Kunden diskutieren > Forum: X Rebirth - [PC]

Gamestar-Interview mit Bernd Lehahn


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.12.2013 23:47:37 GMT+01:00
Woody meint:
GameStar:
Und mit diesem Release habt ihr mehr Spieler erreicht?

Bernd Lehahn:
Wir haben mehr Spiele in den ersten Wochen seit Release verkauft, als bei irgendeinem X-Spiel zuvor.

GameStar:
Aber war das ein fairer Start, 50 Euro für ein Spiel in diesem Zustand zu verlangen?

Bernd Lehahn:
Wir haben auch sehr viel positives Feedback bekommen, es wird leider von vielen technischen Problemen überschatten, aber es gibt auch viele Leute die dieses Spiel spielen und damit zufrieden sind. Es ist natürlich ärgerlich wenn ein Teil unserer Kunden, egal wie groß dieser Teil ist, Performance-Probleme hat oder aus irgendeinem Grund im Plot hängen bleiben. Und solche Sachen sind vermeidbar.

GameStar:
Wie wollt ihr einen solchen Start beim nächsten Mal vermeiden?

Bernd Lehahn:
Das Team hat sehr hart gearbeitet und ich werfe niemandem etwas vor. Es ist traurig, dass der Start so gelaufen ist, wie er gelaufen ist. Aber auf der anderen Seite ist das Spiel auch sehr erfolgreich. Es gibt viele Leute, die das Spiel in der jetzigen Form mögen. Das Spiel hat sich extrem gut verkauft, da haben wir also auch einiges richtig gemacht. Wir verkaufen auch jetzt noch pro Tag mehr Spiele, als wir das je für ein X-Spiel getan haben. Was auch heißt, dass für viele Leute die Features, die zum Release nicht richtig funktioniert haben, nicht so wichtig sind.

http://www.gamestar.de/spiele/x-rebirth/artikel/x_rebirth_interview_mit_egosoft_chef_bernd_lehahn,46889,3030754.html

Das ist schon ein Schlag ins Gesicht für jeden Käufer. Ich hoffe die schlechten Bewertungen verhindern, dass noch mehr auf Egosoft reinfallen. GamersGlobal hat gleich ganz auf einen Test verzichtet, bei anderen Spielen mit üblen Bugs waren sie in der Vergangenheit nicht so gnädig. Aber immer noch besser als die 87% für Gothic 3 als Jörg Langer noch Chefredakteur bei der Gamestar war. Man muss sich auch mal wagen können einem Spiel von einem deutschen Studio eine schlechte Note zu geben. Egal ob man die Jungs dort privat kennt oder nicht.

Veröffentlicht am 07.12.2013 07:38:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.12.2013 07:45:06 GMT+01:00
Sir Toby meint:
Ich muss auch zugeben, dass ich beim Lesen dieses Interviews um Fassung ringen musste, um nicht die Maus zwischen meinen Fingern zu zerquetschen. Ich kann Ihrem Kommentar dazu nur wortwörtlich zustimmen: Ein Schlag ins Gesicht für jeden Käufer! JETZT fühle ich mich nicht mehr nur einfach betrogen, jetzt fühle ich mich vorsätzlich und mit voller Absicht betrogen!

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich immer noch die Hoffnung, die Jungs hätten's aus reiner Naivität verbockt und sehen ein, dass es nicht das geworden ist, was die Mehrzahl der Spieler will. Ich hatte die Hoffnung auf tiefgreifende Änderungen im Gameplay, die das Spiel deutlich an die Erwartungen der Spieler annähern. Und ich hatte die Hoffnung auf ein echtes X4.

Aber Herr Lehahn hat es ja klar zum Ausdruck gebracht:

Bernd Lehahn:
Sowas ganz konkretes, das radikal anders ist. Das Spiel ist schneller und actionorientierter sein. Der Handel soll zum Beispiel parallel ablaufen statt den Spieler zu zwingen persönlich diesen langsamen Teil des Spiels zu erleben. Bei solchen Dingen macht es keinen Sinn mit Fans über solche Features zu debattieren. Bei diesen grundlegenden Dingen macht die Frage nach besser oder schlechter wenig Sinn, da man Äpfel mit Birnen vergleicht. Es ist eben völlig anders. Wenn man ein Spiel macht, in dem die Spieler selbst handeln und ihre Handelsschiffe steuern, hat man ein deutlich langsameres Spiel. Aber das werden wir bei Rebirth nie ändern.
...
Wir werden in der nahen Zukunft sicher nicht an einem X4 arbeiten. Unsere nahe Zukunft ist die Weiterentwicklung von Rebirth. In den nächsten zwei Monaten werden viele eher kleinere Patches mit Gameplay-Verbesserungen erscheinen. Im Laufe des nächsten Jahres werden wir dann auf monatliche Patches umsteigen, um auch größere Neuerungen einzubauen.

http://www.gamestar.de/spiele/x-rebirth/artikel/x_rebirth_interview_mit_egosoft_chef_bernd_lehahn,46889,3030754.html

Das gesamte Interview ist der blanke Hohn für die unzufriedenen Käufer. Er preist seine Verkaufszahlen, versucht sich die verkorksten Spielinhalte "schönzureden", spielt die Bugs und den allgemeinen Zustand des Spieles herunter und stellt Nachbesserungen in den nächsten Wochen und Monaten in Aussicht. Ich glaube, es ist unnötig, sich die Frage zu stellen, ob er wirklich so naiv ist und selbst glaubt, was er da redet. Tatsache ist: Das Spiel ist so geworden, wie ER es haben wollte. Wie schön für ihn.

Ich denke, mit diesem Interview hat er den Image-Schaden seines Unternehmens eher noch vergrößert und weitere Fans verloren, die ihm bisher noch die Treue gehalten haben. Ich persönlich hoffe darauf, dass dieser Herr die Quittung dafür bekommt - als ausgleichende Gerechtigkeit.

Veröffentlicht am 03.01.2014 15:11:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.01.2014 15:11:48 GMT+01:00
Sir Toby meint:
Diese Quittung hat nicht lange auf sich warten lassen. Ich möchte hier nur auf die gerade frisch veröffentlichte Jahresübersicht von "Metacritic" verweisen, in der die besten und schlechtesten Spiele 2013 in Ranglisten aufgeführt sind (u.a. vorgestellt bei PC Games Hardware, Eintrag von Thilo Bayer am 02.01.2014 um 17:15 Uhr).

Ich möchte es nicht weiter kommentieren, Rang 234 von 237 bei den PC-Spielen ist, denke ich, ein klares Signal.

Herr Lehahn, bezeichnen Sie das Spiel immer noch als "sehr erfolgreich"?
In dem Fall beglückwünsche ich Sie zu diesem (verdienten) Erfolg.

Veröffentlicht am 30.06.2014 15:35:31 GMT+02:00
Thomas Busch meint:
Danke für die Interviewszitate: Ich bin ja eigentlich eher ein ausgeglichener Mensch, aber diese Äußerungen von Herr Lehahn zeigen eine Bemerkenswerte Arroganz und ein Sclag ins Gesicht aller der, die der X-Serie und Egosoft die Treue gehalten haben. Ich bin froh, im Dezemebr, vor dem Auslösen des Kaufs der CE noch einmal die Impulse ignoriert habe und stattdessen noch auf die ersten Käuferfeedbacks zu warten. Traurig, TRaurig...aber, für mich wurde mit TC dann also das Universum der X-Serie geschlossen...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  4
Erster Beitrag:  05.12.2013
Jüngster Beitrag:  Vor 11 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
X Rebirth - [PC]
X Rebirth - [PC] von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
1.6 von 5 Sternen   (252)