Game of Thrones 4 Staffeln 2013

Amazon Instant Video

Staffel 3
(541)
In HD erhältlich

1. Valar Dohaeris AGES_16_AND_OVER

Premiere von Staffel 3. Jon wird Manke Rayder, König jenseits der Mauer, vorgeführt; die Überlebenden der Nachtwache ziehen sich nach Süden zurück. Tyrion bittet um seine Belohnung; Kleinfinger bietet Sansa einen Ausweg; Dany segelt in die Sklavenbucht.

Darsteller:
Peter Dinklage, Lena Headey
Laufzeit:
54 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Valar Dohaeris

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 3

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

373 von 419 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von udo k. am 31. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Alle, die sich über "Gerede unter der Gürtellinie" und "Sexszenen, die man einfach nicht sehen will" (wer ist "man" -etwa ich für alle?) aufregen, verkennen etwas Grundlegendes: Die fiktiven Gesellschaften von Westeros ähneln zwar denen des Europäischen Hochmittelalters, sind aber nicht seit Jahrhunderten im Übermaß monotheistisch-christlich-körperfeindlich geprägt, wie diese es waren, sondern in den Königslanden polytheistisch (die 7) mit ersten Anfängen von Monotheismus (der Gott des Feuers) und im hohen Norden und jenseits des Meeres weitgehend animistisch und alle in keiner Weise von christlichen Moralvorstellungen bestimmt. Sie haben vielmehr eine unbefangene und igittigittfreie Haltung zur Körperlichkeit, die der ähnelt, die viele außereuropäische Kulturen zur Zeit des Hochmittelalters hatten und teilweise auch heute noch haben, und die auch Europa vor dem Siegeszug des Christentums hatte (siehe Rom und Griechenland). Exzessiver Sex und exzessive Gewalt sind oft 2 Seiten einer Münze.
Wenn es die Absicht ist, eine -fiktive oder reale- fremde Welt voller überbordender physischer und psychischer Gewalt zu schildern, ist es nur konsequent, dies unverbauten und nicht durch die eigenen Moralvorstellungen getrübten Blicks so umfassend wie nur möglich zu tun, und dann gehört zu einer derartigen Schilderung auch die des Umgangs der Protagonisten mit ihrer Sexualität, denn die ist ein unverzichtbarer und prägender Aspekt des menschlichen Lebens und damit der Gesellschaften in jeder Welt.
Lesen Sie weiter... ›
38 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
71 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shutterfly am 17. März 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Das Lied von Eis und Feuer" - der Name der Fantasyreihe des Autors George R. R. Martin - war mir bestenfalls von den Buchtiteln bekannt, die man beim Durchstreifen eines Buchladens so findet. Erst mit dem Erscheinen der Verfilmung im deutschen TV wurde ich darauf aufmerksam. Als Fan gutgemacher Fantasy war ich natürlich dabei und fiebere nun schon im dritten Jahr mit. Dass ich nun wieder ein ganzes Jahr warten soll, bis es für mich in Westeros weitergeht, finde ich grausam. Nun ja... wahrscheinlich finden sich Mittel und Wege, die Wartezeit zu überbrücken. RTL und Warner sollten endlich mal ihre Sende- bzw. Verkaufspolitik überdenken.

In der Großartigkeit der Aufmachung werden immer wieder Vergleiche zum "Herrn der Ringe" herangezogen, die zwar legitim, aber gar nicht passend sind. HdR ist rein, voller Pathos und mit einer eindeutigen Botschaft beseelt. "Game of Thrones" ist das Gegenstück: dunkel, dreckig, dreist. Ich war der Serie von der ersten Episode an verfallen, weil sie die eingefahrenen Fantasy-Straßen verlässt und abseits ihre tiefen Rillen in den Boden Westeros gräbt. Keine großen Schlachtenepen, keine Feen, Bergtrolle und Elben, keine romantischen Verklärungen, nur ein wenig Hexerei hier und Drachenwesen dort. Das ist der Dreck des Mittelalters und genau wie dort dreht sich auch hier alles um Macht.

Nach dem Tode König Baratheons kämpfen die alten Adelsgeschlechter um den Eisenthron, den gegenwärtig Joeffrey Baratheon innehat, der sadistisch-grünschnäbelige Sohn Robert Baratheons (zumindest dem Papier nach).
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Burkhardt am 10. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu der Serie an sich brauche ich wohl nichts mehr zu sagen; das haben andere schon übernommen. An dieser Stelle wollte ich nur auf die öfter mal angesprochene Problematik des DVD-Menüs in kyrillischer Schrift und die fehlenden Extras hinweisen und meine Erfahrungen schildern.

Als ich die DVD einlegte hatte ich zunächst auch das Problem, dass das Menü in kyrillischer Schrift und die Extras nicht auffind- und abspielbar waren. Nachdem ich alle möglichen Spracheinstellungen meines DVD Players auf "deutsch" umgestellt hatte (Menüsprache, Tonspur und Untertitel) wollte ich nochmals die Extras versuchen anzusehen (diese sind für alle, die auch dieses Problem haben, übrigens der Menüpunkt ganz rechts).

Zuvor wurde ich hier nicht zu einem neuen Menü mit den Extras weitergeleitet, sondern es wurde nur das HBO Logo abgespielt und dann wieder das Hauptmenü angezeigt. Dies war auch der Fall, nachdem ich alles auf deutsch umgestellt hatte. Die Extras wurden nicht abgespielt und nach dem HBO Logo gings zurück ins Hauptmenü. Diesmal war jedoch überraschenderweise alles auf Deutsch; die kyrillische Schrift war verschwunden und auch die Untertitel (die ja angeblich nur in Deutsch und Russisch vorhanden sein sollten) sind nun auch z.B. auf Englisch wählbar. Auch sind die versprochenen Extras nun anwähl- und anschaubar.

Ein Erklärung habe ich dafür nicht, doch würde ich jedem, der auch dieses Problem hat, raten, es einmal so zu versuchen, bevor er die DVDs zurückschickt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen