käufer ein Spiel seiner Wahl an (spiele stehen auf einem Extrablatt), um dieses zu erhalten muss man lediglich eine Rezension schreiben und diese dann an den Support senden. Dies wird auch nochmal ausführlich auf dem Zettel beschrieben ' tolle Aktion von Megaport!

====
Fazit
====
Was gibt es jetzt abschließend noch zu sagen ' der Gaming-PC ist für viele Gamer mit einem kleineren Budget eine perfekte variante, wenn man sich viel Zeit und Aufwand ersparen möchte. Im großen und ganzen hat mich der PC in allen Bereichen vollkommen überzeugt und bewiesen, dass ein Komplett-PC durchaus mit einem selbst zusammengestellten System mithalten bzw. besser sein kann. Nicht nur optisch sondern auch von der Leistung der verbauten Komponenten bin ich sehr zufrieden ' alles passt super zusammen und die verbauten blauen LED Lüfter sind noch einmal ein zusätzliches Highlight. Ich hätte mir lediglich noch 2 USB 3.0 Anschlüsse gewünscht, aber über diesen negativpunkt kann ich hinwegsehen.
Wenn gerne mal eine Runde Battlefield 4 gespielt werden soll oder ein Bauernhof auf seine Fertigstellung in Minecraft wartet, kann ohne große Bedenken zu diesem PC greifen. Wer allerdings professionell CS Go oder aktuelle Spiele auf Ultra spielen möchte, muss ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen, aber auch hier ist Megaport sehr gut aufgestellt und hat für alle Wünsche den richtigen PC im Sortiment.
Wer also ohne großen Aufwand einen Leistungsstarken PC im Mittleren Preisbereich sucht ist bei Megaport genau an der richtigen Adresse. Man erhält nicht nur einen tollen Gaming-PC, sondern auch noch einen 3 Jahre Abholservice und einen lobenswerten Support.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 30. April 2016
Bisher hatte ich meine PC's immer selbst aus Einzelkomponenten zusammen gestellt. Dabei kann man zwar mitunter etwas sparen, aber es kostet sehr viel Zeit und Geduld und wenn dann doch etwas kaputt ist, steht man gegenüber dem Verkäufer des defekten Teils in Beweislast. Ist man sich zudem nicht ganz sicher, ob nun das Mainboard oder der Speicher defekt ist, hat man ein Problem. Bei einem Komplett-PC gibt es solche Schwierigkeiten nicht. Hier besteht nur eine Beziehung zu Einen Verkäufer und oft bekommt man einen Pick-Up & Return-Service mit langer Garantie. Viele Gründe also, die dafür sprechen, sich einen Komplett-PC zuzulegen, wie dieses Rundum-sorglos-Paket.

Ich selbst besitze ein Lenovo Helix Convertible, welches zwar mit einem mobilen i5-Prozessor ausgestattet ist und mir für unterwegs auch reicht, allerdings bearbeite ich oft Videos bis hin zu 4K-Auflösung und da kommt mein Convertible schnell an seine Grenzen. Die Verarbeitung dauert bei FullHD schon sehr lange und das Gehäuse wird extrem heiß. 4K-Videobearbeitung ist damit natürlich nicht möglich und so blieben die Videos meiner neuen Kamera unbearbeitet. Da ich mich gerade auch für einige Microsoft Examen vorbereite, bei der ich sehr intensiv virtuelle Hyper-V Maschinen einsetze, überlegte ich schon länger, mir einen leistungsstärkeren Rechner zu besorgen. Ich besitze zwar auch einen älteren Spiele PC, der bestimmt schon 5 Jahre und mehr seinen Dienst tut. Dieser ist jedoch schon an der Grenze seiner Aufrüstmöglichkeiten angekommen und keines der Spiele aus den letzten beiden Jahren ist darauf noch flüssig zu spielen. An den Betrieb von leistungshungrigen, virtuellen Maschinen ist damit ebenfalls nicht zu denken. Mit diesem Komplett-PC erhoffte ich mir, alle Probleme auf einmal zu lösen: Einen PC, mit dem ich wieder alle aktuellen Spiele zocken kann, der aber auch genug Power besitzt, Videos und Bilder in höchster Auflösung zu bearbeiten und nebenbei noch zur Prüfungsvorbereitung für meine Microsoft-Examen in der Lage ist, mehrere, virtuelle Server zu hosten, ohne dabei in die Knie zu gehen. Ob das dieser Komplett-PC schafft und wer außer mir noch damit glücklich werden könnte, möchte ich in meiner Rezension beleuchten.

Neben zahlreichen Bildern, habe ich auch ein kurzes Video erstellt, um die Lautstärke und Lichteffekte des PC's zu demonstrieren. Daneben gibt es auch ein kurzes Bildschirmvideo meines durchgeführten Futuremark Benchmarks und dem internen Benchmark von 'Rise of the Tomb Raider.' Da das Video hier Auf Amazon nur stark verpixelt dargestellt wird, habe ich es bei YouTube eingestellt. Den Link dazu findet Ihr im ersten Kommentar.

Wer nicht die Lust oder Zeit hat, meine komplette Rezension zu lesen, bekommt am Schluss unter "Fazit" eine vollständige, aber kurze Zusammenfassung meiner Beurteilung.

■ Lieferumfang und Verpackung

Nachdem der Postbote bei mir klingelte ' ich blieb an dem Tag zu Hause ' war ich erst einmal über die Größe des Pakets überrascht. Der Karton ist aus sehr stabilem Material und mit dicken Paketbändern aus Kunststoff umwickelt. Nach dem Öffnen finden sich die Kartons für PC, Monitor, Tastatur und Maus. Alles ist gut geschützt mit Luftpolsterfolien verstaut, damit nichts verrutschen kann. Beim Auspacken fand ich auch die schön zusammen gelegten Kartons der verbauten Komponenten. Die können mitunter noch nützlich sein. In einer Klarsichthülle sind alle wichtigen Dokumente, Anleitungen und Treiber-CDs untergebracht. Damit meine ich wirklich alle, wie beispielsweise Grafikkarte, WLAN-Karte oder Prozessor. Der Lieferschein ist außen am Karton aufgeklebt und beinhaltet, neben einer Auflistung der verbauten Teile, auch die Info, wie man den Lizenzcode des Gratisspiels bekommt. Ich habe selten so eine gut durchdachte und umfangreiche Lieferung erhalten.

■ Günstiger als Eigenbau ? Was steckt drin im Megaport-PC ? Technische Daten

Das kann man schnell ausrechnen und ist gar nicht schwer. Deswegen habe ich mir die Mühe gemacht, das Paket preislich einzelnen aufzuschlüsseln und Amazon-Preise zugrunde gelegt.

- Zalman Z9 Gehäuse: 65 EUR (B004FPQL0E )
- AMD FX 6300 Hexa-Core Prozessor: 100 EUR (B009O7YORK)
- Mainboard ASUS M5A78L-M LX3: 50 EUR (B007IA4KGA)
- 8 GB RAM PC1600 DDR3 (Crucial CT102464BA160B): 30 EUR
- Grafikkarte Nvidia GeForce GTX960 2GB DDR5 von Palit: 200 EUR
- 1000 GB SATA III Festplatte (Vermutlich Toshiba): 45 EUR
- DVD-Brenner 22x von LG: 20 EUR
- 300Mbit/s WLAN Karte Wf2113 von Netis: 13 EUR
- 500W Silent Netzteil LC-Power LC500H-12: 30 EUR
- Sharkoon Gaming Tastatur: 30 EUR
- Gaming Maus MS-Tech SM-X35: 11 EUR
- Windows 10 Professional 64bit OEM: 65 EUR
- Rise of the Tomb Raider: 45 EUR
- AOC E2270S mit VGA/DVI: 108 EUR

Was ich nicht eingerechnet habe, da schwer vergleichbar, ist die Pick-Up & Return Garantie von 3 Jahren. Bei Einzelkauf bekommt man nur die gesetzliche Garantie. Daneben fallen natürlich auch wesentlich mehr Versandkosten an. Summiert man also die Einzelpreise, kommt man auf exakt 812 EUR, also 87 EUR mehr, als der Komplett-PC kostet. Und natürlich dann alles ohne verlängerte Garantie und mit vollem Risiko, da Eigenbau. Ich denke, spätestens jetzt sollte klar sein, dass es sich bei diesem Komplettangebot um einen sehr knapp kalkulierten Preis handelt und sich der Eigenbau auf keinen Fall preislich lohnt, es sei denn, man hat ganz spezielle Komponenten im Hinterkopf. Aber auch die hier verwendeten Einzelkomponenten kommen bei Bewertungen und Testberichten nicht schlecht weg.

Das AUSUS-Mainboard besitzt 2 PCIe und einen PCI-Steckplatz, 2 Steckplätze für DDR3-Dual-Channel-Arbeitsspeicher, einen Mehrkanal-HD-Soundchip von Realtek, eine Onboard-Grafikkarte (deaktiviert), 8 USB 2.0 Ports, einen Steckplatz für AMD-Prozessoren (Bis zu AM3/FX und Maximal 95 Watt), 4 SATA 3 GB/s-Schnittstellen und Gigabit-LAN. Schade, dass kein einziger USB 3.0-Port verbaut ist. Da ich noch eine USB 3.0-PCI-Karte besitze, war das für mich aber kein Problem. Theoretisch könnte man mit einen höheren FX-Prozessor aufrüsten, dem steht aber die Maximalleistung entgegen. Ein FX-8350 würde beispielsweise passen, aber zu viel Strom verbrauchen. Der verbaute AMD FX 6300 reicht aber zum Spielen locker aus. Er besitzt 6 Kerne und ist mit 3,5 Ghz getaktet (Turbo bis 3,9/4,1 GHz), bei einem moderaten Stromverbrauch von maximal 95 Watt. Als Speicher ist ein einzelner Riegel mit 8 GB von Crucial verbaut. Das ist löblich, denn so bleibt Platz für einen weiteren Riegel. Der muss aber für Dual-Channel-Betrieb exakt dem bereits eingebauten Modul entsprechen.

Die NVIDIA GeForce GTX960 von Palit ist mit Abstand die teuerste Komponente am ganzen System. Mit 2 GB DDR5-RAM, DirectX 12 und 128 Mbit Anbindung ans System, reicht sie für alle aktuellen Spiele in FullHD-Auflösung locker aus und ist mit 2 DVI-, einem HDMI- und sogar einem DisplayPort-Anschluss auch bestens für den Betrieb an mehreren Monitoren geeignet. Meist schafft sie lt. Benchmarks auch noch mindestens 40 FPS bei allen eingeschalteten Details. Es gibt nur wenige Ausnahmen: Wer z.B. Anno 2070 in FullHD-Auflösung spielen möchte, muss die Details zurücknehmen. Falls sich jemand wegen der nur 2 GB Arbeitsspeicher und 128 MBit-Anbindung sorgt: Mehr nutzen die meisten, aktuellen Spiele sowieso nicht. Wenn, dann nur jenseits von FullHD, also bei 4K-Auflösung. Nur hier ist das komplette System fehl am Platz und man muss deutlich mehr Geld in die Hand nehmen. Hardcore-Gamer mit Bedarf nach ULTRA-HD-Auflösung gehören definitiv nicht zur Zielgruppe für diesen PC. Dennoch ist die GTX960 in der Lage, diese Auflösung darzustellen und eignet sich daher zumindest für die Bearbeitung von 4K-Videos aus aktuellen Digitalkameras.

Da zu den technischen Daten aus meiner Sicht auch ein Benchmark gehört, hatte ich die freie Version von Futuremark 3D installiert und den internen Benchmark von 'Rise of the Tomb Raider' durchlaufen lassen. Hier ergibt sich ein durchschnittlicher FPS Wert von 46. Erfahrungsgemäß braucht es mindestens 30 bis 35 FPS, um flüssig spielen zu können.

Die Festplatte stammt vermutlich von Toshiba. Das hatte ich mir anhand der Typbezeichnung "ergoogelt". HWInfo zeigt dazu nicht wirklich etwas brauchbares an. Daneben bekommt man bei der Online-Suche auch einen Hinweis auf den Anbieter i.norys. Festplatten dieses Hersteller kommen bei Bewertungen nicht immer sehr gut weg, da auch B- oder recertified-Ware dabei sein kann. Hier hätte ich mir eine eindeutig gekennzeichnete Markenfestplatte gewünscht. Das gibt einfach ein sichereres Gefühl. Allerdings habe ich die Festplatte mit Crystal-Disk-Info geprüft. Die Ergebnisse deuten auf eine neue Festplatte hin. Keine kritischen Sektoren oder auffällig hohe Betriebsstunden, die über das Maß hinausgehen, was bei der Installation der Software zustande kommt.

Das Netzteil von LC-Power bietet mit 500 Watt ausreichend Leistung für alle Komponenten und Reserven für mehr. Der Hersteller LC-Power ist nicht unbekannt und die Bewertungen zu diesem Netzteil bei Amazon sind durchweg positiv.

Als Betriebssystem ist erfreulicherweise Windows 10 Professional in der 64 Bit Variante verbaut. Für mich war besonders der Zusatz "Professional" wichtig, da nur dort der Hyper-V-Manager als Zusatzfeature enthalten ist. Aber nicht nur das, auch die MS-Software "Bitlocker" zur Festplattenverschlüsselung gibt es nur in der Pro-Variante von Windows 10. Daneben besitzt Windows 10 Professional noch zahlreiche weitere Features, die es in der Home-Ausprägung nicht gibt, für Unternehmen jedoch interessant sind.

Aber Vorsicht! Diese Komponenten waren in meinem PC verbaut. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten und Preisanpassungen gehe ich davon aus, dass sich das jederzeit und unangekündigt ändern kann, da die Herstellernamen auch nicht bei allen Komponenten in der Produktbeschreibung genannt sind.

■ Design und Verarbeitung

Wer kennt den Spruch nicht ? Außen hui und innen pfui? Frei nach diesem Motto, fange ich beim Design und der Verarbeitung von innen an. Beide Seitenteile des Zalman Z9 Towers sind abnehmbar. Dazu löst man jeweils die beiden Rändelschrauben an der Rückseite mit der Hand. Ein Blick ins Gehäuse zeigt sofort, dass alles ordentlich verbaut und aufgeräumt wurde. Keine losen Kabel trüben den Blick, alles ist sauber verlegt und lose Kabel sind mit Kabelbinder befestigt. Was noch auffällt: Der Tower ist extrem gut durchlüftet. Außer an der rechten Seite gibt es überall großzügige Belüftungsöffnungen, teilweise mit Metallgitter. Seitlich befinden sich 2 Designlüfter aus durchsichtigem Kunststoff von Zalman mit LED-Beleuchtung, ein gleicher Lüfter werkelt vorne im Gehäuse über der Festplatte. Wer will, kann die Lüfter auch an anderen Stellen platzieren, da insgesamt 7 Lüfter ins Gehäuse passen. Zudem bietet es noch jede Menge Platz für zusätzliche Laufwerke. Allerdings ist nur 1 freier PCI-Steckplatz vorhanden. Den nutze ich für eine schon vorhandene USB-Erweiterungskarte, da das ASUS M5A78L-M LX3 leider nur 8 USB 2.0. Ports besitzt. Scharfe Kanten findet man keine, so dass man nach einem etwaigen Ein- und Ausbau von Komponenten unverletzt bleibt.

Auch von außen macht der Zalmann Z9 einiges her. Die LEDs zeigen ganz klar, was der Rechner sein will: Ein Gaming-PC. Durch die vielen Lüftungsschlitze strahlt die Lüfterbeleuchtung in dezentem blau nach außen.

Der AOC E2270S überzeugt ebenfalls. Auch wenn es sich um ein ganz einfaches Modell mit TN-Panel handelt, reicht er fürs Gaming locker aus. TN-Panels sind zwar nicht ganz so farbenfroh und blickwinkelstabil wie die teureren IPS-Panels, dafür sind sie für schnelle Games wegen ihrer geringen Reaktionszeit oft besser geeignet. Der E2270S besitzt eine Reaktionszeit von 5 ms. Die gefürchtete Schlierenbildung konnte ich bei keinem meiner Spiele feststellen. Mit einem Stromverbrauch von maximal 20 Watt im Betrieb und 0,2 Watt im Standby ist er zudem recht sparsam. Besonders gut gefällt mir, dass sowohl Gehäuse, als auch Panel matt sind und überhaupt gar nicht spiegeln. Das findet man leider nur noch selten und erhöht die Ergonomie enorm. Die Neigung ist von -5° bis 15° stufenlos verstellbar. Eine Höhenverstellung gibt es nicht.

Die Tastatur ist jetzt nicht unbedingt hochqualitativ verarbeitet. Liest man die zahlreichen Bewertungen bei Amazon dazu, scheint die Leertaste nicht so gut konzipiert zu sein. Betätigt man diese nicht in der Mitte, bleibt sie gerne mal hängen. Der Druckpunkt ist generell aber gut und ich komme auch als Vielschreiber damit zurecht. Auch die Maus macht ihren Job sehr gut. Sie besitzt eine rutschhemmende Beschichtung und liegt so sicher in der Hand. Die Tasten besitzen ebenfalls einen guten Druckpunkt. Dennoch nutze ich lieber meine Gaming-Maus, da diese eine schönere Beleuchtung und mehrere Tasten besitzt.

■ Zusammenbau und Inbetriebnahme - Nacharbeiten

Hierzu ist schon noch etwas Einsatz gefragt. Der PC ist komplett und fertig zusammengebaut, man muss nur noch die Schutzfolien abziehen und Netzstecker, Monitor, Maus und Tastatur anschließen. Der Monitor ist im originalen Karton dabei und muss demnach auch erst ausgepackt und zusammen gebaut werden. Die WLAN-Karte enthält auch 2 WLAN-Antennen, die man bei Bedarf ebenfalls anschrauben sollte. Ein Hinweisblatt gilt noch zu beachten: Die Onboard-Grafikkarte ist ' natürlich ' abgeschaltet, so dass VGA- oder DVI-Stecker in die Ports der Grafikkarte einzustecken sind.

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, fieberte ich natürlich schon dem Moment des Einschaltens entgegen. Das erste was nach Druck auf den Einschalter zu sehen ist, sind die beiden Zalman-Lüfter an der Seite. Sie leuchten beide in blau. Das ist gut sichtbar, da die Lüftungsschlitze recht große Bohrungen haben. Im Gehäuse in Nähe der Festplatte befindet sich ein weiterer Lüfter. Er ist ebenfalls mit einer blauen LED versehen und ist gut von vorne erkennbar. Da das Gehäuse wie schon erwähnt viele Öffnungen besitzt, strahlt es auch nach oben in angenehmer, blauer Farbe ab. Generell ist farblich alles gut abgestimmt. Maus und Tastatur besitzen ebenfalls blau leuchtende LEDs. Da ich an der Decke einen LED-Streifen befestigt habe, der ebenfalls über 300 blau leuchtende LEDs verfügt, kommt der Megaport-Rechner besonders gut zur Geltung.

Das Hochfahren dauert etwa 45 Sekunden. Wer wie ich SSDs gewohnt ist, findet das bestimmt sehr langsam. Die Anmeldung geschieht mit dem Administrator Account ohne Kennwort automatisch. Das wird natürlich als erstes geändert. Nach der Einrichtung eines Kennwortes sollte man sich einen Benutzer ohne Administratorrechte einrichten, damit mögliche Schwachstellen von außen nicht ausgenutzt werden können. Der Desktop wirkt aufgeräumt, es gibt ja auch noch nicht all z uviel installierte Software. Ein Blick in den Gerätemanager zeigt: Alles grün und alle Treiber sauber installiert. So soll es sein. Im nächsten Schritt ist die Installation eines Virenscanners dringend anzuraten. Auch wenn der Defender von Windows 10 einen Grundschutz bietet, ist ein richtiger Virenscanner sinnvoll. Ich nutze hier die ESET Smart Security, die es für wenig Geld mit einer Lizenz für 3 PC's gibt. Wer ein 5.1 Soundsystem besitzt, muss noch den Realtek KX-Treiber auf der ASUS-Webseite herunter laden oder von der Treiber-CD installieren. Die Windows Treiber unterstützen nur Stereosound. Nach Installation des Realtek-Treibers, erhält man auch eine Software zur Konfiguration der Soundkarte, mit der die Parameter für den Surroundbetrieb konfiguriert werden können.

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es das Spiel "The Rise of the Tom Raider" als kostenlose Zugabe. Das ist eine Aktion von NVIDIA. Einen Datenträger mit dem Spiel gibt es nicht, sondern man muss zunächst eine Mail an megaport schicken und bekommt kurze Zeit später einen Zugangscode, den man auf der Seite von NVIDIA einlösen kann. Der Link dazu steht ebenfalls in der Mail Um das Spiel zu erhalten, ist ein STEAM-Account notwendig. Ein Gamer weiß, was darunter zu verstehen ist. Für alle anderen: STEAM ist eine Art Plattform zum Vertrieb von Spielen. Ist man dort angemeldet, kann man darüber seine Spiele verwalten und so beispielsweise einfach Spiele auf einen anderen PC transferieren, samt den bei STEAM abgespeicherten Spielständen. Das ist praktisch. Ich besitze bereits einen STEAM-Account. Wer keinen hat, muss zwingend einen anlegen, da man sonst keinen Zugriff auf dieses grafisch anspruchsvolle und tolle Spiel hat. Das Spiel wird darauf komplett herunter geladen und installiert. Einige mögen jetzt schlucken: Die Downloadgröße beträgt 20 GB!. Mit meinem VDSL100-Zugang dauerte der Download etwa 40 Minuten. Mit einem DSL16000 kann der Download gut 6 bis 7 Stunden dauern.

Wer noch das ein oder andere Programm von Windows 10 sucht: Nicht alle sind installiert!. So musste ich beispielsweise den Hypervisor über die Option "Zusätzliche Features" nachinstallieren. Damit war dann aber auch alles erledigt.

■ Für wen ist dieser PC nun geeignet ?

Die Frage lässt sich nun einfach beantworten. Hardcore-Gamer würden mit diesem System vielleicht zufrieden sein, aber sicher nicht glücklich. Mehr Leistung kostet aber auch mehr und um einen Hardcore-Gamer glücklich zu machen, wird man mindestens das Doppelte ausgeben müssen.

Der Office-Anwender, der lediglich ein paar Briefe schreibt und im Netz surft, nicht spielt und auch sonst keine rechenintensiven Anwendungen betreibt, sollte ebenfalls nicht zu diesem System greifen. Es würde sich langweilen, da es nicht ausgereizt wird.

Wer jedoch gerne und oft auch aktuelle Spiele zockt, dabei auf 4K-Auflösung verzichten kann, seine Urlaubsvideos am PC bis zur 4K-Auflösung bearbeiten und natürlich auch alle anderen Aufgaben mit seinem PC erledigen möchte, bekommt hier einen optimalen Rechner mit ausreichend Leistungsreserven für die Zukunft.

■ Tuning

Normalerweise gibt es keinen zwingenden Grund das System aufzurüsten. Es sei denn, man besitzt ohnehin schon die ein oder andere Komponenten. In meinem Fall war das eine SSD von ADATA mit 480 GB, die sich bisher in meinem Zweit-Notebook befand. Die baute ich als Primärlaufwerk ein und klonte zuvor die Windows 10 Installation. Das beschleunigt den Start enorm, denn aus 45 Sekunden sind jetzt 10 Sekunden geworden. Auch das Starten der Spiele geht nun deutlich flotter von statten. Da man ja eher selten einen Gaming-PC mit SSD Laufwerk als Komplett-PC bekommt, kann es sich für den ein oder anderen lohnen, eine alte SSD als Startlaufwerk einzubauen und die interne Festplatte als Datenlaufwerk im Rechner zu belassen. Sollte das System mal nicht mehr hochfahren, besitzt man so auch gleich ein Backup der Erstinstallation.

Selbst für Hardcore-Gamer reichen 8 GB locker aus. Da ich mit virtuellen Maschinen arbeite und diese natürlich den Arbeitsspeicher des Rechners nutzen, sind 8 GB fast schon zu wenig. Hier ist die Verwendung eines einzigen Speicherriegels von Vorteil. Auch die 4K-Videobearbeitung läuft mit mehr Speicher wesentlich flüssiger ab. So besorgte ich mir einen 2. Riegel mit 8 GB. Liest man zuvor mit HWInfo die Daten des vorhandenen Speichers aus, kann man fast exakt den gleichen Speicher bestellen. Fast, denn normalerweise baut man diese im Pärchen ein, da diese dann auch exakt vom gleichen Hersteller sind. Da bei mir ein Crucial-Speicher enthalten ist, bestellte ich Ersatz mit genau der gleichen Bezeichnung. Nach dem Einbau gab es keine Probleme.
Da ich gerne Blu-rays am PC schaue und auch Daten auf Blu-rays sichere, besitze ich ein Pioneer-Blu-ray Laufwerk. Der Einbau war kein Problem, das Laufwerk wurde sofort erkannt.

Mehr Tuningmaßnahmen standen bei mir nicht zur Debatte.

■ Fazit

Ich bin mit diesem Gamer-Komplett-PC von megaport absolut zufrieden. Der hohe Qualitätseindruck beginnt schon beim schnellen Versand und der vorbildlichen Verpackung mit allem Zubehör. Der Megaport Gaming Komplett-PC ist deutlich günstiger als ein mit gleichen Komponenten selbst zusammengebauter PC. Optisch macht er aufgrund seiner durchsichtigen Lüfter mit blauer LED-Beleuchtung richtig was her. Alle Komponenten sind sorgfältig und aufgeräumt verbaut. Der große Zalman Z9-Tower besitzt reichlich Platz für weitere Laufwerke. Die Geräuschkulisse ist selbst bei voller Auslastung nicht störend und deutlich geringer als bei manch aktueller Konsole.

Die Kombination ASUS-Mainboard mit AM3-Sockel, AMD FX 6300 Prozessor und 8 GB RAM mit der NVIDIA GTX 960 reicht locker aus, um viele aktuellen Spiele in FullHD-Auflösung und meist höchsten Details zu spielen.

Der perfekt entspiegelte AOC E2270S besitzt mit einem TN-Panel und 5 ms Reaktionszeit alle Voraussetzungen, die Ausgaben der Grafikkarte schlierenfrei zu visualisieren. Dafür kann man auch verschmerzen, dass er nur eine DVI- und VGA-Schnittstelle und keine Höhenverstellung besitzt.

Bei Maus und Tastatur handelt es sich um preiswerte und einfache Komponenten, die ihren Dienst zuverlässig verrichten. Die Sharkoon Gaming-Tastatur eignet sich auch sehr gut für diejenigen, die ausschließlich mit Tastatur spielen.

Softwareseitig runden eine Windows 10 Professional Lizenz mit 64 Bit und die kostenlose Zugabe von Rise of the Tomb Raider das Paket ab. Wer noch zusätzliche Software zu den Komponenten installieren möchte oder muss, findet zu allen Produkten Bedienungsanleitungen und Treiber-CDs im Lieferumfang.

Zudem besitzt dieser PC noch genug Tuning-Potential, so dass man ihn mit mehr Arbeitsspeicher und einer flotten SSD - mit wenig finanziellem Aufwand - ordentlich beschleunigen kann.

Und wenn doch mal was kaputt geht, greift die 3-jährige Garantie mit Vor-Ort-Abhol und Rückgabeservice.

Die Liste der Kritikpunkte ist überschaubar. Ich hätte mir USB 3.0 und eine Markenfestplatte gewünscht.

Wer häufig spielt, aber noch nicht zur Gattung der Hardcore-Gamer gehört, nebenbei auch anspruchsvolle Aufgaben mit seinem PC bewältigen möchte wie Video- und Bildbearbeitung und sich dazu einfach nur ein Rundum-sorglos-Paket wünscht, sollte sich bei diesem PC angekommen fühlen. Es ist tatsächlich alles einfach: Auspacken, anschließen, einschalten und loslegen. Deswegen bekommt dieses Produkt von mir auch verdiente 5 Sterne.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Der Rechner ist super schnell und läuft verhältnismäßig leise.Die blau beleuchteten Lüfter geben den Rechner ein coole optische Ausstrahlung.
Die Anschlüsse an Vorder und Rückseite machen das anschließen von externen Geräten super einfach.
Auch die Bildqualität ist genial und alles läuft schön flüssig.
Auch die Wlan Verbindung läuft ausgezeichnet.
Der Rechner startet sehr schnell und ist in kürzester Zeit betriebsbereit.
Ich kann den Rechner nur weiter empfehlen und würde ihn jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Dieses Computerset hat alles was ein Gamer braucht. Wir haben unserem Sohn den PC endlich zum zocken gekauft nachdem er Jahre lang
uns in den Ohren lag. Und unsere Wahl fiel auf dieses Set, da wir es auch sehr überzeugend fanden, dass der Vor Ort Abhol Service angeboten wird, sowie eine Service Telefonnummer die werktags kontaktiert werden kann.
Nach der prompten Lieferung war der Pc ruckzug angeschlossen und voll funktionsfähig. Selbst für mich als Laie war das anschließen ein Kinderspiel. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
- Schnelle Lieferung
- Für mich persönlich ist dieser PC leise und nicht laut so wie andere es sagen
- Mehrere Stunden gespielt, selten FPS Lags
- Gewähltes Betriebsystem vorinstalliert ohne unnötigen kram den man erstmal fleißig deinstallieren musste
- Wie es schon in der Produkt Beschreibung beschrieben wird, kann man sobald man alles angesteckt hat direkt loslegen und sich mit diesem PC vergüngen

Top PC bis jetzt großes Lob an Megaport!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2016
Dies ist bereits der zweite Gaming-PC den ich bei Megaport gekauft habe und das erste Mal, dass ich bei Amazon eine Bewertung verfasse. Auch diesmal war ich voll zufrieden und denke, dass es bei diesem Preis schwer ist ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis zu finden. Da über die technischen Details hier schon ausreichend berichtet wurde möchte ich in meiner Rezension hauptsächlich auf andere Punkte eingehen.

Lieferung: Dieses Mal habe ich den PC über Amazon Prime bestellt. Freitagabend bestellt, Samstagmorgen war er da. Beim letzten Mal hatte ich den PC direkt von Megaport verschicken lassen und auch da ist er innerhalb eines Tages bei mir angekommen, obwohl ich noch ein anderes Mainboard einbauen ließ.

Verpackung: Der PC war sehr gut verpackt und ausgepolstert, sodass nichts verrutschen konnte.

Lieferumfang: Neben wichtigen Treiber-CDs waren die Originalverpackungen der Komponenten beigelegt und es wurden hochwertige Teile und keine Billigproduktionen eingebaut. Windows 10 war bereits vorinstalliert. Daher war neben dem Anschließen nichts nötig und der PC war in weniger als 5 Minuten betriebsbereit.

Hardware: Wie schon geschrieben wurden hochwertige Komponenten verbaut. Der PC hat beleuchtete Lüfter und sieht optisch sehr ansprechend aus. Als kleines Gimmick ist vorne am Computer noch eine Temperaturanzeige eingebaut. Unter voller ingame-Auslastung steigt die Temperatur nicht über 39°C an. Was mich – wie bei der letzten Bestellung – sehr gefreut hat ist wie die Komponenten verbaut wurden: kein Kabelsalat im PC, alle verbleibenden Kabel wurden mit Kabelbindern an der Seite befestigt, was den Einbau weiterer Komponenten wirklich einfach gestaltet und nerviges Umstecken von Komponenten überflüssig macht. Das einzige kleine Manko ist meiner Meinung nach das Mainboard. Dieses besitzt nur USB 2.0 Anschlüsse und es ist nicht mehr möglich – wie es vor drei Jahren noch der Fall war – gegen einen entsprechenden Aufpreis ein anderes Mainboard auszuwählen, obwohl ich dazu gerne bereit gewesen wäre. Wem das Mainboard nicht ausreicht muss sich dann halt selbst um ein entsprechendes kümmern.

Kundenservice: Mit dem Service von Megaport bin ich sehr zufrieden! Innerhalb kürzester Zeit werden Anfragen von den Mitarbeitern kompetent beantwortet. Auch die Sonderaktion „Rise of the Tomb Raider“ wurde nach einer kurzen Mail problemlos abgewickelt.

Fazit: 5/5 Sterne sind hier absolut berechtigt. Guter, kompetenter Service, hochwertige Komponenten, die gut verbaut wurden und ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis. Für meine Bedürfnisse ist dieser Gaming-PC absolut ausreichend und auch für die nächsten Jahre sollte er den Anforderungen der neueren Spiele genügen. Wenn ich wieder nach einem Gaming-PC Ausschau halte würde ich dies auf jeden Fall wieder bei Megaport tun.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
der PC ist kurz nach Bestellung angekommen. Es handelte sich dabei auch um den von mir bestellten PC (Hardware). Leider ist der Bildschirm bei mir defekt angekommen. Daraufhin habe ich den Kundensupport kontaktiert (telefonisch und per Mail). Dieser hat mir dann einen Retourschein geschickt und ich habe den Bildschirm ersetzt bekommen. Also ich kann nicht meckern und den PC nur weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Vor einem Monat habe ich den Komplett-Gaming-PC Six-Core bestellt, habe ihn jetzt ausgiebig getestet und bin begeistert!

Die Lieferung war sehr schnell, die ganzen Teile waren sicher verpackt und alle Kartons vom im PC verbauten Teile waren auch beigelegt. Der Aufbau ging sehr schnell und der PC war sofort betriebsbereit. Lediglich Boxen/Lautsprecher und einen WLAN-Stick habe ich nachgerüstet, wie aber in der Produktbeschreibung auch angegeben war.
Der Computer läuft sehr schnell, ist sehr leise und optisch ein echter Hingucker. Die Lüftung tut gute Dienste und selbst bei langer Nutzungszeit überhitzt nichts. (andere Erfahrungen hatte ich mit meinem Laptop, der neue PC ist eine echte Wohltat)
Auch diverse Games habe ich bereits gespielt und alle laufen bei guter Framerate flüssig und einwandfrei, die Grafik ist klasse!

Der PC erhält von mir 5 Sterne, da er alle meine Erwartungen erfüllt hat und der Preis sehr gut ist. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, da er in allen Bereichen gut zu gebrauchen ist (auch Bild- und Videobearbeitung läuft gut), und würde ihn selbst auch jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 769 beantworteten Fragen anzeigen